Jagdtrieb, was tun?

Diskutiere Jagdtrieb, was tun? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) Mein Name ist Mandy und ich habe seit ca 2 Monaten einen ca 2 Jahre alten Labrador. Ich liebe diesen Hund wirklich über alles und ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

LokiHagen

Registriert seit
15.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo :)
Mein Name ist Mandy und ich habe seit ca 2 Monaten einen ca 2 Jahre alten Labrador. Ich liebe diesen Hund wirklich über alles und ich will nur sein Bestes. Und ich bin der Auffassung, dass er eigentlich einigermaßen gut auf mich hört. Ich kann es leider nicht vergleichen, weil er mein erster Hund ist.
Naja das worauf ich eigentlich herraus will ist, dass mein Hund heute abend
mal wieder gezeigt hat, dass ich ihn nicht stoppen kann wenn er in seinem Wahn ist. Als ich heute abend/nacht mit ihm draußen war habe ich ihn wie immer im Park frei laufen lassen. Ich weiss das er öfter Vögeln hinterher läuft, gibt aber eigentlich nach nen paar Metern aus weswegen ich mir nicht so viele Gedanken darum gemacht habe. Doch heute abend war ein Kanninchen auf der Wiese was ich nicht gesehen habe, er aber umso schneller. Er rannte hinterher, reagierte nicht mal ansatzweise auf mein Rufen und ist über die Straße gerannt. Ich bin froh das es Nacht war und dem entsprechend kaum AUtos unterwegs waren, doch das hätte auch anders enden könne. Jetzt mache ich mir um seinen Jagdtrieb wirklich sorgen und möchte es ihm unbedingt abgewöhnen. Auf ein einfaches Nein oder Aus reagiert er in dieser Hinsicht nicht.
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Ich kann den Hund ja nicht für sein restliches Leben anleihnen und nicht mehr frei laufen lassen nur weil ich Angst habe das sowas nochmal passiert.
Bitte helft mir und gebt mit gute Tipps wie ich das aus ihm rausbekomme. Ich mache mir wirklichen Sorgen das sowas nochmal passiert. Bin für jeden guten Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Mandy&Loki
 
15.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo Mandy!
Zuerst einmal wirst du ja selbst wissen, das Labradore auch Jagdhunde sind.
Wie lastest du den Hund denn aus ? Körperlich und geistig ?
Vorschlagen würde ich für die nächste Zeit denke ich auch eine Schleppleine.
Da hast du mehr Kontrolle, der Hund kann nicht weit weg und du kannst das abrufen besser trainieren?!

LG
 
L

LokiHagen

Registriert seit
15.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Also körperlich laste ich ihn so viel aus wie es geht mit Gassi gehen und dabei toben und spielen. Man muss aber auch dazu sagen, das er nen kleines Moppelchen ist und auch einfach generell oft gar keine Lust hat auf große Runden laufen.:roll:
Und geistig laste ich ihn mit kleinen Spielchen aus und mit Apporiertraining aus. Also ich gebe wirklich mein bestes nach der Arbeit ihm noch das zu geben was er braucht.
Aber wie gesagt, er ist nen bischen Faul und eher der gemütliche Hund. Er ist schnell ausgelastet und glücklich und zufrieden. :D

Und das mit der Schleppleine habe ich am Anfang als ich ihn bekommen habe immer brav gemacht, aber er hat sich so schnell nach vorne entwickelt das er sie nicht mehr brauchte. Aber naja wahrscheinlich sollte ich doch wieder damit anfangen. Aber wie kann ich ihn dann das Jagen abgewöhnen? Immer nein sagen wenn er schon im Ansatz ist hinter einem her zu laufen?

LG
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Du kannst versuchen es von vorn herein zu unterbinden, wenn er Ansätze zeigt und ihm dann schlagartig eine Aufgabe geben wenn er das jagen abbricht. Das kann ein "sitz" oder auch ein "platz" sein.
Eine andere Möglichkeit ist, den Jagdtrieb umzuleiten.
Effektives Dummytraining, Fährtenarbeit oder so.
Mit Fährten lenke ich den Jagdtrieb von meinem Hund auch um.
Er hatte zwar nicht viel Jagdtrieb, aber eben etwas.
Dadurch das ich das umlenke, kann ich meinen überall frei laufen lassen ohne Angst haben zu müssen das er jagen geht.

