Kanarienbaby hat "kaputten" Fuß

Diskutiere Kanarienbaby hat "kaputten" Fuß im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; In meiner Voliere kam ein Kanarienbaby auf die Welt, er sah eigendlich Kerngesund aus , bis er ausgeflogen ist. Als ich ihn mir nämlich genauer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
In meiner Voliere kam ein Kanarienbaby auf die Welt, er sah eigendlich Kerngesund aus , bis er ausgeflogen ist.
Als ich ihn mir nämlich genauer ansah, bemerkte ich das er sich nicht
richtig auf der Stange halten kann. Es sah so aus als ob, der Fuß der hinten ist fehlen würde, doch beim genauren schauen sah man , das dieser mit vorne war. Ich weiß nicht wie ich das gut beschreiben kann, aber der hintere Fuß ist nach Vorne "gewachsen", jedoch die Kralle schaut nict nach unten sondern oben :?
Nun ist die Frage, ob er damit leben kann??
Weil er hat es ja seit klein auf und gewöhnt sich ja daran und hat offenbar auch keine schmerzen. Oder muss sowas korrigiert werden unbedingt ??
 
30.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kanarienbaby hat "kaputten" Fuß . Dort wird jeder fündig!
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Jiniii,

oje das ist aber gar nicht gut.
Wie alt ist denn der oder die Kleine.
Das ist zu 99 % ein Hinterzehenfehler - bei manchen Küken wächst der hintere Zeh statt nach hinten, nach vorne.
Es kommt jetzt ganz darauf an wie alt das Küken ist, je jünger umso besser...
Man kann da einen Verband umlegen damit sich die Muskeln und Sehnen im Zeh nach hinten richten.
Das sollte aber ein "vogelkundiger Tierarzt" machen, denn selber ist das schwierig wenn man sich dazu nicht aussieht.
Hab` das bei einem 10 Tage alten Küken mal gesehen, und da hat sich der Zeh wunderbar wieder nach hinten gerichtet.
Aber kommt jetzt darauf an wie alt das Küken ist...?? Kannst du sagen wenn es geschlüpft ist ?

Es ist nur das Problem wenn dies so bleibt dann hat das Küken immer wieder Probleme sich an der Stange oder Ast festzugreifen.
Es bleibt sozusagen behindert.
Dies geschieht meistens wenn nur ein Küken im Nest ist, keine anderen Eier drinnen liegen und das Weibchen zu fest draufsitzt.
Das hätte öfters kontrolliert werden sollen, das Küken herausgenommen und die Zehen angeschaut.
Aber jetzt ists schon wie`s ist.
Solltest wirklich einen "richtigen, vogelkundigen" Tierarzt aufsuchen.

Pizza1
 
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
hm.. also es is so am 10. 06.geschlüpft ( oder früher) ... kann es nicht genau sagen ( ist im prinzip nicht miene voliere und daher bin ich nur alle paar tage da)
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Bist du die Urlaubsvertretung dieser Volier ??

Also wär das Kücken dann ca 1 Monat alt.
Weiß der Besitzer davon ??
Wie kann das Kleine damit umgehen - manche sind wahre Meister um mit einer Behinderung umzugehen.
Du mußt es gut beobachten wie es sich verhält und den Besitzer auf diese Behinderung aufmerksam machen - ER soll mit dem Kücken zu einem " vogelkundigen" Tierarzt fahren.

Pizza1
 
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
nein nein ^^ die gehört meinem Opa .. doch da er es nicht mehr alles schafft ( da er ja auch älter wird und der körper nicht mehr so kann wie man das gerne hätte) gehe ich ihm da zur hand seit ein paar Monaten ^^
also bis her eig ganz gut .. da es auch sitzpätze gibt wo er sich nicht halten muss ( Beispielsweise Bretter), sondern so sitzen kann. Das nutzt er auch nat. voll aus aber auf normale sitzstangen geht er auch
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.193
Reaktionen
98
könntest du dann nicht mit dem Vögelchen zum Tierarzt fahren?
Auch wenn der kleine zur Zeit gut mit seinem handicap zurecht kommt, vielleicht gibt es ja noch Hoffnung sein Fuß wieder komplett herzustellen, hier findest du Adressen: www.vogeldoktor.de



Liebe Grüße
Susan
 
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
also nach der karte ist der nächste vogeltierarzt 70 km entfernt :/ ... *seufz*
hm ich werd mir dann wohl mal demnächst einen tag zeit nehmen müssen für den kleinen
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Jiniii !

