Urlaub ohne HUnd

Diskutiere Urlaub ohne HUnd im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben also die einen von euch werden mich jetzt komplett verstehen andere wiederrum werden es vielleicht überflüssig finden. Ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Denny_Miley

Registriert seit
04.10.2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben

also die einen von euch werden mich jetzt komplett verstehen andere wiederrum werden es vielleicht überflüssig finden.

Ich fliege am Dienstag für 4 Wochen nach Amerika und kann meinen kleinen Schatz nicht mit nehmen da ich ihr den Flug nicht antuen möchte. Wir waren schonmal getrennt jedoch war das längste 10 Tage
letzen Sommer. Letzte Woche und die Woche davor musste ich jeweils zwecks Vorstellungsterminen 3 Tage wegfliegen wo ich sie ebenfalls nicht mitnehmen konnte. Ich hab sie wirklich schrecklich vermisst obwohl sie bei meiner Mutter ist und sie dort gut aufgehoben ist und es nur ein kurzer Zeitraum war.
Letzte Nacht hat sie zum ersten mal nicht zu Hause geschlafen sondern bei einem "hundefreund" und ich muss sagen es war eine schreckliche Nacht für mich da wir zu Hause immer zusammen im Bett schlafen. Es sollte zum Test dienen falls meine Mutter mal abends weggehen möchte, da sie Nachts oder Abends nicht alleine bleibt.

Nun meine Frage was glaubt ihr geht es dem Hund genau so wie uns Menschen das sie uns schrecklich vermissen? Vergessen sie uns gar kurzfristig? Wie macht ihr das wenn ihr in Urlaub fahrt?

Würd mich über Antworten freuen, da ich aktuell schon gar keine Lust mehr habe weg zufahren da sie einfach mein ein und alles ist.
 
02.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Urlaub ohne HUnd . Dort wird jeder fündig!
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey du !
Also ich war letztes Jahr 12 Wochen in einer Klinik und ja... Für mich war es schlimmer als für meinen Hund ;)
Er hat mich zwar ein paar Mal besucht, aber das kann man ja auch nicht vergleichen :)
Ich denke bei deiner Mama ist sie in guten Händen und ihr werdet die Trennung bestimmt gut überstehen :)

LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hi,

ich habe meinen letzten Hund zwei Mal in seinem leben alleine gelassen. Einmal ein paar Wochen, nachdem wir ihn bekommen hatten, da ich schon Urlaub gebucht hatte (Jugendreise mit einer Freundin, 2 Wochen) und wir auf ihn mehr überraschend gestoßen sind. Das andere Mal war die Studienfahrt der Schule (1 Woche). Beide Male war er bei meiner Mutter, d.h. sehr gut aufgehoben und versorgt, dennoch konnte ich meinen Urlaub auch nicht recht genießen, habe jeden Tag angerufen und nach ihm gefragt, mich gesorgt, ob er mich vermisst.

Nunja, was soll ich sagen, er tat es nicht. Er hatte seinen Schlafplatz in meinem Zimmer, allerdings schlief er zu Beginn bei meinen Eltern, damit er nachts nicht alleine ist. Ihm gings super, keine Anzeichen von Langeweile oder dass ich ihm fehlte. Nach ein paar Tagen aber machte meine Mutter den Fehler, meine Zimmertüre zu öffnen. Die letzten Tage musste sie diese dann auch offen lassen, da er nicht mehr raus wollte. Sobald er fertig mit Fressen oder Laufen war ging er in mein Zimmer und schlief dort, kuschelte sich einfach aufs Sofa oder schnuffelte sich an meine Sachen (Schuhe, Kleidung) ran. Er schlief dann auch nachts lieber alleine in meinem Zimmer als bei meinen Eltern (Türen waren alle offen). Er hat sich natürlich rießig gefreut, als ich wiederkam ;)

Allerdings sollte man bedenken, dass dieses Zimmer ihn nicht nur an mich erinnert und nach mir riecht, sondern dort eben auch sein "Lebensraum" ist. Dort sind Hundebett und Spielzeug, dazu eine Wasserschüssel und ein bequemes Sofa, was will ein Hund mehr? Zum Fressen und Spazieren hat ihn meine Mutter gerufen, also hat er ja nichts verpasst. Ich bin mir also nicht sicher, ob er mich in dem Sinne "vermisst" hat, wie ein Mensch es tun würde. Ihm fiel sicherlich auf, dass ich weg war, auch, dass es mehr als ein paar Stunden waren, aber wirklich einsam und alleine, eben richtig sehnsüchtig, hat er sich - glaube ich - nicht gefühlt.

