Kaninchen nach gelungener Vergesellschaftung wieder im Streit!

Diskutiere Kaninchen nach gelungener Vergesellschaftung wieder im Streit! im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hey Leute, bin neu hier und echt schockiert über meine Tiere. Ich hatte mein Kaninchen im Februar gekriegt (1 Jahr, w.), aber da ich es nicht...
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute,

bin neu hier und echt schockiert über meine Tiere.

Ich hatte mein Kaninchen im Februar gekriegt (1 Jahr, w.), aber da ich es nicht alleine lassen wollte, hatte ich noch im Juni zwei Kaninchen dazugeholt (1,5 Jahre, w. ; 2 Jahre, m.).
Ich habe mich gründlichst auf die Vergesellschaftung vorbereitet. ich wusste, wie schlimm es wird.
Und ich habe sie überstanden. Die Tiere haben gekuschelt, zusammen gefressen, eben all die Symptome nach einer geglückten Vergesellschaftung.
Doch was sehe ich heute:
Die Tiere jagen sich wie verrückt, reißen sich gegenseitig das Fell aus.

Ist das normal? Beginnt die Vergesellschaftung etwa wieder von vorne oder ist sie noch nicht abgeschlossen?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Amber

Amber

Moderator
Beiträge
7.867
Punkte Reaktionen
251
Hallo Gülsen,

wie lange liegt die Geglückte Vergesellschaftung denn zurück?

Es ist für Kaninchen völlig selbstverständlich die Rangordnung immer wieder neu zu klären, dabei muss sich jedoch die Rangfolge nicht ändern.
Solange kein Blut fließt, brauchst du dir da also keinen großen Kopf drum zu machen. ;)



Liebe Grüße
Susan
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Also,
ich hab die Tiere am 24. Juni zusammengetan, und Anfang Juli ist sie dann geglückt.
Ich musste eben aber mein Lieblingskaninchen von den anderen trennen, weil ich ernsthafte Bisswunden entdeckt habe.
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
also wie amber schon sagte, daß die rangordnung immer wieder mal neu geklärt wird ist durchaus normal, wenn es allerdings blutig wird ist es natürlich nicht gut. wie leben die drei denn, wieviel platz haben sie?
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wie gesagt, es sind drei Tiere, die ich aber innen halte. Sie haben einen Stall (4qm), aber da das zu klein ist, lasse ich sie mind. 3h im gesamten Zimmer rumlaufen, da glaube ich nicht, dass da Aggressionen entstehen.
Könnte es sein, dass das schwächste Mitglied angegriffen wird, denn meine beiden anderen sind ziemlich dominant?
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
4 quadratmter für drei tiere ist leider zu klein, da reichen die 3 stunden auslauff nicht aus. es sollten schon 6 quadratmeter auf dauer sein. das könnte schon ein grund sein. die beiden die du dazu geholt hattest, haben die vorher schon zusammengelebt? und sind das nun die beiden , die den anderen mobben, also quasi dein erstes kaninchen?
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Ich habe ein Paar, das schon vorher zusammengelebt hat, zu meinem Weibchen gesetzt.

Nur hat sich das Männchen jetzt mein Weibchen geschnappt, und sein eigenes Weib verstoßen.

Ich kann sie nicht mehr zusammenlassen. Mein Baby ist so schutzlos gegen die anderen.
 
Piraja

Piraja

Beiträge
3.782
Punkte Reaktionen
0
Drei Kaninchen, mit Weibchen in der Mehrzahl sind leider nicht die
allerbeste Konstellation, da Kaninchen Partnerschaften eingehen,
sowie es gerade bei dir der Fall ist, und so ggf. ein Kaninchen
übrig bleibt.

Der Platzmangel kann schon ein Grund von Aggressionen sein,
der dann an den anderen Kaninchen ausgelassen wird.
Deine drei sollten permanent 6qm oder mehr zur Verfügung haben,
Auslauf hin oder her. ;)
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Ja gut, dann weiß ja, was jetzt das Problem ist.

