3 Monate alte Katze 'noch' alleine

Diskutiere 3 Monate alte Katze 'noch' alleine im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Halli Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage zum Thema Katze alleine lassen. An sich ne blöde Frage weil ich mich hier schon durchgelesen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

brinchen17

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
81
Reaktionen
0
Halli Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage zum Thema Katze alleine lassen. An sich ne blöde Frage weil ich mich hier schon durchgelesen habe und weiß, eine Katze braucht einen Spielgefährten.. vor allem mit 3 Monaten.
Problem: alle Familienmitglieder sind dagegen.. es wären zu viele Kosten blablabla und außerdem würde sie keinen Spielgefährten brauchen.
Ich bin da aber anderer Meinung und unser kleines Kätzchen tut mir leid.
Deswegen möchte ich von euch mal hören/lesen ob es 'okay' ist, wenn sie ein paar Wochen alleine ist, bis sie eben raus kann und dort ihre sozialen Kontakte knüpft. Ich beschäftige mich sehr viel mit ihr und sie ist auch total auf mich bezogen. Ich lese mich als einzige in der Familie durch das ganze Internet weil ich möchte dass es meiner Kleinen gut geht und bekomme dann von der Familie zu hören dass ich es übertreibe -.- wie immer..

Am liebsten würde ich sofort mit ihr raus gehen um ihr dort schonmal alles zu zeigen. Wäre das mit einem Geschirr okay? Dann kann ihr wenigstens nichts passieren und sie kann nicht weglaufen.

Übrigens wir haben die Katze von einer Arbeitskollegin meiner Mutter bekommen. Sie bekommt im August wieder Junge und hat und schon angeboten uns von diesem Wurf noch ein Kätzchen zu schenken. Vielleicht habe ich bis dahin alle überredet und überzeugt.

vlg
sabrina
 
05.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Das Kätzchen kann frühstens nach der kastration mit 6 Monaten raus. Wenn es ein Kater ist, kann er sogar noch später raus.

Besser wäre jetzt ein Spielgefährte

Aber nicht von der Arbeitskollegin, bitte sprich mit der, dass die ihre Katze entlich kastrieren lässt!


Wie alt war denn das Kätzchen, als es zu euch kam?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.471
Reaktionen
104
Bitte, bitte, bitte hol der Kleinen sobald wie moeglich einen Artgenossen, am besten gestern und nicht erst morgen.
Unser Max war zwangsweise 2 Monate allein (Katzenfreundin musste eingeschlaefert werden und auf den Katzenkumpel musste er warten, bis dieser 12 Wochen alt war) und hat ziemliche Verhaltensstoerungen davon getragen. Er kannte zwar noch das Verhalten unter Katzen, da er die ersten 6 Monate mit Katzen zusammenlebte, aber gerade in dem Alter, in dem sich dein Kitten befindet, braucht es Artgenossen zur Sozialisation. Lernt es die nicht kennen, kannst du damit rechnen, dass es draussen auch keine "Freunde" findet, sondern regelmaessig mit Wunden von Kaempfen nach Hause kommt, weil es einfach nicht mehr mit anderen interagieren kann.
Du haelst deine Katze in sozialer Isolation, das ist schon fast "Folter" fuer ein so soziales Tier. Einzelhaft ist mit eine der schlimmsten Strafen beim Menschen.
Also bitte tu es dem Wohle deiner Katze zu liebe.
Zu deiner Kollegin sage ich nichts mehr, das hat lucian ja schon getan.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Warum eine zweite Katze nicht von der Arbeitskollegin, lucian?


Wenn die Katze ein Freigänger wird, braucht sie meiner Meinung nach jetzt keinen Gefährten. Wenn die Familie meint es ist im Moment finanziell nicht möglich, ist es auf längere Sicht besser wenn sich jetzt keine zweite Katze geholt wird.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
ups, ich nehm das bedingt zurück, hatte überlesen, dass die Kitten schon auf der Welt sind


Prinzipiell würd ich so was halt echt nicht unterstützen, aber eventuell kann man hier den Spieß umdrehen

Also eines der Kitten, wenn es 12WOCHEN alt ist, zu dir nehmen und dafür die Mutterkatze kastrieren lassen. Weiß aber nicht, ob das finanziell machbar ist


Das Problem was ich eben sehe, ist die Zeit bis die kazte raus kann, die kann fürhstens im Alter von 6 Monaten raus, dass is schon ne lange Zeit für so ein junges Kätzchen

Die TE hat sich diesbezüglich zwar noch nicht geäußert und ich möchte da auch nichts unterstellen, aber wenn das Kitten vor der 12 Woche abgegeben wurde (viel zu oft werden die ja schon im Alter von 8 Wochen ovn der Mutter getrennt), dann könnte es eben auch zu Problemen kommen, das die Kazte sich spöäter mit andern Kazten versteht.

