Australian Shepherd. Könnte ich dieser Rasse gerecht werden?

Diskutiere Australian Shepherd. Könnte ich dieser Rasse gerecht werden? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Also, ich möchte mir gerne einen neuen Hund zulegen und da kam mir der Australian Shepherd in den Sinn. Ich habe mich schon in einigen Foren...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tina55

Tina55

Registriert seit
10.07.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Also, ich möchte mir gerne einen neuen Hund zulegen und da kam mir der Australian Shepherd in den Sinn.
Ich habe mich schon in einigen Foren informiert und weiß, dass sie viel beschäftigt werden müssen und ich weiß nicht ob ich dem Hund dann gerecht werden könnte. Ich würde sehr gerne einpaar Informationen von Leuten
bekommen, die einen Aussi besitzen und wissen wie man diesen beschäftigen kann und wie viel Zeit ein Aussi wirklich benötigt?

Ich bräuchte euren Rat! Ich bin gerade mal 15 Jahre alt und vormittags in der Schule, ich würde mit dem Hund sehr gerne agility machen (wenn er dann alt genug ist), in die Hundeschule gehen und und und. Nur ich bin mir nicht sicher ob ich "meinen" Hund dann auslasten könnte, denn ich will nicht das er unterfordert ist und dann unglücklich ist.

Ich wohne in einem Haus, mit Garten, welches direkt an einem Feld liegt, sodass ich jederzeit mit ihm lange spazieren gehen kann.
Dazu kommt das ich keine Erfahrung in Sachen Hund habe, ich passe zwar öfters auf Hunde auf, gehe mit ihnen spazieren (usw.), jedoch hatte ich noch nie einen Eigenen.
Ich hätte so! gerne einen Australian Shepherd, jedoch will ich ihm nichts schlechtes und ihn dann nicht seinen Eigenschaften entsprechend führen.

Danke schon mal im Voraus. :)
 
10.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Australian Shepherd. Könnte ich dieser Rasse gerecht werden? . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.583
Reaktionen
21
Was hast du denn mal nach der Schule vor?

Du musst auch weiter denken. Nach der Schulzeit wird die arbeit nicht weniger.

Was sagen deine Eltern denn dazu, weil die werden auch mal mit dem Hund Gassi gehen müssen. Vorallem in der Anfangszeit Nachts.

Ich persönlich würde dir von einem Aussi abraten. Meiner Meinung nach ist das keine Rasse für jemanden der das erste Mal einen Hund hat.

Aber was genau gefällt dir denn an einem Aussi?
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
wieso soll es denn sonst ein Aussie werden? Agility kann man fast mit jede Rasse und Mix machen. Was reizt dich denn so?
da du 15 bist, denke ich dass du mit deinen Eltern wohnst. Was sagen die denn dazu? Sind die bereit sich um den Hund mitzukümmern? (du bist nicht volljährig und je nach Bundesland, darfst den Hund nicht führen)
Wie sieht es in paar Jahren aus? Ausbildung? Schule?
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Wie bist du auf den Aussie gekommen und vorallem warum möchtest du umbedingt einen? Man kann mit fast allen Hunden Agility und so was machen ;) . Und es gibt auf jeden Fall auch andere Rassen die Schlau, leicht zu trainieren und sportlich sind. Der Australian Shepherd ist kein leichter Hund und ob er für Anfänger geeignet ist möchte ich garnicht beurteilen, hier gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Meine Meinung nach sollte mind. Erfahrungen mit Hunden haben. Auch wenn man mit den Hund in einer Hundeschule geht , muss man wissen was man ungefähr tut. Denn ein Aussie ist ein Hund bei den man jede Menge falsch machen kann.

Ich selber möchte einen Aussie haben und ich muss dir ganz ehrlich sagen dass ich froh bin dass ich meins nicht bekommen habe als ich noch zur Schule ging (als es langsam zur Ende ging kamen die Ganze prüfungen,Klassenfahrten,Arbeiten,usw) . Da blieb mir nämlich nur wenig Zeit für irgendwas übrig. Jetzt fange ich bald an zur Arbeiten und ich kann mir erst einen holen wenn ich auch weiß dass ich auch Zeit habe. Das Leben verändert sich nämlich immer und immer wieder. Klar kannst du nicht alles vorraus planen aber ein kleine , vorallem aber realitischen, Vorstellung von seiner Zukunft haben.

Aber du machst es schon richtig. Informiere dich bei Besitzer und unterhalte dich mit Züchter. Nur die können am besten sagen ob die Rasse für dich geeignet ist oder nicht. Die nicht - oder fastbesitzer können nur Tipps geben :) .
 