Also ich kann dich verstehen, mir fällt sowas auch schwer. Deshalb gehe ich auch nur mit Hund in den Urlaub, dafür eben nur in der näheren Umgebung. Aber während es meinem Hund an nichts fehlen würde, während ich weg bin, könnte ich meinen Urlaub gar nichts genießen. Aber um deinen Hund brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn du eine zuverlässige Pflegepersin gefunden hast :D

LG
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Also, wenn ich mal weg bin, sind meine Hunde nie bei Fremden und immer nur bei Menschen, die sie sowieso täglich sehen. Sie sind in ihrem Zuhause und schlafen nirgendswo anders, das ist sicherlich noch einmal ein Unterschied zu der Situation, dass der Hund auch in eine neue Umgebung muss.

Bei meinen Hunden ist es sehr unterschiedlich. Ich bin nicht die erste Bezugsperson meines Rüden, er kann damit leben, wenn ich mal längere Zeit nicht da bin (längste Zeit, war zwei Wochen). Bei meiner Hündin geht es nur bedingt. Da bin ich ihre erste Bezugsperson. Ich weiß von meinen Eltern, dass es sehr schlimm für sie ist, wenn ich mal eine Woche nicht da bin. Ab dem zweiten Tag, wo sie merkt, dass ich noch nicht da bin, frisst sie nicht mehr richtig, liegt viel auf meinem Bett, früher hat sie sogar manche Nächte geweint, obwohl sie sogar nachts zu meinen Eltern durfte, wenn sie wollte. Wenn ich wieder da bin, ist das erste, was sie macht, auf mich drauf klettern und pennen. Ich kann die ersten Tage nirgendswo hin, ohne dass sie mir folgt. Manchmal legt sie sich in meine Reisetasche *hmpf* Ich könnte sie ja vergessen. Für viele klingt es süß, ich weiß aber, dass es eher Stress für den Hund ist. Die Bezugsperson ist weg und keiner macht das, was Frauchen macht. Das hält sie 1-2 Nächte aus, das wars dann aber auch und die "Depris" stellen sich ein. Aus diesem Grund lasse ich sie nur in Not mal so lange allein, zumindest bis sie älter ist und wir das (hoffentlicb) besser unter Kontrolle haben und sie nicht so ganz stark auf mich fixiert sein muss.

Ich glaube aber, dass meine Hündin da eher eine Ausnahme ist. Sie ist sehr sensibel und geistig auch längst nicht auf der Höhe eines ausgereiften Hundes. Ich konnte sonst bisher immer ohne Hund wegfahren und ich kenne auch genug, die es machen.
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallöchen

Also meine beiden----denen ist das wurscht... :mrgreen:

Ich denke aber, genau das ist ein gutes Zeichen. Sie vertrauen mir, sie haben die Ruhe, weil sie ja wissen, ich komme wieder. Sie sind tagtäglich immer wieder mal wenige Stunden alleine wenn ich arbeite, und sie wissen seit Jahren, das ich wieder kommt. Klar, das sind Stunden, wir reden hier von Tagen. Ich meine aber, für die Hunde macht dies nicht mal so viel Unterschied.

Ich muss dazu aber auch sagen, dass meine Freundin Nicole und ich von Anfang an unser Rudel immer durchgemischelt haben. Also ihre Cattle Hündin Katla war von Welpe an immer wieder mal halbtage bei mir, auch mit zur Arbeit, genauso wie auch meine Hunde (vorallem Nupri) gerne mal bei ihr ist. Sie nimmt die Hunde mit zum reiten, ich nehme sie mit zum Biken oder auf langen Touren. Wir mischen uns da seit jeher immer durch und sind auch sicher 1-2 mal in der Woche gemeinsam unterwegs.

