Komisches Verhalten! Hilfe!

Diskutiere Komisches Verhalten! Hilfe! im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Ihr :angel:, danke das Ihr mal "vorbeischaut" ... Also: Ich habe mir vor kurzem ein Kanarienvogel geholt (6 Wochen). Für mein anderes...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo Ihr :angel:,
danke das Ihr mal "vorbeischaut" ...
Also:
Ich habe mir vor kurzem ein Kanarienvogel geholt (6 Wochen). Für mein anderes Männchen (6 Jahre) alt. Leider kann
man bei den 6 Monaten alten Kanarien noch nicht das Geschlecht erkennen :| ...sagt jedenfals ein Tierhändler...
Naja jetzt zu meiner eigendlich frage: Es ist so : Mein Kanarienmännchen wird oft sehr wild in der anwesenheit des anderen, es schlägt wild mit den Flügel (bleibt aber auf der stange sitzen) und fiebt den anderen Vogel an und beugt sich ein wenig nachvorne. Ist das normal?
Oder sollte ich was dran ändern...also an den Käfig oder so... ?:eusa_eh:


Liebe Grüße
Lisa :lol:
 
08.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in dem Ratgeber von Thomas Haupt geschaut? Dort steht viel Interessantes zur Auswahl und Kauf, zur richtigen Haltung und Pflege, zur ausgewogenen Ernährung, zur abwechslungsreichen Gestaltung des Vogelheims sowie zur sinnvollen Beschäftigung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Lisa !

Also erstens: Wenn dein neuer Kanarie erst 6 Wochen jung ist dürfte er noch gar nicht verkauft werden. Da man bei den jungen Kanaries zuerst die für den Vogel anstrengende Jungmauser abwarten sollte, bevor sie zum Verkauf angeboten werden. Also ist das schon sehr unverantwortlich vom Verkäufer dem Kunden gegenüber.

Zweitens: Das Geschlecht kann man bei einem 6 Wochen alten Vogel überhaupt noch nicht bestimmen (oft nicht mal der Züchter selbst)
100%-ig erst nach einem Jahr ob SIE dann Eier legt, oder ER singt.

Drittens: Solltest du wenn du einen neuen Vogel kaufst (jung oder alt) ihn nicht sofort zu deinem eigenen in den Käfig setzen, sondern eine Quarantäne-Zeit einhalten (Krankheiten, Eingewöhnung etc....)

Und Viertens: Ist es für dein Männchen höchstwahrscheinlich ein Rivale und Eindringling, wenn plötzlich so ein Jungvogel bei ihm ihm Käfig sitzt. Spez. wenn deiner schon 6 Jahre alt ist.

Ich würde an deiner Stelle den Jungvogel SOFORT wieder aus dem Käfig nehmen und einzeln in einen Käfig geben.
Du kannst die Käfige ja nebeneinander stellen aber bitte die Vögel separieren.
Der Junge muß sich doch erst eingewöhnen (Umgebung und so...) kann er aber nicht wenn er einen Rivalen im Käfig hat dem er vielleicht gar nicht ausweichen kann.
Der arme Kleine muß ja furchtbare Panik haben.

Gruß
Pizza1
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Oh entschuldigung..ich verwechsel das ständig
Ich meinte 6 Monate!
TUT MIR LEID! :lol:
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Da dürfte aber ein erfahrener Züchter schon des Geschlecht sehen können.
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
Hey Pizza1 ,
ich wollte dich mal fragen ob du sicher bist das man erst nach einem JAhr erst feststellen kann ob der Vogel männllich oder weiblich ist?! Denn mein Kanari ist letzen monat 1Jahr alt geworden und hat schon seit mind. einem halben Jahr gesungen und ist bestimmt schon seit einem drittel Jahr gschlechtsreif und balkt sich auch mal gerne!
An >Lisasmiley<:
Ich würde die beiden Käfige neben einander stellen, so das die Kanaris sich sehen und hören können aber nicht in Körperkontakt kommen(damit sich im Fall nicht verletzten). Durch die Mauser haben die beiden vorallem der Jungvogel viel stress. Und übrigesns kann es höchstwahrscheinlich sein dass sich die Deckfedern deines "neuen" Kanaris z.B von weiß auf grün färben. Das finde ich immer sehr spannend weil man ja nie genau weiß wie der Vogel später aussehen wird.
zu steffi:
ich meine des Geschlecht kann man auch als normaler züchter oder Halter erkennen. Bei den männle sieht man des ziemlich deutlich würde ich sogar sagen
lg Kikii

