Hundefutterwechsel? Ich weiss nun nicht mehr weiter

Diskutiere Hundefutterwechsel? Ich weiss nun nicht mehr weiter im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen.... ich hab ein kleines Problem mit unserm 4-beiner... Wir hatten ja lange das problem das richtige Futter für ihn zu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo zusammen....

ich hab ein kleines Problem mit unserm 4-beiner...

Wir hatten ja lange das problem das richtige Futter für ihn zu finden...Das heisst er verweigerte sämtliche Sorten...Wir liesen aber dennoch nicht locker und er bekam eben nix anderes..nach dem er
dann aber leider gute 3kg abnahm da er nich richtig gefressen hat sind wir zum TA...Futterwechsel...

So wir haben nun innerhalb von 1 Jahr glaub 4 mal gewechselt...Wir hatten Wolfsblut,Markus Mühle,Eukanuba,RoyalCanin nix nahm er 100% an und wenn dann pupsste ( sorry wegen des ausdrucks) er verrückt...Nun haben wir auf Activia Gold Sensentiv gewechselt...klappte die letzten 4 monate total gut und nun ist es wieder das gleiche...Er frisst seit 3 tagen so gut wie nix...Ich brauch ihm fast nix rein machen...Und wenn er frisst fängt das "duften" gleich wieder an....Blut hat er nun genommen bekommen um eine eventuelle Allergie ausszuschlissen...

Hat vll jmd von euch eine Idee wie ich ihm das fressen schmackhaft machen kann/ könnte? er wiegt momentan 23-24kg und ist ein Labradormix
 
13.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das sind alles Trockenfuttermarken? Warum probiert ihr nicht mal Nassfutter oder Rohfütterung? Vielleicht mag er oder bekommt ihm das Trockenfutter nicht?
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ja Markus Mühle Wolfsblut usw waren alles trockenfutter..Nassfutter geht er garnicht erst wirklich ran und wenn doch dann duftet er noch viel mehr...

Naja nicht mögen nach 4 Monaten? Er hats ja am anfanbg richtig reingeschlungen und nun fängts gerade wieder von vorne an :(

Rohfüttern sagte man uns sollten wir nich machen wegen unserm kleinen Sohn...
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Such dir mal 2-3 Futtersorten raus und wechsel dann immer dazwischen.

Dass ein Hund direkt nach einer Futterumstellung gerne mal Blähungen/Durchfall etc. hat, ist normal... nur sollte sich das nach einigen Tagen oder einer Woche nicht geben, dann verträgt er es wirklich nicht.

Rohfütterung kannst du auch trotz deines Sohnes machen, ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Du sollst deinen Sohn ja nicht roh fütter, sondern den Hund :D Danach einfach schön Hände waschen und gut ist.
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Also es is ja nich so dass er tgl nur das TroFu bekommt...er bekommt auch mal n stückchen fleich angebraten ohne gewürze..Oder mal GemüseReis...Und woraus er voll abfährt ist Gurke...Der muss die schon richen wenn ich vom Einkaufen komme *gg*

Uns wurde gesagt wir sollen das nicht füttern wegen eventuellen Krankheiten oder würmern ( aber er bekommt ja alle 1/4jahr diese wurmkur)

was mich eben echt stuzig macht ist dass er ständig pupsen muss..Er hat aber alles wie gewohnt...Nassfutter kann ich ihm nich geben da er sonst nur am pupsen ist...( dachte am anfang als unser Junior noch kleiner war dass er das ist wo so "gut" duftet..)

Futterumstellungen haben wir wie beim baby gemacht also schrittweisse....

