Kater will nicht in Transportbox

Diskutiere Kater will nicht in Transportbox im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo alle miteinander, ich hoffe, das Thema gibt es noch nicht (habe zumindest keinen Thread dazu finden können). Für unseren TH-Kater steht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander, ich hoffe, das Thema gibt es noch nicht (habe zumindest keinen Thread dazu finden können).

Für unseren TH-Kater steht nach fast einem Jahr bei uns in Kürze der
erste TA-Besuch an. Gestern haben wir mal versucht, ihn versuchsweise mit Leckerli (Thunfisch von Schesir) in die Box zu locken, leider ohne Erfolg (er ist nicht sonderlich verfressen). Die Transportkiste stand das ganze Jahr im Flur, und ab und zu hat Karo sie auch als Schlafplatz benutzt. Jetzt scheint er den Braten aber zu riechen (ich vermute, er hat Angst, er muß wieder weg von uns). Er ist sehr groß und schwer, so daß ich ihn nicht einfach am Schlawittchen packen und in die Box "hineinstopfen" kann.

Danke im voraus für Eure Ideen/Anregungen/Vorschläge.

Andrea
 
10.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also ich habs bei Mutters Transportbox Hassenden Kater so gemacht:

Einen Helfer der die Box mit der Öffnung nach oben hielt, dann den Kater im Nacken gepackt mit der anderen direkt oberhalb des Beckenszugepackt so das ich ihn mit beiden Händen gut hatte. Hochgewuchtet und mit dem Hinterteil vorrann in die Box gepackt. Ist zwar etwas brutal wie des ausschaut aber manchmal gehts halt nicht anders. *seufz*
Man muss nur schnell genug loslassen und des Gitter zu machen sonst ist so nen Tierchen schneller draussen als einem Lieb ist. :)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Wir mussten bei unserer Carla für den Transport aus dem TH auch eine Stunde warten bis sie in der Transportbox war. :/ Die Maus ist am Gitter hochgeklettert und einfach oben hängen geblieben.

Die Mitarbeiter haben sie eben mit Leckerchen in eine Ecke gelockt. (Eventuell gibt's was super feines, was dein Kater zumindest in eine Ecke locken könnte?)
Und dann kamen sie mit der Transportbox. Die haben sie dann langsam immer weiter ein Stück vor Carla geschoben. Dazwischen immer Leckerchen.
Und irgendwann waren sie so nah, dass sie Carla einfach "reindrücken" konnten. Die hat sich dann zwar "gewehrt" und die Mitarbeiterin hatte Handschuhe an, aber alles in allem fand ich das ganze doch sehr freundlich.

Evenutell habt ihr ja auch eine Niesche bei euch im Haus, wo ihr euren Kater zu zweit oder zu dritt hinlocken könntet, sodass er nicht mehr wegkann. Am besten Zimmertür zu.

Letztendlich wird es so oder so purer Stress werden, sowohl für euch als auch für das Tier, aber da müsst ihr durch. :/
 
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Wir mussten bei unserer Carla für den Transport aus dem TH auch eine Stunde warten bis sie in der Transportbox war. :/
Ich weiß bis heute nicht, wie die TH-Pflegerin ihn seinerzeit in die Box bekommen hat. Als wir kamen, um ihn abzuholen, meinte sie, alle "Mitbewohner" hätten schon neugierig Probe gesessen, nur er wolle nicht rein, als ob er etwas ahne. Und wir sollten doch erst mal den Papierkram erledigen gehen ... Und als wir dann wiederkamen - oh Wunder - war er in der Box (wie auch immer - räusper)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Einen Helfer der die Box mit der Öffnung nach oben hielt, dann den Kater im Nacken gepackt mit der anderen direkt oberhalb des Beckenszugepackt so das ich ihn mit beiden Händen gut hatte. Hochgewuchtet und mit dem Hinterteil vorrann in die Box gepackt.
So einen Nackengriff mit Hochheben sollte man bei erwachsenen Tieren vermeiden wenn es anders geht, da dadurch das Muskelgewebe im Nacken reißen kann :eusa_shhh:.

