Dritte (Pinkel-)Katze aufnehmen, bitte um Meinungen

Diskutiere Dritte (Pinkel-)Katze aufnehmen, bitte um Meinungen im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen Wie eingie vielleicht mitbekommen haben, hab ich meiner Cousien die KAstration ihrer zwei Mietzen bezahlt, weil sie das Geld...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Hallo zusammen


Wie eingie vielleicht mitbekommen haben, hab ich meiner Cousien die KAstration ihrer zwei Mietzen bezahlt, weil sie das Geld nicht hatte.
Karli war schon dauerrollig

Seit zwei wochen ist sie nun kastriert, leider markiert sie immer noch. Die TÄ meinte am Wocheende, dass es zwei wochen dauern würde, bis sich das einstellt.

Meine Cousine möchte Karli nun abgeben. Ich an ihrer stelle hätte versucht, noch mehr zu warten, aber aus privaten Gründen geht das nicht.


So, nun kommt wieder mein Helfersyndrom und Mittleid für Karli durch (ich ärger mich,d ass ich die Kastration nicht schon
früher geschenkt hab, dann wär das vieleicht gar nicht so weit gekommen)

Naja, meine Cousine möchte ide Kazte jetzt abgeben, entweder beni Ebay vermitteln oder ins TH.

Nur wer nimmt ne Pinkelkatze?


Mein Helfersyndrom brocht also aus und ich Kämpfe mit mir, ob ich Karli zu mir hiole

In drei wochen zieh ich wieder komplet nach Hause, dann ziehen auch meine Beidne iweder ein. Karli könnte also zeitgleich bei mr einziehen, so lange würde mein cousine auch warten.

Das Problem ist, och weiß nicht, ob meine Wohnung darüf reicht.

Meine Wohnung hat 33m², is aber dachgeschoss, hat also mehr Grundfläche,d azu ist ide K+üche, die ja in die m² nicht mit reinzählt, auch größer als 15 m², vielleciht 20?

Naja, ich frag mich jetzt, ob das gehen könnte mit drei Kazten.


Ich hab keine Erfahrung mit Pinkelkatzen, hab aber die Hoffnung, wenn ich einfach nur immer alle sachen wegräume, und ihr zeit lasse, dass sich das vielleicht regelt.
ich denke es könnte sich nach der KAstra vor 2 Wochen auch noch nicht alles richtig eingepegelt haben

Auf der andern Seite war sie 10 Wochen dauerrollig und hat da auch markiert, eventuell hat sie es sich nun richtig angewöhnt


Ich weiß halt momentan nicht, was ich machen soll. Um die Vermittlung kann ich mich momentan nicht kümmern (Prüfungsstress) aber meine Cousine wird wahrscheinlich nicht so lange warten.
Wenn sich nicht bald ein neuer Beistzer findet bzw. ich Karli nicht nehme, kommt sie ins TH


Ich hab so viel investiert in Carli, nicht nur finanziell. Sie tut mir so Leid und ich möchte ihr gern helfen, aber momentan weiß ich einfach nicht wie und bin da wahrscheinlich auch einfach nicht objektiv genug.

Daher bitt ich jetzt mal um eure Meinunge
 
04.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Also die Wohnung hat dann gute 50m² Grundfläche, wenn ich das richtig verstanden habe? Normal zählt die Küche ja zur Wohnfläche dazu, aber dann wäre ja das eigentliche Wohnzimmer fast kleiner als die Küche.

Ich würde es versuchen. oft kann das Pinkeln schon drastisch besser werden, wenn nicht mehr die ganze Wohnung nach Klo riecht, sondern neutral,und dann eben gaaaaanz viele Klos aufstellen, verschiedene Varianten an verschiedenen Ecken, und nach und nach erst abbauen bis zu einem Level, mit dem ihr alle klar kommt. auch ungewöhnliche Klos können helfen, meine Pummelchen mag ja nackten PVC zum pinkeln, also hat sie jetzt eben plastiktabletts ohne was drauf als persönliche Privatklos, und ist damit recht glücklich - es geht nur noch selten was daneben.

