Goldfische

Diskutiere Goldfische im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hi, ich würde mir gerne Goldfische zulegen. Ich lebe noch im Elternhaus und werde in ein bis maximal 2 Jahren ausziehen. Sobald ich eine eigene...
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi,

ich würde mir gerne Goldfische zulegen. Ich lebe noch im Elternhaus und werde in ein bis maximal 2 Jahren ausziehen. Sobald ich eine eigene Wohnung habe, habe ich die Möglichkeit mir ein entsprechend großes Aquarium zu kaufen. (mind. 200l) ABER Ich möchte die Goldfische schon jetzt
halten. Ist es ein Problem, wenn ich mir kleine Goldfische kaufe und diese eben maximal 2 Jahre auf 54 Liter 60x30x30 halte und dann umsiedle?

Wie groß werden die Fische in der Zeit - Und wie viele kann ich dann auf die Dauer in diesem Aquarium halten/Wie groß muss dann das Folgeaquarium sein?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Gruß
Mabca

Edit: Entschuldigt bitte den Nicht-Aussagekräftigen Titel, ich wollte mir noch was ausdenken habe aber zu früh abgeschickt.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achja - Wenn es trotzdem nicht gut für die Fische ist - Kann mir vielleicht jemand etwas zusammenstellen?
Ich habe zwar auch eine Heizung, mach mir aber wegen den Stromkosten sorgen.
Also am liebsten hätte ich Kaltwasserfische die auch Farbig sind und nicht so klein sind, dass man sie kaum oder gar nicht mehr sieht.
Was gemischtes wäre auch nicht verkehrt - Und die Haltung sollte einfach sein, da ich ein totaler Laie bin.
 
28.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

zuerst mal, Goldfische werden riesig, selbst ein Jahr in 60 cm ist nicht machbar. Genau so sind 200 Liter viel zu klein für Goldfische, du müsstest ein Aquarium ab 2 Metern anpeilen, damit du die Fische dauerhaft halten kannst. Spätestens dann gehen dir die Wasserkosten durch die Decke :mrgreen:
Also suchst du einen Besatz für 54 Liter, der auch kältere Temperaturen abkann?
Dazu wäre es wichtig zu wissen, wie deine Raumtemperatur im Sommer und im Winter ist. Sofern du den Raum nämlich heizt, dürften einige Fische in Frage kommen^^
Vor den Stromkosten brauchst du auch keine allzu große Angst haben. Am meisten frisst die Beleuchtung, da kannst du bei entsprechenden Pflanzen aber auf 10 Stunden am Tag oder manchmal noch weniger einstellen.
Man sagt, dass ein 60er Aquarium im Monat rund 10 € Strom frisst, bei kälterem Wasser und kürzerer Beleuchtung liegst du natürlich darunter.

Grüße
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi, erstmal vielen Dank für deine Antwort :)

Ich denke dann lass ich das lieber mit den Goldfischen.
Das Aquarium wird in einem Wohnraum stehen, welcher im Sommer schon sehr warm werden kann und im Winter halte ich den Raum immer auf "Normaltemperatur".

Gruß
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

dann würde ich mich als erstes mal bei den Panzerwelsen umgucken, da gibt es viele Arten, die es kühl abkönnen und auch mal wärmere Temperaturen vertragen.
Bei den anderen Fischen meld ich mich, wenn mir was eingefallen ist ^^

Grüße
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi,
die sind schon recht schön - Das sind aber scheinbar Bodenschwimmer. Dann noch was schönes buntes was die "Luft"räume durchforstet wäre sehr schön :)
Entweder wenige und dafür etwas größere oder kleine, viele :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich habe gerade mal gelesen, dass viele bei einem warmen 54 Liter Aquarium mit Heizung, Filter und Licht auf nur ca. 40€ kommen!? Kann das hinkommen?
Wenn ja, wäre wohl ein warmwasser Aquarium doch besser. Denn bei meinen hohen Temperaturunterschieden würde es kaltwasser Fischen vermutlich nicht gut gehen :/
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab es selbst wohlweißlich nie nachgemessen^^
Die Fische, die ich dir vorgeschlagen habe, werden sowohl in geheizten als auch in ungeheizten Becken gehalten, da geht beides, das hab ich schon bedacht. Meine Fische sind im Sommer auch leidgeprüft ;)
Sehr gut wären bei den Panzerwelsen C. paleatus, aenaeus gehen wohl auch ganz gut, aber da scheiden sich die Geister.
Google einfach mal nach [GOOGLE]kühle Corydoras[/GOOGLE], direkt der erste Treffer ist sehr informativ^^
Ich habe Aspidoras - kleine Verwandte von den Corydoras, die halte ich im Winter so um die 23 °C, reicht dicke. Im Sommer sind die die Fische, die auch wirklich warmes Wasser ohne viele Anzeichen von Unwohlsein überstehen. Ich heize also nur im Winter... Dafür sind dann wenigstens meine sonst üble Mimosen, die es auch nicht leiden können, wenn ich am Aquarium vorbei komme :mrgreen:
Was hältst du für oben von Endler-Guppys oder Aphyocharax anisitsi oder einem anderen Aphyocharax? Neonsalmler könnten auch gehen, hm, bei den Barben geht auch einiges ohne Heizer, aber da hab ich keine Ahnung.

