Wer würde haften?

Diskutiere Wer würde haften? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe da mal eine (noch) theoretische Frage. Wer haftet, wenn ein größerer Hund sich gegen einen kleineren Angreiferhund wehrt und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe da mal eine (noch) theoretische Frage.

Wer haftet, wenn ein größerer Hund sich gegen einen kleineren Angreiferhund wehrt und diesen verletzt?

Zu unserem Fall: Wir begegnen öfters einer Dame mit
einem kleineren Hund der keine Weibchen mag. Also lasse ich meine Große an der Leine damit nichts passiert. Die Dame jedoch läßt ihren Hund frei laufen. Heute ist es passiert, dass dieser Hund bellend auf meinen zugerannt kam. Die Dame rief öfters und der Hund drehte erst im letzten Moment ab.
Ich weiß nicht was passiert wäre, wenn ich meine Hündin frei gelassen hätte.
Klar werde ich die Frau bei der nächsten Begegnung darauf ansprechen aber trotzdem würde mich interessieren, wer für einen Schaden haften müßte wenn meine Maus sich gewehrt hätte.
 
08.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wer würde haften? . Dort wird jeder fündig!
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

Die Dame die ihren Hund nicht an der Leine und nicht unter Kontrolle hat, haftet dafür. Du kannst ja nix dafür wenn der Hund auf dich zurennt. Mehr als deine Hunde an die Leine nehmen kannst du auch nicht machen.
Auch wenn dein Hund sich dabei verletzt muss sie (oder die Versicherung) die Kosten dafür tragen.

lg
Anni
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Danke anni!
Aber was ist, wenn ich, um nicht zwischen die Fronten zu geraten, meinen Hund frei lasse? Meine ist dem Anderen weit überlegen und würde sie vielleicht verletzen.
Darf ich die Leine abmachen? Auch bei einem so ungleichen Kampf?

Ich weiß nicht wie meine in so einem Fall reagieren würde. Bis jetzt hat sie noch nie etwas gegen einen anderen Hund gehabt. Ob sie kämpfen oder weglaufen würde weiß ich wirklich nicht.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Der Hund ohne Leine ist im Zweifel der Schuldige, wenn Du deine Hündin in so einer Situation aber absichtlich von der Leine lässt nimmst Du billigend in Kauf, dass was passiert. wenn sie sich losreißt sieht es anders aus, da würde aber wohl auch deine Versicherung eine teilschuld übernehmen müssen.

Also bitte deine Hündin an der Leine lassen, wenn sie da aber den kleinen Hund zerlegt muss Du nicht haften.

Das beste um Verletzungen zu vermeiden wäre aber, selber als Mensch vor deine Hündin stellen und groß machen, den angreifenden Kläffer anbrüllen, normal sind die dann so beeindruckt, dass sie abziehen. Egal welche Versicherung zahlt, auch bei einer kleinen Beißerei mit einem deutlich kleineren gegener kann deine Hündin ernsthaft verletzt werden, das muss ja nicht sein.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
ich glaub wenn beide ohne Leine sind wird es schwierig :( Da wird ja alleine aus Dummheit die Schuld den größeren Hunden zugeschoben. Das die kleine oft Giftzwerge sein können wird oft vergessen.
Die andere kann dann auch sagen deine war zuerst da und dann steht Aussage gegen Aussage :(

Ich würde zu der Frau hingehen sie warnen und sagen dass du nächstes mal ne Anzeige machst. Ich hatte auch so ein Fall bei uns. Unsere Nachbar haben eine Jack Russell Hündin..wenn sie meine Aussie Mädchen (9Mo.) sieht, rennt sie gerade auf sie los und bellt dabei. Hören auf Besitzer macht sie kaum. Hab einmal nach ihr Schlüssel geworfen.. da war sie weg. Beim zweiten mal kam sie wieder und bellte wieder uns an. Ich packte sie dann am Geschirr und nahm hoch (die ist dann sofort ganz klein) Bin zu Frau und meinte noch einmal kommt uns dieser Hund ohne Leine und schiesst auf uns zu..kommt die Polizei. Und sieh an ;) der ist nun brav an der Leine.
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hey,

Puuh schwere Frage! Aber rein logisch musstest du ja nur die Leine ab machen weil der andere Hund auf euch los ist. Aber hier gibt es ja auch rechtsexperten die können das besser sagen!:D

Aber ich würde die Leine nicht ab machen. Ich würde versuchen wegzugehen, in der Hoffnung das der andere wegrennt. Oder er geht, wenn er eine auf den Sack bekommen hat. Ist aber immer leichter gesagt als getan.

Als auf uns mal ein zähnefletschender großer Hund auf uns zu kam, hab ich meine kleine 5kg Maus aus Schock auf den Arm genommen. Der Hund ist denn auf meine Andere losgegangen. Die Besitzerin war schon weitergefahren und rief denn von weiten, der hund hörte natülich nicht:roll: Ist zum Glück glimpflich ausgegangen.
Später wurde ich aber für verrückt erklärt meine Kleine auf den Arm zu nehmen, ich solle mir mal vorstellen der Hund ginge dann auf mich los und wirft mich um oder so.... Naja was tut man nicht alles für seinen Hund;)

lg
Anni
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Ich hatte schon die Hand am Karabiner, als der kleine Hund nicht auf das Rufen hörte. Aber ich hatte die Leine nicht abgemacht weil ich einen Kampf vermeiden wollte. Ich kann wirklich nicht sagen, ob es einen gegeben hätte oder nicht.
Ich ärgere mich nur jetzt noch maßlos über die Ignoranz auf! Wir sind die ganze Zeit hinter ihr gegangen, meine Maus an der Leine und der Hund nicht. Meine hat keine Probleme mit anderen Hunden, sie will zu Jedem hin und spielen. Ihre wohl. Nur deshalb mußte meine Maus an der Leine bleiben! Als die Frau umkehrte und uns entgegen kam, bin ich schon auf die Wiese ausgewichen. Einen noch größeren Bogen konnte und wollte ich nicht machen.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
zu anderen Zeit spazieren gehen?
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Ich?
Ich gehe diesen Weg schon seit 2 Jahren 2x in der Woche um mich mit einem anderen HF zu treffen. Haben die das Wegerecht weil sie seit Kurzem dort täglich gehen?