Aber unabhängig davon wär mir die Zeit bis das Würmchen raus kann, einfach viel zu lang, in dem Alter.
Das Kätzcen langweilt sich doch sehr, egal wie viel die TE sich mit ihr beschöftigt, sie kann nun mal keine Kazte ersetzten und die die Kitten haben bzw. hatten wissen, dass Kitten vor allem Spielen, Spielen und Spielen (Ausnahmen bestätigen dabei natürlich die Regel)
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
@ Kulle
Die Arbeitskollegin bekommt "WIEDER" Junge. In 99,9% der Fälle heißt das, dass es keine seriöse Züchterin, sondern eine Vermehrerin ist, die es entweder nicht geschafft hat, ihre Katze kastrieren zu lassen, oder (und da kommt das "WIEDER" ins Spiel) ihre Katze einfach spaßeshalber decken lässt, ohne irgendwelche Ahnung von vererbbaren Krankheiten, Aufzucht etc. hat.
Wenn man von der ein Kätzchen nehmen würde, würde sie wahrscheinlich wieder für einen Wurf sorgen... Die kleinen süßen Kätzchen bekommt man ja immer los.

Und es wird noch ziemlich lange dauern, bis das Kätzchen Freigänger werden kann - soll es jetzt die Phase der Sozialisierung verpassen und dann später mächtig Prügel von den anderen Katzen einstecken, weil es deren "Sprache" nicht richtig versteht?
Ich wüürde der Katze einen Spielgefährten dazuholen, sie wird sich sonst wahnsinnig langweilen.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
@ Kulle
Die Arbeitskollegin bekommt "WIEDER" Junge. In 99,9% der Fälle heißt das, dass es keine seriöse Züchterin, sondern eine Vermehrerin ist, die es entweder nicht geschafft hat, ihre Katze kastrieren zu lassen, oder (und da kommt das "WIEDER" ins Spiel) ihre Katze einfach spaßeshalber decken lässt, ohne irgendwelche Ahnung von vererbbaren Krankheiten, Aufzucht etc. hat.
Wenn man von der ein Kätzchen nehmen würde, würde sie wahrscheinlich wieder für einen Wurf sorgen... Die kleinen süßen Kätzchen bekommt man ja immer los.

Deswegen würd ich da nur ein Kitten holen, wenn im Gegenzug das Muttertier kastriert wird und auch nur dann!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.471
Reaktionen
104
ups, ich nehm das bedingt zurück, hatte überlesen, dass die Kitten schon auf der Welt sind
Wo steht denn, dass die Jungen schon auf der Welt sind ?

Klingt eher danach, dass die Katze vor Kurzem rollig war und nun traegt .. leider.
Bis dahin sind es mindestens 4 Wochen, dann nochmals 12 Wochen, bis das Kitten kommen kann, sind 16 Wochen, vier Monate, die das arme Tier bei ihr jetzt noch allein bleiben muss .. wenn das mal keine Verhaltensprobleme bringen wird.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Off-Topic
Warum eine zweite Katze nicht von der Arbeitskollegin, lucian?
Ja, vergesst die Frage, ich hatte es falsch gelesen bzw. verstanden :eusa_doh:


Ich sehe das etwas anders als ihr, aber ich bin auch nicht der Katzen-Profi.

Ist es nicht so das Katzen sich über Monate erst langsam annähern? Ich weiß nicht ab wann man eine Katze raus lässt (bei meiner Cousine wurde da nie so ein Geschiss gemacht :silence:), aber bis die Katzen sich womöglich angenähert haben ist es sowieso Zeit sie raus zu lassen. Wenn jetzt schon ehrlich eingeschätzt wird das für eine zweite Katze das Geld fehlt, würde ich mir auch in dieser Situation keine zweite Katze zulegen.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Sorry, ich war durch Kulles Frage leicht verwirrt und hab dann nicht richtig gelesen.


