Hund stößt immer auf und stinkt (Körpergeruch)

Diskutiere Hund stößt immer auf und stinkt (Körpergeruch) im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, ich habe vor etwas über einem Jahr einen 7 Monate alten Mischling aus Griechenland übernommen. Er wurde auf Mittelmeerkrankheiten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Latika14

Latika14

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe vor etwas über einem Jahr einen 7 Monate alten Mischling aus Griechenland übernommen. Er wurde auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Er hat sich prima entwickelt, hatte aber von Anfang an einen seltsamen Geruch, der damals aber nicht so schlimm war. Natürlich riechen Hunde. Er riecht aber weniger nach Hund. Man merkt oft am Geruch (ich bin allerdings auch geruchsempfindlich), dass er in den Raum kommt. Am Baden liegt
es nicht. Er riecht selbst nach dem Baden. Es ist vielmehr so eine Mischung aus Stinkepfötchen (über die er ja schwitzt), Fischgeruch aus dem Mund und Verwesung.

Er ist früh kastriert worden (mit 7 Monaten), ist 45cm groß und schlank.

Seit einiger Zeit hat sich die Sache aber deutlich verschlechtert. Auch andere, die ihm näher kommen, sprechen mich drauf an, dass der Hund nach Fisch riecht. Er stößt häufig auf und beim Fressen von Trockenfutter verschluckt er sich ständig und macht eine Art Kotzbewegung, bei der aber nichts raus kommt. Habe schon unterschiedliches Futter probiert. Er bekommt Nass- und Trockenfutter, teilweise Frostfleisch ab und zu.

Beim Tierarzt war er natürlich auch schon. Der sagte, der Geruch könne vom minimalen Zahnstein kommen. Der wäre aber noch zu gering vom Entfernen. Habe noch einen anderen Tierarzt aufgesucht, der mir etwas zur Magenberuhigung mitgegeben hat. Der Kot ist völlig normal. Natürlich gibt es mal Tage, da ist er etwas weicher oder hat einen Film drüber. Aber so Tage hat ja jeder mal :lol:

Da er jetzt aber immer häufiger aufstöst und der Geruch immer schlimmer wird, mache ich mir Sorgen. Hat jemand ähnliches erlebt oder eine Ahnung, was es sein könnte?

Bin auch über eine Tierarztempfehlung im Raum Köln dankbar. Gerne spazialisiert auf Inneres.

Ich danke euch!
 
12.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Was für Futtermarken fütterst du denn?
Vielleicht verträgt dein Hund auch den Wechsel zwischen Nass-und Trockenfutter nicht, er könnte auch eine Futtermittelallergie haben.
Das Aufstoßen hört sich für mich eher so an, als würde es vom Magen und nicht vom Zahnstein kommen.
Hast du es schonmal mit Schonkost probiert? Vielleicht beruhigt sich der Magen dabei etwas.
 
Latika14

Latika14

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Er bekommt TroFu "Happy Dog Supreme". Hab dieses 3er Pack von zooplus zum Testen (Africa, Neuseeland, Irland).

An NaFu bekommt er in den letzten Wochen Terra Canis, Lukullus und seit ca. 2 Wochen bekommt er Herrmanns Bio und Defu Bio. Alles in gemischten Sorten.

Meinst Du mit Schonkost selbst gekocht oder Fertigfutter mit Huhn und Reise bzw. Sensitivfutter? Selbst gekocht habe ich nicht. Ich möchte ungern, dass er nur NaFu bekommt, weil der Zahnstein sonst noch schlimer wird. Aber wenn ihm die Kombi aus NaFu und TroFu wirklich nicht bekommt, muss ich natürlich was ändern.

Was würdet ihr machen? Erstmal nur eine Sorte Futter in einer Geschmacksrichtung füttern, um eine Allergie auszuschliessen? Wie lange sollte ich bei einer Sorte bleiben? An dem Kot wird sich ja vermutlich nichts ändern, der ist ja ok. Das Aufstoßen ist nicht immer, oft denke ich ach, das kommt vom zu schnellen Fressen. Und der Geruch ... geht der so schnell weg, wenn es am Magen bzw. Futterwechsel liegt?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Mit Schonkost meine ich Reis mit Hüttenkäse/Huhn (roh, warm nur wenn keine Knochen dabei sind, da die sonst splittern können), das füttert man eigentlich bei Durchfall bzw. "kleineren" Magen-Darm-Infekten.
Ich würde es ruhig mal für ein paar Tage ausprobieren.
Zum Futter: Ich denke, du fütterst wirklich zu viele Sorten, da sich ja sogar die Trocken-und Nassfuttersorten innerhalb unterscheiden. Zwar sollte ein Hund aus Griechenland (evtl. ehemaliger Straßenhund?) sowas eigentlich vom Magen her aushalten können, aber vielleicht ist er da etwas sensibler.
Es könnte eine Getreideallergie sein, allerdings kämen auch die Fleischsorten in Betracht. Vielleicht könntest du erstmal ein Futter ohne Getreide einige Zeit ausprobieren, wenn das nicht hilft, musst du eben mal die einzelnen Fleischsorten durchtesten. Ist nicht so toll, aber was besseres fällt mir dabei nicht ein.
Am einfachsten wäre vielleicht noch, wenn du auf BARF umsteigst, dann weiß du genau, was du fütterst und kannst das einfacher umstellen.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich finde Happydog kein gutes Futter um erlich zu sein. Zu viel Getreide und zu wenig verwertbares für den Hund eventuell verträgt er das nicht.

