Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne

Diskutiere Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne im Frettchen Gesundheit Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo liebe Community, wir machen uns einige Sorgen um einen unserer Rüden. Wir haben 2 Rüden, 2 Monate alt und haben uns umfassend firstüber die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Techos

Registriert seit
12.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Community,
wir machen uns einige Sorgen um einen unserer Rüden. Wir haben 2 Rüden, 2 Monate alt und haben uns umfassend
über die beiden und Generell Frettchen Informiert. Nun hat unser Tom heute einen Zahn beim Spielen verloren und wir machen uns etwas Sorgen. Ist das Normal oder sollten wir damit zum TA?

Wir haben über dieses Thema irgendwie immer recht wenig gehört und gelesen und ich dachte mir lieber frage als Ignorieren oder direkt nen Riesen Tomult machen.

Ich hoffe ich könnt uns unsere Sorgen nehmen.

Liebe Grüße aus Essen
 
12.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Kim zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Huhu Techos,
um welchen Zahn handelt es sich denn?
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber meines Wissens nach kommen Frettchen mit etwa 2 Monaten in den Zahnwechsel. Dann werden die Milchzähne durch das bleibende Gebiss ausgetauscht. Im Spiel kann es jetzt leicht passieren, dass ein Frettchen einen Zahn verliert, ganz einfach weil die Milchzähne lange nicht so tief verwurzelt sind, wie die nachfolgenden Beisser. Du solltest die Stellen einfach ein wenig beobachten. Solange sich nichts entzündet oder dein Frettchen sein (Fress)Verhalten enorm verändert, musst du nicht unbedingt zum TA.

Liebe Grüße

PS: Nurmal als Info: Auch bei erwachsenen Frettchen passiert es nicht selten, dass die Eckzähne abbrechen. Das ist normalerweile aber kein Drama, solange der Zahn nicht hohl ist oder sich verfärbt. Hier solltest du aber gerade als Anfänger lieber einmal den Tierarzt drüber gucken lassen.

PS2: Wie lange habt ihr eure Frettchen denn schon? 2 Monate, also 8 Wochen ist eigentlich die Untergrenze für eine Welpenabgabe... Auch hier gilt, ein paar Tage länger bei der Mama schaden eigentlich nicht.
 
T

Techos

Registriert seit
12.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Huhu Techos,
um welchen Zahn handelt es sich denn?
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber meines Wissens nach kommen Frettchen mit etwa 2 Monaten in den Zahnwechsel. Dann werden die Milchzähne durch das bleibende Gebiss ausgetauscht. Im Spiel kann es jetzt leicht passieren, dass ein Frettchen einen Zahn verliert, ganz einfach weil die Milchzähne lange nicht so tief verwurzelt sind, wie die nachfolgenden Beisser. Du solltest die Stellen einfach ein wenig beobachten. Solange sich nichts entzündet oder dein Frettchen sein (Fress)Verhalten enorm verändert, musst du nicht unbedingt zum TA.
Vielen Dank! Das dachten wir uns eigentlich auch schon. Es war ein "Backenzahn". Die beiden hauen sich die Wampe genau so voll wie vorher auch, aber wir beobachten das natürlich sehr genau. Wir hatten uns das schon gedacht aber lieber einmal zuviel als einmal zu wenig fragen :)

PS2: Wie lange habt ihr eure Frettchen denn schon? 2 Monate, also 8 Wochen ist eigentlich die Untergrenze für eine Welpenabgabe... Auch hier gilt, ein paar Tage länger bei der Mama schaden eigentlich nicht.
Wir haben die beiden mit 3 Wochen bekommen da die Mutter hatte 14 geworfen und war so überfordert das Sie bereits in der Zeit 3 Welpen geressen bzw. getötet hatte und wir von dem Züchter die beiden dann früher bekommen haben, quasi um sie zu retten. Wir haben die beiden dann mit der Flasche aus dem Gröbsten raus geholt und ein und für sich sind die beiden auch Putz munter :)

PS: Vielen Dank für die Schnelle Antwort :)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Puh... das ist aber eine haarige Geschichte! :?
Schön das ihr die Beiden so fit und gesund aufgezogen habt und ein großes Lob für euren Ehrgeiz.
Für's nächste Mal solltet ihr euch aber von solchen "Züchtern" ganz schnell abwenden.
Ein anständige und seriöse Zucht hat eigene Mittel (ggf. sogar eine Amme) um ihren Wurf gesund über die ersten Wochen zu bringen.
Auch sollte eine sorgfältig ausgesuchte Fähe normalerweise nicht so leicht mit ihren Welpen überfordert sein.

Trotzdem viel Spaß mit euren Kobolden. Die Stinkewieselzeit beginnt erst noch. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne

Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne - Ähnliche Themen

  • Kastration beim Rüden

    Kastration beim Rüden: Hallo Frettchenfreunde, am Mittwoch haben wir uns 3 Frettchen angeschaut, die wahrscheinlich hier einziehen werden. Es sind 2 Rüden und 1 Fähe...
  • Kastration beim Rüden - Ähnliche Themen

  • Kastration beim Rüden

    Kastration beim Rüden: Hallo Frettchenfreunde, am Mittwoch haben wir uns 3 Frettchen angeschaut, die wahrscheinlich hier einziehen werden. Es sind 2 Rüden und 1 Fähe...