Panik durch Fliegenfalle?

Diskutiere Panik durch Fliegenfalle? im Meerschweinchen Verhalten Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo! Da ich für meine 4 Meeris einen recht großen Käfig hab, ist es logisch, dass wir auch immer ein paar Fliegen haben. Dieses Jahr ist es...
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Hallo!
Da ich für meine 4 Meeris einen recht großen Käfig hab, ist es logisch, dass wir auch immer ein paar Fliegen haben. Dieses Jahr ist es besonders schlimm, dabei mach ich die Käfige regelmäßig sauber!
Heute abend ist etwas seltsames geschehen. Es war fütterungszeit, wie immer war Aufruhr im Stall, alle wuseln herum. Ich stelle die Schale rein und fast zeitgleich hängt meine Mutter hinter mit eine Fliegenfalle auf.
Totenstille, kein Schwein rüht sich, alle fangen an zu gurren, verfallen in Starre und tun nichts mehr. Ich war überrascht,
weil sie sich zuvor auf ihr Futter gefreut hatten. Ich stubste eines meiner Mädels an und sie lief nicht mal weg. Ich nahm ein anderes Haus hoch und dennoch rannte der Bock nicht.
Ich war verwirrt ohne Ende und hab erstmal nach der Fliegenfallenanleitung gesucht (Da stand, nicht in der Reichweite von Tieren aufbewahren/aufhängen). Vermutlich wars de rintensive Geruch, de rmir selber erst später aufgefallen ist, also kam das Ding raus. Bis jetzt regen sie sich nicht groß, nur das Alphaweibchen schnupert ab und an mal verwirrt in der Gegend.

Hatte einer von euch schon mal sowas? Die Falle war aus natürlichen Materiallien und ungiftig.... eigenartig, dass es die Schweine offenbar so aus dem Konzept gebracht hat oo Mal sehen, wie ich die Fliegen jetzt los werde.... am besten eine Venusfliegenfalle kaufen^^'


Und da wir gerade beim Thema sind. Offenbar ist in meiner Gruppe grad der Wurm drin. Oder sie sind alle Mädels rollig? Mein zweitältestes Weibchen und der Bock 'jagen' das egentliche Alphaweibchen seit ein paar Tagen durch den Stall. Erst dachte ich, der Bock wäre einfach nur...'gut drauf' und Bella am interesantesten...aber heute hab ich beobachtet, die die Zweitälteste sie die ganze Zeit am Hintern anstubste und Bella darauf gemeckert hat wie sau! Der Bock kam hinzu und sie haben sie komplett abgeschnüffelt (Am Rande: es riecht sehr eigenartig im Schweinezimmer, seit ein paar Tagen, vielleicht ein Anzeichen dafür, dass ein Weibchen rollig ist und markiert?). Und ich hab gesehen, dass die Zweitälteste ihre Tochter und auch den Bock rumschubst... sehr eigenartig, sie war sonst eher die ruhigste und scheuste :/
 
19.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Bei einem komischen Geruch ist das eher ein Zeichen auf Parasiten im Kot, also bitte drei Tage lang so viele Köttel wie möglich sammeln, dazwischen im Kühlschrank aufheben und dann beim Tierarzt untersuchen lassen. Du riechst es nicht wenn ein Weibchen ihre heißen tage hat.

zum Fleigenfänger kann ich nichts sagen, ich bin da mehr für häufiges Misten, Fliegengitter in den Fenstern und den Rest entsorge ich per Fliegenklatsche ohne jede störung. ich mag diese Dinger nicht wo dann dutzende Leichen dran kleben, find ich ziemlich eklig.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Danke für die Antwort!
Mittlerweile hat sich die Sache wieder beruhigt und sie laufen normal herum, es muss der Geruch gewesen sein und es stimmt schon, die Dinger sind ziemlich eklig. Was die Parasiten angeht, ok, ich versuchs , aber ich frag mich welche das sein könnten und woher die stammen? Wie gesagt ich halte das Gehege schon ziemlich sauber... falsches Futter? Es gab nichts Neues in letzter Zeit. Die haben jawohl nicht mögliche Fliegeneier/larven was weiß ich gefressen, oder? Man kann ja nie wissen x.x
Es ist eher dieser typischen Schweinchengeruch nur etwas intensiv. Womöglich liegts auch daran, dass noch ein Sack mit altem Meerschweinchen Müll noch im Raum steht, ist vill nicht die feine Art, aber es regnet stark bei uns und weil wir auch renovieren ist es einfach mal stehen geblieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich würde trotzdem sicherheitshalber ne Kotprobe abgeben, die kostet ja nicht viel.