währe es dir den Möglich ein anderes TroFu zu füttern zb eines aus unserer Hundefutterliste (die findest du gleich im Hunde Ernährungsunterforum angepinnt "Hochwertiges Hundefutter"

das Nafu das du gibst finde ich klasse aber Reine NaFu Ernährung ist auch ein Kostenfaktor (man muss eben mehr Füttern) daher auch die Frage ginge von dir aus auch eine Reine NaFu Fütterung??

Rein Fom Gesundheitlichen her ist das kein problem. zur Zanhstärkung und Zahnsteinentfernung kannst du zb Fleisch oder Knochen geben das Reinigt und Schmeckt und in der Regel wird Rohes Fleisch Ohne allem auch gut vertragen
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Ach ja, ich habe noch was vergessen: Wieso denkst du, dass dein Hund von NaFu noch mehr Zahnstein bekommt? Um mal jemanden aus dem Katzenforum zu zitieren:
Wenn du Kekse ist, hast du dann das Gefühl, deine Zähne sind sauberer geworden, oder bleiben sie dir an den Zähnen hängen?
Genauso verhält es sich mit Trockenfutter.
Wie gesagt, klicke dich mal durchs Ernährungsforum, da sind auch einige "gute" Trockenfuttersorten ohne bzw. mit wenig Getreide angegeben, noch besser ist, wie Flumina schon sagte, gutes Nassfutter.
 
Latika14

Latika14

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Danke für eure hilfreichen Tipps! Werde ich ab heute gleich mal umsetzen. Ich füttere Nico ab heute mal Schonkost und schaue, ob sich die Beschwerden und der Geruch verändern.

Weiß einer, ob von den im genannten Thread empfohlenen TroFu-Sorten eine oder mehrere mit Fleisch aus artgerechter Haltung arbeiten? Das ist mir sehr wichtig! Ich weiß, ist bei meinem jetztigen TroFu auch nicht, nur beim NaFu. Aber wenn ich schon umstelle, dann auch gleich richtig.

Komplett BARFEN möchte ich nicht. Da habe ich zuviel Angst, etwas falsch zu machen. Ich weiß, es gibt viele Anleitungen etc., aber ebenso viele Meinungen. Füttere ihm ab und zu Frostfleisch zu dem Tro- bzw. NaFu. Aber ganz BARFEN kommt nicht in Frage. Jetzt für die Schonkost werde ich das natürlich machen. Gehe gleich mal Hüttenkäse einkaufen und Huhn auftauen :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

P.S. Bei dem Wolf-Futter habe ich gerade schon gesehen, dass sie wohl Wert auf Fleisch aus artgerechter Haltung legen. Sonst noch welche?
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
huhu

Hmm zum Thema Fleisch aus Artgerechter Haltung hatten wir hier doch mal nen Thread oder irre ich?

Villt spuckt die Suche ja was aus was für dich brauchbar ist. Ich weis eben nur das hermanns Bio ist aber da gibt es meiner Meinung nach kein Trofu.

von Real Nature gibt es schonmal ein Trofu nur ob das Bio ist weis ich grad net. Bei den Kazen gibt es ja Bioplan da weis ich aber grad net obs das für Hunde auch gibt und wie gut das ist.

Edit Wolf-Futter?? ich denk du meinst Wolfsblut?? da finde ich persönlich nur einige sorten geeignet mir währen in den anderen zu viele Kräuter,Früchte und Beeren aber das muss eh jeder selbst wissen
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Fleisch aus artgerechter Haltung ist mir auch wichtig. Ich füttere übrigens ebenfalls Wolfsblut. Aber Lupovet, Canis Natural und Canis Alpha sind, wenn ich mich recht erinnere auch sehr gut, zum Mindest in Bezug auf die Tierhaltung. (Ich hoffe ich sag nichts falsches - ich will die ganzen Mails nicht nochmal durchlesen).

Die meisten Hundefutter, die mit Bio werben (was auch nicht das A und O sein muss), enthalten meistens nur Bio-Gemüse oder -Getreide oder bestehen hauptsächlich aus Bio-Getreide mit ein bisschen Bio-Fleisch. Das Hundefutter von Hermann ist Bio, aber da kostet das Kilo auch was um die 10€ -.- Bio heißt auch nicht zwangsläufig artgerechte Haltung.

