Ausbildung zur Fotografin, nach dem Studium?

Diskutiere Ausbildung zur Fotografin, nach dem Studium? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo ihr Lieben, Wie einige vllt wissen (Wie ich das als ersten Satz hasse :D) studiere ich momentan Kommunikationsdesign, Schwerpunkte...
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

Wie einige vllt wissen (Wie ich das als ersten Satz hasse :D) studiere ich momentan Kommunikationsdesign, Schwerpunkte Fotographie und Fotoillustration.
Das ganze ist auch ein sehr schönes Studium, macht wirklich viel Spaß, man lernt viel von netten Profs, "Unterricht" gibt's in kleinen Gruppen und man hat wirklich die Möglichkeit sich in jeglichem Bereich auszuleben.
Wir sind eine "interdisziplinäre" Hochschule. Heißt also, dass jeder alles machen kannst. Studiert man Kommunikationsdesign sollte man sich zwar in diese Richtung orienteiren (Corporate Design/Identity, Logos, Illustrationen, Werbefotographie, Werbung an sich, Covergestaltung, Layout usw.), kann aber dennoch auch andere Sachen machen (Zb. Animation oder auch richtig künstlerische Sachen).

Ich habe mich nunmal selbst in einer Sparte angeordnet, die, ich sage mal "finanziell betrachtet", nicht unbedingt der Burner ist. Aber es ist
eben genau das was ich machen möchte.
Das bedeutet: Später könnte ich Geld nur als Freelancer verdienen. (Also niergendwo festangestellt). Zwar würde man so vieeel mehr Geld kriegen, aber eben auch nur, wenn man es dann mal geschafft hat. ;)

Ein weiteres Problem ist, dass uns die Profs zwar in unserer Ideenplanung sehr gut weiter helfen, aber der Rest muss in Eigenarbeit zuhause nachgeholt werden.
Man "bastelt" also an seinen Werken und hat, zumindest Anfangs, ziemlich viele Bücher neben sich liegen, wie man was mit welchem Programm lösen kann.
Ich kriege die Sachen zwar so hin wie ich sie will, aber ob das so 100% richtig ist und ob es nicht noch viel einfacher ginge?
Versteht ihr wie ich das meine? Man muss sich die Programme selbst beibringen.
Viele meiner Kommilitonen haben schon eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht, sodass es leichter fällt und mir kommt es vor als würden die Profs eben das vorraussetzen.

Versteht mich nicht falsch, ich finde das Studium klasse. Ich habe auch kein Problem damit mir gewisse Sachen selbst beizubringen, es geht viel mehr darum was in meiner Zukunft passiert.
Also, da ich Fotographie nun mal liebe und auch nurnoch damit arbeite, habe ich überlegt nach dem Studium eventuell noch eine Ausbildung zur Fotographin zu machen. Damit ich was "in der Hand" habe und auch Berufspraxis sammeln kann.
Ich habe schon 2 Monate in einem (kleinen) Studio Praktikum gemacht und es hat mir sehr gefallen.
Ein bisschen weniger Design und ein bisschen mehr Fotographie.

Hier werden ja sehr oft Beiträge über Fotographie geschrieben und meistens heißt es: Lieber nicht! (Und ich bin meist eine der Ersten die "vorwarnt" ;))
Allerdings hätte ich mit einer Ausbildung eine gewisse Sicherheit, könnte mich "Fotographin" nennen und auch in einem stinkpupsnormalen Fotostudio arbeiten, wenn ich wollte (und mich jemand nehmen würde). Nebenbei könnte ich dann allerdings wirklich an meiner "Freiberuflerkarriere" arbeiten.
Eventuell ist es mit einem Designstudium in der Tasche auch nicht mehr soo schwer einen Ausbildungsplatz im Fotostuido zu kriegen?

Sorry, dass ich euch so zulabere, aber was meint ihr dazu?
Stell ich mir das zu einfach vor?
Ist das zu "verrückt"?
Wäre das unötig nach einem Studium noch eine Ausbildung anzufangen?
Hat jemand damit Erfahrung gesammelt?

Fragen über Fragen.
Ich danke schonmal im Vorraus für die Antworten.
(Wenn es überhaupt jemand schafft das alles zu lesen ;D)
 
07.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
huhu,

Warnungen gibt es wirklich oft was den Beruf angeht, aber es ist berechtigt denn Fotografie ist immer noch ein totaler Traumberuf und geht eben eher richung Selbständigkeit.
Die meisten normalen Studios brauchen keien angestellten und wenn ist der Job meist sofort vergeben weil es halt diese Traumkariere ist.
trotzdem ahst du mit deinem Studium garantiert einen riesigen Pluspunkt doch die Ausbildung danach solltest du wirklich in Angriff nehmen.

