Baby Katzen wollen raus und Verwüsten die Wohnung :(

Diskutiere Baby Katzen wollen raus und Verwüsten die Wohnung :( im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo =) Es geht um folgendes. Am 20.03.2011 wurden 2 katzen geboren, Unsere Katzen. Unsere ehemalige vermiterin hat sie bei einer Familie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
X

Xelyna

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo =)

Es geht um folgendes.

Am 20.03.2011 wurden 2 katzen geboren, Unsere Katzen.

Unsere ehemalige vermiterin hat sie bei einer Familie geholt wo sie Scheinbar im garten und vor der Wohnungstür Frei Rumlaufen durften.

In der Wohnung dann durften sie auch im Ganzen Haus der vermieterin rumlaufen und sind des öfteren sicher auch mal durch die Katzentür nach Drausen.

Sie ist aber alt, Krank und jetzt in Kur, wir haben sie also genommen.

In den Letzten 30 Tagen hat sich aber ein Problem herausgestellt, die Kater wollen Raus, nicht verwunderlich, sie sind es ja gewohnt immer hin zu dürfen wo sie wollen.

Allerdings wohnen wir in der Stadt, Genau links neben unserem Haus ist eine Haupstraße, gegenüber sogar ein Lidl, ihr könnt euch also vorstellen das da den ganzen tag über Extrem viele Autos Fahren!

Auf der Anderen seite ist eher wenig verkehr, dazu ein Riesiger Park, die
Katzen werden aber bestimmt nicht auf mich hören wenn ich ihnen sag "geht nur in den Park"

Sie fangen jetzt aber an die Ganze Wohnung zu Verwüsten, Sie Beißen in Kabel und Verkratzen die Ganze Tapete, ich kenn das noch von meiner 3ten Katze die das früher gemacht hatte als sie raus Wollte.

Meine Freundin Möchte absolut nicht das die Katzen Raus gehen, sie möchte sie aber auch nicht jemand anderen geben der ihnen eine Sichere umgebung bieten kann.

Ich wiederum bin der Meinung, Sie sollten auch nicht umbeding Raus, Sie sind noch nicht Kastriert, bis das geht dauert es villeicht auch noch, da müssen wir noch zum Tierartz, ich bin aber auch der meinung sie jetzt ganze zeit drin zu behalten ist Tierquälerei, Ich bin der meinung die Beste Lösung wäre es Fast sie einer Familie zu geben die auf dem Land Wohnt.

Ich hatte früher eine Katze die nach einem Jahr überfahren wurde, Jetzt hab ich noch meinen Kater Flecki der jetzt so um die 10 bis 12 Jahre alt ist und auch Freigänger ist, Er wurde allerdings auch angefahren als er noch Jung war, ich denk er hat sich dadurch einfach gemerkt wo er hin darf und ist vorsichtig.

Allerdings möchte ich es auch nicht mehr erleben meine Katze überfahren zu finden oder mit ihr zum Tierartz zu müssen, Flecki musste 1ne woche da bleiben und ich hab ihn jeden tag besucht.

Was also sollen wir jetzt machen? Ich sehe das Problem darin das die Katzen bei ihren vorbesetzern gleich raus Durften, Meine Freundin meinte ein Katzenbaum würde helfen, ich werde auch nächsten monat einen besorgen, ich glaube aber eher das es eine Trotzreaktion ist.

Die eine Katze (Smooky) versucht immer nur rauszurennen sobald sie merkt die wohnungstür ist auf.

Schlimmer ist aber Micky, Er versucht Fenster zu finden die Offen sind, ist ein Fenster auf Kippe steht er davor, Miaut wie wild und versucht alles Mögliche da raus zu kommen, weswegen wir Fenster nur noch unter beobachtung auf Kippe tun.

Er geht sogar so weit das er versucht die Gardine hoch zu Klettern um durchs fenster raus zu kommen, was er auch oft versucht ist auf unseren Fernseher zu springen um dann raus zu Springen, was natürlich nicht Klappen kann und Sau Gefehrlich ist....

Ich weiß im moment nicht ganz weiter... Ich kann meine Freundin natürlich verstehen das sie die Katzen weder Rauslassen will, noch sie weggeben Möchte, möchte ich ja auch nicht, Aber sie Drinne zu behalten und sie damit zu Quälen sehe ich auch nicht als Alternative, man merkt grade Micky an das er leidet....
 