Das finde ich ganz toll daß du deinen Opa diesbezgl. so fürsorglich unterstützt und hilfst. Das schätzt er sicher sehr.

Wenn in der Volier Sitzplätze wie Bretter etc. drinnen sind ist das für das Vögelchen auf alle Fälle sehr hilfreich.
Was auch noch in so einem Falle gut angenommen wird sind Korkuntersetzer (für Pfannen und Gläser) - die sind etwas weicher als Bretter und lassen sich auf Ästen oder in Ecken ganz leicht anbringen.
Ich habe selbst ein etwas behindertes Vögelchen und der liebt es darauf zu sitzen.

Aber beim vogelkundigen Tierarzt solltest du trotzdem mal vorbeischauen.

Gruß
Pizza1
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
Ich würde auch sagen dass du ganz schnell zu einem Vogelkundigen Tierartzt fährst um die Zehe korrigieren zu lassen. Wie schon gesagt du solltest dich beeilen, vlt. wird der junge Vogel immer "behindert" bleiben ...:( bitte bitte es zählt jeder Tag wirklich je früher desto besser. Wäre schön wenn du dann erzählen könntst wie es dem Jungvogel nun geht!
Ach ja und wenn in deiner Nähe ein Haustierartzt ist, kannst du ihauch fragen ob er einen VogelspezialisiertenTierartzt in der Nähe kennt!
Gruß Kikii
 
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Also ich (bzw. mein Opa) war nur bei einem Tierarzt in einem Nachbarort gewesen mit dem kleinen ( Habe von bekanntn erfahren das er sich auch gut mit Vögeln auskennt, da er selbst eine riesige Voliere besitzt)
Doch leider kann man da nichts mehr machen. Da ich nicht dabei war, weiß ich leider nicht die Einzelheiten sondern nur das Endergebniss.
Aber er meinte das er auch so gut zurecht kommen wird und das hat sich bisher als wahr erwiesen
Er turnt munter in der Voliere herum und auch auf sämtlichen Sitzmöglichkeiten kann er sich halten , denn wenn es ihm zu anstrengend wird, sieht man das er den Fuß entlastet. Auch vom äußeren sieht er Top gesund aus!
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Ja da abin ich aber froh, daß es dem Vögelchen gut geht, er wird sicher mit seiner Behinderung gut zurechtkommen.

Pizza1
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
So soll es bLEIBEN
 
Jiniii

Jiniii

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Ja, schön gewachsen ist er :)

Der einzige makel ist , das wir ihn letztens auch rausfangen mussten , um seine kralle zu schneiden , weil sie ja nicht abgenutzt wird und so zu lang wurde.

Mittlerweile hat er auch angefangen zu singen ;) also ist es ein schönes Kerlchen mit wunderschöner gesangs stimme :)
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Schön für ihn, daß er so gut damit umgehen kann, und ein tolles zuhause hat.

Pizza1
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
ja da stmme ich zu ist doch echt super :D
lg kikii
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kanarienbaby hat "kaputten" Fuß

Kanarienbaby hat "kaputten" Fuß - Ähnliche Themen

  • Kaputte Füßchen nach verbrennung

    Kaputte Füßchen nach verbrennung: Hallo zusammen! Letzte Woche hab ich ein großen Fehler gemacht und mein Kanarienvogel Töffel musste drunter leiden! Ich habe vergessen nach dem...
  • Ähnliche Themen
  • Kaputte Füßchen nach verbrennung

    Kaputte Füßchen nach verbrennung: Hallo zusammen! Letzte Woche hab ich ein großen Fehler gemacht und mein Kanarienvogel Töffel musste drunter leiden! Ich habe vergessen nach dem...