LG
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo Mandy,

wenn dein Hund losgerannt ist, kannst du dir die Luft zum Rufen sparen. Die Hunde sind dann so voll Adrenalin, dass sie ihr Hirn ausschalten und das rufen nicht mehr hören.
Du mußt deinen Hund sehr gut beobachten, meistens sieht man vorher schon kleine Anzeichen, dass sie bald losrennen.

Du schreibst, dass Loki ein wenig zu dick ist. Nutze seine Verfressenheit aus und lasse ab und zu mal ein Leckerchen fallen das er dann suchen muß. So kann man auch einen Hund auf sich konditionieren, der schnell lustlos oder KO ist.
Wenn du dann merkst, dass er irgendetwas fixiert, gibst du sofort das Kommando zum Suchen. Während er in deiner Nähe sucht, lasse das nächste Leckerchen fallen und lasse ihn wieder suchen bis die "Gefahr" vorbei ist.

Versuche es mal, Monika
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Jagdtrieb, was tun?

Jagdtrieb, was tun? - Ähnliche Themen

  • Loki, der unruhige Fliegenjäger

    Loki, der unruhige Fliegenjäger: hallo zusammen :) seit acht monaten wohnt loki bei uns. er ist ein fast fünf jahre alter bretone, ist kastriert und kommt aus italien. über...
  • Hund Jagdtrieb

    Hund Jagdtrieb: Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe! Ich wohne zur Zeit in Rumänien und stieß dort Mitte Mai eines Abends, als ich zsm mit meinem Bruder nach...
  • Jagdtrieb und andere Kommunikationshürden

    Jagdtrieb und andere Kommunikationshürden: Hallo liebe Foris, Einige der Eingesesseneren von euch kennen mich vielleicht noch von früher aus dem Rattenbereich. Nun endlich fängt bei mir...
  • Hund hat Jagdtrieb und hört nicht

    Hund hat Jagdtrieb und hört nicht: Hallo, wir haben ein Problem mit einem unserer Hunde. Es handelt sich um eine 3 Jährige (warscheinlich) Brake Hündin. Sie kam als 3 Monate alter...
  • Betty und Ihr Jagdtrieb

    Betty und Ihr Jagdtrieb: Guten Morgen zusammen. Ich habe folgendes Problem. Unsere Betty ist ein Mischling aus Bretone und Setter. Kniehoch und eigentlich total lieb...
  • Ähnliche Themen
  • Loki, der unruhige Fliegenjäger

    Loki, der unruhige Fliegenjäger: hallo zusammen :) seit acht monaten wohnt loki bei uns. er ist ein fast fünf jahre alter bretone, ist kastriert und kommt aus italien. über...
  • Hund Jagdtrieb

    Hund Jagdtrieb: Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe! Ich wohne zur Zeit in Rumänien und stieß dort Mitte Mai eines Abends, als ich zsm mit meinem Bruder nach...
  • Jagdtrieb und andere Kommunikationshürden

    Jagdtrieb und andere Kommunikationshürden: Hallo liebe Foris, Einige der Eingesesseneren von euch kennen mich vielleicht noch von früher aus dem Rattenbereich. Nun endlich fängt bei mir...
  • Hund hat Jagdtrieb und hört nicht

    Hund hat Jagdtrieb und hört nicht: Hallo, wir haben ein Problem mit einem unserer Hunde. Es handelt sich um eine 3 Jährige (warscheinlich) Brake Hündin. Sie kam als 3 Monate alter...
  • Betty und Ihr Jagdtrieb

    Betty und Ihr Jagdtrieb: Guten Morgen zusammen. Ich habe folgendes Problem. Unsere Betty ist ein Mischling aus Bretone und Setter. Kniehoch und eigentlich total lieb...