Ernährung bei Hefepilzen?

Diskutiere Ernährung bei Hefepilzen? im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Wer hat noch Tips, wie ich mein Kaninchen mit Hefepilzdurchfall ernähren kann/soll? Alles was ich bislang ausprobiert habe, hat nicht dauerhaft...
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Wer hat noch Tips, wie ich mein Kaninchen mit Hefepilzdurchfall ernähren kann/soll?
Alles was ich bislang ausprobiert habe, hat nicht dauerhaft geholfen. Lilli hat den Befall seit ich sie habe und das
ist schon über 2 Jahre her. Die Ausage der TÄe ist: über Ernährung in den Griff bekommen. Das heißt beim einen 90 % Heu und bei der anderen: Trockenfutter. Find ich beides nicht glorreich und schon gar keine Dauerlösung.
Momentan kann ich sie nur von Möhren und Heu ernähren, bei allem anderen hat sie Hefepilzdurchfall ohne Ende. Grade nach dem letzten TA Besuch vor 2 Wochen habe ich es mal wieder mit ner benebac Kur versucht. Auch ohne Erfolg.

Bin langsam echt verzweifelt. Nur Möhren und Heu, das ist doch total einseitig :(

LG Mosaik
 
13.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
1.223
Reaktionen
0
Ich glaub mit Fenschel könntest du was anfangen...
wie gesagt ich GLAUB
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Hab ich ausgetestet, auch davon bekommt sie Durchfall.

LGM
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
wenn das problem so akut ist würd ich sie mit nystatin behandeln nur heu und trocknefutter ist in der tat kein guter rat, denn heu enthält soviel zucker wie ein apfel, und zucker ist ja nun bei hefen total kontraproduktiv. was nicht heißt daß du kein heu füttern sollst, aber auf keinen fall sollte es 90 prozent ausmachen. ich würde an deiner stelle, versuchen sie langsam an gras löwenzahn, blattgemüse wie karottengrün, mairübchenblätter und küchenkräuter ranzuführen. abgesehen davon sind hefen immer eine sekundärerkrankung, das heißt sie vermehren sich rapide weil irgendetwas anderes nicht stimmt. hefen sind übrigens durchaus normal im darm von kaninchen, sie schaden eben nur dann wenn sie sich zu sehr vermehren und dafür sollten die gründe gefunden werden. ist der kot mal auf parasiten untersucht worden?
in jedem fall solltest du dir einen anderen TA suchen.
 
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
1.223
Reaktionen
0
Ich hab ihr mal was rein Kopiert.

Bei einem Befall mit Hefepilzen wird meist Nyastin, bevorzugt als Saft, über einen Zeitraum von ca. 10 Tagen verabreicht. Häufig wird zur Behandlung ein Spasmolytikum (z.B. Buscopan) angewandt. Wir haben damit keine guten Erfahrungen gemacht und in Fachärztekreisen wird eher davon abgeraten. Dieses Mittel lähmt den Darm der Kaninchen zu stark, es sollte also nur eingesetzt werden, wenn andere Mittel nicht wirken. Colosan kann sich positiv auf den Darm auswirken.
Eine Infusion kann ebenfalls sinnvoll sein um den Kreislauf des Kaninchens zu stärken.


Sinnvoll sind täglich kleine Stückchen Fenchel, Reibeäpfel (kurz zum Anbräunen stehen lassen), dazu geriebene Karotte, das regt den Appetit an. Etwas Baby-Karotten- oder Baby-Apfelbrei regt ebenfalls zur Futteraufnahme an (Äpfel und Karotten nicht bei Hefepilzen im Darm!).


Quelle:
http://www.diebrain.de/k-durchfall.html
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
das zeug heißt Nystatin;) und reibeäpfel sind bei hefen durch den hohen zuckergehalt nicht zu empfehlen!
 
