Was kann man in solch einer situation tun?

Diskutiere Was kann man in solch einer situation tun? im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; liebe leute ich komme gerade nach hause und kann es gar nicht fassen...:( gerade war ich noch mit meinem hund draussen zum reichelt knabberzeug...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
liebe leute ich komme gerade nach hause und kann es gar nicht fassen...:(
gerade war ich noch mit meinem hund draussen zum reichelt knabberzeug kaufen...ich binde meinen hund an gehe in den laden kommt ein verkäufer und ein penner (extreme fahne und
zerfetzte klamotten) mit katze in einer tragetasche mir entgegen der penner drückt mir die katze in den arm und fragt ob ich kurz draussen warten kann....ich war total verdutzt nun stand ich da mit der armen mietze in der tragetasche im arm die am gazen körper zitterte....hab überlegt meinen hund loszumachen und einfach zu gehen....aber das wär ja diebstal...hab gegrübetl und gegrübelt...was macht man da? ich hab ihm geld für die katze geboten (hatte leider nur 20 euro mit) aber er meinte ne die hat er schon seit 16 jahren...dann meinte ich nur das die katze zittert und das er sie doch das nexte mal lieber zuhause lässt da meingte er das ginge nicht wegen der hunde!!!!!:shock: ich hab ein total schlechtes gewissen....
was hättet ihr getan:?:
 
28.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ehrlichgesagt möchte ich lieber mit Dir schimpfen! ;) Bitte binde nie mehr Deinen Hund draussen vor dem Laden an! Viel zu leicht wird der da geklaut!

Zu der Katze: wenn jemand 16 Jahre eine Katze hat, weiss er schon, was er tut. "Penner" hin oder her. Man sollte auch einfach mal seine Vorurteile beiseite lassen;) Gerade obdachlose "Penner" lieben ihre Tiere meistens ohne Ende und tun alles für sie.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
habe meinen hund auch schon seit 11 jahren und ich wohne in einem vorort...wo bleibt denn da das vertrauen und ich weis ja auch was ich tue??? wenn du die mietze gesehen hättest würdest du das so jetzt nicht sagen....ich habe nichts gegen penner, punker oder sonst wen manchmal kümmern die sich besser um ihr tiere als sonst wer, aber in dem fall glaube ich ehrlich nicht dran...

und im übrigen hätte ich die katze ja auch klauen können...;)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich bin ja jetzt nicht so die Hundekennerin, aber ich sehe es ganz oft, dass Hunde vor Geschäften angebunden sind - und das in diversen Städten ;) Das halte ich jetzt also mal für nicht ganz so ungewöhnlich - es sei dahingesellt, für wie risikoreich das der jeweilige Hundebesitzer halten mag....
Und wenn die Katze tatsächlich schon 16 Jahre alt sein sollte und sich der Halter bisher zuverlässig gekümmert hat - warum sollte er das dann für den Rest des Katzenlebens nicht mehr tun? Man weiß ja nichts über die Vorgeschichte etc....
Bevor hier also vorschnell geschlossen und geurteilt wird - erstmal tief durchatmen ;)
Dass das alles nicht optimal ist, wissen wir wohl alle... aber da kann tempelsonne ja nun nix für, die ja nur versucht hat, zu helfen....

LG, seven
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
danke seven... ich mein das ja auch nicht böse...ich war nur so geschockt...und das tierchen hat so gezittert...ich hoffe einfach mal das er die katze nicht mehr zum einkaufen mitnimmt...die war echt fertig...klar habe ich auch gemerkt das er an dem tier hängt...und ich denke auch das es katzen gibt denen es weitaus schlechter geht...mal sehen vielleicht finde ich ja heraus wo er wohnt dann kann ich mal futter rumbringen oder so...
 
sexySh33p

sexySh33p

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Ich möchte nicht urteilen wer wie wann richtig gehandelt hat in der Situation denn niemand weiß wirklich wie es der Katze geht bzw wie der Penner (auch wenn ich es ungern benutze das Wort in dem Zsammenhang) sich um die Katze kümmert. Das einzige was in der Situaion eine Möglichkeit gewesen wär etwas Katzenfutter zu spenden (in sofern das nicht irgendwie spezielles sein muss wegen Krankheiten) damit hhättest du ihm und der Katze vielleicht am meisten helfen können. Wenn man ganz Mutig ist kann man auch anbieten mal mit ihm und der Katze zum Ta zu gehen für einen rundum Check bzw eine Wurmkur oder mal Impfen lassen (natürlich nur wenn man sagt ok das Geld kann ich schon mal ausgeben auch wenns nicht mein Tier ist). Aber solchen Leuten die Tiere auf der Straße abkaufen zu wollen oder weg zu nehmen ist oft für diese Menschen das Unmöglichste sie sehen ihre Tiere als Begleiter, Bester Freund, Familie usw... Da kann man oft wirklich nur mit einer Spende helfen.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
ich wollte ihm futter kaufen aber er hat es nicht angenommen ich musste ja bis er fertig war mit den einkäufen mit der katze draussen warten...und er wollte nicht warten... durch die 2 operationen an meinem hund habe ich momentan absolut nicht die möglichkeit einen tierarztbesuch zu finanzieren....wenn ich es hätte würde ich das auf jeden fall tun...ich selbst hab viele punks zu meinen besten freunden gezählt in meiner jugend...und ich hab gegen niemanden etwas der ein tier besitzt und sich sie beiden kraft und halt geben....nur leider sah die katze nicht allzugut aus...das war alles was mir sorgen machte...
ich nehme auch ungern das wort penner in den mund aber wie umschreibt man es denn besser?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Meine Katzen zittern auch, wenn ich versuche sie meinem Vater auf den Arm zu drücken;)
Drum lasse ich es.