19.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Baby Katzen wollen raus und Verwüsten die Wohnung :( . Dort wird jeder fündig!
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Die Katzen sind jetzt fast vier Monate

Mit 5 bis 6 Monaten können die kastriert werden, eventuell findet ihr auch einen Tierarzt der es früher macht

EIn Kratzbaum gehört auf jeden Fall in die Wohnung, kein Wunder das die da die Tapette benutzen. Katzen brauchen nun mal etwas, um ihre Krallen abzunutzen.
Das Tapetenkratzen ist kein Trotz, sondern natürlich. So lange ihr ihnen nichts anderes bietet, wird sich das sicherlich nicht ändern

Ansonsten:


Wenn der Drang der beiden kleinen so groß ist, nach draußen zu kommen, würd ich sie auch nicht einsperren. Das wird alles nur noch schlimmer. Gekippte Fenster sind für Kazten eine lebensgefährliche Sache, wnen sie nach draußen wollen
Katzen die ihren Freigang so intensiv verlangen, machen später nur noch mehr Probleme. Protestpinkel ist echt nicht schön


Ich denke die Chancen stehen schlecht, die Kazten an die Wohnung zu gewöhnen.

Ihr müsst nun zum Wohle der Katzen entscheiden.
Wenn ihr sie nicht abgeben wollt, müsst irh sie rauslassen, natürlich erst nach der Kastra (mit der würd ich übrigens nicht zu lange warten, manche Katzen werden schon mit 4 Monaten potend und wenn der Bruder seine Schwester dann deckt...)
Wenn ihr sie aber patou nicht rauslassen wollt, dann solltest ihr sie abgeben, zum Wohle der KAtzen

Sucht nach einer netten Familie, die die Katzen zusammen aufnehmen würden und in einer ruhigen Gegend wohnen oder sogar gesicherten Freigang bieten können


LG
 
X

Xelyna

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ok Danke.

Wir werden Nächsten monat denke ich erst mal zum Tierartz gehen damit wir ungefähr wissen wann sie bereit sind Kastriert zu werden, ich denk es früher zu Machen als man es sollte ist nicht so gesund für die Katze, Ich denke der Tierartz wird da bescheit wissen wann der zeitpunkt gekommen ist.

Ein Katzenbaum hat meine Freundin jetzt grade besorgt und bringt ihn morgen mit, Ich bin von ausgegangen das es "Trotz" ist weil wir früher immer einen Katzenbaum Hatten, den Flecki auch benutz hatte, nur eben dann nicht wenn er raus wollte =)

Wegen Rauslassen oder abgeben werde ich wohl mit meiner Freundin noch mal Reden müssen, Ich kann sie Natürlich verstehen das sie die Katzen weder rauslassen, noch weg geben will aber drinnen lassen ist wie du sagst keine Option.

Ich hoffe jetzt erst mal das der Katzenbaum bis zu Kastration Hilft. Ich für meinen Teil würde sie danach dann lieber abgeben weil die angst meiner Freundin , das sie überfahren werden, leider wirklich besteht...

Gibt es auser den Katzenbaum noch andere sachen was die Katze "beschäftigt" und ablenkt? Die haben zwar Recht viel spielzeug aber das Interesse daran Verfliegt nach 1ner woche immer^^
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Kastration wird in der Regel mit 5-6 Monaten gemacht, früher machen es manche TÄ auch gesundheitliche Risiken gibt es nur auf grund der Op, wobei das Risiko von Kazte zu Katze unterschiedlich ist

Länger als 6 Monate würd ich nicht warten und lasst euch von euerm TA (schlechte TÄ kommen immernoch mit solchen sachen) nichts erzählen von wegen, warten bis der Kater makiert oder warten bis zur ersten Rolligkeit oder noch schlimmer, Katze erst ein mal decken lassen

Spätestens mit 6 Monaten wird es Zeit, bei verschieden geschlechtlichen Pärchen würd ich es immer früher machen, damit keien Schwangerschaft zu stande kommt. Im fall der Fälle, dass die Katze doch gedeckt wird, muss dann aber schnell gehandelt und kastriert werden


Naja, so ein Stück weit wird Trotz vielleicht auch mit drin spielen, wobei Trotz da sowieso das falsche Wort ist. Aber ein Kraztbaum ist so oder so nötig

ansonsten wären viele Klettermöglichkeiten nicht schlech, der kratzbaum sollte auch sehr hoch sein und sollte eine lange Säule haben, damit sich die Kazten gut strecken können.
 
X

Xelyna

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ok danke.

Klettermöglichkeiten.... Momentan benutzen sie die wohnung, sie liebes es zb auf den Schrank neben meinen Schreibtisch rum zu Klettern, Noch mehr lieben sie es wenn da oben Kartongs sind, sie schlafen auch sehr oft auf den Schrank, ich hab jetzt Mitlerweile die Kartongs etwa vom Deckel befreit oder den Deckel Komplett zu Geklebt.

Der Katzenbaum hat glaub ich 4 Etagen, das dürfte auch Reichen.

