Veterinärmedizin

Diskutiere Veterinärmedizin im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo liebe Forumsmitnutzer =) Momentan habe ich Sommerferien, aber in 6 Wochen beginnt mein letztes Schuljahr als Abiturient. Deswegen mache...
kleinDrops

kleinDrops

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumsmitnutzer =)

Momentan habe ich Sommerferien, aber in 6 Wochen beginnt mein letztes Schuljahr als Abiturient.

Deswegen mache ich mir langsam mal ernsthafte
Gedanken, was ich so später machen könnte. Und eigentlich hatte ich mich ein bisschen in die Veterinärmedizin verliebt, da ich unbedingt etwas mit Tieren machen möchte. =)

Daher wollte ich einfach mal so in die Runde fragen, wer das studiert hat oder gerade studiert. Ich würde gerne Erfahrungen, Tipps und Informationen allgemein bekommen, damit ich entscheiden kann, ob es wirklich etwas für mich ist. ;)

Danke schonmal für die Antworten!
Liebe Grüße
kleinDrops
 
30.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Hallo,

ich studiere das zwar nicht, hab mich aber auch gefragt, ob es das richtige für mich ist oder nicht (hab dieses Jahr Abi gemacht). Da nur 5 Unis in Deutschland diesen Studiengang überhaupt anbieten, ist schonmal klar, dass der NC nicht so ganz ohne ist. Außerdem muss man während des Studiums auch ein Praktikum in einem Schlachthof machen, das war das, was mich im Endeffekt davon abgehalten hat, diesen Studiengang überhaupt zu wählen.

Sorry, wenn ich dir da nicht mit meinen "Erfahrungen" weiterhelfen kann.

LG
 
kleinDrops

kleinDrops

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Ja, also da ich in Berlin bleiben will, habe ich einen NC von 2,5.
Ist also machbar ;)

Und das mit dem Schlachthof habe ich auch gelesen, finde ich aber (hoffe ich) okay, da es einfach dazu gehört.

Trotzdem danke =)
 
C

CarinaK.

Registriert seit
01.09.2009
Beiträge
213
Reaktionen
0
Wirklich weiterhelfen kann ich dir leider auch nicht, aber eine Freundin von mir studiert das. Was ich bis jetzt mitbekommen habe, ist das Studium wohl sehr praktisch, im Gegensatz zu vielen anderen. Also meine Freundin hat gleich im ersten Semester damit begonnen, Ziegenbeine und Rattenhoden zu sezieren und ähnliches (der Rest fällt mir gerade nicht ein^^). Sie meint dass es sehr sehr viel Stoff zu lernen sei (was bei anderen Fächern wahrscheinlich nicht viel anders ist). Außerdem hat sie bei einem Schäfer vor kurzem ein "Ablammpraktikum) gemacht... Ich weiß allerdings nicht in wie weit das zum Studium gehört. Trotz allem ist sie begeistert von ihrem Studium! Wenn man sich vorgenommen hat es zu schaffen und es wirklich genau "dein Ding" ist, kann man es wohl ziemlich gut durchziehen. Es ist sehr viel Lernerei, sie sitzt täglich mehrere STunden am Schreibtisch, aber es ist machbar. Das war leider schon alles was ich dir erzählen kann... :uups:

LG
 
kleinDrops

kleinDrops

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Danke, das hat mir schon sehr geholfen =)
 
C

CarinaK.