Würmer Kokzidien etc. können auch am Gras hängen, dass Du draußen sammelst, da machen ja ab und an auch Hunde, katzen und Wildkaninchen, Mäuse und Ratten ihr Geschäft, und diese Viecher können ewig im Gras überleben. Es ist gar nicht so doof am Ende der Gras-Saison einfach mal eine Kotprobe untersuchen zu lassen, das offizielle Ende wäre zwar erst Mitte August wegen den Herbstgrasmilben, aber bei Dir dann eben etwas vorgezogen. So eine Sammelkotprobe kostet ja nicht die Welt, ich glaub so 15-20 Euro, kann aber lebensrettend sein. Wenn man es damit verrechnet was man durch die Grasfütterung vorher gespart hat kommt man allemal günstig weg.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hui, das klingt ja fast gruselig.. Das die Tiere so erstarrt waren, hülfe :shock: :lol:
Wie weit hing das Fliegending von ihrem Gehege weg? Und nach was hat es gerochen?
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Auch wenns regnet sollte man den Müllsack vom Misten gleich runterbringen. Klar wenn da nen Müllsack von den Tieren im Raum steht das es stinkt und Insekten anzieht.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ja ich weiß, normaler weise kommen die auch sofort weg oder wir stellen sie zumindest auf den hof, wenn der mülleimer zu voll ist. aber wenns soviel stress gibt, vergisst man einiges ab und an mal. die fliegenfalle....also ich habs irgendwann auch gerochen, es war so ein ganz beissender geruch. für mich nur leicht zu erfassen, aber ich mochte es schon incht. es war nicht irgendein kleber oder chemiegruch... nur eigenartig irgendwie. er hing recht nah am käfig, damit die fliegen alle auch ja rein fliegen, aber das ding ist nun erstmal weg.
dennoch finde ich, dass meine schweine irgendwie komisch drauf sind. es ist seeehr ungewöhnlich, dass unser kleiner bock und die zweitälteste unsere alpha-bella rumjagen. bella verhält sich fast so wie damals, als ihr erster partner gestorben ist und sie ihren neuen nicht akzeptiert hat. sie wirkt gehetzt und quiekt richtig....dabei kanns nicht am platzmagel liegen :/ wir fahren heute mal mit ihr zum arzt. sie hatte schon mal zysten und auch schon mal ne blasenentzündung, vielleicht hat sie das wieder und die anderen finden den geruch deswegen komisch oder so.... oder vielleicht sind alle schweine gestresst und lassenes an bella aus? wie gesagt wir renovieren und zwei tage war es richtig laut, weil unsere türen rausgenommen wurden. so eine lautstärke ist für die kleinen sicherlich auch hektik pur.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Hallo!
Also ich war mit Bella bereits vor eineinhalb Wochen (11 Tage) beim Arzt. Man konnte keine Parasiten finden, sie wurde durchgecheckt und alles war ok. Wir glauben, wir haben überreagiert. Allerdings beobachte ich schon wieder bei Bella komisches Verhalten. Wer weiß, am Ende übertreiben wir es schon wieder, aber man kann ja nie wissen. Den ganzen Tag schon ist Bella reichlich träge im Käfig. Sie sitzt nur da, Augen halb geschlossen, kommt nicht gern an....das erscheint mir seltsam. Sie frisst aber und kommt auch an, wenn wir Futter anbieten. Abgetatstet und genau angeguckt haben wir sie schon zwei mal. Außerhalb des Käfigs gibt sie sich wie immer neugierig, hat geschnuppert etc! Nur im Käfig sitzt sie nur so da, hat teilweise die Wand angeguckt. Und dann kommt sie plötzlich wieder an, wenn wir mit den Schweinen reden. Vielleicht haben wir das 'falsche' Futter gegeben? Am Samstag morgen waren wir auf dem Markt und haben einiges an Möhrengrün bekommen, folglich gabs sehr viel Möhrengrün für die Schweine. Hat sie das vielleicht nicht so gut vertragen? :/ Außerdem ist es heute recht schwül, auch ein möglicher Faktor?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hast Du denn jetzt mal eine Kotprobe abgegeben, die über mehrere Tage gesammelt wurde? Das wäre durchaus eine Erklärung, und das ist nicht teur (bei meiner Tierärztin kann man ein ganzes Marmeladenglas Köttel abgeben und zahlt nur um die 20 Euro für die Kotprobe).

