Hund aus Tierheim

Diskutiere Hund aus Tierheim im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich gehe jetzt regelmäßig Gassi mit einigen Hunden aus dem Tierheim. Jedoch gibt es auch Hunde mit ziemlich schlimmer Vergangenheit und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

ich gehe jetzt regelmäßig Gassi mit einigen Hunden aus dem Tierheim.
Jedoch gibt es auch Hunde mit ziemlich schlimmer Vergangenheit und diese sind ein wenig verstört.
Da wollte ich Fragen, wie ich Vertrauen aufbauen kann zu denen. Ich möchte denen auch zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind.
Eine Hündin hat schreckliche Angst vor Menschen. Sie bellt nicht, sondern zieht sich einfach zurück, dass sie auch bloß keiner sieht. Man vermutet, dass sie geschlagen worden ist, aber das weiß keiner genau. Zu den Mitarbeitern hat sie nach Jahre langer Arbeit vertrauen aufgebaut.
Ich hab schon versucht
ihr Leckerlies zu geben, nur sie kommt nicht, wenn ich da stehe und die Leckis reinhalte. Wenn ich aber den Lecki auf den Boden im Zwinger lege und ich selbst weggehe, nimmt sie den ganz vorsichtig. Sie geht aber ganz vorsichtig aus dem Häuschen und Schritt für Schritt guckt sie, ob da wer ist. Sobald sie das Leckerlie hat, läuft sie schnell ins Haus zurück.
Habt ihr noch einen Tipp? Ich will sie ja auch nicht überfordern. Ich denke nämlich, dass das mit den Leckies ein guter Anfang ist oder? Was denkt ihr?
Dann gibt es da noch eine Hündin. Sie ist auch verstört. Sie knurrt jeden Menschen an, den sie nicht kennt und wo sie noch kein Vertrauen gefasst hat. Sie nimmt aber die Leckis vorsichtig aus der Hand. Ich darf sie nur nicht streicheln, dann knurrt sie immer noch. Aber ich darf mich schon mal neben den Zwinger stellen ohne, dass sie mir am liebsten den Kopf abreißt xD Also ein kleiner Fortschritt. Aber habt ihr noch irgendwelche Tipps? Sie hat auch irgendwas zu Hause erlebt. Sie war mal ,,normal''. Dann wurde sie vermittelt und kam so wieder. Vermutlich auch geschlagen?
Was denkt ihr, was ich noch machen kann außer nach und nach mit Leckis bestechen? Wenn wir die Hündin mit rausnehmen zum Gassi gehen und meine Freundin (die dort im Tierheim auch mal gearbeitet hat) an der Leine hat, dann geht das auch schon. Sie guckt zwar öfter zu mir rüber und kommt ein Stück näher, um zu gucken, ob ich ihr was tue.

Gibt mir bitte Tipps, weil mir sowas echt leid tut. Wenn die beiden einen kennen, dann sind sie recht verschmust und ich möchte ihnen eigentlich auch nur zeigen, dass ich nicht böse bin. Deswegen die Leckis.
 
02.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
*Mine*

*Mine*

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
859
Reaktionen
0
huhu, diese situation kenne ich sehr gut, denn ich gehe auch regelmäßig neben der schule ins tierheim, und gehe mit den hunden dort spatzieren, manch mal nehme ich auch unseren hund mit, ich mache es immer so das ich in die hocke gehe und immer mal wieder en leckerchen hin halte, und das immer mal wieder anfangs kommen sie nicht, aber ich denke mal das du auch immer den selben hund nimmst oder?
als, ei mir ist es so, das ich immer wieder den gleichen hund nehme, was zwar auch nicht immer gut ist, denn maggi, war auch mal im tierheim, auch verängstich gewesen, die hatte eine zustarke bindung an mir ... sie stand schon immer am tor und hat sich gefreut wenn ich kam ... und kein ander durfte mit ihr raus gehen ... :lol: aber ist halt auch nicht toll -.- ich hätte sie ja gerne mit nachhause genommen aber meine eltern wollen keinen zweiten hund..
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

