wie den hund "scharfmachen" ?

Diskutiere wie den hund "scharfmachen" ? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; die überschrift ist bewusst so gewählt :D ic möchte fame scharf machen...auf sein spielzeug :mrgreen: also wie ihr fast alle wisst,ist fame ja...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
die überschrift ist bewusst so gewählt :D ic möchte fame scharf machen...auf sein spielzeug :mrgreen:
also wie ihr fast alle wisst,ist fame ja etwas speziell...
mittlerweile hab ich ihn soweit,das leckerlies gerne genommen werden,er sich meistens entspannen
kann und er auch leckerlie spiele oder unterordnung und tricks etc mitmacht.
nun komm ich zu dem großen aber : ich möchte mit meinem hund auch draußen spielen können.
er spielt furchtbar gerne,drinnen kommt er ständig mit dem ball an,er apportiert und liebt zerrspiele und auch reizangeln.

jetz kommt das aber: draußen ignoriert der sein spielzeug völlig Oo...das kann ja irgendwie nicht sein.
außer auf "seiner " wiese,da haben wir vorhin erfolgreich gereizangelt und apportiert und gezerrt *stolzbin*

wie kann ich fame dazu bewegen,das er seine geliebte krake auch außerhalb der wiese lieben lernt?

ich weis ja,das es ihm spaß macht,und auslasten kann ich ihn so auch besser :) (reizangel,apportieren etc)
 
12.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
leg die krake mal ein paar tage in den Angefangenen (Trocken)Hundefutter Sack dann nimmt sie diesen herrlich miefigen geruch an auf den die Köter so stehen^^
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Versuch dich mal immer weiter nach draußen zu tasten. Werf mal durch die Haustür während du noch drinnen stehst, irgendwann stehst du dann auch draußen und so weiter, bis du im Garten bist ;)

Oder:
Die Krake wird drinnen gar nicht mehr genutzt, liegt in Sichtweite des Hundes, aber so, dass er nicht dran kommt. Gespielt wird damit nur draußen.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ja das tu ich ja bisher...also mittlerweile bekommt er sie eben nur noch draußen..allerdings hab ich sie außer sichtweite...hmm vllt sollte ich ihn drinne richtig scharf machen,also ihn sehen lassen und selber speilen und er darf nicht..und draußen darf er... :eusa_think:

ja das mit dem vortasten klappt irgendwie auch net so richtig,weil auf dem weg ja menschen sind :roll: und ja hust..fame halt..
im acker dann,könnte er wieder,aber da kann er halt von sich aus nicht :D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic
und von mir aus darf fame ruhig ein köter sein :mrgreen:
 
Hotte2000

Hotte2000

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo,

die einzige Frage, die sich mir hier stellt, ist die Intention ?
Welchen verhaltenspsychiologischen Grund sollte es geben, das ein Hund auch draußen mit seinem Innenspielzeug spielen sollte ?
Hunderte von vielseitigen Gerüchen ( Markierungen anderer Hunde, Wild ) sind doch viel interessanter.
Du hälst doch kein vierjähriges Kind, das seine Schnuckeltuch mit nach draußen nimmt.
Sondern einen Hund, der mit seiner feinen Nase , Informationen von Artgenossen, definiert und durch seine Ausscheidungen erneut Informationen an seine Artgenossen produziert.
Ist wie eine Visitenkarte.
Der Urin .

Gruß Hotte
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Bei Nando war das lange so mit Bällen: Im Haus und im Garten konnte er stundenlang hinterher rennen, draußen musste ich denn Ball tragen. Daher habe ich mich nie getraut richtig weit zu werfen, weil ich dann doch oft hinterher laufen musste, denn der Herr war sich zu fein dazu ;)

Es war irgendwie immer alles andere spannender, deshalb habe ich irgendwann kein Spielzeug mehr mitgenommen, sondern nur noch Stöcke geworfen und irgenwann ging es. Ich glaube er hat irgendwann geschnallt, dass man viel mehr rennen kann, wenn Frauchen den Ball wirft.

