Kokzidien gefunden :(

Diskutiere Kokzidien gefunden :( im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo. Wir haben ja seit kurzem Rudi bei uns wohnen, aus dem Tierheim. Waren dann auch letztens, wie ihr in anderen Threads lesen könnt beim TA...
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Hallo.
Wir haben ja seit kurzem Rudi bei uns wohnen, aus dem Tierheim. Waren dann auch letztens, wie ihr in anderen Threads lesen könnt beim TA, wenn IMpfen und Kastra von Witti und haben dann auch ne Kotprobe abgegeben um diese auf Kokzidien zu testen. Vorher (von Tiffi und Witti) haben wir das auch schon gemact und das Ergebnis war negativ.
Heute morgen bekomm ich vom Ta einen Anruf, Kokzidien
gefunden.
Wenn es kommt, dann aber auch alles auf einmal. Witti wird morgen kastriert...das Medikament nehmen wir dann mit, weil es sein kann, dass die Kaninchen danach weniger fressen wolen und Witti muss ja viel fressen wegen der OP.
Ich weiß gar nicht, wie ich das machen soll, also alles muss ja irgendwie gereinigt werden, aber so einen Stall komplett säubern?! Die Eier halten sich sehr gut leider.
Ich werde soweit es geht mal alles mit Essigwasser abwaschen und Näpfe in die Mirkowelle. Decken etc. werden gewaschen.
Witti wird erst mal nicht in die Voliere kommen nach der OP, aber mit den anderen muss sie schnellstmöglich wieder zusammen.
Ich komm ganz durcheinander, im Moment verfolgt echt ein Problem das nächste und gerade eben werd ich von mind. 5 gleichzeitig gejagt. Bald kann ich nicht mehr.
Jedenfalls muss ich dann wohl Witti alle 3 Medis gleichzeitig geben und Tiffi und RUdi dann nur das Kozidienzeug.
Mus ich das mit dem Stall mit Essig reinigen und alles waschen dann jeden Tag machen? ODer wie lange haben die Nins nach Eingabe der Medizin dann noch die Eier der Kokzidien in sich, sodass sie verteilt werden können?

Wenigstens sind bis jetzt noch bei keinem TIer Symptome aufgetreten, hab jetzt nur ien wenig wegen Wittis Kastra Angst...

lg
 
18.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Bunny0285

Bunny0285

Registriert seit
17.06.2011
Beiträge
381
Reaktionen
0
Meine beiden hatten am Anfang auch Kokzidien gehabt.
Sie haben dann das Medikament bekommen und ich habe ihnen zusätzlich 1 mal täglich eine spezielle Kokzidienmischung gegeben (die ich jetzt zur Vorsorge auch ab und zu gebe) Gibt es bei www.dani's futterlädchen.de.
Den Käfig habe ich ganz normal 2 mal in der Woche mit heissen Wasser abgewaschen und mit speziellen Desinfektionsspray ( Bactazol) eiingesprüht.
Und bei der nächsten Kötteluntersuchung war wieder alles OK.
Ich habe auch erst Angst bekommen und dachte ich müsste jeden Tag alles reinigen :p
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, sollte man in der Zeit auch unbedingt jeden Tag das Klo saubermachen, weil Kokzidien ja mit den Kötteln ausgeschieden werden. Danie sagt aber später bestimmt auch noch einiges, die ist da traumatisiert :/.
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
bei einem hohen Kokzidienbefall würde ich die Häsin noch nicht kastrieren lassen. Ist es nur ein geringer Befall, würde ich mit der Kokzidienbehandlung warten bis das Tier die OP und die Genesungszeit hinter sich hat, praktisch bis zum Fäden ziehen.

Welche Medis sollen denn genau gegeben werden? Und saß Rudi schon bei deinen alteingessenen Tieren? Normalerweise kommt ein Tier ja erst in Quarantäne bevor es vergesellschaftet wird.

Ich hatte ja auch schon Tiere mit Kokzidien hier. Ich habe jeden Tag desinfiziert, ich meine 10 Tage lang. Ist schon ne Weile her.
Ich habe kochendes Wasser und den guten alten Dampfreiniger benutzt. Mit ner Chemiekeule werkel ich ungern in der Nähe der Tiere.