Dann Peilen wir die nächsten 2 Monaten erst mal die Kastration an und dann Schauen wir weiter =) danke.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Xelyna,

natürlich nicht ganz einfache Situation, wobei sich aber die meisten Kitten in dem Alter noch recht gut umgewöhnen lassen. Also ihr habe schon noch Chancen, dass sich das legt.
Noch besser wäre es, wenn ihr den Beiden einen vernetzten Balkon oder - wenn der nicht vorhanden/machbar ist - ein vernetztes Fenster anbieten könnt, zum "Frischluft-schnuppern". Wenn dann noch die Wohnung interessant gestaltet ist, reicht das den meisten Katzen schon aus, denn wie gesagt, mit vier Monaten kann man bei den beiden noch nicht von eingefleischten Freigängern sprechen.
Kratzbäume, ein paar Spielsachen, immer mal wieder einen Karton oder so - Katzen sind nunmal neugierig und wenn sie langeweile haben, fangen sie mit vielen Blödsinnen an. Wobei man bei Kitten einfach damit rechnen muss, dass sie auch mal ein bisschen Unsinn anstellen.

Womit ihr unbedingt aufpassen müsst sind Kippfenster, weil sie wirklich lebensgefährlich sind und schon ein Moment der Unachtsamkeit eurerseits ausreicht. Also lieber die Katze aus dem Zimmer und dann das Fenster für ein paar Minuten ganz auf oder einen Kippschutz anbringen. Das ist so ein Gitter, das verhindert, dass die Katzen in den Spalt kommen, gibt es eigentlich in jedem (größeren) Tierfachgeschäft.

Zwecks Kastration hat lucian eigentlich schon alles wichtige gesagt. Bei einem verschiedengeschlechtlichen Geschwisterpaar lieber etwas früher kastrieren, weil eine Trächtigkeit in dem Alter für die Katze natürlich sehr gefährlich ist - mit 5/6 Monaten sind sie ja selbst noch halbe Kitten.
Man sollte mit der Kastration übrigens nicht bis zur Geschlechtsreife warten, insbesondere Katzen besser VOR der ersten Rolligkeit kastrieren.

LG
by blackcat
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Bleibt hart mit dem drinnen lassen. Ihr müsst diese Phase einfach aus sitzen, die Katzen sind jetzt natürlich im schönsten Flegelalter, aber es wird besser werden.

An zerkratze Tapetenstellen am besten Kratzbretter anbringen, Kastration hilft auch schon damit sie ruhiger werden, und zum Müde machen solltet ihr spielen.

Ihr könnt gerne Fenster ideal mit spannender aussicht mit Fliegengitter UND einem festeren Gitter (Hasendraht oder sowas) absichern, dann können die ganz offen bleiben. Und bei Fenstern die ihr kippen wollt einen Kippfensterschutz anbringen.

Gardinen, tja, da wird schon mal getestet wie gut die sich zum klettern eignen - da habe ich billige besorgt und tausche die öfter aus, wenn sie nicht mehr so schön sind.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich für meinen Teil würde sie danach dann lieber abgeben
Wenn Du gegen Katzen bist und sie lieber abgeben würdest, gibt das auf Dauer nix ausser Zank und Streit:( Es sollten schon alle im Haushalt mit Katzenhaltung einverstanden sein und dann auch alles mögliche tun, damit es den Tigern gut geht. Katzen werden immerhin etwa 15-20 Jahre alt und solange sollte auch das Zuhause gesichert sein...Sprich: mit allem drum und dran. Zum Beispiel: zum TA gehen, wenn sie mal krank sind, das 20. Klo und das 40. Streu ausprobieren, wenn die Katze rumpieselt, auch mal ein paar Wochen Geduld bei einer Vergesellschaftung beweisen, und nicht gleich ans Abgeben denken, wenn mal irgendwelche "Problemchen" auftauchen--Die gibt es immer, wenn man Tiere hat, egal welche....Nur so als Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.157
Reaktionen
147
Ihr habt zwei Kitten und die Wohnung nicht katzengerecht eingerichtet, nicht mal ein Kratzbaum, kein Wunder, dass sie sich am Mobilar vergreifen. Bei Wohnungshaltung muss man den Katzen ganz viel Abwechslung bieten, damit sie sich auch ohne den so abwechslungsreichen Freigang wohl fühlen. Also nicht nur ein Kratzbaum, sondern so viele Kratz- und Klettermöglichkeiten wie möglich, mehrere erhöhte Liegeplätze, jede Menge Spielzeug usw.

Kitten sollte man meiner Meinung nach frühestens mit 8-10 Monaten rauslassen, weil sie davor einfach noch allem blind hinterherrennen und natürlich müssen sie vorher kastriert sein.

