Kaltwasserpflanzen

Diskutiere Kaltwasserpflanzen im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, kann mir jemand einen Tipp für die Bepflanzung eines Kaltwasserbeckens geben? Darin leben 3 firstSchleierschwänze (Zuchtform des...
E

emys83

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
68
Reaktionen
1
Hallo,
kann mir jemand einen Tipp für die Bepflanzung eines Kaltwasserbeckens geben?

Darin leben 3
Schleierschwänze (Zuchtform des Goldfisches) bei Zimmertemperatur, also einer Wassertemperatur zwischen 20 und 23 Grad. Bislang nur Wasserpest. Diese wird in Ruhe gelassen. Feinfiedrige Pflanzen (wie Haarnixe) werden abgefressen.

Was gibt es an grobblättrigen Pfnzen für diesen Temperaturbereich??

Dank im voraus,
MfG
 
14.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
marsu

marsu

Registriert seit
25.02.2009
Beiträge
545
Reaktionen
0
Hi,

z.B. Muschelblume (Pistia stratiotes) das ist eine Schwimmpflanze.
Südamerikanischer Froschbiss (Limnobium laevigatum)
Gewöhnliche Wasserschraube (Vallisneria spiralis)
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Ist zwar nicht grobblättrig, aber Hornkraut hat auch unsere Goldfische überlebt. Hygrophila wächst auch in kaltem Wasser, Javamoos hält Zimmertemperatur problemlos aus, ebenso Anubia barteri var. nana. Bacopa wird auch ab und an verwendet. Im Zweifelsfall musst du ausprobieren, was bei deinen Rasenmähern überlebt.
 
E

emys83

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
68
Reaktionen
1
Danke!
Anubia werde ich mir holen. Wenn die Temperatur ausreicht müssten sie überleben (und hoffentlich wachsen).
Hygrophila kann ich mal probieren (???)

Bei Ceratophyllum als typischer Teichpflanze bin ich mir nicht sicher, ob das Licht ausreicht.

Aber vielen Dank für die Tipps.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

p.s.

mir fällt gerade noch ein: Muschelblume geht aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, da auch von diesen die Schwimmwurzeln abgefressen werden.

Anfänglich hatte ich reichlich Wasserfarn (Salvinia) im Becken. Nach etwa einer Woche waren die gut 5cm langen, sehr dekorativen, feinfiedrigen Wurzeln komplett weg - raziputz abgefressen ----> nur noch Blättchen auf der Oberfläche! :( --->;)

MfG
 
marsu

marsu

Registriert seit
25.02.2009
Beiträge
545
Reaktionen
0
Hi,

wenn du dir eine Anubia holst dann solltest du diese auf einen Stein oder Wurzel aufbinden damit sie dort wachsen kann.
 
E

emys83

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
68
Reaktionen
1
Genauso wie Schwarzwurzelfarn??
Wäre dieser eigentlich auch fürs Kaltwasserbecken zwischen 20 und 23 Grad geeignet?

MfG
 
marsu

marsu

Registriert seit
25.02.2009
Beiträge
545
Reaktionen
0
Hi,

du meinst Javafarn, ja das kannst du auch nehmen.
Und die Anubia und das Farn einfach mit Nähgarn (aus Baumwolle) oder Nylonschnur (Angelschnur) festbinden.
 
E

emys83

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
68
Reaktionen
1
Anubia hab ich heute gekauft. Gab es bereits angewachsen auf einer Wurzel :D. Relativ kleine Pflanze und meines Erachtens nicht ganz billig, 26 Euro :eusa_eh:.

Jetzt ist bei mir. Sieht gut aus!:angel:
MfG
 
marsu

marsu

Registriert seit
25.02.2009
Beiträge
545
Reaktionen
0
Hi,

dann wird es sich bestimmt um die kleinere Variante von der Anubia handeln "Anubias barteri nana" (Zwergspeerblatt).
Aber 26 € für eine Wurzel mit Anubia oben drauf finde ich etwas überteuert.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Ich bin grad auf der Recherche nach Pflanzenanbietern, und da fiel mir auf, dass viele sog. Kaltwassersortimente anbieten. Google mal, sind schöne und auch bezahlbare Sachen dabei.

Bei 26 Euro war das teuerste sicher die Wurzel selbst. Eine Anubias sollte man für 5-8 Euro problemlos bekommen. Wurzeln sind hingegen teuer, hab mir gestern eine größere und mehrere kleine gekauft und war schnell 35 Euro los.
 
Thema:

Kaltwasserpflanzen