Registriert seit
01.09.2009
Beiträge
213
Reaktionen
0
Ach ja und du darfst natürlich auch keine scheu davor haben süße Katzen oder Hunde vor dir liegen zu haben.. Das kam bei ihr auch ziemlich schnell dran, ob es jetzt das 2. oder 3. Semester war weiß ich nicht, ich meine das 2. aber ist ja eigentlich auch egal. Das sind ja aber auch Sachen, die eigentlich verständlich und klar sind, denn wie soll ein Tierarzt eine Katze operieren können, wenn er es vorher nicht geübt hat (Beispiel^^)? Und man muss wohl eine sehr unempfindliche Nase haben meinte sie :D Denn wenn du zum 10. mal dein Ziegenbein auseinander nimmst, ist der Geruch wohl nicht mehr mit dem von Blümchen vergleichbar :mrgreen:.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ich studiere es nicht, habe es aber natürlich auch schonmal überlegt.
Was mich schlussendlich davon abschreckt ist nicht das studium an sich, sondern eben später der beruf des Tierarztes.

Zum einen könnte ich sicher nicht mit den ganzen unwissenden und seltsamen Tierbesitzern klarkommen. Ich bin bei nicht artgerechter haltung immer gleich auf 180 und bin schon in der bekanntschaft dafür berüchtigt ab und an "unagemeldete kontrollbesuche" abzustatten :lol:
Dazu kommt das ganze leid der tiere, unehilbare krankheiten, verzweifelte besitzer die sich eine teute TA behandlung gar nicht leisten können und natürlich schlussendlich das einschläfern und der Verlust von Tieren bei OPs...
Ich würde vermutlich auch noch alles pro bono für die machen, die es sich eben nicht leisten können und wäre ruck zuck pleite :mrgreen:

Der andere Punkt sind die unmöglichen arbeitszeiten. Schon so genug zu tun, dann notfalldienst und überstunden en masse... da bleibt schlussendlich gar keine Zeit mehr für meine eigenen Tiere.
Ich will zwar später auch beruflich mit Tieren arbeiten, bevorzugt aber so das entweder noch genug zeit für meine eigenen Tiere (vorallem die Hunde) bleibt, oder ich eben mit meinen Tieren arbeiten kann.

Für mich war die entscheidung gegen das Vetmed studium also nicht wirklich schwer.Wenn man das machen will, dann muss man es wirklich mit voller leidenschaft machen und eben auch bereit sein gewisse dinge dafür zu opfern. Dinge, die ich persönlich nicht bereit bin zu opfern ;)
 
kleinDrops

kleinDrops

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Dass das Studium unangenehm und teilweise unschön werden kann, ist mir bewusst. Da ich mich auch so schon etwas informiert habe, weiß ich, dass ich in die Pathologie muss, tote Tiere sizieren muss ect.
Und ob ich wirklich Tierarzt werde, steht noch offen.
Wenn man Veterinärmedizin studiert, muss man ja nicht gleich TA werden, ich kann ja in die Forschung gehen, Lebensmittelschutz, Tierschutz ect.
Ich tendiere zur Forschung. Nein, nein! Nicht Tiermissbrauch oder Quälerei! Ich will in die Hunde oder Pferdeforschung, Verhaltensforschung, wenn ihr versteht ;)

Und da kann man, soweit ich weiß, sogar seinen eigenen Hund mitnehmen, wenn er gut sozialisiert ist.

Hat da jemand Ahnung?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.465
Reaktionen
102
Was stellst du dir denn unter Hunde- und Pferdeforschung vor ?

Wenn du in die Verhaltensrichtung willst, ist ein Biostudium mit Masterausrichtung Verhaltensbiologie besser als ein VetMed-Studium.

Der einzige Job, der mich reizt und mit dem VetMed-Studium verbunden ist, ist die Taetigkeit beim Zoll, Kontrolle der Tiere, die am Flughafen ein- und ausreisen, genauso auch die Lebensmittel. Aber der Zug ist hier vorerst abgefahren ^^
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo

Für mich beginnt im September auch mein (hoffentlich :mrgreen:) letztes Jahr als Schülerin und ich möchte danach ebenfalls Veterinärmedizin studieren.

Hast du denn schonmal ein Praktikum beim TA gemacht? Dazu würde ich dir auf jeden Fall raten. Auch wenn man schon ungefähr weiß, was auf einen zukommt, ist es doch nochmal etwas ganz anderes, das auch live mitzuerleben. Ich fand es damals toll und seit dem weiß ich, dass ich auf jeden Fall Tierärztin werden möchte.

