Barf - komplette Menüs zusammenmischen und einfrieren?

Diskutiere Barf - komplette Menüs zusammenmischen und einfrieren? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu Liebes Forum! Habe mal wieder eine Frage zum Barfen, da ich keine Lust mehr auf meine Tütenwirtschaft in der Truhe habe und ehrlich gesagt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
*Pigeon*

*Pigeon*

Registriert seit
04.01.2008
Beiträge
377
Reaktionen
0
Huhu Liebes Forum!

Habe mal wieder eine Frage zum Barfen, da ich keine Lust mehr auf meine Tütenwirtschaft in der Truhe habe und ehrlich gesagt
ziemlich gemütlich geworden bin wollte ich mal fragen ob ich die kompletten Tagesmenüs zusammenmischen und dann einfrieren kann also inkl Joghurt/Hüttenkäse?

Würde auch gerne das Gemüse dazu tun, verwende aber Lunderlandflocken, müsste diese also erst aufquellen lassen und dann wieder einfrieren?

Kann ich die Menüs so ohne weitere Vitaminverluste fertig machen und einfrieren?


Achja ich kaufe mein Fleisch Schlachtfrisch es ist also nicht tiefgefroren und müsste es nur zum fressen auftauen.

Lg Patricia
 
09.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
L

Labbimama

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
606
Reaktionen
0
Ich denke schon, das es kein Problem ist. Es gibt ja auch komplette Barf-Menüs die man gefroren kaufen kann.
LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Mit Gemüse kann man es auf jeden Fall einfrieren, aber bei den Flocken bin ich mir echt nicht sicher.... Mit dem Hüttenkäse würde ich es lieber nicht machen, kann man aber denke ich schon (vorrausgesetzt der gefriert überhaupt, probier das lieber zuerst aus).

Aber was meinst du mit "komplette Tagesmenüs"? Willst du eine Tagesration in eine Gefriertüte packen? Das würde ich lassen, denn wenn sich mal was ändert oder sonst etwas ist hast du eine rießen Pampe von allem zusammen.... Ich würds lieber in "Fressportionen" einfrieren.

LG
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

das Fleisch mit Gemüse tiefgefrieren sehe ich auch nicht als Problem - das kann man ja auch so fertig kaufen.

Aber die Flocken und Milchprodukte würde ich nicht mit einfrieren. Gerade Milchprodukte werden gerne mal so komisch "flockig" in der Tiefkühltruhe. Aber wenn Du Fleisch und Gemüse fertig einfrierst kannst Du dann doch die Flocken und evtl. Hüttenkäse etc. nach dem Auftauen noch dazutun - ist ja weder Mühe noch kostet es viel Zeit.

Die Portionen würde ich entweder pro Mahlzeit oder wirklich pro Tag einfrieren. Das sollte kein Problem sein. Du wirst ja nicht gleich alle Portionen für ein halbes Jahr oder so fertig machen und frosten. Dann sollte es also auch kein Problem sein, wenn sich mal was ändert.

LG Ida
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wenn man Gemüse einfriert (normal, nicht schockgefrostet) wird es völlig matschig, eig. macht man es da auch nur mit püriertem Gemüse, wenn überhaupt. Wie es da bei den Vitaminen aussieht, weiß ich nicht. Das Problem bei den Flocken wird sein, dass da ja eine Menge Wasser dran kommt, da wird dann halt viel Eis draus werden. Ich mach es hier so, dass ich das Fleisch einmal in portionsgerechte Happen zerlege (ich bekomm vom Metzger komplette Organe) und frier es einzeln in Beuteln ein (die kann man ja auch mehrmals verwenden) Hüttenkäse und Jogurt kann man da aber schon mit einfrieren denk ich geht. Die Flocken nehmen ja nicht viel Platz weg und die kann man auch mal nebenbei zubereiten ;)
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
@Collie: Ich war davon ausgegangen, dass das Gemüse püriert ist; weil ich es immer püriere (also für die Hunde). Warum sollen die Vitamine da verlorengehen, wenn das Gemüse frisch ist?

Lg Ida
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wie gesagt, keine Ahnung, wie das mit den Vitaminen ist ;) Ich pürier das Gemüse eher selten, meistens dünste ich oder koche (Mixer kaputt -.-)
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
In der Zeit, in der ich Inka gebarft habe habe ich einmal wöchentlich die Portionen pro Mahlzeit fertig gemacht und dann eingefroren.
Nicht mit eingefroren habe ich Öle und Milchprodukte.
Prüriertes Gemüse und gewolftes Fleisch gemischt und in eine Gefriertüte in die Truhe. Auftauen - in den Napf fertig.

Das war pro Woche ein Arbeitsaufwand von etwa 2 Std.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich frier das Fleisch auch portionsweise ein (ich bekomme auch ganze Organe vom Metzger), momentan jede Woche ein Mal. Was für dich noch interessant sein könnte, was die Beilagen betrifft:

Ich wolfe mein Gemüse und Obst, da man es, damit der Hund es aufschlüsseln kann, ja sowieso kleinmachen oder dünsten muss. Ich mach dann gleich eine komplette Mixportion, die von heute z.B. aus Karotte, Gurke, Zucchini, Paprika und Tomate. Jeden Tag eine Einzelportion lohnt sich bei 60g Gemüseanteil ja kaum :roll: So kann ich eben gleich eine ganze Gurke, Zucchini usw. verwerten und muss nicht alles einzeln im Kühlschrank aufbewahren, so braucht es auch weniger Platz. Das kann man dann in so ein kleines Fässchen vom Fertigkatroffelsalat füllen und fertig. Ich für meinen Teil tu dann gleich noch Salz, Öl und Knoblauch rein - fertig ist das Hundepesto :D