Bei Nando hat es sich also mit der Zeit gegeben, daher kann ich dir leider keinen wirklich guten Tipp geben.. Aber ich kann dir sagen, dass ich das kenne ;) Ein bisschen doof kommt man sich schon vor, wenn man selber mit dem Spielzeig rumläuft, oder?^^

Aber Spielzeug gibt es bei uns eh eigentlich nicht, da Nando in zwei Sekunden alles zerstört, egal welches Material ;)

Was du aber mal probieren kannst, ist ein Futtersack. Immer wenn er es dir gebracht hat, darf er sich Leckerchen "nehmen". So kannst du sein Interesse für Spielzeug vielleicht wecken, Nando hat das geliebt!
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
-.- ich möchte darauf nicht näher eingehen. fame wohnt nicht draußen in der höhle und muss sein essen auch nicht selber jagen.
und selbst wölfe spielen miteinander.
und da ich nicht rund um die uhr andere hunde besorgen kann, kann ich auch ein spielpartner sein
und es gibt kein innenspielzeug...steht da nicht drauf :mrgreen:

räusper...
und wer fame kennt,weis das der sich nicht an nichtigkeiten wie anderem urin oder sonstigem intressiert :mrgreen:


und von nur schnüffeln wird auch kein hund artgerechtet ausgelastet oder?

zumal meinen das nicht die bohne intressiert,welcher hund wohin pinkelt und welcher hase wo lang latscht :roll:
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Und auf Stöckchen oder so fährt Fame gar nicht ab?
 
ayloo

ayloo

Registriert seit
27.08.2010
Beiträge
1.918
Reaktionen
0
Erstmal finde ich es richtig Klasse was für fortschritte du schon mit Fame gemacht hast :clap:.
Ich kann dich verstehen, dass du auch draußen richtig mit ihn Spielen willst


hmm vllt sollte ich ihn drinne richtig scharf machen,also ihn sehen lassen und selber speilen und er darf nicht..und draußen darf er... :eusa_think:
Das kannst du ja wirklich mal ausprobiere und gucken wie er drauf reagiert, vielleicht bringt es ja wirklich was.
Und sonst würde ich ihn auch mit seinen lieblings Spielsachen nur draußen spielen lassen und ihn dann draußen richtig wild drauf machen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
HaHö, du könntest die Krake mit Sachen verbinden die Fame Spaß machen.
Sucht er draußen Leckerlies oder Wurststückchen?
Wenn ja könntest du sie ja verstecken und die Krake dann daneben legen!?
Drinnen auch. Krake neben den Napf legen.
Die Krake immer zeigen wenn was tolles passiert.
Ich denke so verknüpft er sie auch mit "draußen Spaß haben"

LG
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hotte, es ist sicher ein Leichtes, einen anderen User zu verhöhnen, aber ungleich schwieriger ist es, ihm aus seiner Situation herauszuhelfen und ihm Tipps zu geben. Ich bin mir aber sicher, dass du es mit deiner Sachkompetenz schaffen wirst, also nur zu, fang doch jetzt mal mit hilfreichen Beiträgen an. ;)
 
Hotte2000

Hotte2000

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo,

ich verhöhne hier Niemanden .
Kommunikation unter einander, ist wohl das primärste Bedürfnis jedes Lebewesens.
Hunde kommunizieren mit Hilfe von Urinmarken in ihrem geographischen Umfeld.
Dabei nimmt der Hund Informationen über Alter, Symphatie und Fortpflanzungsbereitschaft über Duft / Urinmarken auf.
Ist ähnlich wie ein Chat Room , in dem man abcheckt, wer zu wem passt.
Hunde sind Lebewesen mit hohen, sozialen Ansprüchen.
Sie wollen führen oder sich unterwerfen.
Da gibt es keine Grauzone.
Das Argument, das der Hund seine Nahrung in der menschlichen Gemeinschaft nicht jagen muss, ist eher eine geistige Kapilutation, da es nicht die Bedürfnisse eines Hundes definiert.
Menschen müssen ihre Nahrung auch nicht mehr jagen, ihre sozialen Bedürfnisse haben sich aber trotzdem nicht verändert.
Menschen und Hunde sind keine Einzelgänger.
Sie ähneln sich sehr stark in ihren , soziologischen Verhaltensstrukturen und in ihrem Sozialverhalten.
Hunde, die keine Non Verbale Kommunikation über Urinmarken oder Analdrüsen betreiben, sind verhaltensgestört.
Sich darüber lustig zu machen, das man keinen Wolf führt, sondern einen Hund, will ich jetzt hier nicht beurteilen.
Da wohl kognitive Defizite überwiegen.
Ich gebe hier keine Tipps zum " Scharf machen von Hunden bezüglich eines Spielzeuges " da der psychisch gesunde Hund lieber mit Artgenossen kommuniziert.
Es sei denn, man ist der Meinung, der Hund ist ein Mensch.
Und der riecht halt nicht an dem Urin oder dem Hintern eines Anderen ( wobei es auch bei Menschen Ausnahmen gibt, die das mögen ).
Aber wir schreiben hier doch über Hunde, oder ?
Wäre mal nett, wenn jetzt mal zielorientiet geantwortet werden würde.
Kommunizieren Hunde nicht über ihren Urin ?
Über ihre Analdrüsen ?
Ist es normal, wenn ein Hund ein Spielzeug bevorzugt und keine Kommunikation unter Hunden betreibt ?