Grüße
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hiho,

Die Corydoras und Aphyocharax sind sehr schön und Guppys wollte ich ohne hin :)

Ich hab grad gesehen, die Australische Wüstengrundel hält sich von 10-30°C :O Aber das ist eine Barschart die Lebendfutter frisst und ich denke das kostet dann wieder einiges an Geld. Außerdem gehe ich davon aus, dass das Ding notfalls auch die anderen Fische essen wird :D

Also Neonsammler, Corydoras, Guppys und Aphyocharax find ich gut! :)
Mir sind eigentlich nur Folgende Punkte wichtig:

  1. Den Fischen soll es gut gehen
  2. Die Fische sollten auch für Anfänger geeignet sein
  3. Die kosten sollen (möglichst) gering gehalten werden
  4. Man soll auch direkt sehen, dass dort Fische schwimmen. Ich mag Aquarien wo ich mit 'ner Lupe ran muss nicht.

Jetzt ist es die Mengenfrage - Könntest du vielleicht aus oben genannten Fischen eine Liste mit der Stückzahl machen, so wie du meinst, dass es gut aussieht? :) Ich bin sowieso überhaupt nicht wählerisch :D

Danke,
Gruß
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,

ich würde mir das mit einem Heizer überlegen... Soooo viel verbrauchen die dinger nicht (sonst wäre ich bei der letzte stromabrechnung tot umgefallen, ich habe momentan 5 in betrieb) und man hat eine größere auswahl an fischen.

Bei Kaltwassergenossen hat man im Sommer oft ein Problem, denn wasser aufwärmen ist billiger und leichter als es abkühlen.

Lebendfutter muss nicht teuer sein, und wenn man die fische wenigstens an Frostfutter gewöhnen kann ist es sogar billiger als Flocken. Ich kaufe immer Frostfuttertafeln, die kosten zwischen 1 und 2,50€ und reicht ca einen Monat.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Die Grundeln fände ich interessant, aber die werden eher schwer zu bekommen sein. soll heißen sie werden ziemlich teuer sein...

Was hälst du von denen hier? http://zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/cyprinodontidae/aphyosemion_australe.htm

Davon so 10-15 Tiere, und eine Gruppe Panzerwelse (6 Tiere) für den Bodengrund? diese panzerwelse hier: http://zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/siluriformes/callichthyidae/corydoras_panda.htm
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

Off-Topic
Ivy, deshalb hab ich ja auch keine klassischen Kaltwasserarten sondern anderen ausgesucht^^
Und du zählst nicht, du zahlst quasi nur den halben Preis für den Strom ;)


Ich würde - wenn das Wasser bei dir im Sommer nicht über 30 °C, entspricht vielleicht 32 °C Raumtemperatur, wenn du das Aquarium offen lassen kannst - 6 - 8 Corydoras paleatus und 10 - 15 Aphyocharax anisitsi nehmen. Danach würd ich mir erstmal überlegen, ob noch Platz für die Guppys ist. Ich denke, das wäre bei den Fischen zu vertreten.

Alternativ kannst du es mit Guppys (dann aber Männchen und Weibchen, da die wohl auch Lebendfutter werden, insgesamt erstmal um die 10) und Weißwangengrundeln (1 Männchen 2 Weibchen) versuchen. Wenigstens die Grundeln sind öfter mal im Handel.