Meinst du ich soll dann vom gleichen Hersteller verschiedene Sorten haben oder 3 ganze andere Hersteller?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
3 ganz andere Hersteller sind auch ok, würde ich sogar bevorzugen. Du kannst aber auch nur zwischen den Sorten wechseln, geht genauso ;)

Würmer etc. kann sich der Hund an ganz anderen Stellen als am Fleisch holen (anderer Hundekot...), da ist die Wahrscheinlichkeit viel höher. Du isst ja auch mal rohes Fleisch, z.B. Hackfleisch, und bekommst nicht gleich Würmer. Wenn du das Futter direkt beim Metzger oder im Internetshop bestellst, passiert da eigentlich nichts. Die Wurmkur hilft übrigens gar nichts zur Vorbeugung, sondern nur, wenn der Hund schon Würmer hat. Bring lieber vierteljährlich eine Kotprobe zum Tierarzt. Das kostet ca. das gleiche und der Hund wird nur mit Chemie vollgepumpt, wenns wirklich nötig ist. Mein Hund bekommt nun auch seit einigen Monaten hin und wieder roh und hat keinen Wurmbefall ;)

Das Stückchen Fleisch für den Hund musst du nicht braten/kochen, außer es ist Schweinefleisch.

Welches Nassfutter habt ihr denn für wie lange ausprobiert? Wahrscheinlich liegt das Problem am "schrittweise". Es gibt Hunde, die vertragen Trocken- und Nassfutter zur selben Zeit überhaupt nicht und reagieren dann eben so.
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
oo da fragste mich was weclhes Nassfutter das war....Meine Mom hat letztens Chappi dabei gehabt an das ging er z.b. garnicht dran.
Also das Trockenfutter haben wir eben langsam umgestellt..Immer nich vom alten dazu gemischt.
Also hackfleisch roh hab ich noch nie gegessen das wird immer angebraten.

Hmm ok das wusste ich nun nicht ich brat das immer an, ich weiss nicht warum...Ich bin aber selbst um ganz offen zu sein jmd der rohes fleisch garnich mag...Fleischküchle wir wir sagen kann ich nur mit Handschuhen machen sonst geht da garnix...

Die frischen sachen wo er bekommt frisst er alles ohne probleme nur das Futter da geht er nich ran....Ich bin mal gespannt was beim TA beim Blut raus kam da kann ich jetzt gleich anrufen....
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.634
Reaktionen
191
Huhu,

welche Nassfuttersorten hattet ihr denn probiert ?

Die Blaehungen fangen nicht sofort an, sondern erst spaeter, oder verstehe ich das falsch ?
Ist er ein Schlinger ?

Das Fleisch, das man beim Barfen verfuettert, kommt von Schlachttieren, die auch dem menschlichen Verzehr dienen, es unterliegt also einer strengen Fleischbeschau, wird ein Wurmbefall entdeckt, wird das Tier gefroren, damit die Finnen abgetoetet werden, ist der Befall zu stark, wird das Tier nicht bearbeitet.
Wuermer nimmt ein Tier eher draussen durch Fressen von Kot oder anderen befallenen Sachen auf als wenn man ihm Frischfleisch gibt.
Fuer den Hund waere es im Uebrigen besser, wenn man ihn nicht pauschal alle 3 Monate entwurmt, sondern alle 3 Monate eine Kotprobe beim Tierarzt auf Wuermer untersuchen laesst. Ist er befallen, kann direkt gegen die Wuermer gehandelt werden. Gerade bei Verdauungsprobleme waere ich mit den Chemiekeulen vorsichtig, weil sie den Darm nicht gerade schonen. Oft sind die Tiere auch gar nicht befallen und bekommen trotzdem die voll Chemiebombe. Durch die Kotproben bist du auch bezueglich deines Sohnes auf der sicheren Seite, wenn du richtig sammelst. Und es tut dem Hund gut.

Welche Krankheiten wurden denn angesprochen ? Bei entsprechener Hygiene ist mit im Moment nur der Aujeszki Virus bekannt, der gefaehrlich sein koennte, wenn man aber auf rohes Schweinefleisch verzichtet, ist man da relativ sicher, zumal die Bestaende Deutschland auch virusfrei sein sollen.
Salmonellen und anderes kann einem gesunden Hund wenig, die Magensaeure ist sehr stark und die Darmpassage recht kurz, ein Hund ist so evoluiert, sich von solchen Biestern das Aas nicht madig zu machen zu lassen ;)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Da war der Hund schlau, dass er kein Chappi gefressen hat :D Vielleicht solltest du es mal mit einem hochwertigem Nafu versuchen... Und die Umstellung dann nicht gemeinsam mit dem Trockenfutter, sondern am Anfang mal einen Löffel zwischendurch und dann mal eine ganze Mahlzeit nur Nassfutter und nicht ein Löffelchen aufs TroFu. ;)
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
vielleicht Reis im Nafu untermischen.

ich glaube auch das es Völliger Blödsinn ist mit den Würmern und den rohen Fleisch, wenn wie gesagt holen sich Hunde, würmer meist woander.