Baycox 5% ist bei einem Kokzidienbefall für mich das Mittel der Wahl, da es ziemlich viele Kokzidienarten abdeckt. Ich kenne die Gabe im Zyklus von 3-3-3 und 2-5-2
Die Zahl in der Mitte ist jeweils die Pause in Tagen die zwischen den Gaben gemacht wird.
Und Baycox kann allerdings sehr auf den Appetit gehen.

Ich wünsch euch viel Glück für die Kastra morgen.

LG
Brigitte
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
ALso wie stark der Befall ist wurde nicht gesagt, nein in Quarantäne saß er nicht, wir dachten, da er im Tierheim schon lange in Quarantäne saß wäre das nicht nötig, aber anscheinend achten die da nicht so auf Kokzidien, naja fürs nächste Mal sind wir schlauer.
Witti wurde heute morgen abgegeben zur Kastra :( heute mittag um 4 kann ich sie wieder abholen. Wir haben drinnen für sie einen kleineren Käfig, desinfiziert und mit Handtüchern. Damit sie erst mal Ruhe vor Rudi hat. Über Nacht werden wir sie darin wohl erst mal alein lassen.
Der TA wollte mir die Medikamente gegen die Kokz beim Abholen mitgeben, was das sein wird hat er noch nicht gesagt, mal sehen.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich stimme bennybunny zu tägliches reinigen ist bei kokzidien unumungänglich, desinfektionemittel nutzen gegen kokzidien übrigens nichts, die viecher sind sehr hartnäckig, gehen aber bei hitze kaputt, da du den käfig ja mit handtücher ausgelegt hast, ist die reinigung auf jedenfall einfacher. wechsel die handtücher ein bis zweimal am tag und wasche sie bei 90 grad das tötet die viecher in jedem fall. fress und trinknäpfe habe ich täglich ein bis zweimal in die mikrowelle getan. andere einrichtungsgegenstände aus holz hab ich mit kochendem wasser abgespült und anschließend im backofen bei 100 grad ausgebacken und erst wieder reingestellt als die kokis weg waren. das gehege in dem sie vorher gesessen hat solltest du wenn du hast mit einem dampfreiniger desinfizieren, falls nicht kochendes wasser und lappen :) essig nutzt leider auch rein garnix und solange er kokzidien hat sollte sie nicht mit anderen kaninchen zusammengesetzt werden, die keine kokzidien haben. ich hab damals wie bennybunny auch mit baycox 5 % behandelt. das ist wichtig daß es das 5% ist, denn das 2,5 prozentige reizt die schleimhäute von kaninchen zu sehr. und das mittel nicht über das trinkwasser geben, denn dann ist nicht garantiert, daß er die notwendige dosis aufnimmt. nach der behandlung nochmal über drei tage kötteln sammeln und beim ta untersuchen lassen. baycox ist ein sehr gut wirkendes mittel. in der regel kriegt man sie damit gut weg :)
mich wunderts allerdinsg auch, daß der Ta bei kokzidienbefund kastriert , wie lange ist es denn her, daß die anderen mit denen sie zusammensaß auf kokis untersucht wurden?
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Also die drei sind im Moment drinnen bei uns und anscheinend haben sie ja alle Kokis, der TA meinte, wenn einer das hat, dann haben das alle.
Witti ist seit gestern kastriert und ihr geht es schon ein wenig besser heute. Frisst auch schon ein wenig. Das Medikament gegen die Kokis sollte ich allen dreien heute geben. Hab ich auch gemacht, direkt ins Mäulchen mit Spritze. Wieviel Prozent das sind, weiß ich jetzt grad nicht, muss cih noch mal nachschauen.
Stall draußen habe ich jetzt mit heißem Essigwasser ausgewaschen. Aber anscheinend bringt Essig und Desinfektion ja nicht so viel.
Wie soll ich denn den Stall sauber machen? Ich kann ja schlecht mit kochendem Wasser arbeiten. Dampfreiniger hab ich nicht.
Die Näpfe hab ich in die Mikrowelle gestellt und 2min erhitzen lassen, einer hats nicht überlebt, der hat extrem gestunken und ist irgendwie oberschichtig geschmolzen, die ganze Bude hat nach dem Mist gestunken. Aber naja, was tut man nicht alles für die kleinen.
Die wacshbaren Sachen habe ich alle erst mal gewaschen.
Wie soll ich die Klos reinigen?