Meine 3 Katzen haben jetzt 4 Kratzbäume (3 davon deckenhoch), können auf die Gardrobenschränke, haben drei Fensterbänke zum Rausschauen, dürfen sich frei in der ganzen Wohnung aufhalten und haben viele Liegeplätze und jede Menge Spielzeug.

Der Fehler liegt bei euch nicht an den Katzen, sie brauchen nicht lauter Verbote sondern genügend Alternativen, man muss sich schon entsprechend mit den Tieren beschäftigen damit sie sich wohlfühlen. Aber wenn ihr jetzt schon ans Abgeben denkt, kann es mit der Liebe nicht so weit her sein, ich wußte nach dem ersten Moment, dass ich meine Katzen auf keinen Fall jemals wieder hergeben würde.

Kratzbaum Nr. 4 wurde gestern aufgestellt: https://www.tierforum.de/t134554-unser-neuer-kratzbaum.html
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Was mich hier allerdings irritiert: die ganze Zeit ist vom Kastrieren die Rede. (Was natürlich die absolute Voraussetzung für den Freigang ist, ganz klar!). Aber wie sieht es denn mit Entwurmen und Impfen aus? Irgendwas in der Richtung schon passiert? Ungeimpfte Katzen gehören ja auch nicht nach draussen. Haben diese Mäuse überhaupt schonmal einen Tierarzt gesehen? Oder hab ich da was überlesen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Baby Katzen wollen raus und Verwüsten die Wohnung :(

Baby Katzen wollen raus und Verwüsten die Wohnung :( - Ähnliche Themen

  • Wie erzieht man eine Baby Katze richtig?

    Wie erzieht man eine Baby Katze richtig?: Hallo ihr lieben, ich habe seid ca. 4 Tagen eine 9 Wochen alte Katze bekommen. Ich weis mittlerweile auch dass das viel zu jung ist, jedoch gibt...
  • Baby-Katze gefunden in Ägypten (1-3 Tage Jung)

    Baby-Katze gefunden in Ägypten (1-3 Tage Jung): Hallo liebe Alle, ich befinde mich zur Zeit in Ägypten - wegen eines Sprachaufenthaltes" und habe eines Tages auf dem Weg ein lautes Miauen...
  • Baby-katzen gefunden auf der Straße

    Baby-katzen gefunden auf der Straße: Hey, ich habe beim Fahrrad fahren eine kleine Katze gesehen. Sie lag am Straßenrand und als sie mich sah, ist sie weggerannt. Sie war mega...
  • Hilfe Baby kitten gefunden

    Hilfe Baby kitten gefunden: Hallo Liebe Forenmitglieder, Meine Eltern haben einen schönen großen Garten der an an einem kleinen Park grenzt , jedoch auf der anderen Seite...
  • Baby-Katzen-Laufgitterproblem

    Baby-Katzen-Laufgitterproblem: Mein Sohn bekommt bald ein Baby. Nein, es ist mehr meine Schw.-tochter :mrgreen: Sie plant, das Kleinkind im Wohnzimmer im Laufgitter zu lassen -...
  • Baby-Katzen-Laufgitterproblem - Ähnliche Themen

  • Wie erzieht man eine Baby Katze richtig?

    Wie erzieht man eine Baby Katze richtig?: Hallo ihr lieben, ich habe seid ca. 4 Tagen eine 9 Wochen alte Katze bekommen. Ich weis mittlerweile auch dass das viel zu jung ist, jedoch gibt...
  • Baby-Katze gefunden in Ägypten (1-3 Tage Jung)

    Baby-Katze gefunden in Ägypten (1-3 Tage Jung): Hallo liebe Alle, ich befinde mich zur Zeit in Ägypten - wegen eines Sprachaufenthaltes" und habe eines Tages auf dem Weg ein lautes Miauen...
  • Baby-katzen gefunden auf der Straße

    Baby-katzen gefunden auf der Straße: Hey, ich habe beim Fahrrad fahren eine kleine Katze gesehen. Sie lag am Straßenrand und als sie mich sah, ist sie weggerannt. Sie war mega...
  • Hilfe Baby kitten gefunden

    Hilfe Baby kitten gefunden: Hallo Liebe Forenmitglieder, Meine Eltern haben einen schönen großen Garten der an an einem kleinen Park grenzt , jedoch auf der anderen Seite...
  • Baby-Katzen-Laufgitterproblem

    Baby-Katzen-Laufgitterproblem: Mein Sohn bekommt bald ein Baby. Nein, es ist mehr meine Schw.-tochter :mrgreen: Sie plant, das Kleinkind im Wohnzimmer im Laufgitter zu lassen -...