Ausserdem würde ich auch nicht provisorisch Wurmkuren verabreichen sondern regelmäßig Kotproben zum Tierarzt bringen und dann nur wenn wirklich befall ist auch zu entwurmen. Provilaktisch kannst du da ehh nix gegen machen.

vielleicht bekommt ihm einfach das Trockenfutter nicht.
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Eigentlich frisst er gemütlich, ausser er kann was vom Tisch holen da muss es eben schnell gehen...

Also gestern abend z.b. hat er um 18h seinen napf bekommen dann is mein Mann mit ihm unterwegs gewesen und kaum drine so gegen 20h fings an mit der dufterrei... Also so 2std später ca...Was gemacht hat er aber also man kann nu nich sagen dass er deswegen Blähungen haben könnte.

Ich werd heut mittag einfach mal 2 kleine säcke von nem andern futter noch besorgen und dann schauen ob er die frisst mit abwechslung...

Beim Nassfutter is es eben auch so dazu müsst er raus , gerade wegen dem kleinen..Er versth zwar dass er nich dran darf aber einmal nich aufgepasst hockt im Nassfutter...

Und solange er gurke und paprika hat is er auch zufrieden da hat er die Blähungen nich..Gestern gabs zb. Pute mit Karotten das war ratz fatz weg..

Beim Blutbild kam nix raus dass er auf etwas allergisch wäre o.ä.

Und wie gesagt rohes fleisch hat er ja noch nie bekommen...bis jetzt wusst nich dass man das nich braten muss habs eben immer getan
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
hmm alles was im Hundefutter ist, ist nicht schädlich für Menschen (alles nach dem Lebensmittelgesetz)
irgendwann wird dein sohn merken das es nicht schmeckt... und wie gesagt ich würde da nudeln reis oder kartoffeln zufügen
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
487
Reaktionen
0
Beim Nassfutter is es eben auch so dazu müsst er raus , gerade wegen dem kleinen..Er versth zwar dass er nich dran darf aber einmal nich aufgepasst hockt im Nassfutter...
Eigentlich sollte der Kleine beim füttern vom Hund eh nicht unbeaufsichtig sein und an den Napf gehen können. Gar nicht weder beim TroFu noch Nass oder roh. Der Hund kann noch so lieb sein, es kann immer der Tag kommen an dem er sein Futter nicht mit dem Kind "teilen" möchte. Und dann? Wenn der Hund gefüttert wird und das Kind ist dabei muss jedes Auge auf beide gerichtet sein.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich hab als kleines Kind auch öfter mal Katzenfutter gegessen:uups: Geschadet hats mir nicht, davon mal abgesehen. Allerdings solltest du dein Kind da echt nicht unbeaufsichtigt lassen, wenn der Hund frisst. Wenn dein Hund zu langsam frisst, dann gib ihm 5 Minuten und alles, was bis dahin nicht weg ist, wird weggestellt. Der Hund hat das nach ein paar Tagen dann auch raus ;)

Egal was du deinem Hund fütterst... das sind alles Sachen, die für Menschen nicht gefährlich sind.
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ja es ist eben nur so, dass ich zwischen Wohnzimmer und Küche keine Türe habe...Ich schau ja schon dass der Kleine nich hin geht, ganz klar, eigentlich weiss er auch dass er nich hindarf...Aber dennoch ist es eben mal ganz schnell passiert...Er versteht schon vie mit seinen 21 monaten und darf ihm ja auch immer etwas geben....Leider hats der schlingel aber auch schon raus wie er das Türgitter aufbekommt wo wir im Rundbogen Küche/Wohnzimmer haben.