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Nochmal zu dem verhalten lisasmiley:
Also wenn der ältere Vogel fiebt ist des nicht schlimm aberwenn der piepsende ton unangenehm schrill ist kann es sein das er den anderen weg scheuchen möchte, vorallem wenn er mit den Flügeln schlägt und sein Gefieder glatt anliegt. Denn wenn ein vogel den anderen prowoziert sieht es so aus: -erst plustert er sich auf um auch größer zu erscheinen
-dann droht er dem anderen Vogel und schlägt meist mit den Flügeln das gefieder ligt sehr glatt an und er schnattert und zetert wie gesagt sehr schrill
hoffe dies hilft dir!
lg Kikii
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo !

Ja mit der Beschreibung bezgl. Vertreibund und Fiepen hat Kikii genau das richtige gesagt - du mußt halt einfach ein ganz guter Beobachter sein und dann danach handeln.
Das mit dem Käfig nebeneinanderstellen hätte ich auch so gemeint.
Dann geht das schon wenn er "6 Monate" ist Kikii.
Du siehst ja wie sie sich verhalten, kannst ihnen nach ein paar Tagen "zusammen Freiflug" gönnen und dann siehst du ja ob sie zusammen oder jeder in seinen eigenen Käfig geht.
Ich würde den 2. Käfig trotzdem einige Wochen stehen lassen, auch wenn sie in einem sitzen.
Ich tippe es ist wahrscheinlich ein Männchen... singt er ?? oder macht er nur piip, piieeep ??

Nein natürlcih bin ich mir nicht ganz sicher, bezgl. der Geschlechtsbestimmung, ist nicht immer einfach (manchmal sieht man es gleich), nur bei ganz jungen Vögeln ist`s immer schwierig.
Ich beobachte die Meinen halt immer nach dem Zwitschern und bin damit ganz gut gefahren (nur einmal hab ich mich getäuscht)
Die Männchen haben schon andere Verhaltensweisen, und so mit 6 Monaten weiß ich`s meistens genau.
Kikii: wie meinst du geschlechtsreif - mit wieviel Monaten ..???

Steffi: Ja ein Züchter kann`s mit "6 Monaten" im Normalfall schon erkennen. Nur mit 6 Wochen wird`s etwas schwieriger...

Pizza1
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo nochma :)
also...soweit ich das verstanden habe mögen sie sich garnicht?!
Und wegen "Freiflug" ...hab ich schon gemacht...der jüngere geht immer raus...aber der ältere kommt nicht nach... warum?!
Und mit dem Käfigen ist das sehr notwendig?
LG Lisa
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Lisa !

Also sie mögen sich nicht sagst du - dann sind`s zu 99 % zwei Männchen.

Wenn beim Freiflug der Junge rausfliegt - wie lange bleibt er außerhalb des Käfig`s, und geht er von selbst wieder rein ??
Was macht der Alte dann, probiert er, oder traut er sich nur nicht raus??
Hatte er früher auch Freiflug als er allein war, oder erst jetzt ??
Wenn der Alte nicht raus will, dann laß ihn ruhig drinnen, ja nicht rausjagen. Wenn er sieht daß der Junge rausfliegt kommt er schon selber nach wenn er will......

Ob es notwendig ist einen zweiten Käfig zu besorgen, das mußt einzig du selbst entscheiden, aber wenn sie sich dauernd streiten find ich es "schon" notwendig, den Tieren zuliebe...
Es kommt immer auf die Größe (Maße) des Käfig`s an - können sie sich ein wenig aus dem Weg gehen oder besteht da keine Möglichkeit ?
Man hat ja oft keinen zweiten Käfig zur Hand, ich weiß.......... aber schau mal auf dem Flohmarkt, da wird man oft fündig.
Du könntest sie dann beide nebeneinander stellen - Türen offenlassen, und schauen was passiert.

