Nachbarin beschwert sich...

Diskutiere Nachbarin beschwert sich... im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; wenn ich mit meinem kleinen raus gehe, ist direkt vor unserer ausfahrt eine kleine abgegrenzte wiese der grundschule zur straße hin. ich bin bis...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schnoopy7

Schnoopy7

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
215
Reaktionen
0
wenn ich mit meinem kleinen raus gehe, ist direkt vor unserer ausfahrt eine kleine abgegrenzte wiese der grundschule zur straße hin. ich bin bis jetzt immer mit meinem kleinen zum pipi machen dort hin gegangen, gerade
nachts wenn er mal raus muss ist es sehr praktisch. jetzt kam eben eine nachbarin u hat sich beschwert warum ich meinen hund dort sein geschäft verrichten lasse. sie war empört, obwohl sie auch genau weiß, dass ich die häufchen meines kleinen immer direkt mit kaka säckchen weg mache. zudem laufen hier noch einige andere hunde rum, die dort auch ihr geschäft verrichten u es nicht weg machen. es ist doch besser auf der wiese, die auch sonst keiner betritt, als dass er auf die str macht, oder? wo soll ich denn sonst mit ihm hin? kann sie mir deshalb irgendetwas? wo lasst ihr euren hund hinmachen?
 
20.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Candy1983

Candy1983

Registriert seit
29.06.2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
0
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das irgendwelche Konsequenzen fuer dich hat und wenn du das grosse Geschaeft immer weg machst, dann ist es doch ok. Red doch einfach nochmal mit ihr und sag das du es ja wegmachst.
Ich geh einfach vor die Haustuer mit meinem Hund. Meist macht sie dann auf die Wiese und bis jetzt hat sich darueber noch keiner beschwert.
 
Schnoopy7

Schnoopy7

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
215
Reaktionen
0
die alte frau meinte ja, da könnte einer auf der wiese in den hundekot treten, obwohl kein fußgänger daran vorbei, geschweige darauf, geht. ich wohne sowieso nur noch diesen monat hier. aufgeregt hat sie mich trotzdem, da hier einige mit ihrem hund gehen u wie gesagt es nicht weg machen. da bekommt sie die klappe leider nicht auf. liegt wohl daran das ich noch jung bin u mich evtl einschüchtern lassen würde. in der neuen wohnung wird sich gott sei dank kein nachbar beschweren da die selbst hunde haben u der garten dafür extra eingezäunt wurde. ich frag mich nur, was die leute denken, wo die hunde denn sonst hinmachen sollen oder ob die vielleicht nie aufs klo gehen. die haben vielleicht vorstellungen. *kopfschüttel*
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
wenn ich mit meinem kleinen raus gehe, ist direkt vor unserer ausfahrt eine kleine abgegrenzte wiese der grundschule zur straße hin. ich bin bis jetzt immer mit meinem kleinen zum pipi machen dort hin gegangen, gerade nachts wenn er mal raus muss ist es sehr praktisch.
Die Wiese gehört zur Grundschule? Wenn ja, ist es völlig egal, ob Du die Häufchen wegmachst. Da hat man seinen Hund, genauso wie von Spielplätzen einfach fern zu halten.
 
Schnoopy7

Schnoopy7

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
215
Reaktionen
0
bitte genau lesen. das stückchen wiese ist zur schule hin abgzäunt. die kinder kommen nicht mal annähernd damit in brerührung.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ie kinder müssten erst einmal komplett aus der schule raus und einmal herum laufen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Moralisch verwerflich ist es vielleicht schon, seinen Hund in Grundschulnähe sein Geschäft verrichten zu lassen (es geht ja auch um den Urin), aber verboten ist es nicht. Solange du hinter deinem Hund herräumst ist das kein Problem.

Und ich kenne solche Leute, die trauen sich das wirklich nur bei jüngeren.... Läuft da ein großer Muskelprotz mit Rottweiler lang und räumt den Haufen nicht weg, sagt die Dame bestimmt nichts :roll:.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich dachte immer dafür sei die Hundesteuer damit Hund Pipi machen darf?
Klar Kot muss wechgeräumt werden ist ja auch eckelig wenn man rein tritt aber dachte echt die Hundesteuer sei fürs Pischern der Hunde.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Es heißt bei uns immer, die Hundesteuer ist dafür da, den Dreck wegzuräumen, den die Hunde in der Stadt hinterlassen, also vom Urin bis zum Fell alles. Aber dann müsste ich keine Hundesteuer zahlen, da mein Hund sich weder in der Innenstadt aufhält, noch dort entleert.... Und leider stößt man da auch auf Granit, wenn man sagt "dafür bezahle ich nen Haufen Kohle im Jahr"! Solange die Stadt das Geld will, sind die ganzen Rechtfertigungen ok, aber wenn man eine davon mal für sich ausnutzen könnte, heißt es, das ist so nicht gemeint :roll:. Da könnte ich mich immer wieder aufregen, wenn mir nochmal einer sagt "der Urin ihres Hundes sickert aber hier ins Grundwasser und da drüben ist eine Weide. Wie können sie nur?!".