Ich nehm normalerweise immer einen Rüden und meine Freundin nimmt immer die, die alle anknurrt. Zu ihr hat sie aber nach Monaten schon vertrauen aufgebaut.
Mich knurrt sie zumindest nicht schon mal an.
Aber die, die sich immer zurückzieht und totale Angst hat, die hab ich noch nicht zum Gassi nehmen, geholt, weil ich sie nicht überfordern möchte. Ich setz mich zu ihr an den Zwinger und zeig ihr ein Leckerlie und versuch sie mit freundlicher Stimme zu überreden. Dann sitz ich da schon mal 15-20 Minuten. Aber sie nimmt erst die Leckis wenn ich sie hinlege und weggehe.
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Da ist ganz viel Geduld gefragt, Leckerlie sind sicher auch ein Weg zum Erfolg
sonst auch mal im Zwinger sein sich ganz ruhig dort aufhalten und wieder gehen ohne das Tier anzusprechen, es kommt der Tag dann kommt der Hund auf dich zu,
es ist schwer aber auch toll wenn dann der Erfog kommt, konnte es jetzt noch beobachten wie eine Hündin an Menschen gewöhnt wurde und nun ist die süße Maus Zuhause.:clap:
 
*Mine*

*Mine*

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
859
Reaktionen
0
sag mal hat deine freundin es schon mal bei dr ängstlichen versucht?
vieleicht hat sie ja angst vor Männern?
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Nein, das denke ich nicht.
Ich bin weiblich :p
Und bei den Tierpflegern sind auch ein paar Männer mit bei, aber die kennt sie schon seit einigen Jahren und da hat sie keine Angst vor. Wie es bei neuen Männern ist, weiß ich nicht. Aber jedenfalls hat sie vor allen Männlein und Weiblein Angst die Fremd sind.
 
*Mine*

*Mine*

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
859
Reaktionen
0
oh, ok, schuldigung ...
mhm... dann hilft dir nur ganz viel gelduld und bestechungs leckerlies ..
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Lies dich mal bitte in die Calming Signals ein. Es gibt einige körpersprachliche Signale, die dir und dem Hund helfen können. Obendrauf brauchst du aber viel Zeit und Geduld. Da ist es mit dem Viertelstündchen am Zwingerzaun nicht getan. Normalerweise müsstest du dich eh in den Zwinger setzen, irgendwo in eine Ecke, abgewandt vom Hund und dann Leckerchen schmeißen (dabei den Hund nicht einmal ansehen)...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich kann mich Dogma nur anschließen. Ist der Hund extrem ängstlich, wäre es sinnvoll sich einmal in den Zwinger zu setzen, ein paar Leckerlis zu verteilen und dann auf den Boden oder in ein Buch etc. zu starren. Du kannst vorsichtig hinüber schielen, ob der Hund sich nähert, aber ihn nicht anschauen. Aber das dauert Monate, das muss dir klar sein. Und die Zeit, die du im Zwinger verbringst, wird sicherlich nicht unter ein oder zwei Stunden jeden Tag sein (am Stück). Die ersten Tage oder Wochen wird der Hund auch dennoch nicht zu dir kommen, vielleicht langsam anfangen Leckerlis zu nehmen, mehr aber auch nicht. Wenn sie sich dann anähert, ist sehr viel Fingerspitzengefühl gefragt. Bis zu einem gewissen Punkt darfst du nämlich auch dann noch keine Regung zeigen, erst wenn sie sich mehrmals angenähert und die entsprechende Körpersprache gezeigt hat. Auch wie du sie dann schließlich anfasst ist von großer Bedeutung, ruhige, fließende Bewegungen, langsam und ohne Blickkontakt. Aber so genau kann ich dir das nicht beschreiben, das muss man in dem Moment sehen. Daher wird es nötig sein, dich sehr intensiv mit der hündischen Körpersprache auseinander zu setzen.

Je nach Hund kann es sogar sein, dass du noch behutsamer vorgehen und dich erstmal an den Zwingerzaun setzen musst. Manche Hunde sind sonst überfordert, da kannst du den Zwinger erst nach Tagen oder Wochen betreten. Das Beste wäre dann, langsam rein, ohne den Hund zu beachten, ein Häufchen Leckerlis in größerem Abstand zu dir, näher zum Hund legen und wie beschrieben hinsitzen. Nach längerer Zeit dann einfach langsam aufstehen und raus gehen. Irgendwann wird sie das Futter holen, während du drin sitzt. Aber es wäre vielleicht auch angebracht, sich dahingehend mal mit einem Hundetrainer in Verbindung zu setzen, der dir eventuell Tips geben kann.