Mit der Rechnung hast du natürlich recht, Ninor, also definitiv nicht von der Frau eine kAzte holen


@ Kulle

Eine Vergesellschaftung kann sich schon mal über Monaten hinziehen, dass stimmt, aber in dem Alter ost das sehr selten. Kitten freunden sich schnell mit andern Katzen an, besonders wenn die im gleichen alter sind.

Die Vg meiner Beiden damals, hat ca. 2 Wochen gedauert, dabei is Marianne schon deutlich älter als Chico

Ein Maßstab is das sicherlich nicht, aber generelle läuft die Vergesllschaftung zweier Kitten schneller.


Rauslassen kann sie die Katzen frühstens nach der Kastration, vorausgesetzt sie handelt veranwortungsbewusster als die Arbeitskolleging der Mutter

Außerdem muss sich das Kitten ja erst mal richtig eingewöhnen, ich glaub es wird generell 4 bis 6 Wochen Wohnungshaltung empfolen nach einem Umzug, damit dei Katze auch genau weiß, wo sie hingehört.
 
B

brinchen17

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
81
Reaktionen
0
also wir haben die Katze seit letztem Sonntag. Also noch ganz frisch.
Sie soll auch so bals wie möglich geimpft werden und raus gehn möchte ich die Tage auch mit ihr. Also sie wird schnell an Draußen gewöhnt. Spätestens im August werde ich auch eine zweite Katze dazu holen aber momentan ist das leider nicht möglich. Ich denke/hoffe nicht dass sie Schaden davon trägt. Vor allem nicht wenn sie ja raus kann..
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Edit; sorry, steht ja da, dass sie drei Monate ist

Bitte nicht raus lassen, bevor sie kastriert ist!

Sonst nur mit Leine mit ihr Rausgehen

frühstens im August bedeutet jetzt wahrscheinlich, dass du sie wieder von der Arbeitskollegin holen wirst (oder gibt es einen anderen Grund, warum nicht gleich)
Bitte red mit der Arbeitskollegin oder lass deine Mutter mit ihr reden, dass sie Arbeitskollegin die Katze kastriern lässt


Euer Kätzchen muss wahrscheinlich auch etnwurmt werden. Entwurmen und Impfen bitte mit zwei Wochen abstand, also erst Entwurmen udn 14 Tage später die erste Impfung. Vier Wochen danach komm dann die zweite Impfung

Kastration geht glaub ich auch shcon mit 5 Monaten
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Na wenn ihr im August sowieso eine zweite Katze holt... wo ist das Problem? :) Ich hatte es jetzt gar nicht so verstanden.

Ich denke die vier Wochen bis zum August wird sie gut überstehen. Sicher ist es optimaler direkt zwei Katzen da zu haben, aber nun ist es so.

EDIT
Außerdem muss sich das Kitten ja erst mal richtig eingewöhnen, ich glaub es wird generell 4 bis 6 Wochen Wohnungshaltung empfolen nach einem Umzug, damit dei Katze auch genau weiß, wo sie hingehört.
Wie gesagt, ich hab hier nur laienhaftes Wissen.. aber bei meiner Cousine wurden die Katzen nie so lange im Haus gehalten, schon nach ein paar Tagen kamen sie raus und haben auch gewusst, wo sie hingehören. Da gab es nie Probleme.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
ey sorry, ich interpretiere die texte heute irgendwie komisch, wenn du im August katzen holen möchtest, dann gehen die von der Arbeitskollegin ja so oder so nicht


@ Kulle

ich wollt es nur noch mal erklären ;)

sicherlich kann das gut gehen, die KAtzen nach ein paar Tagen rauszulassen, ich persönlcih würd es aber nicht machen (wenn meine Katzen denn Freigang bekommen könnten)
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich kannte es bis jetzt nur so^^ Ich habe nicht gedacht das man wochenlang wartet bis die Katze raus gelassen wird :D Kommt aber vielleicht auch darauf an wie man lebt.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
@Kulle
Ich habe mal ein kleines Kätzchen am Bahnhof gefunden und war wirklich der Meinung, sie wäre ausgesetzt worden - sie ließ sich aber nicht besonders gut einfangen. Dann haben wir überall herumtelefoniert, und siehe da, eine Frau hat ihr kleines Kitten vermisst - es hatte sich also wohl ziemlich verlaufen.
Von daher würde ich wirklich mit dem Freigang etwas warten.
Dazu kommt noch, dass Katzen ihren Freigang einfordern, wenn sie mal draußen waren. Sollte sie irgendwann mal unbemerkt rollig sein und sie wird rausgelassen, kann sie draußen gedeckt werden - deshalb sollte man lieber erstmal vorher kastrieren, rauslassen kann man die Katze dann immer noch.

