Milben!

Diskutiere Milben! im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Guten Morgen zusammen. Vorgestern abend mußten wir entsetzt feststellen, daß unsere Sandy(sehr scheue Maus, läßt sich nicht oft sehen), einige...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tigerandsophie

Registriert seit
12.12.2008
Beiträge
132
Reaktionen
0
Guten Morgen zusammen.

Vorgestern abend mußten wir entsetzt feststellen, daß unsere Sandy(sehr scheue Maus, läßt sich nicht oft sehen), einige kahle Stellen im Fell hat und sich oft kratzt.
Da wir schon eine Kratzmaus einschläfern lassen mußten war ziemlich, klar, daß sie einen Milbenbefall hat.
Wir sind am nächsten Morgen gleich zum TA, haben Maggy, die sich auch recht
oft kratzt aber noch keine Fellauffälligkeiten hat, mitgenommen.
TA hat beide Mäuse gespottet, und jetzt sitzen sie beide in einem kleineren Käfig separiert von den anderen.
Das ist jetzt ungefähr 24 Stunden her. Der TA meinte, daß wir beide erst mal von den anderen getrennt halten sollten.
Bei unserer letzten Milbenmaus haben wir das auch nicht gemacht und sie hat auch die anderen nicht "angesteckt".
Da unsere Mädels nicht mehr die jüngsten sind (zwischen 17 und 20 Monaten alt), möchte ich die zwei eigentlich wieder zu den anderen 4 setzen.
Natürlich in einen neuen Käfig desinfiziert und gereinigt.
Ich möchte gleich hinzufügen, daß wir sämtliche Gegenstände nach jedem reinigen ausbrennen und Gras, Heu sowie Einstreu immer vorher für mindestens 3 Tage einfrieren. Kann mir nicht erklären, woher diese Sch...-Milben jetzt wieder herkommen.
2 Fragen:
1. Denkt ihr es gibt Probleme mit der "Wiedervergesellschaftung", obwohl die 6 sich jetzt seit über einem Jahr kennen.
2. Besteht tatsächlich noch Ansteckungsgefahr, auch wenn die 2 36 Stunden getrennt von den anderen waren.

Vielen Dank für Eure Antworten und ein schönes Wochenende.
Grüße
Christian
 
09.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.471
Reaktionen
104
Huhu,

es gibt leider keine 100 % milbenfreie Umgebung. Jedoch tritt offensichtlicher Befall mit gesundheitlichen Problemen selten auf, oft nur, wenn die Tiere geschwaecht, krank oder gestresst sind.
Du kannst davon ausgehen, dass die anderen 4 auch Milben haben, jedoch keine Symptome zeigen. Es ist also noetig, die anderen auch spotten zu lassen. Bei Milbenbefall muessen grundsaetzlich das ganze Rudel sowie alle Tiere, die in Kontakt gekommen sein koennten, gespottet werden, weil die Tiere auch in geringer Zahl dort sein koennen und weiter leben und dann die gespotteten Tiere beim naechsten Kontakt wieder befallen. Ich wuerde mir da Gedanken machen, in wie fern sich dein Tierarzt wirklich mit Nagern auskennt, wenn er solche Tipps gibt.
Eine Trennung waere aus den genannten Gruenden auch ueberhaupt nicht noetig gewesen, denn es verhindert keine Ansteckung und stresst die Tiere nur unnoetig.
Du kannst sie also zurueckintegrieren nach dem Spotten, aber nach so langer Trennung waere ich vorsichtig und wuerde sie nicht einfach zurueck setzen, sondern auf jeden Fall kleiner setzen und eher in Richtung richtige Vergesellschaftung gehen.
 
T

Tigerandsophie

Registriert seit
12.12.2008
Beiträge
132
Reaktionen
0
Ich hab´s mir fast gedacht.
Werde ich machen.
Der TA ist zwar sehr bemüht, jedoch unerfahren im Umgang mit Mäusen/Kleintieren.
Das Problem ist, daß unsere Tierklinik zwar kompetentes Personal besitzt, jedoch muß man auf einen
Termin länger warten und wenn man einfach so kommt und Wartezeit in Kauf nimmt, dann
hat man den falschen Ansprechpartner.
Danke für die Antwort, noch ein schönes WE
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Milben!

Milben! - Ähnliche Themen

  • Beule am Hals

    Beule am Hals: Hallo zusammen, vor etwa 3 Wochen hatten meine 4 Mäusedamen Milben, deshalb bin ich mit ihnen natürlich zum Tierarzt gegangen, bei dem sie auch...
  • Milben! Bin am verzweifeln!

    Milben! Bin am verzweifeln!: Hallo Leute, ich bin neu hier. :) ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mich frage, ob meine Farbmäuse eigentlich überhaupt von den Milben...
  • Farbmäuse baden wegen Milbenbefall

    Farbmäuse baden wegen Milbenbefall: Hallo, Ich habe ein neues Problem mit meinen Mäusen, sie hatten erst Atemwegserkrankungen (eine Maus musste eingeschläftert werden, weil das bei...
  • meine 2 Mäuse haben Milben :(

    meine 2 Mäuse haben Milben :(: Meine 2 Mäuse (mänchen) haben Milben und sie sind schon sehr aufgekratzt. Ich war schon beim Tierarzt der hat mir dann Antipiotika und eine...
  • Maus hat Milben und verweigert das Futter!

    Maus hat Milben und verweigert das Futter!: Hallo ihr Lieben, also mein Problem ist folgendes: Nachdem meine Farbmaus Misuki (1 Jahr alt, schwarz, weiblich) sich seit längerem vermehrt...
  • Maus hat Milben und verweigert das Futter! - Ähnliche Themen

  • Beule am Hals

    Beule am Hals: Hallo zusammen, vor etwa 3 Wochen hatten meine 4 Mäusedamen Milben, deshalb bin ich mit ihnen natürlich zum Tierarzt gegangen, bei dem sie auch...
  • Milben! Bin am verzweifeln!

    Milben! Bin am verzweifeln!: Hallo Leute, ich bin neu hier. :) ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mich frage, ob meine Farbmäuse eigentlich überhaupt von den Milben...
  • Farbmäuse baden wegen Milbenbefall

    Farbmäuse baden wegen Milbenbefall: Hallo, Ich habe ein neues Problem mit meinen Mäusen, sie hatten erst Atemwegserkrankungen (eine Maus musste eingeschläftert werden, weil das bei...
  • meine 2 Mäuse haben Milben :(

    meine 2 Mäuse haben Milben :(: Meine 2 Mäuse (mänchen) haben Milben und sie sind schon sehr aufgekratzt. Ich war schon beim Tierarzt der hat mir dann Antipiotika und eine...
  • Maus hat Milben und verweigert das Futter!

    Maus hat Milben und verweigert das Futter!: Hallo ihr Lieben, also mein Problem ist folgendes: Nachdem meine Farbmaus Misuki (1 Jahr alt, schwarz, weiblich) sich seit längerem vermehrt...