Wärme spielt natürlich auch eine Rolle,aber da müssten ja alle ähnlich platt sein und nicht eines auffällig mehr als die anderen.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Als ich vor 11 Tagen bei meiner Ärztin war, hab ich sie extra danach gefragt, ob das wohl möglich wäre, ich hatte auch Proben dabei. Aber nachdem sie Bella wirklich drum und dran gecheckt hat, auch den Urin untersucht hat und gar nichts finden konnte, meinte sie, sie glaube nicht, dass das nötig sei, auch wenn mans nicht ausschließen kann :/ Klar denke ich dann, die Ärztin weiß was sie tut.... ich soltle Bella beobachten und falls sich nichts bessert, wollten wir das machen. Bis heute war dann doch alles ok, auch der Geruch ist verschwunden und die Gruppe hat sich beruhigt. Aber wenn sie sich morgen noch immer so verhält, dann geh ich zu einem anderen Arzt und mach das dann auf jeden Fall! Ich meine, sie frisst (was ich so sehen kann) und sie schreit am lautesten, wenns Futter gibt und sie läuft auch rum. Aber Meeris spielen in der Beziehung auch gern Theater. Bella hat nun Fenchel bekommen, davon hat sie ein bisschen was gefressen. Am besten mach ich vorsichtshalber noch Kamillen Tee für sie.
 
walli

walli

Registriert seit
28.07.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
hmm wäre verstopfung auch eine möglichkeit?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Es gibt eine Sinnvolle Reihenfolge an Untersuchungen, um eine mögliche Krankheitsursache auszumachen, wenn der Tierarzt nicht weiter weiß - von billig zu teuer, findet man schon bei den billigeren Methoden eine Ursache kann oft die teure Blutuntersuchung weg gelassen werden.

Zuerst gemacht werden sollte:
Abhören
Abtasten (Bauchraum und Blase nicht vergessen)
Abhören
Fieber messen, ob es nicht einfach ein Infekt ist
Gelenke kontrollieren, auch bei schmerzenden Knien gibt es oft Probleme
Zahnkontrolle

dann kommt eine Urinuntersuchung wegen Blasenentzündung, Harngries, Blasensteinen - das ist nur ein Teststreifen und mal unterm Mikroskop gucken, nicht aufwändig

das nächste wäre die Kotuntersuchung.

Dann ein Röntgenbild, bei dem neben dem Bauchraum auch die Kniegelenke zu sehen sein sollten. Der Tierarzt sollte sich Zeit nehmen und auch auf Details achten, nicht nur einen flüchtigen Blick darauf werfen.

Hat das alles nichts gebracht steht eine Blutuntersuchung an. Schilddrüsenwerte sind dabei sehr sinnvoll, aber auch auf den Blutzucker sollte geachtet werden.

Normalerweise sollte spätestens dann eine Ursache zu finden sein.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Genau diese Abfolge hat meine Ärztin gemacht, bis eben zur Kotuntersuchung und zum Röntgen. Sie hatte Bella nach der Untersuchung (Und die Ärztin nimmt sich immer mehr als Zeit für jeden Patienten!) eine entkrampfende Spritze gegeben. Wir hatten abgemacht, ich sollte sie die nächsten Tage beobachten und ändert sich nichts kommts zur Kot untersuchung und zum Röntgen, aber es normalisierte sich alles.

