Doppelgelbkopfamazone- unser neues Familienmitglied

Diskutiere Doppelgelbkopfamazone- unser neues Familienmitglied im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich bin neu hier und hätte gleich ein paar Fragen zu meinem Lori. Also wir haben ihn seit 4 Wochen. Er ist schon 22 Jahre alt und hat all...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu hier und hätte gleich ein paar Fragen zu meinem Lori. Also wir haben ihn seit 4 Wochen. Er ist schon 22 Jahre alt und hat all die Jahre mit den verschiedensten Papageien und Kleinvögeln (in getrennten Käfigen) zusammengelebt. Sein
Herrchen ist vor 1 Jahr verstorben und sein Frauchen hat eine Allergie entwickelt, sodaß sie die Tiere hergeben musste. Da ich mich nicht so recht auskenne hätte ich ein paar Fragen. Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Lori ist jetzt schon recht zutraulich, lässt sich streicheln (nur von mir, nicht von meinem Mann) und hat seinen ersten Ausflug in der Wohnung hinter sich. Ich möchte ihm gerne einen Freisitz bauen. Welches Baumholz kann ich verwenden - nur Obstbäume oder Haselnuss, kann es auch Walnussholz sein? Ich würde ihm gerne eine Gefährtin besorgen, aber die Doppelgelbkopfamazonen sind anscheinend sehr selten. Ist er vielleicht schon zu alt um sich an eine Gesellschaft zu gewöhnen und könnte es evtl. auch eine andere Amazonenart sein? Ich wäre sehr froh, könnte mir jemand weiterhelfen.
 
18.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
H

hektiker02

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo Fedora,

tatsächlich eignen sich soweit ich weiß fast alle Arten von Obstbäumen, auch Birkenäste gehen gut. Allerdings achte ich immer darauf, dass ich keine Äste nehme, die in Bodennähe hängen. Es gibt einfach viele Wildtiere die Parasiten etc. an den Ästen hinterlassen könnten.
Ich denke es ist klar, dass die Äste vor der Nutzung gut gewaschen und desinfiziert werden. Alle Holzarten die du verwenden kannst habe ich leider nicht im Kopf. Da gibt es aber gute Bücher im Fachhandel die häufig, zur besseren Identifikaton der Pflanzenart, bebildert sind.

Wichtig ist, dass es definitiv keine harzenden Hölzer (z. B. Fichte oder Tanne) sein dürfen.

Ansonsten empfehle ich dir wirklich dich auf die Hölzer zu beschränken bei denen du dir absolut sicher bist, dass das Holz nicht giftig ist. Leider können auch viele heimische Hölzer für unsere Lieben sehr ungesund sein.
Dann lieber häufiger das gleiche Holz verwenden.

Du kannst auch mal im Fachhandel nachsehen, da bekommt man häufig etwas exotische Hölzer, die den kleinen auch viel Spaß bereiten können.
Meine Rosakakadus lieben zum Beispiel Kork und Kaktus.

Ob sich euer Lori noch gut verpaaren lässt kann ich dir nicht sagen, dafür kenne ich mich mit dieser Papageienart zu wenig aus. Ich glaube aber nicht, dass ein Versuch viel Schaden anrichten kann. Problematisch könnte natürlich werden, dass die Tiere die du aus dem Fachhandel bekommen kannst viel jünger sind. Da empfehle ich dir, den direkten Kontakt zu einem erfahrenen Zücher zu suchen und dir ggf. auch eine 2. Meinung einzuholen.

MfG
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Wir haben nun inzwischen einen Freisitz aus unserem Walnussbaum gebaut nachdem ich mich mit einem Züchter unterhalten habe und dieser mir sagte man könne Walnuss(sowie Haselnuss und alle Hölzer mit für Menschen essbaren Früchten) bedenkenlos benutzen.Leider hat er ihn bis jetzt noch nicht angenommen. Sowas kennt er nicht und braucht wohl seine Zeit. Über die Verpaarung riet man mir, dies besser zu unterlassen aufgrund des doch schon etwas fortgeschrittenen Alters von unserem Lori. Na ich werd mal sehen. Jedenfalls ist er sehr munter und fit und ich denke er fühlt sich wohl, was ja die Hauptsache für uns ist.
VG
 
H

hektiker02

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Bis er den Freisitz wirklich als Spieltplatz angenommen hat wirds wahrscheinlich wirklich etwas dauern. Wenn er aber einmal erkannt hat was er daran hat, dann wird der mit Sicherheit begeistert als Spielplatz angenommen.

Du kannst versuchen ihn mit Leckerchen auf den Freisitz zu locken. Das wirst du zwar wahrscheinlich nicht brauchen, denn im Normalfall siegt die Neugier bei unseren kleinen, aber es könnte halt etwas schneller gehen.
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Da er ganz versessen auf Äpfel ist habe ich ein Ästchen mit Apfel gespickt und einen seiner Lieblingskräcker aufgehängt. Aber ausser neugierigen Blicken noch keine Reaktion. Dabei bin ich so stolz auf den schönen Spielbaum:)
 
H

hektiker02

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Ach, du kannst bestimmt sehr zurecht auf deinen Baum stolz sein. Wie gesagt, Papageien sind alle extrem Neugierig und irgendwann wird er das Ding ganz bestimmt total klasse finden.