Und vielleicht kommt sie ja dann auch bald auf ein machbares Level - wenn Du dann den Eindruck hast, dass es euch doch zu eng ist oder die Harmonie mit deinen katzen nicht so passt kannst Du sie immer noch vermitteln, ohne Stress.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
naja, also mit der Grundfläche bin ich mir nicht sicher, dass lässt sicher aber rausbekommen.
Auf jeden Fall is meien Küche größer als mein Wohnzimmer und auch als mein Schlafzimmer (die beiden räume sind ungefair gleicgroß)


Ich mach mir halt echt sorgen, wegen der Wohnungsgröße

Catwalks sind ja so oder so geplant, der zweite große Kraztbaum is schon da, muss nur noch aufgebaut werden und auch so dürfen die katzen bei mir überall hin

Aber ich weiß halt nicht, ob das nicht trotzdem auf Dauer zu klein is.

Das Pinkeln seh ich persönlich nicht so schlimm an, die kleine war wochenlang im Bad eingesperrt dazu is es momentan etwas stressig bei denne zu hause und ide kastra is ja sowieso noch nicht so lang her. ich hab da halt echt Hoffnung, dass das sich von selber erledigt bwz. man ganz einfach mit umgehen kann.


Ich bin mir halt unsicer, ob es sich auf dauer lohnt, dass zu probieren bei der Wohnungsgröße

Karli ist jetzt etwas über ein jahr, also so alt wie Chico, allerdings ein Mädel, vielleicht überfordert chicos Spiel sie (marianne is da ja auch überfordert und zeugt das deutlich)

Allerdings scheint Karli nun wirklich kein Prinzesschen zu sein.


Ich würd auch einfach für ne ordentliche Vermittlung sorgen, wenn das ginge, aber meine Cousine wird so lange nicht warten


Ich hoffe jeetzt einfach noch auf mehr Meinungen, vor allem bezüglich der Wohnung

achso:

Karli ist noch nicht geimpft, momentan wird sie gegen Flöähe behandelt (meine Katzen auch, da Chico am Samstag mit in der Wohnung war, wir sind zusammen zum TA gefahren)

Sie ist sehr schmächtig

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

also zur m²-Zahl

ich hab da falsche informationen, Küche, flur und bad zählen da wohl mit. Ich werd dennoch im Laufe der Woche mal meine Vermieterin anrufen und wegen der Grundfläche fragen

Nach oben kann ich ja durch die Dachschrägen nicht alles nutzen, deswegen is die Grundfläche auch eher zweitrangig
 
Hamster-Luisa

Hamster-Luisa

Registriert seit
25.07.2010
Beiträge
1.220
Reaktionen
0
Wie die war wochenlang im Bad eingesperrt? :(
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
ja, sie fing mit der rolliigkeit sofort an zu markierfen und da sie ien kind haben, geht das nicht, dass sie die ganze wohnung vollmarkiert.

Und da die Rolligkeit sofort zur Dauerrolligkeit wurde, war sie 10 Wochen am Stück im Bad eingesperrt.

Mittlerweie ist sie das glaub ich wieder wegen dem markieren
 
Hamster-Luisa

Hamster-Luisa

Registriert seit
25.07.2010
Beiträge
1.220
Reaktionen
0
Och mein Gott.. die arme Maus. Ich könnte heulen..
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Och mein Gott.. die arme Maus. Ich könnte heulen..

das is eben der Punkt. Sie tut mir sooo unentlich Leid das ich nicht objektiv sein kann. deswegen wend ich mich an euch


Ich hatte eben auch überlegt, ob es sich lohnt, sie zu mir zu holen und dann in Ruhe nach nem neuen zu Hause zu suchen.
Auf der andern Seite möcht ich aus ihr auch keinen Wanderpokal machne


Meine Beiden sind sowieso kein Dreamteam, dass sich durch Karli die Sitation verschlechtert denk ich eher nicht. ich hab ehr die Hoffnung, dass Chico ausgelasteter sein könnte.

Falls ich sie nehm, könnt ich ja für die Übergangszeit inkontinenzunterlagen kaufen für men Bett, damit es im Falld er Fälle nicht in die Matratze zieht.