Sehen wirs wie es ist - Hundesteuer ist eine Einnahmequelle, mehr nicht. Rechte bekommt man damit (zumindest hier) leider keinerlei.... Und dennoch würde ich meinen Hund dort hinpinkeln lassen, da kann ja wohl keiner sagen "waschen sie das Gras ab". Und wie gesagt - öffentliches Grün ist öffentlich....

LG
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hundesteuer ist nicht zu entrichten, damit ein Hund in aller Ruhe Dreck verusachen darf. Hundesteuer ist eine reine Luxuxsteuer, mit der man lediglich bezahlt, dass man sich einen Hund leisten kann. Verpflichtet ist die Stadt durch die Entrichtung der Hundesteuer zu gar nichts.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
bitte genau lesen. das stückchen wiese ist zur schule hin abgzäunt. die kinder kommen nicht mal annähernd damit in brerührung.
Na Na ja, so klar war es nicht ausgedrückt.

wenn ich mit meinem kleinen raus gehe, ist direkt vor unserer ausfahrt eine kleine abgegrenzte wiese der grundschule zur straße hin.
Ist auch egal. Kinder latschen überall lang. Es gibt genug andere Plätze, wo sich Hunde lösen können. Muss ja nicht unbedingt bei Schulen und Kindergärten sein.
 
Schnoopy7

Schnoopy7

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
215
Reaktionen
0
naja, ansichtssache. wie gesagt mach ich die häufchen immer weg. und zum thema hundesteuer: ich sehe dass genauso wie @Dogma . alles eine luxussache. mein hund macht in der neuen wohnung auch nicht in die stadt sondern wir nachbarn haben einen gemeinsamen eingezäunten garten, wo die hunde spielen u toben können bis zum abwinken. zudem ist um die ecke noch ein wald wo er dann hin machen kann. alles eine abzocke. bald soll ja eine katzensteuer rauskommen da in deutschland mehr katzen als hunde gehalten werden. ich finde, da wird am falschen ende geld eingeholt. naja, meine meinung. trotzdem vielen lieben dank für eure meinungen.
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
3.770
Reaktionen
0
Wenn er doch in den Wald machen kann, wieso gehst du dann nicht einfach da hin?
Denkst du dir, wenn du schon bezahlst, dann nutz ich das auch aus, egal was das für Mitmenschen bedeutet? Ist mir nicht ganz schlüssig.
Also nicht dass das hier jetzt falsch verstanden wird. Aber ich denke doch, ein Waldspaziergang (auch ohne Leine?) ist auch für den Hund ein größeres Vergnügen.
Off-Topic
Ich würde dich bitten, deine Texte mit mehr Absätzen zu bestücken und ein bisschen auf Groß- und Kleinschreibung zu achten. Ich weiß, das hier ist das Internet, aber es ist für alle leichter zu lesen, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt :)
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Hab hier mal einen Link zum Theam Hundestuer. Wen ihr nach unten scrollt steht dort die Geschichte und entwicklung der Hundesteuer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hundesteuer

Und ich persönlich würde meinen Hund auch dort nicht pinkeln lassen. Da könnten ja auch Kinder spielen. Damit es keinen weiteren Ärger gibt würde ich den Hund woanders zum pinkeln lassen.

Lg Yvi
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich verstehe das Problem überhaupt nicht.
Wenn sich die Menschen beschweren, scheinbar auch zu Recht, warum gehst du mit deinem Hund dann nicht woanders hin ?!
Es wird doch dort nicht die einzige Möglichkeit sein wo sich der Hund entleeren kann?!
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Jessas....

ich verstehe die TE durchaus. Sicher würde die "Omi" auch meckern wenn die Wiese nicht an der Grundschule läge, sondern nur ein von Gras umwachsener Baum wäre. Solche Leute gab , gibt es immer und wird es immer geben.

Die TE spricht von einem Hund (noch ein Welpe?) der auch mal fluchs auf eine Wiese zum pieschern muß und wenn diese Wiese gleich gegenüber liegt, warum diese dann nicht nutzen? Solange das Häufchen gleich entfernt wird sehe ich daran nichts verwerfliches.