lg
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
sind die näpfe aus plastik? das gehege hab ich immer mit sehr heißem wasser und schrubber abgeschrubbt, bevor ich mir nen dampfreiniger zugelegt habe. ja das stimmt wenn einer es hat und der hat mit den anderen zusammengesessen müssen alle behandelt werden. leben deine drin oder draußen? in welchem intervall sollst du medi geben (Baycox?) die klos sind aus welchem material?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

wenn sie aus plastik sind übergieß sie mit kochendem wasser :) das überlebt keine kokzidie
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
so, die klos sind aus plastik und mit kochendem wasser übergossen, die Näpfe aus Keramik und in der Mikrowelle erhitzt, Wann vom Stall mit heißem Wasser übergossen und Kackstellen auch.
IM Moment leben sie halb drinnen halb draußen, weil Witti ja operiert ist und alles so sauber wie möglich sein sollte. Tagsüber lassen wir sie hin und wieder auf den Steinen draußen hoppeln, aber erstmal hauptsächlich im Haus. Da haben sie einen Innenkäfig, der auch mit heißem Wasser geflutet wurde und regelmäßig gesäubert wird und dann können sie auf den Teppich. Da wurde aber bis jetzt noch kein Köttel verloren, sie machen nur in den Käfig, daher habe ich den nicht gereinigt, wüsste auch nicht wie.
Sie kriegen das Medikament erst 2 Tage hintereinander insg. jeder 0,8ml, dann 5 Tage Pause und nochmal das gleiche. Es heißt BAycox, genau.
lg
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hasi auf den teppich würde ich sie erstmal nicht lassen und was mir das saubermachen unglaublich erleichtert hat ich hab das gehege komplett mit handtüchern und alten bettlaken ausgelegt. die kann man leichter waschen. die regelung 2-5-2 hab ich auch beim zweiten mal gemacht und es hat super gewirkt, wichtig ist halt auch, daß du die köttel immer raussammelst. die prozedur mit dem kochenden wasser bei toilette und käfig würde ich wirklich einmal täglich machen, den teppich kannst du auf höchster stufe ganz langsam und akribisch absaugen, das hilft auch schon. nur hoppeln lassen würde ich sie da nicht vorerst,. die steine draußen da geht ja dann wieder heißes wasser. das hört sich immer alles furchtbar übertrieben an, aber der aufwand lohnt, denn mit täglichem desinfizieren mit kochendem wasser und baycox kriegt man die biester weg :)
 
Nelke

Nelke

Registriert seit
01.03.2011
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
im ernst, ich hoffe diese viecher niemals zu bekommen (also bei meinen Nasen;))
die sind so biestig so wie ihr davon erzählt...
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
das doofe an den biestern ist einfach, daß die sehr hartnäckig sind und außerhalb des kaninchens ohne probleme monatelang überleben können, aber wie gesagt mit viel heißem wasser und baycox kriegt man sie gut weg :)
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
ja den Stall mache ich einmal tägl mit heißem Wasser und wechsel dann auch die Handtücher aus, außen kipp ich einmal tägl. die Stein ab.
Klos mach ich 1-3 mal tägl mit heißem Wasser und Näpfe 1-2mal tägl Mikrowelle, die nichtmikrowellentauglichen auch mit heißem Wasser.
Auf den Teppich muss ich sie leider lassen, weil sie kann leider nicht ne WOche auf nem halben qm leben. Ich sauge ihn aber 2mal täglich gut ab. Da gibt es unglücklicherweise keine andere Möglichkeit.
Köttel werden auch eingesammelt, nur die in den Steinritzen nicht, die klemmen nämlich zum Teil da fest. Aber da wird ja tägl heißes Wasser drüber geschüttet, also wird es nicht als so schlimm sein hoffe ich.
Ich wünschte mir auch,d ass cih diese Dinger nie bekommen hätte, bzw. meine Nins...
 
