Richtige Entscheidung?

Diskutiere Richtige Entscheidung? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ihr lieben ! Ich brauche dringend eure Hilfe !! Es geht um das Theme Kastration. Es ist so. Maxi war vor Monaten schonmal "liebeskrank", hat...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey ihr lieben !
Ich brauche dringend eure Hilfe !!
Es geht um das Theme Kastration.
Es ist so.
Maxi war vor Monaten schonmal "liebeskrank", hat aber nur nichts gefressen.
Bis heute. Vorhin draußen hatte er permanent die Nase am Boden
ließ sich gar nicht mehr ansprechen. Auf einmal setzte er sich hin und jaulte wie ein Wolf.
Zuhause geht das nun so weiter.
Es rennt zur Tür, jault und frisst nicht..
Das tut mir schon echt weh ihn so zu sehen.
Zum anderen ist er an der Leine echt aggressiv geworden.
Knurrt, bellt und schnappt nach anderen Hunden (Geschlecht hierbei egal).
Würde eine Kastration helfen ?
Ich weiß das es eine OP ist, ein nicht kleiner Eingriff mit vielen Risiken und das ich danach doll aufpassen muss das er nicht zunimmt usw.
Aber würde es Maxi helfen ?
Oder soll ich noch abwarten?
Wie soll ich mich jetzt verhalten ?
Ihn gar nicht ansprechen wenn er heult ?
Kann mir jemand helfen ?

LG
 
03.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Richtige Entscheidung? . Dort wird jeder fündig!
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Das ist natürlich eine schwierige entscheidung...
Wenn er allerdings wirklich so liebeskrank ist, würde ich handeln. Dass eine Kastration da hilft, ist wahrscheinlich, muss aber nicht sein.

Ich denke an deiner Stelle würde ich es erstmal mit einer chemischen Kastration testen. Wenn sich sein Verhalten dann bessert, kannst du ihn immer noch richtig kastrieren lassen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo Nudl.
Danke fuer deine Antwort.
Ja an die chemische hatte ich schon gedacht und mich auch ein bisschen darueber informiert.
Viele Tieraerzte machen das nicht weil das ein wohl
zu grosser Eingriff in den Hormonhaushalt ist laut deren Meinung.
Ich weiss auch nicht so recht weiter...
Ich haette nie gedacht dass das mal so schlimm wird..
Sorry falls Rechtschreibfehler im Text sind.
Ich habe noch keine Ahnung vom Iphone meines Freundes.

LG
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ich würd auch erst mal die Chemische testen. Wenn er richtig kastriert ist ist das noch viel mehr eingriff in die Hormone und du kannst es nimmer rückgängig machen falls sich doch nix ändert
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
naja, die chemische kastra ist ein genauso großer eingriff in de hormonhaushalt, wie eine normale kastra eben auch, oder nicht?
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Mal unabhängig von dem Verhalten gegenüber anderen Hunden, macht mir die Jaulerei und das Fressverhalten Sorgen. Maxi ist noch jung und dann geht es schon so zur Sache bei ihm. Mein Andy wurde nie kastriert und es war nachher echt schlimm, aber so ein Verhalten hat er erst im höheren Alter an den Tag gelegt.

Ich persönlich würde nicht testen, sondern direkt kastrieren. Erfahrungsgemäß wird das Verhalten nicht besser. Die Kastra eines Rüden ist im Verhältnis tatsächlich recht klein und dadurch, dass viele Leute auch einfach so ihre Hunde kastrieren lassen, kann man davon ausgehen, dass es TÄ zur Genüge kennen. Leinenaggression und Schnappen nach anderen Hunden muss aber m.E. nichts damit zu tun haben, sondern wird seine Gockelphase sein, gegen die du auf jeden Fall arbeiten musst, bevor es schlimmer wird und vielleicht in richtige Aggressionen umschlägt. Mag sein, dass es durch die Liebeskrankheit ausgelöst wurde, aber wenn er mal Erfolg hat und nicht dagegen gearbeitet wird, kann es sich erst recht verstärken. Du bist in einer Hundeschule, oder? Da würde ich das Verhalten umgehend ansprechen!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ja ich sehe das auch so. Vor allem weil die OP entgueltig ist.
Ich denke ich werde einfach mal zu einem anderen Tierarzt gehen. Vielleicht
denken hier ja nicht alle so.
Ich moechte auch gerne OPs verhindern wenn es eine Alternative gibt.

LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Pewee ja bin ich und wir arbeiten daran!
Da wollte ich nicht warten.

LG
 
L

Labbimama

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
606
Reaktionen
0
Hallo Schattenseele,
keine leichte Entscheidung die Du da vor Dir hast.
Aber ich würde auch erstmal die chemische Kastra testen, der Rüde meiner Tochter wurde auch kastriert weil er so liebeskrank war - klar, liebeskrank ist er nicht mehr aber er ist schon sehr viel ruhiger geworden wie vorher, ein richtig kleiner Faulpelz. Es muss nicht sein, doch bei ihm gab es eine ganz gewaltige Wesensveränderung.
LG
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ache bitte bei der Chemischen Kastra darauf das es der Chip ist der lange hält 6-12 Monate. Es gibt noch die einfach Spritze die aber nicht so gut vertragen wird, Leberwerte sollen davon in den Keller wandern und einige sind dann nur noch am Vegetieren. Zudem hält die Spritze nur 3 Monate glaub ich.
Auf alle fälle solltest du was machen wen er jault ndn nicht mehr frißt, denn dann ist es für den armen Maxi eine Qual.
Ob die Leinen Agro sich dann gibt ist fraglich, muß man schauen.
Der Chip wirkt nach ca 6 Wochen mußt dann also noch etwas geduld haben. Solltest du dich in der Zeit dazu entschließen ihn kastrienen zu lassen sollte das bei einem guten TA kein Problem sein, auch wenn seine Goldstücke dann klein sind.

Das Hunde dick werden liegt meistens daran das der Hund einfach dann auch weniger Bewegung bekommt und zudem ordentlich vollgestopft wird. Sicher haben die Hunde dann immer Kohldampf, aber wenn man darauf achtet das man alles an Leckerlies von der Tagesration abzieht wird der Hund auch nicht dick.
Mein Ta sagte zu mir man solle auchbeim Chip 1/3 weniger geben, habe ich aber auch nicht getan und Patch hat nicht zugenommen.

Lg Yvi
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,
Ich wollte jetzt eigentlich nur mal fragen warum ihr immer so ein Drama über Kastrationen macht? ich meine es ist doch nichts dabei sen Tier Kastrieren zu lassen?
Ist denn Momentan eine läufige Hündin bei euch in der nähe?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Eine Kastration ist eine Operation unter Vollnarkose bei dem einem Lebewesen funktionierende Organe entnommen werden.
Eigentlich muss man nicht erwähnen, dass da sehr wohl "etwas dabei" ist.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Also ich Kastriere meine Tiere auch immer. Naja jeder hat andere Ansichten. *ZurückZumThema*
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Also Nando wurde mit einem halben Jahr kastriert, weil er einfach zu dominant war und ich das, trotz Hundeschule, nicht in den Griff bekommen habe. Meine Trainerin hat mir das dann empfohlen und nach einem sehr guten Beratungsgespräch beim TA haben wir uns dazu entschieden. Natürlich ging es Nando danach nicht so pralle, aber er hat alles gut überstanden und ich bin wirklich froh, dass ich es gemacht habe! Viele meiner Freundinnen und Nachbarn haben unkastrierte Hündinnen und ich wollte nicht, dass Nando Vater wird, weil ich eine Sekunde nicht aufgepasst habe. Seit dem ist er auch nicht mehr so dominant, ich komme halt trotz Ablenkung gut an ihn ran. Vorher war es wirklch schlimm, etwa so, wie du es beschrieben hast.

Zugenommen hat er seit dem vielleicht minimal und er ist alles andere als träge.

Ich würde es wieder machen, kann es dir von meiner Sicht aus also nur empfehlen. Da die Meinungen da sehr verschieden sind, kann ich hier nur meine Meinung schildern. Ich bin aber auch eher für Kastration, auch wenn es ein Eingriff ist. Viele ungewollte Trächtigkeiten könnten so vermieden werden..
 