Zudem ist es ja nur eine Übergangslösung bis die TE umgezogen ist (Der Wald und der Garten werden erst nach dem Umzug zur Verfügung stehen, richtig lesen also;)). Ich nehme an das es zum jetzigen Zeitpunkt zum nächsten Löseplatz ein Stückchen ist und der Hund nicht so lange durchhält. Besser dann auf die Wiese machen lassen als auf dem Gehweg.

Ja, Kinder turnen überall rum, sicher auch auf dieser Wiese jedoch mit einer 100% Sicherheit auf vielen anderen Wiesen wo Hunde hinurinieren und koten ebenfalls. Dafür bräuchten sie nichtmal auf eine Wiese. Ist so oder so schon sehr unappetitlich wenn man bedenkt wo man den lieben lang Tag mit den Schuhen durchlatscht.

Um noch einmal auf die Hundesteuer zurück zu kommen. Es ist lang schon keine Luxussteuer mehr sondern sie schimpft sich inzwischen Gemeindesteuer oder Ordnungssteuer und dient nur zu einem Zweck (eigentlich zweien;)), die Anzahl der Hunde in einer Gemeinde zu begrenzen (meiner Ansicht nach aber nur um das Gemeindesäckl zu füllen:p)

Ein Interessanter Auszug
Durch die Zahlung der Hundesteuer erwirbt der Hundehalter kein Recht auf irgendeine Gegenleistung. Die Einnahmen werden – was fälschlicherweise oft angenommen wird – auch nicht zweckgebunden für die Straßenreinigung eingesetzt. Sie gehen einfach in die allgemeine kommunale Haushaltskasse. Quelle: http://www.hundesteuer-datenbank.de/Geschichte_Hundesteuer.html
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nachbarin beschwert sich...

Nachbarin beschwert sich... - Ähnliche Themen

  • Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE

    Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE: Hallo ich habe eine Nachbarin die einen weißen Schäferhund Rüden besitzt (1 1/2 Jahre alt). Sie selbst alleinerziehend mit 4 Kindern total...
  • Problem mit Nachbarin / Schlimme Haltebedingungen

    Problem mit Nachbarin / Schlimme Haltebedingungen: Hallo liebes Forum! ich hab hier seit einiger Zeit ein richtiges Problem, bei dem ich partout nicht weiter komme. Habs schon über andere Wege...
  • Hündin läufig -> Nachbarin macht Stress :(

    Hündin läufig -> Nachbarin macht Stress :(: Hallo allerseits :) ich bins schon wieder, aber diesmal gehts um meine Große ;) Nelly ist seit 24.11. läufig, sprich sie is gleich mal fertig...
  • Nachbarin hat meinen Hund getreten

    Nachbarin hat meinen Hund getreten: Hallo, unsere Nachbarin hat meinen Hund (Malteser) getreten! Sie hat selber einen Labrador. Und meiner rennt schonmal zum Zaun und bellt rüber...
  • Rhodesian Ridgeback knurrt Nachbarin an...

    Rhodesian Ridgeback knurrt Nachbarin an...: Hallo mein RR-Bordauxe Doggen-Mix ist 8 Monate alt, und springt neuerdings hinten über den Gartenzaun und läuft dann zur Haustür und legt sich...
  • Rhodesian Ridgeback knurrt Nachbarin an... - Ähnliche Themen

  • Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE

    Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE: Hallo ich habe eine Nachbarin die einen weißen Schäferhund Rüden besitzt (1 1/2 Jahre alt). Sie selbst alleinerziehend mit 4 Kindern total...
  • Problem mit Nachbarin / Schlimme Haltebedingungen

    Problem mit Nachbarin / Schlimme Haltebedingungen: Hallo liebes Forum! ich hab hier seit einiger Zeit ein richtiges Problem, bei dem ich partout nicht weiter komme. Habs schon über andere Wege...
  • Hündin läufig -> Nachbarin macht Stress :(

    Hündin läufig -> Nachbarin macht Stress :(: Hallo allerseits :) ich bins schon wieder, aber diesmal gehts um meine Große ;) Nelly ist seit 24.11. läufig, sprich sie is gleich mal fertig...
  • Nachbarin hat meinen Hund getreten

    Nachbarin hat meinen Hund getreten: Hallo, unsere Nachbarin hat meinen Hund (Malteser) getreten! Sie hat selber einen Labrador. Und meiner rennt schonmal zum Zaun und bellt rüber...
  • Rhodesian Ridgeback knurrt Nachbarin an...

    Rhodesian Ridgeback knurrt Nachbarin an...: Hallo mein RR-Bordauxe Doggen-Mix ist 8 Monate alt, und springt neuerdings hinten über den Gartenzaun und läuft dann zur Haustür und legt sich...