Wie nudl schon schrieb, können die Arbeitszeiten unmöglich sein. Die Gerüche sind oft nicht ohne und du wirst auch Tiere sehen, die mehr tot als lebendig sind und wirklich schlimm aussehen. Oft auch wird es keinen anderen Weg mehr geben, als das Tier einzuschläfern. Dessen solltest du dir bewusst sein und wirklich ernsthaft darüber nachdenken, ob du das schaffst.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ich wollts auch grad sagen... wenn du in den bereich der Verhaltensbiologie gehen willst, wäre wohl ein Verhaltensbiologie Master eher angebracht :D
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Off-Topic
na dann sehn wir uns im Herbst an der uni :D
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
So Leid es mir tut, aber mit 2,5 wird das nichts ;) Du kannst dich auf www.hochschulstart.de darüber informieren (ehem. ZVS).
 
kleinDrops

kleinDrops

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Gut ihr Lieben, dann geht mal auf die Internetseite der FU in Berlin.
Da steht, dass man einen Durchschnitt von 2,5 braucht. Oder ist Durchschnitt etwas anderes als NC?

Ich bin mir dessen bewusst, dass ich Tiere einschläfern muss oder halbtote sehen werde. Aber gerade deswegen reizt mich das Ganze ja! Wenn ich wirklich TA werde, dann kann ich solche Tiere erlösen und muss nicht tatenlos zusehen.

Mit diesem Studium kann ich in die Verhaltensforschung gehen, das stand zumindest so im Internet. Außerdem stehen mir noch viele andere Möglichkeiten offen, etwas mit Tieren zu machen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.465
Reaktionen
102
Natuerlich kannst du damit in die Verhaltensforschung gehen, aber die relevanten Grundlagen, gibt es im Bio-Studium, nicht umsonst ist der Verhaltensmaster eine Ausrichtung in der Biologie.
Hilfreich ist das VetMed Studium hoechsten, wenn du auf die proximaten Ursachen hinauswillst und dir z.B. Hormone oder Hirnstroeme etc. als Aspekt der Verhaltensbiologie ansehen willst.
Wenn du aber auf Ultimates hinauswillst, waere eine fundierte Grundlage vor allem in Richtung Evolution noetig.
Das Einzige in die Richtung, das unsere VetMeds haben, ist eine Vorlesung zur Biodiversitaet der Saeugetiere, die sie mit uns Biologen zusammen hatten.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Du hast das wohl ein bisschen falsch verstanden. Was auf der Homepage steht, meint, dass sie Bewerber mit einem Schnitt über 2,5 gar nicht erst nehmen und die sich auch gar nicht erst bewerben müssen. Mit welchem Schnitt man im Endeffekt genommen wird, hängt davon ab, wieviele sich in diesem Jahr an der Uni bewerben. Davon nimmt man dann die besten, bis alle Plätze besetzt sind und der Rest kanns wann anders nochmal versuchen. So, für Tiermedizin liegt das jedes Jahr so zwischen 1,4 und 1,6 je nachdem, wieviele sich halt beworben haben. Mit einem Schnitt von 2,5 kannst du dir ja selbst ungefähr ausrechnen, hat man ne ungefähre Wartezeit von 5 Jahren auf einen Studienplatz.
 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
*reinschleich* Da ich ja auch was in Richtung Veterinärmedizin in Deutschland machen wollte, hätte ich einige Fragen :) Kann man da auch mal zu WSPA oder ähnlichen Tierschutzorgas gehen und beim kastrieren helfen, wenn man das Studium hat? Wird man dafür auch bezahlt? Weil wenn ich daran denke mein ganzes Leben lang nur in EINER Paxis zu versäuern... Weiß nicht, im Ausland aktiven Tierschutz würde ich halt schon gerne machen! Vorschläge, Erfahrungen von eurer Seite?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Der NC für Veterinärmeddizin liegt mit sicherheit nicht bei 2,5... zumindest nicht in deutschland.
Wenn der NC dieses WS zum Beispiel bei 1,5 liegt, bedeutet das lediglich, dass der schlechteste Bewerber, der noch einen Platz beommen hat, diesen Abiturschnitt hatte.
Es könnte aber sein, dass der NC im nächsten Jahr ganz anders aussieht. Eventuell kommt man nächstes Jahr schon mit 1,6 noch rein, vielleicht aber auch erst ab 1,4...