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
1.223
Reaktionen
0
Ich habs doch nur rein Kopiert.
Das hab ich auch in geschrieben und die Quelle angeben!!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Außerdem steht in der Klammer, das es bei Hefen nicht gut ist (sogar mit !) !!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Off-Topic
kaninchenherz das war doch kein angriff gegen dich, ich hab das doch gesehen und nicht gesagt, daß du einen fehler gemacht hast. ;) ich hab lediglich gesagt wie das zeug heißt und das apfel bei hefen nicht gut ist, also kein grund sich angegriffen zu fühlen;)
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
@danie96

Daß Heu so viel Zucker enthält, wußte ich nicht. Heu wirkt sich allerdings nicht negativ auf die Symptome aus, im Gegenteil. Alles was Grünzeug heißt, das geht absolut null, egal ob Gras, Blätter, Möhrengrün oder Kohlrabiblätter, auch wenn ich es sehr langsam anfüttere nicht. Einzig Heu (ich füttere ein sehr kräuterreiches von Schwarzwaldheu), Möhren, getrocknete Kräuter und Sämereien verträgt sie.
In Phasen, wo sie etwas stabiler ist, gehen sehr dosiert Knollensellerie oder Kohlrabi, aber nichts grünes oder stark wasserhaltiges Gemüse.
Diese Auswahl habe ich nicht nach "darf man oder darf man nicht bei Hefepilz" getroffen, sondern reines try and error über viele Monate hinweg.

Das Nystatin wollte mir bislang kein TA geben, aus den genannten Gründen. Ich habe bislang 3 verschiedene Ärzte ausprobiert, zumindest 2 davon sind eigentlich in der Stadt als erfahrene TÄ für Heimtiere bekannt.

Davon abgesehen ist Lilli top fit, keine Auffälligkeiten, sie frißt mit Heißhunger, hat ansonsten eine gute Verdauung, nimmt nicht ab, jagt und tobt normal herum, ist der wesentlich agilere Teil meines Gespanns.

LG
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Warum wollte dir bisher kein TA Nystatin geben? Sehe keine genannten Gründe :D.
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Weil das die Darmflora nur noch mehr schädigen und ins Ungleichgewicht bringen würde. Mehr als Bene-bac habe ich nie bekommen.
Alles andere sollte ich rein über Ernährung in den Griff bekommen.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
das schwarzwaldheu nehm ich auch meine lieben es :) heu ist generell auch gut für den darm :) das mit dem zucker hab ich auch erst hier gelernt. generell denk ich aber das 90 prozent heu nicht gut sind. ich kann deine verzweiflung gut verstehen, denn ich hab ja hier auch so ne durchfallqueen sitzen :( wie hoch ist denn der gehalt an hefen und wurde der kot mal auf parasiten untersucht? denn wie gesagt hefen können sich normalerweise iim darm nur dann so vermehren , wenn irgendwas anderes im argen liegt. also ich hab mit dem nystatin ganz gute erfahrungen gemacht, habe aber weil es eben den darm belastet gleichzeitig auch bene bac gegeben. mich würde wirkllcih interessieren ob der kot mal auf parasiten untersucht wurde
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Ja, das Heu ist das beste, das ich bislang gefunden habe und meine rühren auch kaum noch ein anders an. :D Ich glaub der Postbote greift sich nur immer an den Kopf, wenn er die riesen Paketteile hier abliefert. :lol:

Ich war als ich Lilli ganz neu hatte bei einer TÄ, weil mir hier gesagt wurde, es könnten Kokzidien sein. Das wurde dann gezielt untersucht mit Kotprobe, die war negativ auf Kokzidien. Diese TÄ wußte dann nicht weiter, meinte nur ich solle alles weglassen, was sie nicht verträgt. Also bin ich das nächste Mal zu einer anderen. Die hat nicht eingeschickt, sondern selber gleich unters Mikroskop gelegt und mir die Hefepilze gezeigt. Als ich jetzt vor 2 Wochen dort war, hat sie nur dran gerochen und sofort gesagt, eindeutig Hefepilz, das habe einen ganz speziellen Geruch. Und Nystatin wollte sie nicht, ich hatte danach gefragt, nicht diesmal aber beim Mal davor.
Hm, vielleicht sollte ich da nochmal hartnäckiger sein. Denn schlimmer kann es kaum noch werden. :(