Mittlerweile fürchte ich, dass sie eine leichte Verstopfung hat nach dem vielen Möhrengrün. Das erscheint mir am wahrscheinlichsten nach ihren Symptomen (in der Ecke sitzen, angespannt sein, den Hintern durchdrücken, ihre Augen tränen auch leicht und wenn ich sie hochnehmen will, dann droht sie mir sogar mit Knattern, was sie NIE tut, sie ist sehr zahm). Allerdings läuft sie sehr munter umher, ich hab sie extra noch etwas rumlaufen lassen, damit ihr Darm in Schwung kommt. Allerdings hat sie in 45 Minuten 'nur' 4 Köttel abgesetzt, die waren recht klein und etwas matschig, vielleicht aber auch nur platt getrtten. Sie verweigert das Futter nicht, im Gegenteil. Darum bin ich heute Abend doch nicht mehr zum Arzt gefahren, ich hoffe das war kein Fehler. Sollte sich das über Nacht ändern, fahr ich noch hin, der Arzt ist mit dem Auto 5-10 Minuten von hier. Ich hab ihr extra frisches, wassergehaltiges Futter gegeben und Kamlillentee in die Tränke (Die, aus der sie am liebsten Trinkt, die andere Tränke ist mit normalen Wasser gefüllt). Ich beobachte das die Nacht nun und je nachdem wie es morgen ist, fahre ich zum Arzt.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
WAS FÜR ENTKRAMPFENDE SPRITZE?

Hoffentlich kein Buscopan? Bitte Bitte kein Buscopan!

Wenn Du Dir nicht sicher bist oder falls es Buscopan war bitte SOFORT zum Nottierarzt!

Buscopan legt oft die gesamte Verdauung lahm, und endet somit tödlich - das kann nicht bis Morgen früh warten, da heißt es jetzt kämpfen.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Wie gesagt vorhin, die Spritze hat sie vor über ein Woche bekommen, kann das denn jetzt noch folgen haben??
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Sorry, ich dachte das wäre heute gewesen - und Buscopan endet in vielen Fällen tödlich. Penicillin endet immer tödlich. Deswegen frage ich immer vor einer Spritze was genau das ist und lasse mich nicht mit "was entkrampfendes" anspeisen. ich bin die Halterin und sollte immer wissen was und wie viel meine Tiere an Medikamenten bekommen - schon alleine auf die Gefahr hin, dass es Nebenwirkungen gibt, Allergien oder sowas.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
ja, da hast du wirklich recht. ich hoffe einfach, es geht ihr nicht so schlecht, dass sie die nacht nicht übersteht, das wäre ein derber schlag....

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ein wütendes guten morgen an alle!! da ich mir schrechliche sorgen gemacht hab, hab ich bellas zustand die ganze nacht alle 2 stunden kontrolliert. auch wenns stressig war. zwischen 2-5 uhr wurde ihr bauch merklich härter und es bereitete ihr schmerzen, wenn man sie am bauch angefasst hat. aus angst hab ich sie , auch wenns spät war, ich weiß, gegen 5uhr 5 minuten laufen lassen und ihr jedes mal kamillentee eingeflösst! jetzt um 7 ist ihr bauch meiner meinung wieder ein bisschen weicher, aber sie sitzt noch immer gekrümmt in der ecke. ich habe eins meiner meeris an blähungen sterben sehen müssen und wollte nicht den selben fehler machen! deswegen hab ich grad extra früh beim TA anrufen wollen, der großen nahen Tierklink bei uns und bin echt sauer! ich hab den leuten gesagt, dass ich seit gestern eine 'leichte' verstopfung vermute und das bei meerschweinchen sehr gefährlich ist, doch ehe ich fragen konnte, ob wir früher kommen können, wurde ich abgewürgt, ich soll um 10 in die sprechstunde kommen, tschüss. da fehlen mir die worte! meine schwester kommt nun gegen 8 her und wir wollen trotzdem hinfahren und wenn dann die ärztin sagt, es ist akut, kann die sonst was zu ihren telefon-sprechstundenhilfe hören! das bescheuerte ist, in der klinik sind etliche ärzte, man bekommt nie denselben und ich hab immer das gefühl, keiner hat von meerschweinchen ahnung! aber zu meiner anderen ärztin ist es jetzt zu weit und die macht auch erst gegen 10 uhr auf..... ich weiß nicht, ob ich noch so lange warten soll! auf jedenfall kauf ich mir critical care, davon hab ich nichts mehr hier, bella hat bis heute morgen wenigstens gefressen, das hab ich beobachtet.... mist verdammter!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ok also noch mal ein kruzer nachtrag zu bella: wir waren beim arzt und diese stellte tatsache gasbläschen im darmbereich fest. zähne, augen und alles andere waren ok, gewicht hat sie jedoch verloren. sie hat metacam (schreibt man das so?) gespritzt bekommen und an medis haben wir folgendes bekommen: MCP Tropfen zur Beruhigung und gegen die Schmerzen, Critical Care zum Zufüttern, Dimenticon gegen Entgasung.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
immerhin war die Behandlung ok. Fürs nächste mal: Tu Dir ein wenig Lefax oder Sab Simlex heim und sofort bei Blähungen 1ml davon mit 1ml Wasser in einer Spritze aufziehen und alle zwei Stunden geben, bis der Bauch wieder weich ist. Dann kannst Du sofort was machen.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
ja, sab haben wir noch ein bisschen was, glaub ich und unseren critical care vorrat haben wir ja nun auch aufgefrischt! aber gut zu wissen, das man es einfach so verwenden kann. ich denke auch, bella geht es etwas besser. ich hab sie vorhin im käfig rumlaufen sehen und am heu knabbern sehen. jetzt ruht sie sich etwas aus, kommt aber an, wenn man raschelt. ich hoffe bis morgen bessert sich ihr zustand noch mehr!
ich bin nur am denken, ob ich nun wasserghaltiges futter geben soll, also gemüse, oder lieber nicht. gürkenschale bläht zb auch. oder ob ichs heute vorsichtshalber sein lasse.