Ich danke vielmals für diese schnellen Antworten
 
Piraja

Piraja

Beiträge
3.782
Punkte Reaktionen
0
Gerngeschehen. ;)
Gewissheit, dass das Problem mit mehr Platz behoben ist,
kann ich dir natürlich nicht geben,
aber ich gehe schwer davon aus, dass die Kaninchen durch
den Bewegungsmangel und Platzmangel aggressiver werden,
und dies an anderen auslassen.
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
So Leute,

ich war heute mit Marie beim Tierarzt. Der hat gesagt, die Wunden sind zum Glück nur oberflächlich.

Auch hat er mich darauf hingewiesen, dass mein anderes Weib scheinträchtig sein könnte und deshalb Revierverteidigung macht. Naja, dann kommt der Platzmangel auch noch hinzu.

Ich will Marie da jetzt aber nicht reinsetzen, und meine Mutter erlaubt ein viertes Kanickel nicht mehr.
Ist es sinnvoll Marie in einem anderen Bereich zu lassen, der aber vergittert ist, sodass sie sich sehen, aber nicht angreifen können?
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
nein das würde womöglich noch mehr die aggressionen schüren, wenn du sie trennst, dann so daß sie sich nicht sehen und nicht riechen können. am besten zwei wochen lang und dann noch mal versuchen sie auf neutralem boden neu zu vergesellschaften, in der zeit kannst du vielleicht überlegen wie das gehege dauerhaft vergrößern kannst
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Also ist das Argument "Trennung durch Gitter" sinnlos und falsch?
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
das kann gut gehen, aber da es bei dir eh schon aggressionen gibt, ist eine rigorose trennung denk ich besser, sonst beruhigt sich das womöglich nie, da sich die tiere riechen und sehen , aber die rangordnung nicht klären können.
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
So, Zwischenbericht:

Ich konnte meine Mutter zu einem weiteren Tier überreden, und jetzt ist die Vergesellschaftung von Marie und dem anderen(hab noch keinen Namen) in vollem Gange.
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
das ist ja super :D halt uns doch bitte auf dem laufenden :D mensch das ging ja flott und wie verstehen sich die beiden?
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Ähmm naja,

also die Vergesellschaftung davor war zwar brutaler, aber ich finds immer noch schlimm, wie die sich kennenlernen müssen.
 
G

Gülsen123

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Also,

als ich die drei im Juni zusammengetan hab, sind zwei von ihnen (momentan fest zusammen) in der Luft rumgeflogen, haben sich angeknurrt, Fell gerissen.

Und jetzt bei meiner Marie und dem anderen ist es so, dass Marie immer quietschend wegläuft. Ängstlich eben...
 
Momole

Momole

Beiträge
25.085
Punkte Reaktionen
0
ja das ist immer schwer mitanzusehen :( aber das wird schon und wenn sie sich nicht beißen ist das schon mal gut, ich drücke die daumen, daß bald die große liebe draus wird
 
Thema:

Kaninchen nach gelungener Vergesellschaftung wieder im Streit!

Kaninchen nach gelungener Vergesellschaftung wieder im Streit! - Ähnliche Themen

Hilfe beim Thema Vergesellschaftung: Hallo liebe Community, erstmal einen wunderschönen Start in die Woche an alle 😀 Ich bin bisher immer ein stiller Forenteilnehmer gewesen und hab...
Macht ein weiterer VG-Versuch sinn?: Hallo zusammen. Mir fällt es gerade sehr, sehr schwer mich überhaupt hier an euch zu wenden. Ich bin nur derzeit sehr rat- und mutlos. Aber von...
Vergesellschaftung von Kaninchen: Kaninchen brauchen Artgenossen, so viel ist klar. Doch wie geht man vor, wenn man einem einzelnen Kaninchen wieder zu Gesellschaft verhelfen...
Integration von Farbratten: Ratten sind sehr soziale, aber leider auch recht kurzlebige Nagetiere. Früher oder später steht jeder Halter, der nicht nach der ersten Generation...
Die Vergesellschaftung von Kaninchen - Ein Leitfaden: Hallo Kaninchenfreude! Bei der Vergesellschaftung von Kaninchen gibt es einige Dinge zu beachten, die ich hier aufführen möchte. Denn oft...
Oben