Falls du noch Fragen hast, bitte gerne...... aber zuerst beantworte bitte meine Fragen an dich, ok ??

Gruß
Pizza1
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Antwort auf Pizza1 fragen:

Hallo Pizza,
naja was heißt sie mögen sich nicht...manchmal so manchmal so ...einmal haben sie schnäbel´n gemacht und später ma angegeift ... :=)

Beim Freiflug ist der jüngere nie sehr lange draußen so ca. 10 min. ... und ja der jüngere kommt alleine raus beim reingehen muss ich immer ein wenig helfen !
Der Ältere sitzt auf der Stange und der jüngere sitzt auf dem gitter halt über ihn ...der große schaut immer nur rauf auf eine art und weise wie: "Wie bist du da rausgekommen?"... Früher ja da war er ma draußen ...

aus dem weg gehen ...doch können sie sich :)
Entweder sitzt der eine (ältere) immer in sein Kasten (nistkasten = sein schlafplatz) oder er sitzt auf einer anderen Stange ...

Ok ...ich denke soweit habe ich all deine Fragen beantwortet...
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Lisasmiley !

Du schreibst du mußt dem Jungen helfen daß er wieder in den Käfig zurückkommt - wie hilfst du ihm denn ??
Da gibt es eine ganz einfache Möglichkeit daß die Vögel "von selbst" rein-und- rauskommen, und zwar.
Wenn du in die Käfig-oder Voliertür einen Naturast durchschiebst, und zwar so daß er ca. 10-15 cm bei der Käfigtür raussteht (die Tür des Käfigs sich aber trotzdem noch auf -und - zumachen läßt), dann haben die Vögel einen Anflug und die Sicherheit schnell und leicht "rein-und-raus" zu kommen.
Vielleicht traut sich der Alte darum nicht raus weil er eben keinen Anflug hat.
Probier das mal aus - wirst sehen es funktioniert.....

Welche Maße hat denn dein Käfig - und wieviele Stunden am Tage hast du die Käfigtür offen ??

Pizza1
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo Pizza1,
naja mein helfen ..bewege ich mich immer in seine richtung. So das er langsam aber sicher um den käfig herum geht ....

Vogelheim-Innenhöhe: 81 cm
Größe Haupttür; 14 x 18 cm
Breite: 40.5 cm (etwa)

Ich mache die Käfigtür am Tag nur einmal auf...und wenn er wieder reinfliegt(nach etwa 5 min.)... dann bleibt sie geschlossen ...aber am nächsten Tag ..traut er sich immer länger draußen zu bleiben =)
Danke für den Tipp...aber wie soll ich das genau machen?
Ast wo genau hinhängen....?!

Liebe Grüße , Lisa
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Lisa !

Das mit der Kette von Steffi ist auch eine super Idee, nur haben sie da von "Innen" keinen Anflug, den sie auch brauchen.
Ich nehme immer einen längeren Ast (vom Wald, die dicke des Astes sollte halt etwas streng durch die Gitterstäbe gehen).
Er sollte um 10-15 cm länger sein als die Breite/Tiefe deines Käfigs - also in dem Fall bei dir 40,5 cm + 15 cm = ca. 55 cm lang.
Dann schiebst du den Ast (wenn du die Käfigtür offenhast) "knapp unter" der Käfigtür durch - in den Käfig hinein und hinten am Ende des Käfigs 1 cm durch, und schon hast du es geschafft.
Sie werden zwar ein bischen flattern, aber das ist ja in 20 sec. geschafft. (läßt am Besten den Jungen inzwischen rausfliegen)
Der Ast bleibt drinnen und ist somit eine Anflugstelle von "innen sowie von außen".
Das Öffnungsgitter, also die Haupttüre bei dir liegt dann sozusagen auf dem herausragenden Ast auf und kippt nicht nach unten. (ganz wichtig)
Denn wenn die Vögel von drinnen sowie von draußen keine Anflugstelle haben, scheuen sie sich rauszugehen und haben Angst.
Das Gitter kannst du dann trotzdem öffnen und schließen wie du willst, der Ast darunter stört nicht.
Mußt halt schauen daß du dafür eine andere Stange die in der Nähe angebracht ist entfernst, damit nicht zu viele davon das Fliegen der Vögel behindern.
Lieber weniger Stangen oder Äste im Käfig als zu viele.