Gruß Hotte
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wenn du hier schon der Vollprofi in Sachen Hund bist, dann könntest du Hasenhörnchen ja auch hilfreiche Tipps geben und nicht nur dein unbegrenztes Wissen preis geben ;) Damit wäre uns hier mehr geholfen.

Off-Topic
Und ja, mein Hund zieht auch sein Spielzeug einem Urinfleck vor:roll: Trotzdem ist er ein Hund und spielt eben auch gern.


Wie du vielleicht bemerkt hast, spielen Hunde auch um ihre soziale Bindung zum Menschen zu stärken. Außerdem spielen Hunde auch untereinander und beschnüffeln sich nicht andauernd. Gegen spielen gibt es rein gar nichts einzuwenden.
 
Abbey

Abbey

Registriert seit
21.07.2008
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallo!

Ich kenne mich beim Thema Hund nicht wirklich aus. Aber dass Fame draußen spielt soll doch nicht heißen, dass er nur noch spielt und gar nichts mehr ernschüffelt. Und weshalb sollte ein Hund psychisch gestört sein, weil er spielt?
Wenn ich den ganzen Tag im Chatroom sitze und schaue, wer wen mag, dann werde ich vielleicht nicht einsam sein. Aber ziemlich unausgelastet.
Wie gesagt, keine Gewähr für meinen Beitrag, vielleicht irre ich mich auch. Aber gleich so weit auszuholen und von psychischen Störungen zu reden ...

Liebe Grüße,
Abbey
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Mit dem Chatvergleich hast du eigentlich recht Abbey ;)
Ich hock hier auch recht oft im Chat und mit der Zeit, bekommt man auch raus, wer wen mag und wen nicht. Allerdings mach ich das ja nicht ausschließlich. Ich geh zum Beispiel mit meinem Hund Gassi, damit er eben die Zeitung lesen kann und spiel mit ihm. Abwechslung macht die Sache doch interessanter.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo Hotte,

so ein Stück weit kann ich Deinen Ausführungen ja folgen - und Du hast sicher Recht, dass Hunde u. a. auch über ihre Ausscheidungen miteinander kommunizieren; wie sagt man so schön, wenn der Hund alle drei Meter stehen bleibt und lautstark in die Erde pustet beim Schnüffeln "er liest die Zeitung". Aber mir stellt sich die Frage, ob denn das eine (die Kommunikation mit Artgenossen über Urinschnüffeln etc.) das andere (das Spielen mit der Bezugsperson bzw. einem Spielzeug) ausschließt?

Meine beiden lieben jedenfalls beides ... sie schnüffeln an Laternenposten und anderer Hunde Hinterteil, sie spielen mit Artgenossen oder eben mit sich selbst und ja - sie spielen auch gerne mit Frauchen und Bällchen - sind sie nun verhaltensgestört :eusa_think:

Hahö: Leider würde mir auch nichts besseres einfallen, als die Krake nur noch draußen zu verwenden oder irgendein (neues) Spielzeug für draußen zu finden, auf das Fame scharf ist ...