Viele Klos aufstellen meinetwegen auch behelfsmäßig, die Klos auch öfter sauber machen und Karli ganz viel Loben, wenn sie ins Klo macht.

Aber die Wohnungsgröße macht mir ecth sorgen.

ich hatte geplant noch mindestens 2 Jahre in der WOhnung zu bleiben, wenn ich nach meiner Ausbildung pbernommen werd. Was aber passiert, wnen ich nichtübernommen werd, weiß ich nicht. Dann wollt ich noch mal studieren gehen, würde also länger in der Wohnung bleiben.

Aber ich weiß halt nicht, ob das bei drei Katzen nicht shcon an Tierquälerei gränzt
 
Hamster-Luisa

Hamster-Luisa

Registriert seit
25.07.2010
Beiträge
1.220
Reaktionen
0
Was ist denn, wenn sich deine Eltern um die Maus kümmern? Die wollen sich doch garnicht von deinen Katzen trennen, so könnten sie sich doch um ihre Katze kümmern.. ?:uups:
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
naja ne Pinkelkatze werden sie wohl eher nicht aufnehmen

Dazu fänd ich es halt nicht gut, wenn Karli in Einzelhaltung kommt, nachdem sie ihr bisheriges Leben mit Kazten verbracht hat.

Außerdem, so richtig wollen meine Eltern keine Tiere, sie wollen nur meine Katzen, ich könnte meien Eltern fragen, aber ich denke nicht, dass die da mitmachen werden, vor allem meine Mutter nicht
 
Hamster-Luisa

Hamster-Luisa

Registriert seit
25.07.2010
Beiträge
1.220
Reaktionen
0
Hm, schade :( Die arme Maus hat auf jeden Fall ein neues zu Hause verdient.

Wenn du die Zeit hast und auf sie "aufpassen" kannst - wieso nicht? Dann nimm sie! Hast du den Platz für, ich denke mal, mindestens 8-10 Klos? (oder ist das zuviel?)
Hast du auch die finanziellen Mittel für die Maus? Und vorallem: Hast du auch die Nerven dafür?
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
also 8 bis 10 klos bekomm ich nicht unter, also richige auf keinen Fall

Ich hab aber viele Kartons bwz kann auch noch schuhkartons besorgen als Behelfsklo, stören würde mich das nicht, aber eben auf Dauer gehts nicht

Ich hab ja auch die Hoffnung, da Karli bisher nur auf Sachen gepinkelt hat, die auf den Biden waren bzw. auf das Sofa, dass nach Klo roch, dass sich dasmit viel Orndung halten legt und es eben auch mit von den Hormonen abhöngt, die sich vielleicht noch nicht so eingepegelt haben


finanzielle Mittel, na die Kastra is ja durch, die hab ich ja schon bezahlt. Sie müsste noch geimpft werden

Und ansonsten, was das futter betrifft, dann wechsel ich da halt vorläufig wieder zum Lux, das is ja sehr günstig.


Ach und was die Nerven angeht, ich denke die hab ich. Die Kleine liegt mir halt schon so am Herzen, die Geduld brign ich bestimmt auf. Gerade Chico is ja nicht unbedingt Pflegeleicht
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich hatte jetzt eher an 5-6 klos für den Anfang gedacht und dann reduzieren richtung drei Stück, wenn es klappt.

Chico und Marianne verstehen sich ja nicht so dolle, also ich würde mal gucken, wie Karli auf die beiden wirkt. Vielleicht bildet sich ja eine freundschaft fürs Leben und am Ende ist weniger Platz mehr. und wenn es absolut nicht klappt kannst Du schauen, wer am wenigsten passt und den dann in aller Ruhe mit viel Zeit gut vermitteln. Schon wenn Karli auf die Art das Etikett "Protestpisser" los wird, sondern man höchstens befürchten muss, dass sie pinkelt wenn sie großen Stress hat, sieht es wieder anders aus.
 
levty

levty

Registriert seit
04.11.2009
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt denke ich nicht dass die Wohnungsgröße schlecht für drei Katzen ist.
Und ich würde es sogar versuchen. Und es kann ja auch nicht sein, dass die Arme Maus mal eben mehrere Wochen im Bad eingesperrt wird! :eek:
Und falls es wirklich mit deinen Katzen nicht klappen sollte, dann kannst du sie wenigstens in Ruhe in ein schönes Zuhause vermitteln. Klar ist es nicht schön, aber immerhin besser als wenn sie im Nachhinein sowieso im TH landet. Wobei ich nicht glaube, dass es Probleme mit deinen Katzen geben sollte.