Da sie ihre Hündin fast gleich trainiert hat, wie ich mit meinen arbeite (sie hat sehr viel von mir gelernt), haben wir auch zu 90% die selben Kommandos, machen die selben Tricks und Spiele... Haben die gleichen Regeln. Von daher natürlich super für die Hunde und da kann auch jeder von uns jederzeit in den Urlaub fahren oder sonstwas machen, wir wissen, die Hunde sind in guten Händen!

Wobei ich natürlich schon schaue, dass ich die Hunde nach Möglichkeit mitnehmen kann. Aber manchmal gehts halt nicht und dafür finde ich, sollte man gerüstet sein und nicht puren Stress haben---und auch die Hunde nicht.
 
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.972
Reaktionen
0
Hi,

also ich denke auch das es unseren Hunden, wenn sie dann bei der betreuenden Person gut aufgehoben sind, es relativ leicht fällt ohne uns auszukommen. Sicher er hat sich tierisch gefreut das ich wieder da war, aber ich denke er kam ganz gut damit klar;)

Ich war letztes Jahr eine Woche alleine weg und meinen Schatz (Hund) super vermisst, dieses Jahr kommt er mit.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
ich denke auch dass es ganz darauf ankommt wo der hund ist.
mein dicker mag menschen zum glück grundsätzlich gerne und freundet sich schnell an. denke schon dass er mich vermisst, aber ich bin ja nur eine woche lang weg, das wird schon gehen. ;)
wenn ich in 3 wochen dann fliege, verweilt luca währenddessen in einer hundepension.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Urlaub ohne HUnd

Urlaub ohne HUnd - Ähnliche Themen

  • Urlaub in Italien mit Hund

    Urlaub in Italien mit Hund: Hallo meine lieben, ich hab mal wieder eine Frage. So langsam kommt die Zeit wo wir uns nach campig Plätzen umschauen denn wir fahren meist...
  • Urlaub mit Hund in D

    Urlaub mit Hund in D: Hallo! Ich hoffe so einen Beitrag hat in letzter Zeit keiner erstellt - jedes mal, wenn ich die Forensuche benutzt habe, ist mir die Seite beim...
  • "Hundebetreuung"

    "Hundebetreuung": Huhu :) ich hoffe, ich bin jetzt hier richtig, wusste nicht so recht wohin ich das Thema packen soll. :/ Wir stecken im Moment in einer ganz...
  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Hey Leute :) Meine Freundin und ich wollen gerne dieses Jahr mit den Hunden zusammen in den Urlaub fahren (Nord- oder Ostsee). Wir haben zwei...
  • Was braucht der Hund im Urlaub?

    Was braucht der Hund im Urlaub?: Hallo Foris, ich hab irgendwie keinen Thread gefunden, der mir so richtig weiterhilft. Was nehmt ihr alles fuer euren Hund mit in den Urlaub...
  • Was braucht der Hund im Urlaub? - Ähnliche Themen

  • Urlaub in Italien mit Hund

    Urlaub in Italien mit Hund: Hallo meine lieben, ich hab mal wieder eine Frage. So langsam kommt die Zeit wo wir uns nach campig Plätzen umschauen denn wir fahren meist...
  • Urlaub mit Hund in D

    Urlaub mit Hund in D: Hallo! Ich hoffe so einen Beitrag hat in letzter Zeit keiner erstellt - jedes mal, wenn ich die Forensuche benutzt habe, ist mir die Seite beim...
  • "Hundebetreuung"

    "Hundebetreuung": Huhu :) ich hoffe, ich bin jetzt hier richtig, wusste nicht so recht wohin ich das Thema packen soll. :/ Wir stecken im Moment in einer ganz...
  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Hey Leute :) Meine Freundin und ich wollen gerne dieses Jahr mit den Hunden zusammen in den Urlaub fahren (Nord- oder Ostsee). Wir haben zwei...
  • Was braucht der Hund im Urlaub?

    Was braucht der Hund im Urlaub?: Hallo Foris, ich hab irgendwie keinen Thread gefunden, der mir so richtig weiterhilft. Was nehmt ihr alles fuer euren Hund mit in den Urlaub...