Grüße
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Also mit einer Heizung hätte ich jetzt nach Überlegung doch absolut kein Problem. Vor allem weil mein Zimmer hier im Sommer schon sehr warm werden kann. Jetzt im Moment sagt mein Thermometer 29.6°C Innen (bei 27.2°C draußen) :O

@Ivy also die Zusammenstellung finde ich sehr schön! :) Wobei diese relativ viel kosten :eek:
Das Aquarium werde ich besser nicht offen lassen. Meine gefräßige und ungeschickte Katze fällt da nur rein und wird von den Fischen gefressen :D

Meint du mit Guppys und Lebendfutter jetzt, dass die Weißwangengrundeln die Guppys essen?! :O
Also das möchte ich ungern - Vor allem nicht nach dem Video wo ich gesehen habe wie Piranhas einen Goldfisch fressen Oô Mein Gesichtsausdruck war bestimmt einmalig. :D
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,

so teuer sind die Fische gar nicht- man muss nur privat schauen und nicht im Handel. Da sucht man zwar länger, aber man bekommt definitiv alle arten die sich im Aqua vermehren lassen. Und oft sind die tiere auch noch gesünder.

Und wenn man nach Aqua-auflösungen schaut bekommt man fische oft geschenkt, weil die leute froh sind sie loszuwerden.

Pandas sind zwar teurer als z.b Metallpanzerwelse, bleiben aber kleiner. Wenn ich an mein altes Metaller-weib denke- die war am ende sicherlich um die 8cm lang. Kapitaler fisch so zu sagen :D Pandas bleiben da deutlich kleiner.


Und siehs von der Seite: oft genug sind die Anschaffungskosten für Fische einmalig. und bei arten die man selber nicht so schnell nachziehen kann kauft man neue Tiere ja auch nicht alle 2 Wochen.

Off-Topic
der besatz meines 120cm-beckens hat mich z.b deutlich über 100€ gekostet. aber das wars mir wert



Und zum "lebendfutter": Guppys heißen nicht umsonst Millionenfisch. Da hast du schnell wirklich millionen von. ab einem gewissen punkt ist man über alles froh was die frisst.
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Okay :)
Also ich werde mir das Aquarium Morgen/Übermorgen kaufen und es dann erstmal so stehen lassen, damit die Bakterien sich verteilen können. (Ich benutze Einsteiger-Bakterien)
Und in dieser Zeit kann ich ja mal beobachten, wie sich die Temperatur hält. Eure Kombinationen gefallen mir sehr - Mal sehen was es nun wird.W
Wenn euch noch mehr einfallen - Her damit! :D

Danke euch nochmals :)
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

dann lies dich bitte auch in die Sache mit dem einfahren eines Aquariums durch, das erspart dir jede Menge Ärger.

Grüße
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Habs mir durchgelesen! :)
Dann muss ich ja noch eine ganze Zeit warten, bis ich die Fische einsetzen darf :( Kann man diesen Vorgang nicht beschleunigen? Wozu dienen Starterbakterien?

Ich glaube ich nehme ca. 12 Rotflossensalmler und 6 Marmorierte Panzerwelse :) - Hier wäre noch die Frage offen, ob ich abgerundeten Farb-Kies benutzen darf? Weil die Welse sich ja irgendwie im Boden wühlen :eek:
Dazu dann noch ein paar schöne große Pflanzen und ein paar Dekogegenstäne. Einwände?

Was ich auch gerade gesehen habe und mich total begeistert hat ist so was: http://farm4.static.flickr.com/3639/3630471524_45a8dc5f43.jpg
1. Ist es den Fischen recht? 2. Geben diese Baumarkt-Röhren irgendwelche Schadstoffe ab?/Gibt es alternativen die schöner aussehen?

Grüße
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,


ich würde in deinem fall nicht versuchen irgendwas zu beschleunigen... das kann fies in die hose gehen (und dann sterben dir die fische reihenweise weg- was nicht sinn der sache ist). diese bakterien wirken in 99,9% der fälle nicht weil sie überlagert sind.

Abgerundeten Kies kannst du nehmen, besser wäre allerdings sand. Farbkies besser nicht, dazu wühlen panzerwelse doch arg viel am boden herum (und durch die reibung löst sich die ummantelung vom kies).

Mit so röhren hab ich null erfahrung, ich benutze allgemein keine künstliche deko.
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Naja, gut. Naturkies sieht auch sehr schön aus. :)
Dann habe ich also einen Monat lang Zeit um das Aquarium einzurichten :D

Ich finde diese Röhre aber auch sehr hässlig. Nur die Idee find ich toll. Das unter dem Kies noch ein kleines Versteck ist, welches von außen einsehbar ist. Gibt es da bessere Methoden? Etwas was Kies so hält, dass ein kleiner Tunnel entsteht? Ein kleines "Brettchen"?
Natürlich auch so sicher, dass der Tunnel nicht einstürzt! :O
Oder vielleicht mit Aquariensillikon einen Tunnel bauen und den dann so da rein integrieren, dass er natürlich aussieht?
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,

das einzige was mir einfallen würde wäre ein halber Blumenkopf, beklebt mit kies (oder sand) vom Bodengrund. also einfach silikon draufstreichen und das Zeug draufdrücken.