Mal davon abgesehen finde ich August immer noch recht spät... Schade, dass man sich nicht gleich zwei Kätzchen holt, sondern sich immer erst später informiert. Das soll jetzt kein persönlicher Angriff gegen dich sein, brinchen, aber in den letzten paar Wochen gab es ziemlich viele Threads dieser Art. Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass in den letzten zwei, drei Monaten viele Kitten zur Welt gekommen sind.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich wollte jetzt auch nicht dazu raten seine neue Katze nach zwei Tagen aus der Wohnung zu lassen, für mich ist das mit dem wochenlangen warten nur neu, ich kenne es so nicht, deswegen bin ich verwundert :) Und ehrlich gesagt kommen mir dafür 6 Wochen auch ziemlich lange vor (bei einer neuen Katze die bereits kastriert ist). Ich denke das so eine Katze auch schon nach einer Woche weiß, ok hier wohne ich und nicht erst nach 1 1/2 Monat.
Und das verlaufen würde ich jetzt gar nicht so sehr davon abhängig machen wie lange die Katze vorher in der Wohnung war, das kann ja bestimmt auch so passieren. Das würde ich eher aufs junge Alter schieben.

Aber Vorsicht ist bekanntlich immer besser als Nachsicht.
 
B

brinchen17

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
81
Reaktionen
0
also nur mal im vorraus, die kollegin meiner mum ist nicht verantwortunglos und lässt ihre katzen sich nicht wahllos vermehren. sie lässt sie jetzt sterilisieren nachdem sie 2 würfe bekommen hat die auch gewollt waren. im august bekommt ihre katze den zweiten wurf von dem sie mir ein kitten abgeben möchte. ich selber finde dass die zeit bis dahin nicht zu lange ist. die vorbesitzerin war heute da um nach ihr zu sehen und wir waren bereits mit ihr draußen und sie hat sich sehr wohl gefühlt. wir haben immer nach ihr gechaut und wenn sie richtung tor gegangen ist sind wir ihr hinterher damit sie nicht richtung straße geht. sie hat verstanden wo sie hin muss und ist in unserer nähe geblieben. ich würde sie nicht raus lassen ohne dabei zu sein das ist mir klar. am donnerstag haben wir einen termim beim ta für ihre ersten impfungen und für einen chip.
ich denke das ist so in ordnung...
unre kleine hat irgendwie keine eingewöhnungszeit gebraucht.. sie kam aus der box raus und hat sich sofort gefühlt als würde sie 10 jahre schon bei uns wohnen.
gestern war ich mit ihr schon im keller und im treppenhaus und sie hat sich neugierig umgeschaut und wusste sofort wo sie hin muss.

ich finde man kann das alles nicht verallgemeinern da jede katze anders ist. die einen brauchen mehr zeit die anderen weniger.. manche brauchen garkeine.. wie unsere
und ich glaube auch nicht dass sie verhaltensgestört wird. denn sie hat ja die möglichkeit draußen soziale kontakte zu knüpfen
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Doch, die Frau ist verantwortungslos, wenn sie ihre Katze zwei mal Werfen lässt, dazu gibt es nun absolut keine Grund

Außerdem muss sie ihre KAzte kastrieren lassen

Und ihre Verantwortungslosigkeit zeigt sich leider auch darin, dass sie die TIer enicht tierärtzlich versorgt.

Schade, dass du auf die gut gemeinten Ratschlge nicht eingehst, sondern die kAzte trotzdem rauslässt

Lass sie dann aber bitte mit spätestens 5 Monaten kastireren, nicht das noch mehr Kitten in dei Welt gesetzt werden


Und Eingewöhnungszeit is besser und sicherer. Sicherlich kann man Katzen nicht verallgemeinern, aber mir wär das Risiko einfach zu hoch
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Beantworte einfach diese Frage:
Ist die Kollegin deiner Mutter eingetragene Züchterin und lässt ihre Katzen vorher auf Erbkrankheiten etc. testen? Was für eine Rasse züchtet sie?