LG Ida
 
Abbey

Abbey

Registriert seit
21.07.2008
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallo Hotte!

Ich will ja nichts sagen, aber ... ich verstehe nicht wirklich, was du mit deinem Beitrag ausdrücken möchtest? Genug User haben dir geantwortet.
Und bitte lass doch diese Seitenhiebe von wegen "Du schreibst halt gerne." Das muss doch in einer konstruktiven Diskussion nicht sein.

Liebe Grüße,
Abbey
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ja, ich schreibe hier gerne und gebe Usern sinnvolle Tipps, sofern es mir möglich ist, dazu ist ein Forum auch da.

Ich hab mir deinen Beitrag nun nochmal durchgelesen, aber um ehrlich zu sein, finde ich da keine hilfreichen Tipps wie: Werf die Krake nur draußen, spiel selber mit der Krake oder oder oder... wenn ich die Stelle überlesen haben sollte, kannst du sie auch gern zitieren.

Die Intention deines Beitrages ist mir auch schleierhaft. Nicht jeder Hund, der gern spielt ist gleich verhaltensgestört. Ein Hund der nicht spielt ist das eher.

Auf welche Argumente soll ich denn bitteschön zielorientiert antworten? Das sind keine Argumente sonder eher Aussagen. Mein Hund muss sein essen nicht jagen, das ist ja auch verboten. Trotzdem lass ich ihn sich sein Futter erarbeiten oder belohn ihn mit einem Ballspiel. Mein Hund ist beschäftigt und langweilt sich nicht, zumal es im eigenen Garten normalerweise auch keine anderen Hunde gibt, die markieren.
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Off-Topic

Hotte, als erstes habe ich nochmal die "Zitatreparaturflotte" gespielt.


Was aber viel wichter ist - was hältst du davon, wenn du mal zielorientiert auf die Frage der Threaderstellerin antwortest.
Hasenhörnchen möchte wissen, wie sie ihren Hund draußen zum aktiven Spielen auffordern kann.
Sie möchte nicht wissen, warum er - nach deiner Meinung - nicht spielen sollte/kann.
Solange du nichts sinnvolles zum Thema von Hasenhörnchen sagen kannst - lass es einfach ganz.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Ich gebe hier keine Tipps zum " Scharf machen von Hunden bezüglich eines Spielzeuges " da der psychisch gesunde Hund lieber mit Artgenossen kommuniziert.
Es sei denn, man ist der Meinung, der Hund ist ein Mensch.
Hier??

Die Tatsache, dass man als Mensch auch mit seinem Hund kommunizieren möchte - und zwar nicht durch Urinmarken und Analdrüsenausscheidungen sondern (u. a.) durch gemeinsame Spiele, heißt noch lange nicht, dass man den Hund als Mensch ansieht ... Die Tatsache, dass man als Mensch mit seinem Hund spielt und dazu Spielzeug benutzen möchte, heißt noch lange nicht, dass der Hund psychisch krank ist ...

Nichts anderes wollte Hasenhörnchen doch wissen - wie kann sie ihren Hund auf ein Spielzeug fixieren; dass Fame nicht mehr an Urinmarken anderer Hunde schnüffeln darf, hat sie doch nie behauptet.

Abgesehen davon weiß jeder, der Hahö und Fames Geschichte "kennt", dass Fame etwas anders ist - na und? Selbst wenn er "psychisch krank" ist, weil er kein Interesse an Urinspuren oder Artgenossen hat (nicht böse gemeint Hahö!;)) - soll er dann nicht draußen mit Spielzeug und Frauchen spielen dürfen :eusa_think: Nur dafür wollte Hahö Tipps; sonst nichts ;)

Also nichts Böses, keine Tierquälerei und auch kein Vorenthalten hundischer Kommunikationsmöglichkeiten ...

Wenn Du Ihr keine Tipps geben kannst oder magst, dann lass doch einfach Deine Spitzen in Richtung der Menschen, die in ihrem Hund evtl. mehr sehen als einen zahmen Wolf ... :eusa_shhh:

LG Ida
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie den hund "scharfmachen" ?

wie den hund "scharfmachen" ? - Ähnliche Themen

  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...