Vielleicht kannst du auch mit deinem Lori zusammen in die Nähe des Baum geben. Dann kann er den von deinem Arm aus erkunden und hat die Sicherheit, dass das große starke Schwarmitglied ihn beschützt. Zumindest bei meinen funktioniert das immer ganz gut. Streng nach dem Motto, wenn die, also diese großen komischen ohne Federn :D, dabei sind kann uns nichts passieren.

Du könntest auch noch eines seiner Lieblingsspielzeuge daran aufhängen. Auch das dürfte seine Neugier nochmal steigern.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Fedora,

dein Lori hat noch viele Lebensjahre vor sich, die er nicht ohne eine Partnerin verbringen sollte. Wir Menschen sind nur sehr unzulängliche Ersatzpartner, zumal du ihn auch noch ständig mit deinem menschlichen Mann betrügst. :mrgreen: Möglicherweise wird er irgendwann drastisch dagegen vorgehen.

Wenn er schon mit anderen Vögel gelebt hat, dürfte die Verpaarung auch im erwachsenen Vogelalter kein Problem sein.

Es gibt inzwischen in vielen Bundesländern Papageienauffangstationen, in denen einsame Vögel auf einen passenden Partner warten. Vielleicht schaust du dich mal nach einer solchen in eurer Umgebung um?
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Mariama, ich denke eigentlich genauso. Hab mich hier in unserer näheren Umgebung auch schon umgehört. Ich würde ihm so gerne eine Partnerin besorgen. Na vielleicht tut sich ja noch was in der nächsten Zeit.
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
073.JPG Heute war unser Lori zum 1. Mal auf seinem neuen Spielbaum. :D
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Kara, vielen Dank für die Links. War leider alles zu spät. Werd da aber jetzt regelmässig reinschauen.
VG
 
H

hektiker02

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Na, ich sag doch es wird nicht lange dauern, bis dein Lori den Spielbaum annimmt. Sieht übrigens wirklich hübsch aus das Ding.
 
F

Fedora

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja, danke hektiker02, bin auch ganz stolz und Lori möchte nun gar nicht mehr in seine Foliere!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Doppelgelbkopfamazone- unser neues Familienmitglied

Doppelgelbkopfamazone- unser neues Familienmitglied - Ähnliche Themen

  • Gelbstirnamazone neu und unerfahren

    Gelbstirnamazone neu und unerfahren: Hallo habe mir gestern eine gelbstirnamazone amazone gekauft hat eine leicht blaue Stirn aber auf den Papieren steht gelbstirn?? Naja ich weiß...
  • ein neuer Mittbewohner

    ein neuer Mittbewohner: Hallo Leute Da ich seit heute hier neu binn,eine kurze vorstellung von mir ich komme aus den Raum Sachsenanhalt 59 Jahre und seit gestern Besitzer...
  • Suche Personata Dame 5/6 jahr jong

    Suche Personata Dame 5/6 jahr jong: Hallo Zusammen, Ich habe eine große Voliere (drinnen), mit 10 Agaporniden. 2 Rosenkoepfchen und 8 Personatas. Leider ist mir vorige Woche...
  • Neuer Lori beisst!!!

    Neuer Lori beisst!!!: Hallo Leute, Ich halte schon seit mehreren Jahren Loris und hatte noch nie Probleme mit ihnen, bis mir eine Frau, aus Zeitgrunden, ihren Vogel...
  • Welche Art von Transportmittel ist besser für meine Doppelgelbkopfamazone

    Welche Art von Transportmittel ist besser für meine Doppelgelbkopfamazone: Hallo, hätte da mal eine Frage betreffend des Transportmittels. Ist eine normale Tiertransportbox oder ein kleiner Transportkäfig besser...
  • Welche Art von Transportmittel ist besser für meine Doppelgelbkopfamazone - Ähnliche Themen

  • Gelbstirnamazone neu und unerfahren

    Gelbstirnamazone neu und unerfahren: Hallo habe mir gestern eine gelbstirnamazone amazone gekauft hat eine leicht blaue Stirn aber auf den Papieren steht gelbstirn?? Naja ich weiß...
  • ein neuer Mittbewohner

    ein neuer Mittbewohner: Hallo Leute Da ich seit heute hier neu binn,eine kurze vorstellung von mir ich komme aus den Raum Sachsenanhalt 59 Jahre und seit gestern Besitzer...
  • Suche Personata Dame 5/6 jahr jong

    Suche Personata Dame 5/6 jahr jong: Hallo Zusammen, Ich habe eine große Voliere (drinnen), mit 10 Agaporniden. 2 Rosenkoepfchen und 8 Personatas. Leider ist mir vorige Woche...
  • Neuer Lori beisst!!!

    Neuer Lori beisst!!!: Hallo Leute, Ich halte schon seit mehreren Jahren Loris und hatte noch nie Probleme mit ihnen, bis mir eine Frau, aus Zeitgrunden, ihren Vogel...
  • Welche Art von Transportmittel ist besser für meine Doppelgelbkopfamazone

    Welche Art von Transportmittel ist besser für meine Doppelgelbkopfamazone: Hallo, hätte da mal eine Frage betreffend des Transportmittels. Ist eine normale Tiertransportbox oder ein kleiner Transportkäfig besser...