B

Butscherbibe

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
489
Reaktionen
0
Hallo,
Kokzidien sind wirklich fürchterliche Biester.
Ich hatte erst neulich einen Befall. Ich habe alles am ersten Tag mit nem Speziellen Desinfektionsmittel desinfiziert ( von TA und befreundeten Tierpfleger empfohlen). Und jeden Tag ausgemistet und jeden zweiten Tag alles gründlich desinfiziert. Ich musste auch 10 Tage lang Kokzidiol( ist zwar nicht das beste Mittel, aber es hilft) ins Trinkwasser geben. Zu dem Ganzen durfte ich die Kaninchen nur mit Heu füttern ( 10 Tage lang geht das auch mal), um die Vermehrung der Erreger im Darm zu erschweren. Und die folgenden 14 Tage muss ich alle 2 Tage komplett ausmisten, also jetzt noch 1 Woche. Das Ergebnis der Kotproben ist zwar negativ ( zum Glück :clap:), aber laut TA ist die Gefahr damit noch nicht gebannt, weil man doch nicht alles zu 100 % sauber machen kann.
Zu der Hygiene:
--> Es ist am besten, ein gutes Desinfektionsmittel ( !!Essigwasser bringt nichts!!!) zu verwenden, aber da kosten 5 Liter auch mal 150 € ( ohne Witz). Wenn man sich viel Mühe gibt und sehr genau Arbeitet bekomt man das auch mit dem Dampfreiniger hin
--> Näpfe und Raufen täglich mit Kochendem Wasser übergießen, am einfachsten mit dem Wasserkocher ( wenn man hat)
--> täglich Stall/Käfig... misten.
--> Alle 2 Tage Stall/Käfig ausdampfen, oder am besten mit dem oben genannten Desinfektionsmittel. Am besten wäre, wenn man Immer 2 Ställe/Käfige zur verfügung hat ( Immer hin und her), dann gehts mit dem Reinigen leichter. Was auch wichtig ist. In der Zeit der Behandlung die Tiere nicht in den Auslauf
und am besten 1-1,5 qm pro Tier nur Platz lassen, weil man sich dann wirklich viel Arbeit am Misten und desinfizieren sparen kann --> aber trotzdem nicht kleiner wählen, weil sich die Kaninchen sonst nicht "genug" bewegen können.

Was auch ganz wichtig ist:
--> Mist gesondert entsorgen ( nicht auf den Kompost/Misthaufen), weil die Erreger Monatelang überleben können.
--> Erde im Auslauf 5- 10 cm abtragen und entsorgen.
--> !!! so wenig wie möglich Eiweißhaltiges Futter füttern, also wenn mans radikal macht ( wie ich) --> nur Heu ( auch getrocknete Kräuter) verfüttern !


Manche Dinge hören sich wirklich radikal an, aber sie helfen diese Biester loszuwerden. ( Was tut man nicht alles für die Kleinen)

Also das ist jetzt mal so in groben zügen alles, was mir zu dem Thema gesagt wurde, ich hoffe es hilft euch so viel wie mir.

@ hasi 94
Also das Absaugen wird dir überhaupt nichts bringen, der einzige Weg die Erreger zu töten wäre den Teppich in die Kochwäsche zu tun ( 90°C), aber ob er das durchhält ist ne andere Frage.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Warum sollte man denn bei Kokzidien nur Heu füttern? Und was bekommen die Kaninchen Eiweißhaltiges?
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
nur heu geben ist, sorry, quatsch, das schadet mehr als es nutzt! und nochmal desinfektionsmittel nützen leider garnichts. von kokzidiol halte ich persönlich garnichts, ich hab es damals am anfang auch gegeben ganze 8 tage lang und das direkt in den mund. Ergebnis; die kokzidien waren immer noch da. bei baycox 5 % sind sie einfach weg und man musst es nicht so lang geben. auch von medikamenten übers trinkwasser halte ich rein garnix, da man nicht kontrollieren kann ob die tiere die notwendige dosis abbekommen, gerade bei mehreren kaninchen kann man das dann garnicht mehr kontrollieren. abgesehe davon , daß viele kaninchen nicht wirklch viel trinken.
was den teppich angeht, wenn das ein festverlegter teppich ist kannman den schlecht in die waschmaschine stecken. allerdings würde ich die kaninchen während der zeit auch nicht auf teppich laufen lassen und mir einen dampfreiniger im baimarkt ausleihen und den teppich abdampfen, hab ich mit meinem teppich auch gemacht. kannst du das teppichkaninchen nicht woanders laufen lassen auch auf steinen?ansonsten denk ich hasi bis auf den teppich, tust du alles was geht :) du kriegst sie los! ich bin damals wirklich verzweifelt, weil man ja irgendwei denkt man hat die blöden biester überall, aber man bekommt sie weg :), ach eins fällt mir noch ein, füttern könntest du noch oregano oder marojan, beides sind natürlich mittele gegen kokzidien, die unterstützend helfen :)
 