Halt uns bitte auf dem Laufendem :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Oh, das ist wirklich ´ne schwierige Situation...
Ich denke aber, einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert, und die Chance hat die Katze auf jeden Fall verdient....
Du sagst, sie hatte bisher immer Kontakt zu anderen Katzen - was ja aber nicht stimmt, wenn sie wochenlang im Bad eingesperrt war...
Natürlich wird der Umzug und die neuen Katzen erstmal weiterer Stress für sie sein, was vielleicht ein Grund sein könnte, warum sie evtl. nicht sofort mit dem Pinkeln aufhört - aber vielleicht gibt sich das dann nach ein paar Tagen oder auch Wochen....
Meiner Meinung nach solltest Du ihr die Chance geben. Wenn alle Stricke reißen und es wirklich gar nicht geht, wäre die letzte Option eben immer noch, sie weiterzuvermitteln.... so schwer das auch wäre....
Deine Wohnung ist natürlich wirklich nicht die größte - aber Du hast ja vor, sie durch Catwalks etc. noch katzengerechter zu machen, insofern wäre das jetzt für mich auch kein Hinderungsgrund.
Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass das alles klappt!

LG, seven
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Schon wenn Karli auf die Art das Etikett "Protestpisser" los wird, sondern man höchstens befürchten muss, dass sie pinkelt wenn sie großen Stress hat, sieht es wieder anders aus.

das stimmt natürlich, es wäre auf jeden Fall nicht schädlich, wenn sie das Etikett verlieren würde

@ Seven

das stimmt natürlich, die Wochen im bad hab ich gar nicht bedacht, aber wahrscheinlich sind die auch nicht wirklich repräsentable, da sie ja da durch die Rolligkeit so doll gestresst war



ich danke euch auf jeden Fall allen sehr für eure Beiträge


Ich hab an verschiedenenn Stellen nachgefragt gehabt, einigen haben aufgrund der Wohnungsgröße eher zur Vermittlung geraten, andere, wie auch ihr hier, haben gemeint ich soll es versuchen.

Momentan tendiere ich eher dazu, Karli wirklich aufzunehmen und zu sehen, wie es funktioniert.

Eine Abschließende Entscheidung is das allerdings noch nicht. Ich werd dennoch noch mal wegen meiner urndfläche nachfragen und mir gedanken darüber machen, wie ich meine Wohnugn so schnell es geht, katzengerechter einrichten kann, vor allem Kostenkünstig (wer noch regalbretter bazugeben hat *meld*:uups:)


Ich bin weiterhin für alle Meinugen und Vorschläge offen, die mir helfen können, für Karli das beste zu tun

danke auf jeden fall schon mal
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Also ich hab mal noch mal nachgesehen

Die Wohnung meiner Cousine ist etwas mehr als 70m² groß, wobei den drei Katzen nicht alle Zimmer zur Verfügung stehen. Schlafzimmer un Kinderzimmer is generell tabu, ebenso wie Badezimmer grds auch Tabu ist. Dazu wird das Arbeitszimmer abends wohl ebenfalls geschlossen.

Die drei Kazten haben also nur Wohnzimmer und Küche (die zusammen in einem großen Raum sind) ununterbrochen zur Verfügung, anhand des Schnittes der Wohnung, schötze ich dass das ungefair die Hölfte der Wohnung ausmachte, vielleicht ein bisschen mehr