Er ist sehr groß und schwer, so daß ich ihn nicht einfach am Schlawittchen packen und in die Box "hineinstopfen" kann.
Wehrt er sich denn? Mein Sky ist auch "ziemlich" groß und schwer (ausgewachsener Maine Coon mit über 9 kg) und mag auch nie in die Box. Hochgenommen, in die Box gestopft, Klappe zu, fertig. Allerdings strampelt er auch nur und greift nicht an. Was für eine Transportbox habt ihr denn? Falls er sich wehrt, geht´s zur Not auch mit einem Handtuch, in das ihr in quasi "einwickelt". So hab ich Tisha meist eingefangen, weil die auch nie auf Leckerchen reingefallen ist :roll:.
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Also ich habe hier ja auch so eine Drama-Queen. Seit dem ich die beiden Katzen hab steht die Transportbox immer offen... sie gehen da auch rein aber Naja die Drama-Queen geht nicht rein wenn es sein muss.... das letzte mal als es zum TA ging hab ich mir den kleinsten Raum genommen....das ist bei uns das Bad...Tür zu... und sie in die letzte Ecke gedrängt mit der Box.... nicht nett von mir aber immer noch besser als der Griff in den Nacken ;)

Hatte davor auch immer riesen Probleme. Da sah ich aus als hätt ich in einem guten Horrorfilm mitgespielt ;)

Aber mit der Methode geht es ganz gut
 
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Vielen Dank Euch allen für Eure Tips und Ratschläge. Der TA-Termin ist am 21.7., und ich werde dann berichten, wie es ausgegangen ist.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.049
Reaktionen
30
Ich bin gespannt. Mein Rat: NICHT vorher üben, Überraschungs"angriff" ist besser... mein 1. TA-Besuch nach über 1 Jahr, wo er das letzte Mal in der Box war, hat mit Ferdl problemlos geklappt. Beim 2. TA-Besuch am Tag drauf mußte ich anrufen, ob wohl auch eine Urinprobe ohne Kater geht, weil ich Kater nicht verpackt krieg... hatte damals nur eine Transporttasche, und wenn da eine Katze ihre auf einmal gefühlt 20 Pfoten ausfährt bleibt eine zwangsläufig am Rand hängen und man kann die Tasche nicht zumachen ... nach einer dreiviertel Stunde saßen wir beide völlig geschafft am Boden - er nur nervlich, ich nervlich und v.a. körperlich ;)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Meine Minka und Möhrchen sind ja leider auch 2 Mädels, denen nichts verhasster als die Transportbox ist. :roll::( Einfach nehmen und "reinstopfen" geht bei denen nicht. Zumal sie sich ja überhaupt nicht hochnehmen lassen.

Ich muss bei den beiden leider auch immer eine äusserst gewaltsame Methode anwenden. Sprich: ich scheuche sie ins Badezimmer, mache schnell die Tür zu, damit sie nicht mehr flüchten können, sehe mich dann einer ziemlich aggressiven, fauchenden und übel gelaunten Katze gegenüber, versuche, mir meine Angst nicht anmerken zu lassen und "bugsiere" sie "irgendwie" in die Box. Ohne Kratzer geht das nie ab:?...Aber watt mutt, datt mutt....
Boxen, die von oben zu öffnen sind, statt von vorne, erleichtern das Ganze übrigens ganz erheblich.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Einfangaktion!
 
16 Pfoten

16 Pfoten

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
1.147
Reaktionen
0
Da kann ich 7 Ms nur zustimmen! Eine Box mit Öffnung nach oben und an den Seiten hat Vorteile: Von oben kriegt man die Katze gut rein und von der Seite kriegt man sie dann beim TA wieder aus der Box heraus.
Ein Kampf ist es trotzdem:(.
LG
16 Pfoten
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Beim Tierarzt finde ich das auch wirklich praktisch. Da nimmt man einfach den Deckel runter und dann sitzt das Katzi da.