Das geht langsam allerdings auch krass ins Geld. 76 Euro hab ich vor zwei Wochen fürs Impfen für die zwei und vier Tuben Bene-bac hingelegt. :roll:
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
also ich find das etwas fragwürdig diagnosen durch riechen zu stellen, wobei bei hefen der kot in der tat säuerlich riecht, haben sie denn mal was dazu gesagt wie hoch der gehalt ist? ja das ist extrem teuer. ich denk halt es wäre auch mal wichtig herauszubekommen, was die darmflora so geschädigt hat dass sich die hefen dort so vermehren konnten. das nystatin kannst du übrigens auch im internet bestellen. ich würde da nystatin albrecht nehmen, da es speziell für tiere ist. es gibt das nystatin ja auch für menschen. benebac kann man da auch im internet bestellen. aber wie gesagt erst mal wäre wichtig wie hoch der gehalt ist udn woher die hefen kommen :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

was eben auch komisch ist dass sie auf alles grünfutter so reagiert, denn gras und co ist bei hefen ja eigentlich ganz gut. übrigens melisse ist da auch ganz hilfreich, aber es scheint wirklich so als sei die darmflora komplett runter. aber dafür muss es ja einen grund geben
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Bene Bac saniert zwar den Darm,aber fördert die Hefen durch den Zucker nur. Ich würd erstmal Hefen mit einem vernünftigen Pilzmittel (wie eben Nystatin) behandelt und dann kann man den Darm später immernoch mit Bene Bac wieder in Schuss bringen.
Versteh ich nicht,warum die Ärztin dir da nichts gibt.
Ich kann nur sagen,dass ich sehr schlimme Erfahrungen mit Hefen gemacht habe, die zu spät erkannt worden sind, weil die Tiere wg dem Durchfall abgenommen haben und eine Häsin schließlich daran gestorben ist. Und vielleicht hängt diese ganze Unverträglichlichkeitsgeschichte ja auch damit zusammen,dass da im Magen/darm trakt etwas nicht in Ordnung ist.

Zur Beruhigung des Magens kannst du übrigens auch Kamillen- oder Fencheltee anbieten. Das wird hier gerne genommen.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich habe nystatin auf anraten der Ta zur gleichen zeit mit bene bac gegeben. Sie sagte damals auch daß sie nystatin immer nur im zusammenhang mit bene bac empfiehlt. so habe ich morgens und abends nystatin und mittags bene bac verabreicht. zur gleichen zeit sollte man es nämlich nicht geben.
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Was für Gründe kann es denn geben, daß die Flora so schlecht ist? Das war wie gesagt schon so, als ich sie bekam.
Unterm Mikroskop war laut TÄ ein sehr hoher Befall zu sehen, aber in Zahlen kann man danach natürlich nichts sagen. Wird das sonst im Labor festgestellt? Wie hoch soll denn das Vorkommen von Hefepilzen sein? Oder welche Werte muß es überschreiten, um krankhaft zu sein? Denn die Pilze sind ja auch in gesundem Zustand im Darm vorhanden.

Und wie gesagt, sie ist topfit. Nimmt nicht ab, sie ist recht klein und zierlich, aber hält ihr Gewicht zw 1400 und 1460 g sehr konstant.

Nystatin auf eigene Faust zu kaufen und zu geben fände ich etwas riskant, oder? :eusa_think:

Was ist ansonsten der Unterschied zw Bene-bac in der Tube und dem als Pulver? Ich hatte immer nur das in der Tube. Morgens und abends ne halbe Tube.
 