Vielleicht ist da dann der Unterschied zu meinen 33m² doch nicht so krass
 
S

Saba

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
1.300
Reaktionen
0
Ich finde es gut, dass du dir so viele Gedanken um Karli machst. Ich tendiere auf jeden Fall dazu, dir zu raten sie bei dir aufzunehmen, denn wenn du ihr keine Chance gibst, wer dann? Was hat eine Pinkelkatze für Chancen? Ich sage mal wenig bis gar keine. Vermutlich würde sie ohne dich durch mehrere Hände gehen und irgendwann im Tierheim landen.
Also glaube ich, dass du ihre einzige Chance bist, denn du kennst sie und weißt was sie durchgemacht hat. Daher siehst du sie mit ganz anderen Augen.
Wir drücken euch jedenfalls die Daumen, dass es mit euch klappt.
Und um die Wohnungsgröße würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn du die Wohnung katzengerecht einrichtest wird die Größe das geringste Problem sein.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Meine Vermietung hab ich bisher nicht erreicht, hab jeztt ne Mail geschrieben da ich prinzipiell gern was schriftliches wegen der Katzenhaltung hätte


Ich bin dazu gekommen, es zu versuchen.

Ich werd noch mit meiner Cousine reden, dass sie in den verbleiben Wochen bis zum Umzug Karli etwas beobachtet, eine Urinprobe besorgt um ausschlie0en zu können,d ass es vielleicht doch organische Ursachen hat

Ich hoiffe einfach, dass die Wohnungsgröße nicht zum Probelm wird und Karli sich gut mit meinen beiden Mietzen versteht.
Was das Pinkelproblem angeht, so geh ich sehr optimistisch an die Sache heran.

ich denke die GEsamtumstände sorgen für das Problem (wenn es keine organischen Ursachen haben sollte) also die kürzliche Kastra, dazu der Stress allgemein der dort ist und eben ihr doch vergleichsweise aschenputtehalftes Dasein.

Ich hoffe wirklich,d ass ich ihr damit helfen kann und das ganze nicht noch verschlimmere.

Sollte es auch nach viel Geduld nicht funktionieren, werd ich Karli dann in Ruhe vermitteln, vorzugsweise in Freigang. Denn sollte sich das Pinkelprobelm nicht regeln, wird eine reine Wohnungshaltung wohl nichts werden

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Meinungen und versuceh euch auf dem Laufenden zu halte

Das einzige Problem das ich jetzt noch sehe, ist dass ich dann kein Internet haben werd *seufz*
ich hoffe das keine großen Fragen und Unsicherheiten entstehn werden, ansonten versuch ich einfach, irgendwo aners ins Internet zu kommen


Ich danke euch für euer Mutzuspruch und eure Hilfe

gern bin ich für provisorische Ratschläge für eventuell auftretenen Probleme offen :)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich hatte eben auch überlegt, ob es sich lohnt, sie zu mir zu holen und dann in Ruhe nach nem neuen zu Hause zu suchen.
Auf der andern Seite möcht ich aus ihr auch keinen Wanderpokal machne
Ein Wanderpokal wird sie ja so oder so, wenn Du sie nicht holst. Entweder sie wird dann bei ebay verscherbelt (und wer weiss, zu welchen Leuten sie dann kommt) oder sie kommt ins Tierheim und wird dann mit dem "Pinkelproblem" wahrscheinlich "ewig" vor sich hinsauern.:(

Aber ehrlichgesagt glaube ich, das Pinkelproblem ist gar keins. Dass eine dauerrollige Katze anfängt zu markieren, ist ja fast normal. Wenn sie dazu noch 10 Wochen !:shock: im Bad eingesperrt ist, ist es kein Wunder, dass sie ihrem Unmut irgendwie Luft macht.

Mit anderen Worten: ich kann Dir eigentlich nur zuraten, es mit der Maus zu versuchen. Wahrscheinlich empfindet sie Deine 33 qm als das reinste Paradies im Gegensatz zu ihrem Bad-Gefängnis..Und wenn Du die Wohnung katzengerecht einrichtest, sollte das eigentlich klappen und ich bin fast sicher, das Pinkelproblem löst sich ganz von alleine. Auch ohne 8-10 Klos!;)

P.S. ganz oft berichten Tierschutzorgas übrigens von sogenannten "Pinkelkatzen", die aus diesem Grund abgegeben wurden. Und im neuen Zuhause und mit ganz viel Liebe ist das Problem plötzlich gar nicht mehr vorhanden! Manchmal liegt es einfach nur an der Umgebung und an der Haltung.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Ich hab meiner Cousine vorhin geschrieben, dass ich Karli aufnehme und bei Unverträglichkeit auch die spätere Vermittlung übernehmen würd