Ich denke, das ist ein öffentlicher Weg und man kann friedlich aneinander vorbeigehen.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
es war lediglich ein Vorschlag. Brauchst hier nicht auszurasten. Ich meine jetzt keine Spanne von 1 Stunde. Manchmal reichen auch 5Min. um bestimmte Hunde nicht zu treffen.
Und dass dein Hund ein Stückchen an der Leine läuft bis man nicht so netten Hunden aus dem Weg geht, wird sie wohl nicht umbringen

Ich würd mit Frau reden, am besten ohne Hunde wenn es geht. Und einfach sie bieten den Hund anzuleinen, sonst halt Anzeige. Oder du machst wie ich ;) einfach was lautes hinschmeissen. Wenn ich treffe ist nicht mein Problem.
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Sorry wenn du meinst, ich würde ausrasten.
Ich danke dir ja für deinen Vorschlag und für eure Hilfe.
Ich wollte nur wissen, wie es rechtlich aussieht, wenn sich ein größerer Hund gegen einen Kleinen wehrt. Ausprobieren möchte ich es nicht, deshalb schrieb ich ja, dass es eine theoretische Frage ist.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
;)

ich find sobald die Hunde Kniehoch sind :( sind die eh als böse eingestuft.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Sowas ist leider von der Haftung her immer schwierig. Wenn beide Hunde abgeleint sind bekommen eigentlich immer beide Parteien eine Teilschuld, egal, wer nun "angefangen" hat. Und damit ist ja auch keinem geholfen, sondern es gibt nur böses Blut.

Solange dein Hund an der Leine ist bist Du wenigstens von der Haftung her auf der sicheren Seite.
 
Brenda

Brenda

Registriert seit
29.04.2007
Beiträge
358
Reaktionen
0
Also ich habe mir für so einen Fall fest vorgenommen zu versuchen es mit dem Handy zu filmen.
Denn m.E. hat man mit einem größeren Hund immer das nachsehen. Noch dazu, wenn
Ausage gegen Ausage steht.

Mir ging es letztens genauso. Ok der Hund war nicht ganz so klein, hörte aber auch nicht auf
sein Frauchen. Kam uns immer schneller entgegengestürmt.

Der Hund hat dann gsd so ca. 5m vor uns doch noch gehört und ist umgedreht.
Die Frau ging dann mit angeleintem Hund wortlos an uns vorbei *grml*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wer würde haften?

Wer würde haften? - Ähnliche Themen

  • Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen

    Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen: Hallo zusammen! Ich brauche Euren Rat. Ich habe eine sehr liebe Husky Hündin namens Aika. Sie war in der Welpenschule und Hundeschule und benimmt...
  • Wer sollte einen Hund halten?

    Wer sollte einen Hund halten?: Hallo, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich mich mit dem Gedanken trage, mir einen Hund anzuschaffen. Ich bin auch auf diesem...
  • Ich muss "meinen" Hund abgeben....wer kann mir helfen?

    Ich muss "meinen" Hund abgeben....wer kann mir helfen?: Liebe Forums Mitglieder, vor kurzem ist meine Mutter schwer erkrankt und ist leider nicht mehr in der Lage sich um ihren 1 1/2 Jahre alten...
  • Kleiner Hund und Parkett - wer hat Erfahrungen?

    Kleiner Hund und Parkett - wer hat Erfahrungen?: Hallo zusammen! Gibt es hier jemanden der zu Hause Parkettböden liegen hat und einen kleinen Hund hat? Mein Freund und ich haben damals bei der...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem Kastrationschip?

    Wer hat Erfahrungen mit dem Kastrationschip?: Hallo! Die Frage steht ja schon oben, ich würde gern Erfahrungswerte im Bezug auf den Kastrationschip hören. Besonders interessieren mich die...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem Kastrationschip? - Ähnliche Themen

  • Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen

    Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen: Hallo zusammen! Ich brauche Euren Rat. Ich habe eine sehr liebe Husky Hündin namens Aika. Sie war in der Welpenschule und Hundeschule und benimmt...
  • Wer sollte einen Hund halten?

    Wer sollte einen Hund halten?: Hallo, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich mich mit dem Gedanken trage, mir einen Hund anzuschaffen. Ich bin auch auf diesem...
  • Ich muss "meinen" Hund abgeben....wer kann mir helfen?

    Ich muss "meinen" Hund abgeben....wer kann mir helfen?: Liebe Forums Mitglieder, vor kurzem ist meine Mutter schwer erkrankt und ist leider nicht mehr in der Lage sich um ihren 1 1/2 Jahre alten...
  • Kleiner Hund und Parkett - wer hat Erfahrungen?

    Kleiner Hund und Parkett - wer hat Erfahrungen?: Hallo zusammen! Gibt es hier jemanden der zu Hause Parkettböden liegen hat und einen kleinen Hund hat? Mein Freund und ich haben damals bei der...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem Kastrationschip?

    Wer hat Erfahrungen mit dem Kastrationschip?: Hallo! Die Frage steht ja schon oben, ich würde gern Erfahrungswerte im Bezug auf den Kastrationschip hören. Besonders interessieren mich die...