Was kann ich tun, kann ich diesen Tieren irgendwie helfen? Tierschutz in Deutschland?

Diskutiere Was kann ich tun, kann ich diesen Tieren irgendwie helfen? Tierschutz in Deutschland? im Tierhilfe Forum Forum im Bereich Tier Ecke; Hallo zusammen, tja, ich habe eine Bekannte, die zwei Chinchillas hat. Die hält sie etwas klein, aber das ist in Deutschland ja nicht verboten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

tja, ich habe eine Bekannte, die zwei Chinchillas hat.
Die hält sie etwas klein, aber das ist in Deutschland ja nicht verboten.
Nun hat sie ihnen das Fell geschnitten (jedem das seine, also auch nicht so tragisch), allerdings den einen dabei verletzt.
Die Haut
ist offen, aber der Schnitt ist nicht tief. Ist das überhaupt schlimm? Müsste sie nicht damit schon zum TA?
Und dazu kommt, dass genau dieser Chin schon etwas länger kränkelt, sie aber immer noch nicht zum TA gegangen ist.
Statt sich um die Tiere zu kümmern, hat sie sich jetzt noch zwei Dsungarische Zwerghamster (strike Einzelgänger, die sich auf Dauer totbeißen und in einem Käfig unter Dauerstress stehen, da sie einander als Konkurrenz betrachten) in einem schon für einen Hammi zu kleinem Käfig geholt.
Nun, kann man da etwas tun?
Kann ich überhaupt etwas tun, außer auf sie einzureden wie auf einen kranken Gaul?

Liebe Grüße

akani

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich habe mal eine E-Mail verfasst, um mich beim VetAmt erstmal zu erkundigen, ob man etwas tun kann.
Meint ihr, ich kann die so lassen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Bekannte, die zwei Chinchillas hat.
Die hält sie etwas klein, aber das ist in Deutschland ja leider nicht verboten.
Nun hat sie ihnen das Fell geschnitten, allerdings den einen dabei verletzt.
Die Haut ist offen, aber der Schnitt ist nicht tief. Sie findet aber allgemein auch, dass Tierarztbesuche nicht nötig sind.
Und dazu kommt, dass genau dieser Chinchilla schon etwas länger kränkelt, was sie selbst bemerkt hat.
Nun hält sie Tierarztbesuche unter anderem auch für nicht nötig, da sie einem Chinchilla, der sich die Haut am Schwanz abgerissen hatte, weil man aus Versehen mit einem Stuhl draufgestanden hatte, auch das freiliegende Stück Sehne einfach abgeschnitten hat und der Chinchilla das überlebt hat.
Statt sich um die Tiere zu kümmern, die sie momentan schon hat, hat sie sich jetzt noch zwei Dsungarische Zwerghamster in einem schon für einen Hamster zu kleinem Käfig geholt. Dagegen kann man nichts tun, oder?
Beratung nimmt sie leider gar nicht an.
Aber zumindest dem kranken Chinchilla müsste man doch helfen können, oder?

Allgemein ist ihr Umgang mit Tieren etwas ruppig.
Ich habe leider keine Ahnung von Chinchillas, aber ich denke nicht, dass es gesund ist, sie am Schwanz festzuhalten und im Kreis zu drehen, bis ihnen schwindelig wird.
Auch habe ich da so Szenen im Kopf, wo sie ihre Katze, die beiden Chinchillas und ihre ehemalige Ratte, die mittlerweile bei mir ist und bald in ein Rudel vermittelt wird, gemeinsam in einer Katzentransportbox sitzen.

Kann man da überhaupt irgendetwas tun oder kann man da nur zusehen?

Mit freundlichen Grüßen
 
05.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
M

Michiru

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
71
Reaktionen
0
das ist ja echt mies, was da abläuft. ich finde es total schrecklich, wenn man dann nichtmal mit dem kranken verstümmelten tier zum arzt will, da frag ich mich echt warum die überhaupt tiere hat.
aber ich finde, dass sich der brief total gut liest. ich hoffe, dass die leute vom amt dir bald eine hilfreiche antwort geben.
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Die Antwort kam heute direkt. Leider etwas knapp, ich hätte lieber erstmal gerne Infos gehabt, mit denen ich dem Mädchen etwas Druck machen kann, also ihr sagen kann, dass man ihr deshalb die Tiere wegnehmen könnte.
Dann müsste sie etwas ändern.
Na ja, dann muss es eben auf die harte Tour gehen, so leid es mir tut.

Sehr geehrte Frau xxx,

Wenn Sie mir Namen und Adresse mitteilen, werde ich mir die Haltung ansehen und erforderliche Maßnahmen einleiten.

Ich bin aber nur für das Stadtgebiet Köln zuständig.

Sollte Ihre Bekannte nicht hier wohnen, wenden Sie sich bitte an das zuständige Veterinäramt.

Mit freundlichem Gruß

xxx
Amtl. Tierärztin
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
2.089
Reaktionen
0
So wie du das beschreibst ist es wohl die bessere Entscheidung und sie schreibt von anschauen, ich denke die Dame wird dann richtig entscheiden ;)
 
M

Michiru

Registriert seit
27.06.2011
Beiträge
71
Reaktionen
0
das ist ne gute antwort. da musst du dich nicht mehr viel kümmern, da wird jetzt jemand hinfahren wenn du die adresse gibst, schauen sich alles genaustens an,und dann setzten die meist ne frist bis wann man prblem xyz zu lösen hat dann wird nochmal kontrolliert ob es gemacht wurde und wenn nicht wird das tier vermittelt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was kann ich tun, kann ich diesen Tieren irgendwie helfen? Tierschutz in Deutschland?