Sie war sofort einverstanden, ist sowieso der Meinunge, dass ich als erstes ein Anrecht auf Karli hab (klingt ein bissel komisch formuliert, aber ich weiß ja, was sie damit meint)


Ich seh dem ganzen mittlerweile schon sehr optimistisch entgegen und hoffe, dass sich das vermeindliche Pinkelproblem von allein regelt. Ich sehe das momentan ähnlich wie 7 M´s und finde ihr Verhalten nicht ungewöhnlich

Ein paar Klos werd ich sicherlich noch aufstellen, auf jedeen Fall pro Zimmer erst mal eines und eventuell aufstocken und nach und nach etwas abbauen

ich werd mir ein paar Folienbesorgen (hab glaub ich noch Malerfolien zu hause) die ich dann einfach auf mein Bett leg, für eventuelle Unfälle und Myrtenöl werd ich mir einfach shcon mal besorgen


ich hoffe echt das alles gut geht und ich die WOhnung rechtzeitig katzengerecht eingerichtet bekomme
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Dritte (Pinkel-)Katze aufnehmen, bitte um Meinungen

Dritte (Pinkel-)Katze aufnehmen, bitte um Meinungen - Ähnliche Themen

  • Rechtslage Tierverkauf an Dritte

    Rechtslage Tierverkauf an Dritte: Hallo liebe Forummitglieder. Ich Stürme gleich mal mit der Tür ins Haus :( Ich habe mir vor knapp 1 Jahr zwei Rassekatzen gekauft, untersuchen...
  • Eine dritte Mietze fürs Murmeltierchen

    Eine dritte Mietze fürs Murmeltierchen: Huhu, ich weiß ich wollte noch warten aber naja... Heute hat bei mir eine Vorkontrolle stattgefunden und es spricht nichts dagegen das das...
  • Dritte Katze ja oder nein?

    Dritte Katze ja oder nein?: Hallo zusammen. Ich habe eine 13 jährige Katze und einen mitlerweile 1 1/2 Jahre alten Kater. Beide natürlich kastriert. Jetzt sind wir endlich...
  • Bettpremiere, die Dritte

    Bettpremiere, die Dritte: Ich muss das jetzt unbedingt loswerden ;) Nacheinander haben ja erst die 5Ms und dann Ina berichtet, dass ihre scheuen oder zickigen Katzen...
  • Charly nach der dritten Woche!

    Charly nach der dritten Woche!: Hallo wollt euch mal wieder den Charly zeigen, er ist ja nun schon über drei Wochen hier und hat sich relativ gut gemacht, hat nun mittlerweile...
  • Charly nach der dritten Woche! - Ähnliche Themen

  • Rechtslage Tierverkauf an Dritte

    Rechtslage Tierverkauf an Dritte: Hallo liebe Forummitglieder. Ich Stürme gleich mal mit der Tür ins Haus :( Ich habe mir vor knapp 1 Jahr zwei Rassekatzen gekauft, untersuchen...
  • Eine dritte Mietze fürs Murmeltierchen

    Eine dritte Mietze fürs Murmeltierchen: Huhu, ich weiß ich wollte noch warten aber naja... Heute hat bei mir eine Vorkontrolle stattgefunden und es spricht nichts dagegen das das...
  • Dritte Katze ja oder nein?

    Dritte Katze ja oder nein?: Hallo zusammen. Ich habe eine 13 jährige Katze und einen mitlerweile 1 1/2 Jahre alten Kater. Beide natürlich kastriert. Jetzt sind wir endlich...
  • Bettpremiere, die Dritte

    Bettpremiere, die Dritte: Ich muss das jetzt unbedingt loswerden ;) Nacheinander haben ja erst die 5Ms und dann Ina berichtet, dass ihre scheuen oder zickigen Katzen...
  • Charly nach der dritten Woche!

    Charly nach der dritten Woche!: Hallo wollt euch mal wieder den Charly zeigen, er ist ja nun schon über drei Wochen hier und hat sich relativ gut gemacht, hat nun mittlerweile...