Aus diesem grund bekommt unser Kerlchen sein "Frühstück" auch gleich morgends zwischen 6-6:30h da der kleine da eh noch schläft und ich nich gross schauen muss was er noch anstellt.Im Sommer gibts Futter eh nur draussen auf der Terasse, das kennt er vom Welpen alter her schon....

Trockenfutter hat er auch schon im Mund gehabt als er noch kleiner war, sah ja schon goldig aus aber geschmeckt hats ihm wohl nich *lach* Und die grosse (7j) füttert ihn ja abends immer..Ich hab mir sagen lassen dass sich die Hunde wohl denken ( obs so is weiss ich nicht) Die hand die mich füttert beiss ich nich ( obs stimmt weiss ich nicht, mich hat bisher kein Hund gebissen)

Ich hab jetzt 3 sorten an Futter hier....Nun versuch ichs eben einfach mal dass ich wechsel und er nach wie vor die frischen sachen bekommt...wenn er dennoch nix futtert dann müssen wir der Sache mal echt aufn grund gehen....
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.634
Reaktionen
191
Im Sommer gibts Futter eh nur draussen auf der Terasse, das kennt er vom Welpen alter her schon....
Dagegen den Hund draussen zu fuettern, spricht nichts. Du kannst ihn draussen auch groessere Fleischstuecke oder Knochen geben, dann hast du im Haus weniger zu Putzen ;)
Wenn ihr einen Garten fuer sowas habt, umso besser ;)

Ich hab mir sagen lassen dass sich die Hunde wohl denken ( obs so is weiss ich nicht) Die hand die mich füttert beiss ich nich ( obs stimmt weiss ich nicht, mich hat bisher kein Hund gebissen)
Erzaehl das mal extrem futterneidischen Hund, die Schnappen auch nach der Hand, die Futter in den Napf tun will. Verlass dich bloss nicht auf solche Maerchen.
Zudem kann das Kind den Hund auch mal erschrecken und er schnappt.

Also gestern abend z.b. hat er um 18h seinen napf bekommen dann is mein Mann mit ihm unterwegs gewesen und kaum drine so gegen 20h fings an mit der dufterrei... Also so 2std später ca...Was gemacht hat er aber also man kann nu nich sagen dass er deswegen Blähungen haben könnte.
Also er bekommt, egal welches Trockenfutter er gefressen hat, immer Blaehungen ?
Und wenn du ihm Futter kochst, dann nicht ?
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ja genau...Nur beim Fertigfutter gehts rund..Beim frisch gekochten Futter nich...Ich tu da natürlich nix würzen oder so . nur wie schon geschrieben hab ichs die ganze Zeit angebraten, da ich nicht wusste dass man das nicht machen muss...Ab und zu hab ich dann eine gannnnnzzzz dünne Fleischbrühe drüber gemacht oder ne Gemüsebrühe wenns sowas bei uns gab...Bei den Frischen sachen bekommt er dann eben Fleisch( was ich eben gerade da habe oder was die TK) hergibt mit Karotten, Paprika,Tomaten,Gurke, oder mal n Gemüsereis..Das frisst er auch total gerne und da hat er nix von...Einmal da hatter er Kartoffeln da ein bisschen, aber noch lange ned so dolle wie jetzt momentan

Deswegen geh ich doch eher von einer Allergie aus o.ä. vll etwas wo in so ner kleinen Menge drine is dass es nicht drauf stehen muss...

Naja das WAR mal ein garten *gg* nun ist es ein grossen Bärenfalle *lach* überall hat der Rabauke Löcher gebuddelt, aber nich so schlimm da wir eh umbauen wollen und buddeln müssen so tuts er ;)

Zum Thema Knochen, kann ich ihm auch Markknochen geben? Hat mir heute die Oma gebracht zum Fleischbrühe kochen dabei hab ich noch so viel dass ich momentan kein brauche, oder geht das nicht wegen dem Loch?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wenn du unbedingt weiter bei Trockenfutter bleiben willst, dann könntest du es mit einer Ausschlussdiät versuchen (die Allergietests sind auch nicht zu 100% zuverlässig). Anfangen kannst du zum Beispiel mit Pferd und Süßkartoffel.