Die Länge deines Käfigs hast du mir noch nicht verraten, nur Tiefe und Höhe......

Ich hoffe du kannst meiner Beschreibung folgen.

Pizza1
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo

Hallo Pizza,
Entschuldigung wegen der späten Antwort ...ich war im Urlaub :)
Meinen kanarien gehts aber noch super...
Wegen den Stangen und so.... So etwas hängt da schon :)
also so ein Strick das die Tür so offen bleibt .... :)
Haben aber auch jetzt eine andere Lösung gefunden wie er wieder rein kommt ! :D

Und wegen der Käfig-länge schau ich nochmal
LG Lisasmiley
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo

Hallo nochmal,
Ich denke langsam auch das das ein Männchen ist ;)
Aber ich lasse sie trotzdem zusammen im Käfig, denke ich...
Gewöhnen die sich denn nicht nach der Zeit aneinander?:eusa_eh:
LG Lisa
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Lisasmiley!

Du solltest sie NIE zusammen in einem Käfig lassen, wenn:
1: wenn sie sich jagen, oder einer immer gejagt wird.
2: wenn einer den anderen immer vom Futter vertreibt.
3: wenn sie mit gespreizten Flügeln aufeinander losgehen.

Es ist oft schwierig das zu beurteilen wenn man morgens zur Arbeit muß und erst abends heimkommt.
Sicherer ist wenn du sie trennst und nebeneinander stellst.
Gewöhnen werden sie sich nicht.
Sie werden sich schon vertragen, aber nur in der Mauserzeit, d.h. vom Herbst bis Feber.
Dann kommst du wahrscheinlich nicht drumrum sie nächstes Jahr in der Brutzeit zu trennen.

Jetzt weiß ich aber immer noch nicht "WIE LANG DEIN KÄFIG IST" - miß ihn doch gleich ab....

Pizza1
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
das mit dem Futter vertreiben ist ednke ich kein Problem ist ganz normal,..selbst mein engstes Päärchen hat dort manchmal streit und schnäbeln tuen sie auch noch also solange die sich nicht anfallen oder kämpfen geht des meiner meinung nach ohne verletztungen weiter !
lg Kikii hoffe sie werden Freunde... :D
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
das mit dem Futter vertreiben ist ednke ich kein Problem ist ganz normal,..selbst mein engstes Päärchen hat dort manchmal streit und schnäbeln tuen sie auch noch also solange die sich nicht anfallen oder kämpfen geht des meiner meinung nach ohne verletztungen weiter !
lg Kikii hoffe sie werden Freunde... :D

Hallo liebe Kikii :)
Das mit dem Freunde werden hoffe ich :)
Naja ich würde nicht sagen sie jagen sich ...sie "geifen" sich eher an ... manchmal!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Lisasmiley!

Du solltest sie NIE zusammen in einem Käfig lassen, wenn:
1: wenn sie sich jagen, oder einer immer gejagt wird.
2: wenn einer den anderen immer vom Futter vertreibt.
3: wenn sie mit gespreizten Flügeln aufeinander losgehen.

Es ist oft schwierig das zu beurteilen wenn man morgens zur Arbeit muß und erst abends heimkommt.
Sicherer ist wenn du sie trennst und nebeneinander stellst.
Gewöhnen werden sie sich nicht.
Sie werden sich schon vertragen, aber nur in der Mauserzeit, d.h. vom Herbst bis Feber.
Dann kommst du wahrscheinlich nicht drumrum sie nächstes Jahr in der Brutzeit zu trennen.

Jetzt weiß ich aber immer noch nicht "WIE LANG DEIN KÄFIG IST" - miß ihn doch gleich ab....