LG
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

danke für die Antworten.
 
M

Minou123

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
304
Reaktionen
0
Auch ich kann mich nur anschließen, am besten hineinsetzen in den Zwinger, nicht vor der türrumstehen. Eich nur still sitzen, den hund nicht angucken oder ansprechen und warten und vielleicht wenn er dann leckerlies aus der hand nimmt, mit dem finger unmerklich kurz an der schnauze oder brust streicheln. der hund entscheidet wann er kommen möchte und wann nicht und auf dem spazierganz könnt ihr ja spiele oder leckerlies verstecken, damit er das vertrauen aufbauen kann.
Wir hatten auch mal ne ganz ängstliche im tierheim, mit frauen ging eeinigermaßen aber bei männern hat sie gleich die flucht ergriffen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund aus Tierheim

Hund aus Tierheim - Ähnliche Themen

  • Auto fahren , Tierheim Hund

    Auto fahren , Tierheim Hund: Hallo :) ich bräuchte dringend Hilfe ! Seit ca. 3 Monaten haben wir eine kleine Senior Maus ( ca. 8-10 Jahre )aus einem Rumänischen Tierheim zu...
  • junger Tierheim-Hund WILL nicht alleine bleiben!

    junger Tierheim-Hund WILL nicht alleine bleiben!: Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend ein paar gute Tipps! Wir (vierköpfige Familie) haben am Donnerstag einen Hund aus dem.Tierheim auf Probe...
  • Mein Hund aus dem Tierheim langweilt sich enormst

    Mein Hund aus dem Tierheim langweilt sich enormst: Hallo! :D Seit Anfang des Monats habe ich mir den Traum vom Hund erfüllt. Ich bin Studentin und eigentlich dachte ich mir, ich würde mit einem...
  • Hündin bellt plötzlich – Erschrocken?

    Hündin bellt plötzlich – Erschrocken?: Hallo, ich bin neu hier und brauche ganz dringend Rat.Ich habe mir vor 2 Wochen eine 1 jährige Boxermix Hündin aus dem TH geholt. Dort habe ich...
  • Bekomme ich einen 12 Jahre alten Tierheim Hund stubenrein?

    Bekomme ich einen 12 Jahre alten Tierheim Hund stubenrein?: Mein Partner und ich suchten einen Zweithund für unsere Jack Russel Dame, mit viel Power. Wir konnten / mussten uns entscheiden zwischen einen...
  • Ähnliche Themen
  • Auto fahren , Tierheim Hund

    Auto fahren , Tierheim Hund: Hallo :) ich bräuchte dringend Hilfe ! Seit ca. 3 Monaten haben wir eine kleine Senior Maus ( ca. 8-10 Jahre )aus einem Rumänischen Tierheim zu...
  • junger Tierheim-Hund WILL nicht alleine bleiben!

    junger Tierheim-Hund WILL nicht alleine bleiben!: Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend ein paar gute Tipps! Wir (vierköpfige Familie) haben am Donnerstag einen Hund aus dem.Tierheim auf Probe...
  • Mein Hund aus dem Tierheim langweilt sich enormst

    Mein Hund aus dem Tierheim langweilt sich enormst: Hallo! :D Seit Anfang des Monats habe ich mir den Traum vom Hund erfüllt. Ich bin Studentin und eigentlich dachte ich mir, ich würde mit einem...
  • Hündin bellt plötzlich – Erschrocken?

    Hündin bellt plötzlich – Erschrocken?: Hallo, ich bin neu hier und brauche ganz dringend Rat.Ich habe mir vor 2 Wochen eine 1 jährige Boxermix Hündin aus dem TH geholt. Dort habe ich...
  • Bekomme ich einen 12 Jahre alten Tierheim Hund stubenrein?

    Bekomme ich einen 12 Jahre alten Tierheim Hund stubenrein?: Mein Partner und ich suchten einen Zweithund für unsere Jack Russel Dame, mit viel Power. Wir konnten / mussten uns entscheiden zwischen einen...