Markknochen sind ungekocht ok. Das "Loch" sollte eigentlich kein Problem sein, die Hunde lutschen das Mark daraus. Allerdings würde ich meinen Hund dabei beobachten (mach ich bei meinem immer, wenn er Knochen oder Knorpel bekommt).
 
K

Kleine_Hexe83w

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
47
Reaktionen
0
Hab mir nun grad überlegt dass ich ihm vll mal 4 wochen jetzt nur das frische gebe und nur ein bisschen TroFu drunter mache was dann passiert?

Pferd? Nuja nen Pferdemetzger haben wir 20km weiter, aber das darf dann meine grosse nich mitbekommen.Die heult jedesmal wenn wir da vorbei fahren und sie wieder ein Pferd ausladen...Die liebt Pferde überalles...Aber Hase haben wir noch in der TK isst hier keiner aber der Opa meinte es gut...Das könnt ich ihm mal geben....

Na dann bekommt er doch jetzt gleich mal nen Knochen bis der nächste regen kommt und er wieder rein kommt :D mal schauen ob er den mag
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hundefutterwechsel? Ich weiss nun nicht mehr weiter

Hundefutterwechsel? Ich weiss nun nicht mehr weiter - Ähnliche Themen

  • Braune Flecken in der Haut bei Hunden (gerade bei weißen Hunden) ...Jucken und Kratzen

    Braune Flecken in der Haut bei Hunden (gerade bei weißen Hunden) ...Jucken und Kratzen: Als wir dieses Problem hatten hab ich leider lange für eine Lösung gebraucht. Ich poste das mal hier damit Hunde mit dem gleichen Problem...
  • Weißer Schäferhund schlabbert! :)

    Weißer Schäferhund schlabbert! :): Hallo Ihr Lieben! Wir haben einen Weißen Schäferhund und da dieser groß ist, hat er natürlich auch einen hohen Edelstahl-Trinknapf. Allerdings...
  • Lia mäkelt - Wer weiss Rat?

    Lia mäkelt - Wer weiss Rat?: Es ist einfach zum Verzweifeln,da kauft man für 2 Monate Hundefutter ein weils grad im Angebot ist und dann frisst sie es nur wenn es wirklich den...
  • Weiß einer einen Rat oder hat einer einen Tipp !

    Weiß einer einen Rat oder hat einer einen Tipp !: Unser Ivo frisst keinerlei Kauknochen weder Ochsenzimer noch sonst was :roll: :eusa_doh: Er nimmt sie mir ab und geht sie dann verstecken und da...
  • Ähnliche Themen
  • Braune Flecken in der Haut bei Hunden (gerade bei weißen Hunden) ...Jucken und Kratzen

    Braune Flecken in der Haut bei Hunden (gerade bei weißen Hunden) ...Jucken und Kratzen: Als wir dieses Problem hatten hab ich leider lange für eine Lösung gebraucht. Ich poste das mal hier damit Hunde mit dem gleichen Problem...
  • Weißer Schäferhund schlabbert! :)

    Weißer Schäferhund schlabbert! :): Hallo Ihr Lieben! Wir haben einen Weißen Schäferhund und da dieser groß ist, hat er natürlich auch einen hohen Edelstahl-Trinknapf. Allerdings...
  • Lia mäkelt - Wer weiss Rat?

    Lia mäkelt - Wer weiss Rat?: Es ist einfach zum Verzweifeln,da kauft man für 2 Monate Hundefutter ein weils grad im Angebot ist und dann frisst sie es nur wenn es wirklich den...
  • Weiß einer einen Rat oder hat einer einen Tipp !

    Weiß einer einen Rat oder hat einer einen Tipp !: Unser Ivo frisst keinerlei Kauknochen weder Ochsenzimer noch sonst was :roll: :eusa_doh: Er nimmt sie mir ab und geht sie dann verstecken und da...