Ich rate dir dabei aber nicht in ein kleines Stusio zu gehen wo an überzahl nur Passfotos gemacht werden sondern einen Werbefotografen auf zu suchen denn Ich behaupte einfach mal Passfots kann wirklich jeder machen *hüstel* am Licht muss man wirklich nicht viel machen.
Beim Werbefotografen (ich arbeite dort momentan seit fast einem Jahr) hast du viel mehr Herausforderungen, Ich lerne immer noch mehr dazu:lol:
beim Licht muss man viiiiiel mehr ausprobieren und einstellen, da wir mit allen möglichen Hilfmitteln gearbeitet und du bekommst einfach viel mehr Praxis erfahrung!

Diese Studios arbeiten auch viel mit Photoshop, wenns mit dem selber lernen auch nicht so klappt bieten viele Hochschulen auch Kurse an ;) manche Studios schiken ihre Azubis auch dort hin.

Vielleicht kannst du später auch den Weg in die Selbständigkeit anschlagen, es ist deine Entscheidung ;) ich behaupte mal das der Beruf zu den Risiko berufen gehört aber mit dem studio denke ich hast du wirklich gute Chancen aber die Ausbildung danach würde ich wirklich machen
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Jaaaa, es hat sich jemand durchlesen. Danke für deine Antwort!

Ich rate dir dabei aber nicht in ein kleines Stusio zu gehen wo an überzahl nur Passfotos gemacht werden sondern einen Werbefotografen auf zu suchen denn Ich behaupte einfach mal Passfots kann wirklich jeder machen *hüstel* am Licht muss man wirklich nicht viel machen.
Ja, das war auch mein Plan. Denn Sachen a la Produktfotographie usw. werden immer gebraucht. Ich denke, dass ich mit einem Kom-Designstudium auch eher in die Werberichtung tendiere. :)

Beim Werbefotografen (ich arbeite dort momentan seit fast einem Jahr) hast du viel mehr Herausforderungen, Ich lerne immer noch mehr dazu:lol:
Erzähl mal ein bisschen. :D Machst du da ne Ausbildung oder Praktikum?

beim Licht muss man viiiiiel mehr ausprobieren und einstellen, da wir mit allen möglichen Hilfmitteln gearbeitet und du bekommst einfach viel mehr Praxis erfahrung!
Da mache ich an meiner Hochschule auch jeden Kurs mit, aber es ist eben nur "üben". Bei einem 2 Tage Workshop lernt man eben nicht so, wie wenn man den Beruf "ausübt".

Diese Studios arbeiten auch viel mit Photoshop, wenns mit dem selber lernen auch nicht so klappt bieten viele Hochschulen auch Kurse an ;) manche Studios schiken ihre Azubis auch dort hin.
Ich weiß, ich studier an einer Kunsthochschule, die ebensolche Kurse anbietet. :p Aber dort lernt man oft nur das Gröbste. Ich möchte gerne ins Detail gehen. Weißt du?

Vielleicht kannst du später auch den Weg in die Selbständigkeit anschlagen, es ist deine Entscheidung ;) ich behaupte mal das der Beruf zu den Risiko berufen gehört aber mit dem studio denke ich hast du wirklich gute Chancen aber die Ausbildung danach würde ich wirklich machen
Du meinst mit einer Ausbildung hat man später mehr Chancen, wegen Berufserfahrung usw.?
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
Erzähl mal ein bisschen. :D Machst du da ne Ausbildung oder Praktikum?
Praktikum über ein Jahr :D
da gibts so viel zu erzählen^^
Also besonders schätzen tuhe ich das es viel Außenjobs gibt ;) In meinem Praktikum hab Ich leider nur begrenzte Möglichkeiten aber meine längste Tour war mal nach Düsseldorf zur Euroshop messe wo Ich sogar mit Stürmerin Inka Grings (Stürmerin der Nationalmannschaft) Wii spielen durfte *g* also man erlebt wirklich viel!
Als Azubi hat man dann sogar die Möglichkeit über mehrere Tage mit zu fahren, Berlin, Köln etc.^^

Sonst an Erfahrung im Studio gibts immer viele mal fehlt nur ein bisschen aufhellung dann kann mana uch mit einem Stück Styropor nachhelfen ;) oder es Spigelt sich noch etwas dann nimmt man einfach ne Schwarze Decke und lässt diese drin spiegeln.
Und jedes Teil ist anders und muss anders beleuchtet werden, da muss man ausprobieren und testen, eine genarbte Tasche z.b. die narbung muss raus kommen deshalb mit einem Scheinwerfer diese Narbung durch einen Reflex betonen ;)

Da mache ich an meiner Hochschule auch jeden Kurs mit, aber es ist eben nur "üben". Bei einem 2 Tage Workshop lernt man eben nicht so, wie wenn man den Beruf "ausübt".
Also so eine Workshop finde ich ist wirklich nur für einen minimalen Einblick, der richtige Einblick dauert viiiiiiiel länger wie gesagt, ich lerne nach knapp einem Jahr immer noch dazu ;)