Aber was macht ein "Penner", der niemanden hat? Der sucht sich die vertrauensvollste Person aus, die gerade da ist....(Glückwunsch! Du warst das!:))

Und dass er keine "Spende" angenommen hat, spricht eigentlich nur für ihn.

Und wie definierst Du: die Katze "sah nicht gut aus"? Hatte sie verklebte Augen, eine triefende Nase, irgendwelche offensichtliche Verletzungen/Wunden, Parasiten?
 
Zuletzt bearbeitet:
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
okay 7 M´s ich wollt den menschen ja auch nicht schlecht machen...wenn man sowas erlebt und tierlieb ist macht man sich eben nen kopf....und ich wette du hättest auch kurz gegrübelt was man tun kann...oder ob das alles so okay ist wenn du die katze und ihren menschen gesehen hättest....;)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Also wenn mir ein "Penner" erzählen würde: kannst Du bitte mal kurz auf meine Katze aufpassen, ich muss mal in den Laden da. Und ausserdem: diese Katze hab ich jetzt 16 Jahre... Dann würde ich mir ehrlichgesagt überhaupt keinen Kopp machen sondern fröhlich auf das zitternde Fellbündel aufpassen!;)
(Es sei denn, er käme innerhalb von einer Viertelstunde nicht wieder)
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
das sie 16 jahre alt ist habe ich erst nach dem einkauf erfahren...vorher kam er mir nur mit dem verkäufer entgegen drückte sie mir in den arm und fragte ob ich aufpassen kann...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Aber immer noch nicht hast Du die Frage beantwortet, wieso Du meintest, die Katze sähe nicht "gut" aus.

Was hatte sie denn?:eusa_think:
Schniefend, hustend, tränend, kahl, sind Dir die Flöhe entgegengehüpft, oder was war es?

Zitternd auf dem Arm einer fremden Person ist ja normal....
 
sexySh33p

sexySh33p

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Ich seh das ähnlich wie die 7M´s wenn er nicht mal Futter als Spende annehemen wollte (oft schauen ja Obdachlose erst auf das Tier bevor sie an sich denken, auch wenn wenn nicht so aussieht ist aber wirklich so) spricht das schon sehr für ihn denn dann gehs ihm vielleicht nicht ganz so schlecht wie er aussah.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
sie war schon dünn und fell war auch nicht gepflegt,könnten parasieten sein, wunden konnte ich inder kurzen zeit keine feststellen kann ja schlecht vorm reichelt die katze auspacken und die dort untersuchen ;)...augen waren aber klar und wach...und aus dem schnäuzchen hat sie auch nicht getrieft.....
 
sexySh33p

sexySh33p

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Naja das das Fell bei einer 16 Jährige (oder noch älter denn nur weil er sie schon 16 Jahre hat muss sie nicht 16 sein kann ja locker auch 18 oder 20 sein) Katze nicht mehr so super schick und toll und glänzend ist kann schon sein (alte Leute sehen auch nicht immer gut um die Haare aus) aber wenn die Augen klar, aus der Nase oder dem Mund keine Eidrige stinkende Flüsssigkeit kam ist das doch schon mal ein ganz gute Zeichen. Denke ich, oder?
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
ideal ist es trotzdem nicht das man eine 16 jährige katze mit zum einkaufen nimmt und das in einer tragetasche...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ok, klingt doch schonmal gut!:D

Was würdest Du sagen, wenn Du dieses Foto von meiner Momo siehst?



Lass mich raten: die arme Maus, total vernachlässigt und runtergekommen...Würde ich auch sagen anhand des Fotos! (Nein! sie hat keine verklebten Augen. Das täuscht auf dem Bild. Da war sie nur verschlafen)

Aber es ist nicht so! Das Mädchen wird täglich gepflegt, gekämmt, beschmust und betüddelt. Aber sie ist nun 14 Jahre alt. Da sieht man eben nicht immer so propper aus...Habe erst kürzlich ein grosses Blutbild von ihr erstellen lassen. Alle Werte top!

Was ich mir bei einer 16 Jahre alten Katze von einem "Penner" auch gut vorstellen könnte...
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
leider hast du falsch geraten...nimmst du deine 14 jährige maus mit zum einkaufen und das in einer tragetasche???? das bezweifele ich...aber leute danke, werd in zukunft mit scheuklappen durch die welt gehen...da es ja allen soooo gut geht...und mir einfach keine gedanken machen...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ne, ich hab ja zum Glück eine feste Bleibe. Von daher brauch ich meine Tiere nicht mitschleppen. Aber was haben "Penner" für eine andere Wahl?:(

Aber übrigens sind kritische Blicke immer gut!;) Kein Mensch hat Dir zu Scheuklappen geraten!:eusa_shhh:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was kann man in solch einer situation tun?