Wenn du diese Frage mit einem "Nein" bzw. mit "normale Hauskatze" beantworten würdest, handelt es sich einfach um eine Vermehrerin, die für noch mehr Katzenbabys sorgt, die anderen Katzen im Tierheim ein schönes Zuhause wegnehmen. Im Tierheim gibt es genug Kitten. Über die seriöse Zucht von Rassekatzen lässt sich streiten, aber wenigstens sollten die Züchter da Ahnung von Vererbung haben.
Noch dazu müsstest du jetzt noch mindestens 4 Monate warten, bis du das Kitten von der Kollegin bekommst - meiner Ansicht nach ist das viel zu lange. Vor allem, da du sie ja erst allein rauslassen solltest, wenn sie kastriert ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

3 Monate alte Katze 'noch' alleine

3 Monate alte Katze 'noch' alleine - Ähnliche Themen

  • eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater, benötige Hilfe

    eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater, benötige Hilfe: Guten Abend, ich habe mich entschlossen eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater Smokey hinzu zu holen. Ich habe leider keinerlei...
  • Zweite Babykatze zu einer 3 Monaten alten Katze dazu holen? Dringend!!!!

    Zweite Babykatze zu einer 3 Monaten alten Katze dazu holen? Dringend!!!!: Hallo zusammen, mein Freund und ich haben uns vor ca zwei Monaten eine kleine Katze zugelegt. Mittlerweile hat sie sich total an uns gewöhnt und...
  • 10 monate alter Kater

    10 monate alter Kater: Hallo, wir können nun einen Kater mit 10 monaten aus dem Tierheim bekommen, er war eine Fundkatze, ist lieb verspielt kuschelt gern und kann...
  • Brauche Hilfe! Freundin schmeißt Katzen einfach raus! (ALter 5 Monate)

    Brauche Hilfe! Freundin schmeißt Katzen einfach raus! (ALter 5 Monate): Hallo, Ich hab einfach keine Ahnung wie ich damit umgehen soll! Meine Freundin hat sich letzten Jahres eine Katze gekauft die dann auch nach nem...
  • Katze 4 Monate alt pinkelt nicht ins Katzenklo!

    Katze 4 Monate alt pinkelt nicht ins Katzenklo!: Hallo wir haben einen kleinen Kater er ist 4 Monate alt, haben ihn jetzt seit 2 Wochen, er geht nur auf s Katzenklo um Kacka :eusa_doh: zu machen...
  • Katze 4 Monate alt pinkelt nicht ins Katzenklo! - Ähnliche Themen

  • eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater, benötige Hilfe

    eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater, benötige Hilfe: Guten Abend, ich habe mich entschlossen eine Zweitkatze für meinen 10 Monate alten Kater Smokey hinzu zu holen. Ich habe leider keinerlei...
  • Zweite Babykatze zu einer 3 Monaten alten Katze dazu holen? Dringend!!!!

    Zweite Babykatze zu einer 3 Monaten alten Katze dazu holen? Dringend!!!!: Hallo zusammen, mein Freund und ich haben uns vor ca zwei Monaten eine kleine Katze zugelegt. Mittlerweile hat sie sich total an uns gewöhnt und...
  • 10 monate alter Kater

    10 monate alter Kater: Hallo, wir können nun einen Kater mit 10 monaten aus dem Tierheim bekommen, er war eine Fundkatze, ist lieb verspielt kuschelt gern und kann...
  • Brauche Hilfe! Freundin schmeißt Katzen einfach raus! (ALter 5 Monate)

    Brauche Hilfe! Freundin schmeißt Katzen einfach raus! (ALter 5 Monate): Hallo, Ich hab einfach keine Ahnung wie ich damit umgehen soll! Meine Freundin hat sich letzten Jahres eine Katze gekauft die dann auch nach nem...
  • Katze 4 Monate alt pinkelt nicht ins Katzenklo!

    Katze 4 Monate alt pinkelt nicht ins Katzenklo!: Hallo wir haben einen kleinen Kater er ist 4 Monate alt, haben ihn jetzt seit 2 Wochen, er geht nur auf s Katzenklo um Kacka :eusa_doh: zu machen...