Wellifreundin,
TÄ im Tierschutz, die zb Straßenkatzen kastrieren machen die fast ausschließlich ehrenamtlich an ihren Urlaubstagen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
In vielen Tierschutzorgas kann man das als Praktikum machen (wird ja auch in manchen Studiengängen verlangt). Eine Bezahlung kriegt man aber nicht. Als Praktikant kann man froh sein, wenn die laufenden Kosten übernommen werden. Ich meine aber, dass die TÄ eine Art Minihonorar kriegen, wenn sie zum Beispiel in Gebiete gehen, bei denen eine Naturkatastrophe passiert ist, weil eben höheres Gefahrenpotential ist (ähnlich wie die Auslandseinsätze beim Bund). Weiß aber nicht, ob das bei allen Tierschutzorgas ist.

Also wenn, dann musst du wirklich in die größeren Orgas. Es gibt durch diese ja auch öfter so geschützte Gebiete zum Beispiel für gerettete Tanzbären. Da haben sie meist auch Ärzte vor Ort. Das setzt aber voraus, dass du auch den Willen hast, in entsprechenden Ländern zu leben und auch mit einem recht geringen "Gehalte" zu leben. Noch weniger als viele TÄ sowieso schon verdienen, wenn sie ihren Kunden nicht nur Zeugs andrehen.

Oder, wenn du es ehrenamtlich machen willst, hast du auch viele Optionen in Deutschland. Viele helfen ja zum Beispiel bei Tierheimen oder Tierhilfen. Allerdings nach dem eigentlichen Arbeitstag. Mein TA macht ähnliche Dinge. Er impft zum Beispiel öfter nach seinem Tag noch Tauben in so einer Auffangstation. Er schläfert Tiere auch grundsätzlich nur im Zuhause ein, von daher stellt sich ja schon die Frage, wie oft und lang sie wirklich in ihrer Praxis sind ;)
 
Thema:

Veterinärmedizin

Veterinärmedizin - Ähnliche Themen

  • Veterinärmedizin - Buch "Selbststudium" für Laien

    Veterinärmedizin - Buch "Selbststudium" für Laien: Hallo, da ich einige Tiere besitze möchte ich mich gern in der Richtung Veterinärmedizin etwas weiterbilden. Natürlich ist es mir als Laien kaum...
  • wie gut muss' Abi sein um Veterinärmedizin studieren zu können

    wie gut muss' Abi sein um Veterinärmedizin studieren zu können: ich hab vor tierärztin zu werden und will mir mal ein bild von den anforderungen in der schule machen. der TA meint man sollte schon so 1,4...
  • wie gut muss' Abi sein um Veterinärmedizin studieren zu können - Ähnliche Themen

  • Veterinärmedizin - Buch "Selbststudium" für Laien

    Veterinärmedizin - Buch "Selbststudium" für Laien: Hallo, da ich einige Tiere besitze möchte ich mich gern in der Richtung Veterinärmedizin etwas weiterbilden. Natürlich ist es mir als Laien kaum...
  • wie gut muss' Abi sein um Veterinärmedizin studieren zu können

    wie gut muss' Abi sein um Veterinärmedizin studieren zu können: ich hab vor tierärztin zu werden und will mir mal ein bild von den anforderungen in der schule machen. der TA meint man sollte schon so 1,4...