Unser Carlo ist auch so ein lieber Kerl, aber bis der aus seiner alten, geschlossenen Transportbox beim Tierarzt raus war, das war echt immer eine Qual.

Jetzt haben wir nur noch solche, die man von aaaallen Seiten auf und zu machen kann. ;D
 
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Wir haben seinerzeit bei Miezekaters Abholung eine große gebrauchte (vermutlich Hunde-)Box vom TH geschenkt bekommen, da der Kater so riesig ist, daß er in eine handelsübliche Katzenbox (die wir sonst wahrscheinlich wider besseren Wissens zur Abholung mitgebracht hätten) nicht hineinpaßt. Und von der TH-Box kann man zum Glück den Deckel abnehmen (also ein Problem weniger).

Gestern habe ich mal versucht, den Dicken hoch zu nehmen (natürlich weit weg von der Box), und tja, was soll ich sagen, THE CAT WAS NOT AMUSED. :evil:

Nackengriff geht gar nicht, aber Inas Handtuch-Lösung, um die strampelnden Katzenpfoten (und -krallen :077:) zu bändigen, gefällt mir. Das Handtuch liegt schon bereit für den Angriff aus dem Hinterhalt.
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Das mit dem Handtuch hat bei uns nur zu zweit funktioniert ;-) aber ich will dir damit nicht die Hoffnung nehmen. hier klappt nur noch die badzimmertaktik bringen allem anderen riecht Naja den braten sofort ;-)
 
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
@Mystica
Mein Mann ist schon instruiert. Er soll die Box halten und ich stülpe das Handtuch über den Kater ;)
Und wenn alle Stricke reißen, bleibt immer noch der TA-Hausbesuch (die Praxis ist ganz bei uns in der Nähe).
Oder aber ich kaufe ein Geschirr und nehme den Kater an die Leine und gehe mit ihm zu Fuß zum TA - das wär's doch, oder??? :cool:
 
S

Stubentiger

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich wollte kurz vom heutigen Tierarztbesuch berichten (der nicht stattfand :().
Der worst case ist eingetreten - wir haben den Kater nicht in die Box bekommen und mußten den Besuch beim TA daher absagen. Jetzt steht für morgen ein TA-Hausbesuch an - na schaun wir mal, wie das wird ... Kommen die dann mit 'nem Kescher oder wie? :?
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Gute Frage, den Fall hatte ich noch nie.... Abver TA sind da meist nicht so ziemperlich wie Herrchen und Frauchen...die packen sich das Tier einfach ;)

Aloso so kenn ich das von meinem TA...wenn ich zu dem in die Praxis komme ist die kleine Naja immer ziemlich angenervt und wie der die da raus holt...so richtig entschlossen und die Katze tut ihm einfach nichts....aber mich macht sie immer böse fertig ;)

Die guten TÄ haben für sowas denk ich ein Händchen.... meine Katze mag den TA mittlerweile.... beim ersten TA hat sie gesabbert wie ein Hund vor angst :shock: Ich habe noch nie eine Katze gesehen die soviel Speichel verliert :mrgreen:

Hab dann den TA gewechselt und seit dem ist das nicht mehr vorgekommen

Kannst ja mal erzählen wie es gelaufen ist =)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Ich habe noch nie eine Katze gesehen die soviel Speichel verliert :mrgreen:
Als wir Carla aus dem TH abgeholt hatten und nach ca. 1 Stunde in der Transportbox sitzen hatten, hat sie gesabbert wie verrückt. Der Speichel lief ihr nur so das Kinn runter.
Vor lauter Angst hat sie dann noch Pipi und Häufchen gemacht. Mein Freund und ich sind fast verzweifelt, weil wir auf der Autobahn waren, das Auto gestunken hat wie verrückt und unsere amre Carla in dieser Box sitzen musste.
Naja, die Box war allerdings so groß und mit so vielen Tüchern ausgelegt, dass Carla diese einfach zurückschaufeln konnte und somit Gott sei dank nicht in ihrem eigenen Häufchen sitzen musste.