Ich weiß, ich studier an einer Kunsthochschule, die ebensolche Kurse anbietet. :p Aber dort lernt man oft nur das Gröbste. Ich möchte gerne ins Detail gehen. Weißt du?
Ich bin vor diesem Jahr mit kaum Erfahrung eingestiegen und nun bin ich top auf dem Gebiet und übernehme die Praktikanten um mit ihnen Photoshop zu erklären ;) also hast du viel mit Photoshop zu tuhen in der Ausbildung lernst du es wirklich schnell, da wird dann auch kalr das man Dinge nicht mit dem Lasso ausschneidet sondern mit dem Pfadwerkzeug XD

Du meinst mit einer Ausbildung hat man später mehr Chancen, wegen Berufserfahrung usw.?
Jap! die meisten nehmen glaube Ich auch niemanden ohne diese Erfahrung, die Fotografie gehört immer noch zum Handwerk da wird gerade das Praktische geschätzt

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich find es toll das du dich so informierst und über eine ausbildung nachdenkst, es gibt zu viele leute die sage So! Ich werd jetzt Fotografin! ohne überhaupt Erfahrung zu haben und nur weil sie mit der kleinen Digicam meinen genauso gute Fotos zu machen wie Profis bewerben:roll:

Nochmal zum Risiko, du musst noch bedenken das die Welt immer weiter auf den neusten Stand geht.
es gibt immer bessere Kameras die ein normalo kaufen kann, manche Firmen machen ihre Fotos schon selber, klar, wer sein image verbessern möchte geht auch zum Profi aber viele denken nur an das Geld spaaren:roll:
Deswegen muss man auch bedenken das dieser Beruf wirklich unter einem großen Risiko steht, wir haben jetzt schon mehrere Kunden verloren die und stolz berichtet haben das sie jetzt ihre eigene kleine Kammer habe..
Es sit jetzt nur ein kleiner Punkt aber die Welt wird wie gesagt immer technischer mit der zeit
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Ja, eben dadurch, dass ich einen super Fotographieprof. habe, stürze ich mich auch nicht in die Materie ohne jegliches Wissen.
Es geht halt eben nur mehr um den Inhalt als um die Technik bei einem Studium.

Am allerliebsten würde ich "frei" arbeiten. Aber ich denke, dass mir nach dem Studium einfach das technische Grundwissen fehlt.

Eventuell mache ich in den Semsterferien auch zuerst mal ein Praktikum. :eusa_think:
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
Also Ich denke um eine Ausbildung kommst du gerade als Freiberufler nicht herum ;)
Du musst bedenken das du Kunden brauchst und diese Kunden verlangen auch ein Grundwissen und eine Referenz um dir zu vertrauen und sich nicht für einen anderen Fotografen zu entscheiden.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Ja, ein Kom-Design Studium ersetzt eben keine Fotographenausbildung. Aber eventuell dient es mir als "Sprungbrett". Ich mache ja auch noch Fotoillustrationen usw.

Ach, es ist kompliziert. :mrgreen:
Eine Ausbildung würde aber sicher helfen. :eusa_think:
 
Thema:

Ausbildung zur Fotografin, nach dem Studium?

Ausbildung zur Fotografin, nach dem Studium? - Ähnliche Themen

  • Nach der Ausbildung

    Nach der Ausbildung: Huhu, also ich bin im Sommer fertig (schriftliche Prüfung Ende April, Mündlich dann wohl Ende Mai oder so) und mein Chef hat verlauten lassen...
  • Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?

    Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?: Huhu ihr lieben :) Ich hab schon drauf und runter gegoogelt aber nix passendes gefunden. Es geht um die Fahrtkosten von zu Hause zum Arbeitsort...
  • Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??

    Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??: Hallo liebe leute. Ich bin neu hier und sage deswg ganz kurz was zu meiner person. Ich bin 26 jahre alt, wohne in essen und habe eine...
  • Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin

    Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin: Hallo zusammen, ich möchte bald gerne eine Ausbildung zur TAH machen und habe an die, die in einer Ausbildung stecken oder schon ausgelernt sind...
  • Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung

    Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung: Hallo liebe User, Ich habe eine Ausbildung im diesem Jahr angefangen als Tiermedizinische Fachangestellte. Würde dann mich aber gerne...
  • Ähnliche Themen
  • Nach der Ausbildung

    Nach der Ausbildung: Huhu, also ich bin im Sommer fertig (schriftliche Prüfung Ende April, Mündlich dann wohl Ende Mai oder so) und mein Chef hat verlauten lassen...
  • Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?

    Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?: Huhu ihr lieben :) Ich hab schon drauf und runter gegoogelt aber nix passendes gefunden. Es geht um die Fahrtkosten von zu Hause zum Arbeitsort...
  • Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??

    Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??: Hallo liebe leute. Ich bin neu hier und sage deswg ganz kurz was zu meiner person. Ich bin 26 jahre alt, wohne in essen und habe eine...
  • Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin

    Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin: Hallo zusammen, ich möchte bald gerne eine Ausbildung zur TAH machen und habe an die, die in einer Ausbildung stecken oder schon ausgelernt sind...
  • Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung

    Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung: Hallo liebe User, Ich habe eine Ausbildung im diesem Jahr angefangen als Tiermedizinische Fachangestellte. Würde dann mich aber gerne...