Backentascheninfektion

Diskutiere Backentascheninfektion im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo ihr Lieben, ich war schon lange nicht mehr hier :uups:, hab mich aber seit letzter Woche mal wieder durchs Forum gewühlt und auch schon viel...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lami

Lami

Registriert seit
18.05.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich war schon lange nicht mehr hier :uups:, hab mich aber seit letzter Woche mal wieder durchs Forum gewühlt und auch schon viel Hilfreiches gefunden gehabt. Jetzt hab ich aber doch noch ne Frage.
Letzten Sonntag waren wir mit unserem Hamster (Dsungare) in der Notfallsprechstunde in der Tierklinik, weil unser Kleiner total abgemagert war, nachdem wir über ne Woche nicht da waren. Da füttert ihn immer die Mutter von meinem Freund. Sie konnte sich das dann auch nicht
erklären, da er immer alles Futter gehamstert hatte.
Auf jeden Fall hat ich echt Angst, dass uns der Kleine quasi in der Hand verhungert und ham auch gleich versucht ihn mit Quark mit Gurke aufzupäppeln, bis wir den Termin beim TA hatten.
Die TÄ hat dann festgestellt, dass er wohl eine Infektion in der rechten Backentasche hat und hat da ganz viel Gerümpel rausgeräumt, was der Kleine wohl nich mehr alleine rausbekommen hat und was auch schon gemüffelt hat. Außerdem hat er sich noch nen oberen Schneidezahn abgebrochen, weiß der Geier, wie er das hinbekommen hat :roll:
Jetzt hat er 7 Tage Antibiotika und Breichen bekommen. Außerdem ham wir den ganzen Käfig saubergemacht (ich weiß, soll man normalerweise nich), aber es mussten halt alle restlichen Körner etc raus, dass er ja nix hamstert.
Inzwischen isser auch wieder putzmunter (zum Glück, der Gute is nämlich auch schon bald 2 1/2) und hat auch schon wieder bisschen zugelegt :D

Jetzt mal meine Frage :lol: Hat jemand von euch Erfahrung mit so Backentascheninfektionen? Wie lang das dauert? Ich hab nämlich irgendwie Schiss, wenn wir jetzt wieder auf normales Futter umstellen, dass das Ganze wieder von vorne anfängt :? Aber wir können ihn ja auch nich für immer mit Brei ernähren, obwohls ihm echt gut schmeckt :D weil dann nutzen sich die Zähne ja nimmer ab... Er hat übrigens verschiedene Gemüsebreis zum aufpäppeln und natürlich sein normales Futter zerrieben und dann in Breiform bekommen.
 
17.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Backentascheninfektion . Dort wird jeder fündig!
Lami

Lami

Registriert seit
18.05.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Hm, weiß keiner was? :eusa_eh:
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Hey,
mit Körnerfutter kannst du langsam wieder anfangen und wenn du die Körner erstmal klein machst. Du kannst ja beobachten ob dein Hammi mal weniger dicke Taschen hat, denn dann hat er die Körner ja rausgemacht.
Aber der TA kann doch auch nochmal gucken ob in den Taschen wieder alles ok ist oder?
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.000
Reaktionen
1
Huhu,
ich habe den entsprechenden Thread leider nicht wiedergefunden, aber dass Backentaschen nicht richtig geleert werden können, kommt schonmal vor. Ich erinnere mich an einen Fall, bei dem die Backentaschen alle paar Wochen vom Tierarzt geleert werden mussten, damit sich nichts entzündet. ich würde raten, wieder festes Futter zu probieren und dann mal zu schauen, ob der Hamster seine Taschen selbst leeren kann und das ansonsten erstmal vom Tierarzt vornehmen zu lassen.
 
Lami

Lami

Registriert seit
18.05.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
wollt euch mal auf den neusten Stand bringen, was unser Hamsterchen angeht :D
Also das mit dem Backentaschen selber leeren hat leider nimmer geklappt, er bekommt jetzt nur noch den Gemüsebrei mit seinem gemahlenen Seniorenfutter gemischt, da kann er nix hamstern und das klappt wirklich gut. Schmecken tut's ihm auch und er schmatzt immer so süß beim fressen :060:
Abgenommen hat er jetzt auch nicht weiter, sein Gewicht hält er konstant, is halt nimmer so ein kleine Moppelchen wie früher, aber da war er eh bissl zu dick :uups:
Inzwischen is er wirklich schon 2 3/4 Jahre alt und inzwischen merkt man es ihm auch an. Er schläft mehr, er ist langsamer, wir vermuten, dass er schlecht hört (früher kam er aus seinem Häuschen, wenn man im Streu geraschelt hat, jetzt wird sogar ignoriert, wenn man draufklopft:lol:) und er sieht auch schlechter als früher. Seine obere Ebene haben wir kürzlich auch rausgenommen, weil er mehrmals beim hochrennen vom Steg vor lauter schnell schnell runtergefallen is und wir nich wollen, dass er sich was tut.
Leider haben sich inzwischen auch seine Gelenke versteift, so dass er seine Hinterbeine nich mehr richtig abknicken kann und er stiefelt jetzt mit Hinterteil nach oben durch den Käfig. Es scheint ihm aber so nichts weh zu tun, er geht immernoch in sein Rad und läuft darin und auch so wuselt er noch im Käfig rum.
Er is halt inzwischen wirklich wirklich wirklich alt... Wie alt werden Dsungaren normal? 1 1/2?
Aber wir freuen uns jeden Tag, wenn wir in seinen Käfig schauen und seine neugierige Nase schnüffelt uns entgegen :D Einen besseren ersten Hamster hätten wir garnich erwischen können :D
Wenn wir eines Tages merken, dass er Schmerzen hat, werden wir ihn auch erlösen und gehen lassen, aber ich hoffe sehr, dass wir noch lange was von ihm haben :D :D :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Backentascheninfektion