Lexxie

Lexxie

Registriert seit
14.04.2011
Beiträge
556
Reaktionen
0
Huhu

Vielleicht wissen es ja einige ;) Sam wurde auch kastriert.Wesenveränderung hat er nicht er ist genauso die Schmusebacke wie vorher und im nächsten Moment genauso aufgedreht wie früher.:roll:
Ich hatte genauso Angst davor und hab mich in vielen Foren umgesehen.Schlussendlich musste ich es entscheiden und würde es wieder machen es war einfach kein Thema bei Ihm.Er hat nicht zugenommen bis jetzt nicht und mal ehrlich es stopft ja keiner seinen Hund mit fressen zu und auch wenn unkastriert achtet man doch auf die Ernährung.

Meine persönliche Meinung ist ich möchte ungerne etwas chemisches im Körper meines Hundes über so einen langen Zeitraum.Muss nicht sein.:eusa_think:
Wenn er jetzt schon so leidet würde ich wirklich den Schritt gehen und das sag ich die nach 16.00 Uhr ihren Hund abholen sollte und schon 15.30 mit Leine schon in der Praxis stand.:roll:

Liebe Grüße
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ja es ist eine Hündin läuft, die wohnt ca. 800 m entfernt.
Maxi hat nicht 1 Minute geschlafen heute Nacht.
Ich habe für um 16 Uhr einen Infotermin beim TA gemacht.
Bin grad auf dem Sprung, ich antworte nachher genauer. Also vor 16 Uhr und werde dann auch berichten was bei dem Gespräch herauskam.


LG und danke !!!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

So ihr lieben,
jetzt habe ich mehr Zeit.
Also ich habe die ganze Zeit darüber nachgedacht, aber ich muss was machen.
Maxi hat wie gesagt die ganze Nacht nicht geschlafen, er hat fast pausenlos gejault, geheult und gejammert.
Ich werde nachher mit meinem TA sprechen und schauen was dabei rauskommt.
Auch jetzt ist er total ruhelos, ich kann ihn nichtmal mit seiner Krake ablenken.
Der muss so müde sein und kriegt einfach keine Ruhe :/

LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo ihr lieben !
Hier folgt ein Kurzbericht vom TA.
Also insgesamt hab ich mich sehr, sehr gut beraten gefühlt.
Im Wartezimmer saß eine Hundedame die kurz nach der Läufigkeit war.
Maxi hat das volle Programm abgespult und das war dann auch für mich nochmal der letzte Anstoß.
Er hat nun den Chip im Körper, also die chemische Kastration.
Der TA meinte wir sollen beobachten ob sich Maxi verändert und wenn ja, wie, und uns dann überlegen ob wir ihn auch chirurgisch kastrieren wollen.
Der Chip den er jetzt trägt wirkt 6 Monate und dann sehen wir erstmal weiter.
Nun hoffe ich, das er nach fast 36 Stunden endlich ein bisschen zur Ruhe kommen kann.


LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo Schattenseele,
Bin hier stiller Mitleser und wollt mich doch jetzt auch mal melden :D
Kurze Frage: "Nach fast 36 Stunden"? Ich dachte, du warst erst heute dort?oO

Aber gut, dass du dich entschieden hast ;). Er wird es dir bestimmt auch danken, wenn der Chip erst einmal wirkt, dauert zwar leider noch ein bisschen, aber da ist ein Licht am Horizont :D
Berichte weiter, ob und in wieweit es was bringt, ja? :D

LG
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Mischling es stimmt schon Schattenseele war erst heute beim TA aber terror macht Maxi schon länger daher warscheinlich 36 Stunden

ich finde die Entscheidung auch gar nicht so schlecht hoffen wir das Maxi nun ruhe hat
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Mach ich, danke !
Mit den 36 Stunden meinte ich die Zeit, in der Maxi nicht geschlafen hat ;)
Ja der TA meinte die Wirkung setzt nach ein paar Tagen ein.
Ich berichte weiter!