Tina55

Tina55

Registriert seit
10.07.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich werde nach der 10ten höhst wahrscheinlich weiter zur Schule gehen.

Und meine Eltern sind bereit sich um den Hund zu kümmern, also mit ihm Gassi gehen und sich mit ihm zu beschäftigen.

Ich habe mir sehr viele Hunde angeschaut und mich über ihre Eigenschaften informiert, jedoch "reizt" mich keiner so sehr wie ein Aussi.
Nicht allein wegen dem Optischen, weil es hätte ja keinen sinn sich einen Hund zu kaufen nur weil er "hübsch" ist, sondern gerade da er so viel beschäftigung benötigt finde ich diese Rasse so gut. Nur ich habe auf vielen Seiten gelesen, dass man ja auch viel falsch machen kann und den Hund nicht genügend auslastet, gerade davor habe ich "Angst"...
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Off-Topic
Viel wichtiger finde ich, ist es, dem Aussie Ruhe zu lehren. In der Wohnung wird nicht aufgedreht etc. Draußen ist Action. Wenn man einen Aussie zuviel beschäftigt und ihn überfordert hat man ganz schnell einen hyperaktiven Problemhund :eusa_shhh:
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Ich habe mir sehr viele Hunde angeschaut und mich über ihre Eigenschaften informiert, jedoch "reizt" mich keiner so sehr wie ein Aussi.
Nicht allein wegen dem Optischen, weil es hätte ja keinen sinn sich einen Hund zu kaufen nur weil er "hübsch" ist, sondern gerade da er so viel beschäftigung benötigt finde ich diese Rasse so gut. Nur ich habe auf vielen Seiten gelesen, dass man ja auch viel falsch machen kann und den Hund nicht genügend auslastet, gerade davor habe ich "Angst"...
ich verstehe nicht wieso jeder mittlerweile sich diese Herausforderung sucht? Es gibt soviele Rassen. Ist es wirklich ein Trend so ein Tier anzuschaffen weil er so anspruchsvoll ist???? Ist es mittlerweile ein Statussymbol???

Ich hab eine Hündin die ist 9 Monate, ist in Pubertät und ich bin froh dass ich zur Zeit 2 Monate Urlaub habe. Mein Freund hatte über 20 Jahre Hundeerfahrung und selbst er sagt dass sie ihn manchmal an seine Grenze treibt. Wir haben uns von Anfang an entschieden und sie wegen Charakter genommen. Dennoch ist es nicht einfach mit ihr.
 
Tina55

Tina55

Registriert seit
10.07.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja, ich habe mich dazu entschieden keinen Aussi zu kaufen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Könntet ihr mir vielleicht eine andere Rasse vorschlagen... :?
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Habt ihr denn Hundeerfahrung? Wie groß soll der Hund werden? Felllänge? Wie wärs mit einem älteren Tier evtl. aus dem Tierheim?
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Schreib doch mal was zu deinen Lebensbedingungen, Zukunft etc. Was du dem Hund bieten kannst und so. Möglichst ausführlich :)
 
C

cubinsky

Registriert seit
08.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Tina55,
also ich habe jetzt seit 6 Wochen einen kleinen süssen Aussierüden. Er ist mein zweiter Hund und vielleicht fällt es mir dadurch auch ein wenig leichter weil ich ja schon ein bisschen Erfahrung habe aber grundsätzlich denke ich das du wenn dann sowieso mit dem Züchter zusammen DEN einen Hund aus einem Wurf aussuchst der zu dir und deinen Lebensumständen passe. Es gibt natürlich Aussies die mehr aufgedreht sind und welche die totale Couchpotatoes sind. Deswegen würde ich dir raten erstmal mit einem Züchter zu sprechen. Vielleicht kann er dir die Entscheidung leichter machen ob so ein Hund zu dir passt oder nicht.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
also ich bin mittlerweile mit sehr vielen Züchter bekannt auch im Ausland. Und sowohl die als auch ich..kennen keinen Aussie der als Couchpotatoe bezeichnet wird! Bullshit!! Und wenn man einen Aussie möchte dann muss man damit rechnen das die aktiv sind und beschäftigt werden müssen! Klar gibt es Energiepakete, aber keinen der nur rumliegt. Beschäftigung für den Kopf brauchen die alle!!!!!
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Off-Topic
also ich bin mittlerweile mit sehr vielen Züchter bekannt auch im Ausland. Und sowohl die als auch ich..kennen keinen Aussie der als Couchpotatoe bezeichnet wird! Bullshit!! Und wenn man einen Aussie möchte dann muss man damit rechnen das die aktiv sind und beschäftigt werden müssen! Klar gibt es Energiepakete, aber keinen der nur rumliegt. Beschäftigung für den Kopf brauchen die alle!!!!!
Komm runter, Tay ;)