ich bin aber allgemein kein Fan von künstlicher Deko, ich bevorzuge wurzeln.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

ich würde dir sehr Sand für den Boden empfehlen, das sieht dann auch nicht so schnell dreckig aus, wenn sich Mulm absetzt. Und als Deko: eine schöne Wurzel, paar Steine (kein Lochstein bei Salmlern, der ginge nur mit Guppys dazu), ne halbierte Kokosnuss, dann einige Pflanzen, die sind oft in kleinen Tonröhren drin - wenn Du die sauber machst, diesen wattekram wo die Pflanzen drin stecken weg wirfst, kannst Du die auch gut rein legen, meine Pandapanzerwelse liegen da total gerne drinnen.

Und wegen Fischen empfehle ich bei Privatleuten zu suchen, Kleinanzeigen etc. Ich habe Panda-Panzerwelse für 2,50 das Stück, Guppys für 50 Cent und Red Fire Garnelen für 40 Cent bekommen. da kann ich Problemlos auch bei einem reinen Männertrupp guppys bleiben und eben einmal im Jahr neue kaufen... dafür hab ich keine Bevölkerungsexplosion im aquarium.
 
M

Mabca

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ok. Ich glaube das was mir jetzt am meisten Sorgen macht sind die Pflanzen. Ich war gerade im Zoohandel und die kosten alle um die 20€!? Oô
Wie viele echte brauch ich? Den Rest könnte ich mit Kunstpflanzen auffüllen..
Ich glaube, ich frage demnächst mal einen Verwandten. Das ist ein absoluter Aquaristikprofi - Seine komplette Wohnzimmerwand ist ein Aquarium. Hat mich schon immer begeistert :D
 
Thema:

Goldfische

Goldfische - Ähnliche Themen

  • Mein Goldfisch platzt

    Mein Goldfisch platzt: Hey Ich glaube mein Fisch platzt... Er wird immer dicker, seine schuppen sind wie aufgestellt und er ist etwas verlangsamt... Er schaut aus...
  • Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen Kopf

    Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen Kopf: Hallo mein Goldfisch hatte weiße Schuppen und seit einiger Zeit sieht es oben so aus wie als würden ihm die Schuppen abgefressen. Er lebt ihm...
  • Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen kopf

    Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen kopf: Hallo mein Goldfisch hatte weiße Schuppen und seit einiger Zeit sieht es oben so aus wie als würden ihm die Schuppen abgefressen. Er lebt ihm...
  • Hilfe . was ist mit meinen Goldfischen los ;( ?

    Hilfe . was ist mit meinen Goldfischen los ;( ?: Hallo Zusammen ich bräuchte dringend bitte Eure Hilfe und wäre sehr froh und dankbar wenn hier kein Vorwürfe oder ähnliches kommen ( wie man es...
  • Goldfische abzugeben

    Goldfische abzugeben: Hallo Fisch-Freunde, der Teich mit unzähligen Goldfischen von meinen Großeltern soll weg gemacht werden. Daher suchen wir ein neues Zuhause für...
  • Goldfische abzugeben - Ähnliche Themen

  • Mein Goldfisch platzt

    Mein Goldfisch platzt: Hey Ich glaube mein Fisch platzt... Er wird immer dicker, seine schuppen sind wie aufgestellt und er ist etwas verlangsamt... Er schaut aus...
  • Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen Kopf

    Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen Kopf: Hallo mein Goldfisch hatte weiße Schuppen und seit einiger Zeit sieht es oben so aus wie als würden ihm die Schuppen abgefressen. Er lebt ihm...
  • Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen kopf

    Mein Goldfisch hat einen aufgeschwollenen kopf: Hallo mein Goldfisch hatte weiße Schuppen und seit einiger Zeit sieht es oben so aus wie als würden ihm die Schuppen abgefressen. Er lebt ihm...
  • Hilfe . was ist mit meinen Goldfischen los ;( ?

    Hilfe . was ist mit meinen Goldfischen los ;( ?: Hallo Zusammen ich bräuchte dringend bitte Eure Hilfe und wäre sehr froh und dankbar wenn hier kein Vorwürfe oder ähnliches kommen ( wie man es...
  • Goldfische abzugeben

    Goldfische abzugeben: Hallo Fisch-Freunde, der Teich mit unzähligen Goldfischen von meinen Großeltern soll weg gemacht werden. Daher suchen wir ein neues Zuhause für...