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
1.223
Reaktionen
0
Meiner hatte auch immer Probleme mit Durchfall, ich konnte ihn fast nix füttern.
Er hatte Kotziedien und Hefen.
Ich bin zu spät zum Tierazt:022:
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
man unterscheidet da tatsächlich in geringer, mässiger oder eben hoher gehalt. was den darm da so durcheinander gebracht hat hmm das kann vieles sein, da können wie gesagt parasiten im spiel sein, aber auch zahnprobleme. also wenn der befall hoch ist würd ich nystatin geben zusammen mit bene bac (das ist im grunde das gleiche nur in pulverform, ich hab das mit wasser vermischt und konnte es so besser dosiert eingeben mit einer spritze als mit den tuben). aber letztendlich musst du das selbst entscheiden. wie oft hat sie denn durchfall?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

:056:kaninchenherz mach dir keine vorwürfe
 
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
1.223
Reaktionen
0
Off-Topic
Danke Danie :|

Nur so: Anton hatte wöchendlich Durchfall, machmal, in schlimmen Zeiten aller 2 Tage
 
Thema:

Ernährung bei Hefepilzen?

Ernährung bei Hefepilzen? - Ähnliche Themen

  • Angst/ Sorge um Kaninchen (Urlaub)

    Angst/ Sorge um Kaninchen (Urlaub): Hallo ihr Lieben, ich bin erst seit kurzem hier und habe ein paar Fragen. Seit ungefähr einer Woche besitze ich nun ein neues Kaninchen. Sie ist...
  • 8 Wochen alte Zwergkaninchen Ernährung

    8 Wochen alte Zwergkaninchen Ernährung: Hi ich wollte mal fragen was ich bei 8 Wochen alten Zwergkaninchen bei der Fütterung beachten muss. Was kann ich ihnen an Obst und gemüse schon...
  • Welche Ernährung ?

    Welche Ernährung ?: Hallo, Ich blicke mit der Ernährung nicht ganz durch. Kann mir jemand helfen, was ich meinen Kaninchen täglich verfüttern muss ? In unserem Garten...
  • Ist diese Ernährung ok?

    Ist diese Ernährung ok?: Hi meine Lieben Ich habe mal eine Frage, ob meine Kaninchen Ernährung so in Ordnung ist. Morgends bekommen die kleinen je eine Hand voll Obst/...
  • Ernährung für trächtiges Kaninchen

    Ernährung für trächtiges Kaninchen: Hallo alle zusammen. Das Kaninchen meiner Nachbarin ist trächtig. Ich soll mich für 1woche um sie kümmern und würde dazu gerne wissen, was auf...
  • Ernährung für trächtiges Kaninchen - Ähnliche Themen

  • Angst/ Sorge um Kaninchen (Urlaub)

    Angst/ Sorge um Kaninchen (Urlaub): Hallo ihr Lieben, ich bin erst seit kurzem hier und habe ein paar Fragen. Seit ungefähr einer Woche besitze ich nun ein neues Kaninchen. Sie ist...
  • 8 Wochen alte Zwergkaninchen Ernährung

    8 Wochen alte Zwergkaninchen Ernährung: Hi ich wollte mal fragen was ich bei 8 Wochen alten Zwergkaninchen bei der Fütterung beachten muss. Was kann ich ihnen an Obst und gemüse schon...
  • Welche Ernährung ?

    Welche Ernährung ?: Hallo, Ich blicke mit der Ernährung nicht ganz durch. Kann mir jemand helfen, was ich meinen Kaninchen täglich verfüttern muss ? In unserem Garten...
  • Ist diese Ernährung ok?

    Ist diese Ernährung ok?: Hi meine Lieben Ich habe mal eine Frage, ob meine Kaninchen Ernährung so in Ordnung ist. Morgends bekommen die kleinen je eine Hand voll Obst/...
  • Ernährung für trächtiges Kaninchen

    Ernährung für trächtiges Kaninchen: Hallo alle zusammen. Das Kaninchen meiner Nachbarin ist trächtig. Ich soll mich für 1woche um sie kümmern und würde dazu gerne wissen, was auf...