Wie gesagt dir will hier keiner den Hund ausreden. Man versucht dir nur Tipps zu geben und Erfahrungen berichten .
Sag einfach was du in einen Hund suchst und wir helfen dir ''deine'' Rasse zu finden ;)
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Off-Topic
ruhig Tay ... ( auch wenn ichs voll verstehen kann :D ) ... Ich denke schon, dass ein Aussie ein Couchpotatoe sein KANN ... WENN zuvor ausreichende Kopfarbeit und Auslastung betrieben wurde, liegt der Aussie auch mal ruhig auf seinem Platz ... :p
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Off-Topic
Black, du als Aussie Besitzerin, kannst du auch was dazu erzählen, wie der alltag mit denen is.;)

Käme ein Mischling für dich in Frage?
es gibt soviele tolle Mischlinge.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich habe auch sofort an einen sportlichen Mischling aus dem TH oder Tierschutz gedacht.
Da sitzen so oft so tolle Hunde die auf sportliche Halter oder Hundesportinteressierte Menschen warten.
Nicht nur Aussies und deren Mischungen sind gut im Agility.
Ich finde auch immer, ein Aussie ist kein Hund, ein Aussie ist eine richtige Aufgabe.

LG
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Off-Topic
ich bin ruhig.hab urlaub und absolut entspannt. weß nicht was ihr habt? Ist lediglich meine Meinung. Ich finde einen Aussie als CP zubezeichnen ist unverantwortlich. Ja man kann die mit Kopfarbeit auslasten, aber wenn es los geht sind die wieder mit 100% dabei.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Mich würde mehr Interessieren wie sich die TE einen Hundealtag vorstellt wenn sie nach der 10 noch Zur Schule gehen will. Du weist schon das die Schule dann 8 Stunden Frisst (wegzeit usw) dann kommen noch Freundetreffen, Party, Kino dazu und nun wird es eng.

Wie schaut den euer tag so aus: Ist den immer iwie wer daheim? oder wie Lange währe der Hund alleine?
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Off-Topic
Wenn ich das richtig verstehe soll es ein Familienhund werden. Also die Eltern stehen wohl dahinter.
Was jetzt KEIN Argument FÜR einen Aussie ist
 
Tina55

Tina55

Registriert seit
10.07.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Retriever/Australien Sheperd/Labrador Mix.
Was haltet ihr davon? :?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Australian Shepherd. Könnte ich dieser Rasse gerecht werden?

Australian Shepherd. Könnte ich dieser Rasse gerecht werden? - Ähnliche Themen

  • Großspitz oder Australian Shepherd?

    Großspitz oder Australian Shepherd?: Hallo ihr Lieben, Ich bin von zu Hause ausgezogen und kann mir ein Leben ohne Hund einfach nicht vorstellen, da meine Familie immer Hunde hatte...
  • Australian shepherd als Pflegehund-Fragen

    Australian shepherd als Pflegehund-Fragen: Hallo! Ich bekomme vielleicht bald einen Pflegehund Aber ich weiß nicht viel über Australien shepperd nur über Border collies Könntet ihr...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Erziehung Australian Shepherd

    Erziehung Australian Shepherd: Hallo! Wir haben seit 3 Monaten eine 5 Monate alte Aussie-Hündin. Es ist unser erster Hund und wir verzweifeln immer mal wieder ein wenig bis ein...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?

    Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?: Liebe Tierfreunde, schon seit längerem trage ich den Wunsch nach einem Hund in meinem Herzen. Dabei haben es mir die Aussies sowohl charakterlich...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet? - Ähnliche Themen

  • Großspitz oder Australian Shepherd?

    Großspitz oder Australian Shepherd?: Hallo ihr Lieben, Ich bin von zu Hause ausgezogen und kann mir ein Leben ohne Hund einfach nicht vorstellen, da meine Familie immer Hunde hatte...
  • Australian shepherd als Pflegehund-Fragen

    Australian shepherd als Pflegehund-Fragen: Hallo! Ich bekomme vielleicht bald einen Pflegehund Aber ich weiß nicht viel über Australien shepperd nur über Border collies Könntet ihr...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Erziehung Australian Shepherd

    Erziehung Australian Shepherd: Hallo! Wir haben seit 3 Monaten eine 5 Monate alte Aussie-Hündin. Es ist unser erster Hund und wir verzweifeln immer mal wieder ein wenig bis ein...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?

    Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?: Liebe Tierfreunde, schon seit längerem trage ich den Wunsch nach einem Hund in meinem Herzen. Dabei haben es mir die Aussies sowohl charakterlich...