Das macht man alle 4 oder 5 Tage, stellt es in den Kühlschrank und muss dann immer nur einen Löffel davon übers Futter tun. So hat der Hund auch gleich viel von allen Gemüsesorten und man muss nicht alle Tage zwischen drei Sorten hin und her wechseln. Da kann man auch noch z.B. Nüsse beigeben. Mit dem Obst mache ich das Gleiche, nur statt Öl und Gewürzen kommt da eben etwas Zitrone rein, dann bleibts auch länger haltbar. Und das Wolfen geht echt schnell :D

Seit ich das so mache bin ich viel schneller, brauche weniger Platz und hab wesentlich weniger Arbeit, wenn ich das Futter richte. Das Fleisch packe ich, nachdem es durchgefroren ist, in leere Plastikeisbehälter, sortiert nach z.B. Zunge, Lunge usw., dann hat man auch mehr Überblick. Ich weiß ja jetzt nicht, wie dein Gefrierschrank aussieht, aber wenn man seine Portionen jede oder jede zweite Woche macht dann hat das so gut Platz, mit dem System kann man auch stapeln, Behälter auf Behälter ;) Die Gefrierbeutel koche ich übrigens aus und verwende sie nochmal, sonst kosten die mich ja mehr als das Futter XD!

Wollt ich nur mal als konstruktiven Lagerungsvorschlag angebracht haben :D
LG
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
@Mischling: Habe ich das jetzt richtig verstanden? Du nimmst frisches Gemüse, pürierst das durch und läßt es dann vier bis fünf Tage im Kühlschrank? LG Ida
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Sorry, das habe ich falsch geschrieben (ist wohl doch schon etwas spät, wann lern ich daraus endlich was :eusa_doh:). Das Gemüse wolfe ich alle paar Tage, wenn ich sowieso den Fleischwolf auspacke, z.B. wenn ich Schlund durchdrehe (ich bekomme ihn ganz und friere ihn auch ganz ein). Das restliche Fleisch wolfe ich nicht, soweit man es ganz füttern kann, sondern schneide es. Und wenn ich den Fleischwolf dann eh schon in Benutzung habe, mache ich ein Pesto, das hebt dann zwei Tage im Kühlschrank, also vier bis fünf Portionen lang, ich denke doch, das ist ok. Ich wolfe das Gemüse deshalb bei der Gelegenheit, da ich immer etwas Angst habe, es mit der Reibe nicht klein genug zu bekommen, da ich gelesen habe, dass man es so klein wie möglich machen soll, damit der Hund es richtig verwerten kann. Sonst ziehe ich es über den feineren Teil einer Reibe. Das Pesto hat eben auch den Vorteil, dass mehr Sorten drin sind, denn bei 60g Gemüse bekomme ich keine sieben Sorten unter, das wäre dann ja nur einmal über die Reibe ziehen oO. Ich dachte, das wäre hier auch eine Möglichkeit, Platz zu sparen^^ Gewolft könnte man es auch besser einfrieren.....

LG
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Hmm mit den Flocken habe ich keine ahnung.
Ich habe ja schon andere Mängen als ein Normalverbraucher.
Würde ic h alles schon vorher zusammen mischen hätte ich tagelang zu tun.
Ich kaufe meist 50 kilo Möhen (25 ki8lo Säcke ausm Landhandel) und Jage diese durch die Küchenmaschine und dann mische ich da Kräuter, Brennesel oder anderes gemüse unter (auch klein gemacht) und protioniere das in 2 Kilo Paketen. Das fleisch kaufe ich schon gefrohren abgepackt in Kiloparketen.
Mit Milchprdukten wäre ich auch vorsichtig, ich würde es wahrscheinlich auch erst Nachträglich zusammen mischen. Du könntest ja mal ein Probepäck ausprobieren. Dann wirste ja sehen ob das klapüpt oder nicht.
 
K

Koby.

Registriert seit
08.05.2011
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hey,

ich misch mich mal ein und stell eine andere Frage zum Barfen. :D
Kann man mit dem Barfen anfangen und dann wenn es einem zu viel wird
(durch den ganzen aufwand) wieder absetzten? Oder schadet es dem Magen,
durch das öftere Umstellen?

LG
Koby.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Ich würde ebenfalls nicht alles einfrieren.
Die meiste Zeit und den meisten Aufwand sparst du dir schon, wenn du solche Gemüsemischungen fertig pürierst und in Portionen einfrierst.

Ich kaufe immer mal Gemüse/ Obst/ Blattsalate und sammle dazu noch Kräuter. Das püriere ich im Standmixer (der schafft recht grosse Mengen) und fülle es in der benötigen Tagesmenge für 2 Hunde in Tüten ab. Ab damit in die Truhe und dann kann ich jeden Tag eins auftauen, zusammen mit dem Fleisch. Momentan habe ich 4 verschiedene Gemüse/Obst/Grünzeug Mischungen, mit unterschiedlichen Obst und Gemüse. So habe ich auch dort ein wenig Abwechselung. Öl, Ei, Milchprodukte usw. gebe ich dann frisch und direkt dazu, das macht ja auch keine arbeit mehr.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Barf - komplette Menüs zusammenmischen und einfrieren?

Barf - komplette Menüs zusammenmischen und einfrieren? - Ähnliche Themen

  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...
  • Barf Zusätze noch erforderlich? - Ähnliche Themen

  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...