Ich bin fast gestorben. Mir tat Carla so leid und ich wusste nicht was ich machen sollte. Ich wollte schon auf einem Parkplatz anhalten und die Box saubermachen, aber mein Freund hatte zuviel Angst, dass Carla dann komplett abhaut oder so.
Schlussendlich haben wir es dann so geschafft. Als wir dann zuhause waren, hat der Sabber richtige Fäden gezogen und Carla ist inklusive Sabber und Sabberfäden unters Bett. Sie hat eine richtige "Schleimspur" gezogen.

Ich darf gar nich dran denken und mein Herz bleibt fast stehen. :/

(Bei Janosch und Richie gab's gar keine Probelem. Janosch ist sogar freiwillig in die Box)
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Moment ich schrieb ich packe im am Nacken und nicht am Nackelfell. Handfläche liegt auf dem Nacken und die Finger seitlich am Hals rum. Für die Paar Secunden zum reinwuchten zumal ich mit der anderen ja den meistenteil (becken) stütze passiert da garnix.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ich Beruhige unsere zuerst und Pack sie dann meist an den Pfoten dann können sie sich net gegenstämmen. Dann wird Katze einfach in die Box gelegt (nur seitlich offen) und schnell zugemacht. Oder ich wickle sie ein das geht auch recht gut. Einfach in einem Handtuch einwickeln und Rein in die Box
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich hatte letztes Mal Glück, wie es aussieht. Liebstes Leckerli vor die Nase, in Richtung der Box werfen... Nächstes Leckerli in die Box hinein, Tür zu, fertig.
Setzt aber voraus, dass die Box auch "mal so" in der Wohnung steht und in Leckerli-Suchspiele einbezogen wird, also nicht automatisch bedrohlich wirkt, sobald man sie hervorholt.
Wäre schön, wenn es bei Fernanda das nächste Mal auch so klappt. Mit ihr war's bisher immer ganz schwer.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater will nicht in Transportbox

Kater will nicht in Transportbox - Ähnliche Themen

  • Kater zerkratzt Türrahmen

    Kater zerkratzt Türrahmen: Hej seit einiger Zeit sind 2 neue Katzen in der Nachbarschaft, die sich auch gern auf unserem Hof aufhalten. Seitdem zerkratzt unser Kater (11...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Kätzin versteht sich nicht mit Katern

    Kätzin versteht sich nicht mit Katern: Hallo Zusammen, Brauche bitte eure Meinung. Erstmal zur aktuellen Situation. wir haben eine große Wohnung mit 24/7 katzenklappe nach draußen. Im...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...
  • Suche komfortable und sichere Transportbox/Tasche für großen Kater

    Suche komfortable und sichere Transportbox/Tasche für großen Kater: Hallo! :) Ja, viele von euch kennen meine achtköpfige Plüschnasenbande bereits aus anderen Threads. Habe jetzt mal eine Frage an euch. Ich bin...
  • Suche komfortable und sichere Transportbox/Tasche für großen Kater - Ähnliche Themen

  • Kater zerkratzt Türrahmen

    Kater zerkratzt Türrahmen: Hej seit einiger Zeit sind 2 neue Katzen in der Nachbarschaft, die sich auch gern auf unserem Hof aufhalten. Seitdem zerkratzt unser Kater (11...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Kätzin versteht sich nicht mit Katern

    Kätzin versteht sich nicht mit Katern: Hallo Zusammen, Brauche bitte eure Meinung. Erstmal zur aktuellen Situation. wir haben eine große Wohnung mit 24/7 katzenklappe nach draußen. Im...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...
  • Suche komfortable und sichere Transportbox/Tasche für großen Kater

    Suche komfortable und sichere Transportbox/Tasche für großen Kater: Hallo! :) Ja, viele von euch kennen meine achtköpfige Plüschnasenbande bereits aus anderen Threads. Habe jetzt mal eine Frage an euch. Ich bin...