LG
 
ayloo

ayloo

Registriert seit
27.08.2010
Beiträge
1.918
Reaktionen
0
Wir hatten bei Buddy auch lange überlegt und haben ihn auch erst mit 4 Jahren Kastrieren lassen, weil es einfach nicht mehr ging. Immer wenn seine beste Freundin Honey Läufig war hat der arme immer gelitten. Er hat auch gejault, wollte nichts fressen usw. Es ging sogar soweit, dass wenn die Honey Läufig war wir nicht mehr die gewohnte runde Gassi gehen konnten, weil er es ja auch gerochen hat und dann wieder angefangen hatte zu jaulen usw.
Wir haben ihn dann auch direkt Kastrieren lassen, ohne eine Chemische Kastration.

Aber Maxi ist ja noch recht Jung und jetzt habt ihr ja die Chemische Kastra und so kannst du dann auch gut gucken ob er sich ändert oder nicht.
Bin schon gespannt wie er sich macht ;).
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich bin auch gespannt wie er sich macht ;)


Was mich wundert, Maxi ist total anhänglich. Will ständig auf den Arm und kuscheln, ist das normal bei "Liebeskummer"?

LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich haette da nochmal eine Frage. Wenn Maxi wimmert, kann ich ihn dann streicheln oder sollte
ich das ignorieren?

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Richtige Entscheidung?

Richtige Entscheidung? - Ähnliche Themen

  • Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig

    Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig: Hallo zusammen, Ich war am Mittwoch beim Hunde Friseur, mein Sanchez wollte sich von ihr nicht behandeln lassen.... ich ging raus um die Ecke, um...
  • Rollstuhl das richtige für Schäferhündin?

    Rollstuhl das richtige für Schäferhündin?: Hallo ihr Lieben :) Meine DSH Hündin leidet seit etwas mehr als einem Jahr an Spondylose. Anfangs nur wenig, mittlerweile ist es aber so weit...
  • Hilfe_- mein treuer gefährte kann nicht mehr richtig laufen!!!

    Hilfe_- mein treuer gefährte kann nicht mehr richtig laufen!!!: Hallo erst mal! ich weiss nicht mehr weiter darum hab ich mich jetzt in eurem forum angemeldet. vielleicht weiss von euch jemand weiter! mein...
  • lockere Hüfte. Welche liegefläche ist die richtige?

    lockere Hüfte. Welche liegefläche ist die richtige?: Hi also vor kurzem wurde bei meinem Mops eine lockere hüfte diaknostiziert. Laut arzt muss ich aber nichts beachten. Er soll was ins futter...
  • Ist das so richtig?

    Ist das so richtig?: Hallo :) Erstmal zu anfang, wenn das hier nicht rein gehört das tut es mir leid. Ich war letzens beim Tierarzt zum Nachimpfen, weil wir mit...
  • Ist das so richtig? - Ähnliche Themen

  • Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig

    Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig: Hallo zusammen, Ich war am Mittwoch beim Hunde Friseur, mein Sanchez wollte sich von ihr nicht behandeln lassen.... ich ging raus um die Ecke, um...
  • Rollstuhl das richtige für Schäferhündin?

    Rollstuhl das richtige für Schäferhündin?: Hallo ihr Lieben :) Meine DSH Hündin leidet seit etwas mehr als einem Jahr an Spondylose. Anfangs nur wenig, mittlerweile ist es aber so weit...
  • Hilfe_- mein treuer gefährte kann nicht mehr richtig laufen!!!

    Hilfe_- mein treuer gefährte kann nicht mehr richtig laufen!!!: Hallo erst mal! ich weiss nicht mehr weiter darum hab ich mich jetzt in eurem forum angemeldet. vielleicht weiss von euch jemand weiter! mein...
  • lockere Hüfte. Welche liegefläche ist die richtige?

    lockere Hüfte. Welche liegefläche ist die richtige?: Hi also vor kurzem wurde bei meinem Mops eine lockere hüfte diaknostiziert. Laut arzt muss ich aber nichts beachten. Er soll was ins futter...
  • Ist das so richtig?

    Ist das so richtig?: Hallo :) Erstmal zu anfang, wenn das hier nicht rein gehört das tut es mir leid. Ich war letzens beim Tierarzt zum Nachimpfen, weil wir mit...