Pizza1

Hallo Pizza,
tut mir leid das ich dir die Maßen noch nicht geben konnte :/
Ich habe zur zeit echt viel stress ....!
Ich schicke sie dir sobald ich kann...aber ich fahre morgen die nächsten 4 Wochen nochmal in Urlaub... also warte bitte nicht drauf (also die nächsten 4 Wochen) :D
Meine Nachbarn passen auf meine Tierchen´s auf :D
LG LISA
 
K

Kikii

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
435
Reaktionen
0
Viel spaß und erhohlung... :D
lg Kikii
 
Lisasmiley

Lisasmiley

Registriert seit
07.07.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Nistkasten

Hallo,
bin wieder zurück aus dem Urlaub :D war cool ...
Ich habe eine Frage an euch: Also mein anderer Vogel (der 6 jährige) hat bei sich immer ein Kasten aussen hängen, wo er drinne schläft und sich versteckt. Jetzt habe ich mir überlegt, weil mein jüngerer Vogel auch manchmal bei dem Kasten drinne ist ...ich besorg ihn selber einen.
Vielleicht könnt ihr mir helfen , was könnte meinem 7 Monate alten Kanarienvogel gefallen?
Danke im Vorraus!

ich habe schon was änliches gefunden, ist aber ein Brutkasten ...würde das auch gehen?:
http://www.zooplus.de/shop/vogel/kaefigzubehoer/nistmaterial/189670

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oder wäre das vielleicht sinnvoller?
http://www.zooplus.de/shop/vogel/kaefigzubehoer/nistmaterial/186456
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Komisches Verhalten! Hilfe!

Komisches Verhalten! Hilfe! - Ähnliche Themen

  • Kanaren Henne verhält sich komisch

    Kanaren Henne verhält sich komisch: Hallo , mein Problem ist, das mein Marichen ( Gloster Corona ) keine anderen Vögel mag. Egal ob Männchen oder Weibchen. Wenn Lucy ( Gloster Corona...
  • Jetzt verhält mein Hahn sich komisch....

    Jetzt verhält mein Hahn sich komisch....: Also es ist mir echt ein Rätzel was mit meinem Batta los ist. Seid ca. einer Woche, seid der dritte Hahn weg ist hat sich das verhalten des...
  • Komisches Verhalten !!!

    Komisches Verhalten !!!: Hey Leute, ich wollte mal wissen ob euere Kanaris auch so nen verhalten aufweisen. Heute z.B ist meine Peggie wie wild im Käfig rumgeflattert ich...
  • Kanarienvogel verhält sich komisch !!

    Kanarienvogel verhält sich komisch !!: Hallo :) Mein name ist angelina und ich bin 16 jahre alt. ich habe seit fast 6 jahren einen kanarienvogel. diesen habe ich damals draußen...
  • Meine Vögel brüten zu früh und sie verhält sich komisch....

    Meine Vögel brüten zu früh und sie verhält sich komisch....: Hallo ihr Lieben, ich war lange nicht da, aber jetzt hab ich doch nochmal ein Anliegen. Meine beiden Kanaries konnten nicht mehr an sich halten...
  • Meine Vögel brüten zu früh und sie verhält sich komisch.... - Ähnliche Themen

  • Kanaren Henne verhält sich komisch

    Kanaren Henne verhält sich komisch: Hallo , mein Problem ist, das mein Marichen ( Gloster Corona ) keine anderen Vögel mag. Egal ob Männchen oder Weibchen. Wenn Lucy ( Gloster Corona...
  • Jetzt verhält mein Hahn sich komisch....

    Jetzt verhält mein Hahn sich komisch....: Also es ist mir echt ein Rätzel was mit meinem Batta los ist. Seid ca. einer Woche, seid der dritte Hahn weg ist hat sich das verhalten des...
  • Komisches Verhalten !!!

    Komisches Verhalten !!!: Hey Leute, ich wollte mal wissen ob euere Kanaris auch so nen verhalten aufweisen. Heute z.B ist meine Peggie wie wild im Käfig rumgeflattert ich...
  • Kanarienvogel verhält sich komisch !!

    Kanarienvogel verhält sich komisch !!: Hallo :) Mein name ist angelina und ich bin 16 jahre alt. ich habe seit fast 6 jahren einen kanarienvogel. diesen habe ich damals draußen...
  • Meine Vögel brüten zu früh und sie verhält sich komisch....

    Meine Vögel brüten zu früh und sie verhält sich komisch....: Hallo ihr Lieben, ich war lange nicht da, aber jetzt hab ich doch nochmal ein Anliegen. Meine beiden Kanaries konnten nicht mehr an sich halten...