Edit:
Der "Kräutergarten" von Wolfsblut erscheint auf der Packung riesig, aber wenn man mal genauer hinschaut, ist das auf einen 15kg Sack verteilt fast gar nichts. Zumal Kräuter ja prinzipiell auch keine schlechte Wirkung haben, so lang man sie in Maßen zu sich nimmt. Aber das muss jeder selbst wissen.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Huhu,
zunächst möchte ich dir erst mal deine Ängste nehmen. Klar KANN sich hinter schlechtem Geruch eines Hundes eine ungute Geschichte verstecken - muss aber nicht!

Zunächst solltest du bei einem TA deines Vertrauens (nicht der mit der merkwürdigen Zahnsteintheorie)

1. Nieren, Leber und Speiseröhre Magen/Darm checken lassen. (Ok das ist ein großer Check...großes Blutbild / Ultraschall evtl auch Röntgen - muss aber sein)

2. Eine Bakteriologe Hautuntersuchung machen lassen...da werden ein paar Hautschüppchen ins Labor geschickt - nix schlimmes nicht wirklich teuer. Ob man es glaubt oder nicht Bakterien stinken!

3. eine Futtermitteltest/Allergie Test...( auch Blutuntersuchung) auch nicht schlimm und nicht irrsinnig teuer!Könnte aber 2-4 TA Besuche bedeuten (Ausschluss Verfahren)

Alles in einem Rutsch!!!Ich schätze du kommst auf 200Euro - 250 Euro insgesamt incl. Medikamte.

Bakterien auf empfindlicher Haut....Die kann sich dein kleiner Mann z.B. in Gewässern zuziehen, beim schwimmen...dazu dann noch ein empfindlicher Magen, eine leichte Futtermittelunverträglichkeit und schwupps stinkt das Hundchen ganz erbärmlich.


Zum Fressen...hört sich an als würde er schlingen und zu hastig fressen....du kannst das Trockenfutter auch erst mal einweichen oder ganz einfach eine Tasse /Schüsselchen in den Napf legen - verkehrt herum..dann das TF außen -rum - der Hund muss dann zwangsläufig langsamer fressen.

Was wäre die Konsequenz?
Auch nichts schlimmes. Viele Hunde vertragen z.B. Getreide nicht (kann aber auch was anderes sein- also testen) - somit wäre ein geeignetes Futtermittel (oder barfen) wichtig. Und zwar konsequent - KEINE Leckerlies...kein Nassfutter nix was eben nicht das Futter ist. KONSEQUENT.

Sollte die Haut bakteriellen Befall haben - wirst du ein Medikament verschrieben bekommen, eventuell auch ein/zwei Spritzen...und/oder ein Mittel um ihn darin zu baden (kein Schampoo - das geht nach hinten los!!) dazu Futterumstellung und "Gewässer - Verbot".

Ich wünsche Dir einen kompetenten TA und alles Gute...das wird, ich weiß wovon Du bzw. ich rede. Ich hatte hier einen Pflegehund....Alter bis wir ihn behandeln ließen und umgestellt hatten - haben wir alle die Luft angehalten wenn der in den Raum kam und wehe er wedelte mit dem Schwanz....STINKALARM.

Ach und ganz zum Schluss: Gerüche sind ähnlich wie Geschmack. Für mich stank der Hund nach Fisch...für meine Freundin nach Käse ..und mein Kumpel bestand darauf , daß er nach Moder/Schimmel riecht.....

Jetzt ist alles gut....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund stößt immer auf und stinkt (Körpergeruch)

Hund stößt immer auf und stinkt (Körpergeruch) - Ähnliche Themen

  • Hund lahmt

    Hund lahmt: Hallo, wir haben vor zwei Wochen eine sieben Monate alte Hündin aufgenommen. Sie ist gleich am ersten Abend auf einer vereisten Betonplatte...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Lymphom beim Hund - Was tun?

    Lymphom beim Hund - Was tun?: Als wir im Frühjahr 2019 die Diagnose "Malignes Lymphom" bei unserer Zwergschnauzer Hündin Caissy erhielten, waren wir wie vor den Kopf gestoßen...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf. - Ähnliche Themen

  • Hund lahmt

    Hund lahmt: Hallo, wir haben vor zwei Wochen eine sieben Monate alte Hündin aufgenommen. Sie ist gleich am ersten Abend auf einer vereisten Betonplatte...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Lymphom beim Hund - Was tun?

    Lymphom beim Hund - Was tun?: Als wir im Frühjahr 2019 die Diagnose "Malignes Lymphom" bei unserer Zwergschnauzer Hündin Caissy erhielten, waren wir wie vor den Kopf gestoßen...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...