B

Butscherbibe

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
489
Reaktionen
0
Ohh, ich habe mich vertan, man sollte denen nicht Eiweißarmes Futter, sondern Stärkearmes Futter füttern .:uups:
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ja aber bitte nicht nur heu das ist wirklich käse
 
B

Butscherbibe

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
489
Reaktionen
0
Ich möcht jetzt nicht eine Diskusion anfangen, aber es gibt durchaus wirksame Desinfektionsmittel gegen Kokzidien, sind aber sehr teuer ( wie schon gesagt bis zu 150 € ) dafür haben sie ne verdammt gute Wirkung.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
gut ich will auch keine diskussion, aber glaub mir ich hab zu diesem thema sehr viel gelesen unter anderem eine wissenschaftliche arbeit zu dem thema, da ging sehr klar raus hervor daß desinkeftionsmittel nichts nutzen, sondern das einzige was hilft hitze ist. und 150 liter für 5 euro ist geldmacherei sonst nix

so da ich nicht weiß in weit ich daraus hier zitiere darf hier mal der Link Klick da steht drin daß kokzdien gegenüber chemikalien als unempfindlichste parasiten gelten und durch desinfektionsmittel zwar die äußere hülle durchbrochen wird nicht aber die innere. und ja es gibt mittel die helfen , die sind aber für säugetiere hochgiftig oder enthalten Ammoniak oder Formalin, was ich für kaninchen auch nicht empfehlen würde. und es steht auch dort daß der einsatz ungeeigneter desinfektionsmittel das ganze noch verschlimmern kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kokzidien gefunden :(

Kokzidien gefunden :( - Ähnliche Themen

  • Kokzidien - verzweifel langsam...

    Kokzidien - verzweifel langsam...: Hallo zusammen, ich war ziemlich lange nicht mehr online, bräuchte nun aber mal Rat bzw würde gerne andere Meinungen hören. Es geht um meinen 7...
  • Kokzidien- baycox täglich?

    Kokzidien- baycox täglich?: Hallo Nach Hugos Schnupfen kommt jetzt die nächste Hiobsbotschaft: Isi hat Kokzidien! Ich habe gestern die Medikamente abgeholt und laut TÄ...
  • Kokzidien von alleine weg gegangen?

    Kokzidien von alleine weg gegangen?: Wir haben mit unserem männlichen Kaninchen einen langen Leidensweg hinter uns. Schon als er zu uns kam hatte er Kokzidien und war e.c auffällig...
  • Erst Kokzidien, dann Würmer, nimmt das ein Ende?

    Erst Kokzidien, dann Würmer, nimmt das ein Ende?: Hallo zusammen, ich war schon lange nicht mehr hier, alles war gut bei uns, deswegen.. Nun, vor ein paar Wochen bemerkte ich bei Barny, dass er...
  • Kokzidien - Behandlungsfrage

    Kokzidien - Behandlungsfrage: Und ein zweites mal sage ich "Hallo zusammen", vielleicht haben es ein paar von euch gelesen, leider geht es meinem Muffin momentan...
  • Ähnliche Themen
  • Kokzidien - verzweifel langsam...

    Kokzidien - verzweifel langsam...: Hallo zusammen, ich war ziemlich lange nicht mehr online, bräuchte nun aber mal Rat bzw würde gerne andere Meinungen hören. Es geht um meinen 7...
  • Kokzidien- baycox täglich?

    Kokzidien- baycox täglich?: Hallo Nach Hugos Schnupfen kommt jetzt die nächste Hiobsbotschaft: Isi hat Kokzidien! Ich habe gestern die Medikamente abgeholt und laut TÄ...
  • Kokzidien von alleine weg gegangen?

    Kokzidien von alleine weg gegangen?: Wir haben mit unserem männlichen Kaninchen einen langen Leidensweg hinter uns. Schon als er zu uns kam hatte er Kokzidien und war e.c auffällig...
  • Erst Kokzidien, dann Würmer, nimmt das ein Ende?

    Erst Kokzidien, dann Würmer, nimmt das ein Ende?: Hallo zusammen, ich war schon lange nicht mehr hier, alles war gut bei uns, deswegen.. Nun, vor ein paar Wochen bemerkte ich bei Barny, dass er...
  • Kokzidien - Behandlungsfrage

    Kokzidien - Behandlungsfrage: Und ein zweites mal sage ich "Hallo zusammen", vielleicht haben es ein paar von euch gelesen, leider geht es meinem Muffin momentan...