und ah was ein gutes zeichen ist, bella versteckt sich nicht mehr im häuschen, sie liegt daneben und zwar leicht auf der seite und döst. das hat sie gestern und die nacht über nicht gemacht. muss heißen, der bauch tut nicht mehr so weh, als das sie nicht drauf liegen kann! (hoffe ich!)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ok, wie es scheint ist es bei ihr doch ein auf und ab. ihr bauch macht ab und an leise geräusche und für heute hat sie die letzte medi dosis (also demeticon und mcp) bekommen.... ich hab ihr auch noch etwas cc eingeflöst und kamillen/fencheltee, damit sie über nacht viel flüssigkeit im körper hat. ich hoffe ich kann sie über nacht so allein lassen.... ein bisschen heu hat sie vorhin von sich aus gefressen... oh man, armes schwein :087:
 
Zuletzt bearbeitet:
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ok, ein kurzer Nachtrag. Ich denke, Bella hat sich langsam gefangen. Ihr Bauch ist zwar etwas dick, aber nicht mehr so gebläht, relativ normal, hab ich das Gefühl. MCP geb ich ihr nicht mehr, 3 Tage sind das absolute Maximum meinte die Ärztin. Also bekommt sie noch immer Demeticon.... die Ärztin sagte allerdings nciht, wie lange wir ihr das geben sollen. Ich hoffe das trägt keine Schäden davon, wenn wir es ihr etwas länger geben. Zu erkennen ob sie wieder ganz gesund ist, ist ja schwer. Allerdings frisst sie etwas mehr und kommt auch viel öfter an, wenn ich ins Zimmer gehe oder pfeife. Ich hab ihr anfangs geriebene Möhren gegeben, die hat sie auch gefressen. Dazu gabs etwas Fenchel. Heute hab ich dann nach 5 Tagen das erste Mal ein kleines bisschen Gurke gefüttert (und meine Mutter hat ihnen ein Salatblatt gegeben, weil sie das übrig hatte.... ich hoffe das war nicht zu viel xx'). Ich denke jedoch, Critical Care muss ich nicht mehr so extrem viel zufüttern, da sie ja nun wieder Grünzeug bekommt und auch Heu frisst, soweit ich das beurteilen kann!
 
Thema:

Panik durch Fliegenfalle?

Panik durch Fliegenfalle? - Ähnliche Themen

  • Neues Meerli macht mir Sorgen. :/ Tipps?

    Neues Meerli macht mir Sorgen. :/ Tipps?: Hallöchen :) Ich habe mir gestern ein Meerli (aus eBay Kleinanzeigen) geholt. Die vorherigen Besitzer hatten ihn als einziges Meerli im Stall, mit...
  • Neues Meerli macht mir Sorgen. :/ Tipps? - Ähnliche Themen

  • Neues Meerli macht mir Sorgen. :/ Tipps?

    Neues Meerli macht mir Sorgen. :/ Tipps?: Hallöchen :) Ich habe mir gestern ein Meerli (aus eBay Kleinanzeigen) geholt. Die vorherigen Besitzer hatten ihn als einziges Meerli im Stall, mit...