Katzenneuling sucht Aufklärung

Diskutiere Katzenneuling sucht Aufklärung im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hi, bin Björn 26 und neu hier ;-) Ich hab ein paar Fragen was die katzenhaltung betrifft. Ab wieviel wochen firstdarf eine Katze von den Eltern...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hi, bin Björn 26 und neu hier ;-)

Ich hab ein paar Fragen was die katzenhaltung betrifft.

Ab wieviel wochen
darf eine Katze von den Eltern getrennt werden? 8 wochen alte werden oft angeboten.

Muss ich meine Katze kastrieren lassen?

Was für Impfungen müssen bei einem Katzenbaby gemacht werden? Kosten?

Meine Freundin hat angst um unsere Möbel. Berechtigt wenn ein Kratzbaum vorhanden?

Ist eine 75 quadrat Meter große wohnung ausreichend?

Das wären die ersten Fragen ;-)

MFG
Björn
 
21.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ab wieviel wochen darf eine Katze von den Eltern getrennt werden? 8 wochen alte werden oft angeboten.

Bitte erst ab 12 Wochen nehmen, sie brauchen die Zeit um Sozialverhalten zu lernen - und bitte zwei nehmen, ideal gleichgeschlechtlich, alleine langweilen sie sich und entwickeln dan wirklich zerstörungswut.

Muss ich meine Katze kastrieren lassen?

Ja, beide Geschlechter auf jeden Fall, mit ca. 5 Monaten. Kätzinnen sind etwas teurer(ca. 100 Euro) als kater (Ca. 50 Euro) bei der kastration.

Was für Impfungen müssen bei einem Katzenbaby gemacht werden? Kosten?

Das musst Du bei deinem Tierarzt erfragen, die Preise variieren von Praxis zu Praxis. So 50 Euro darfst Du rechnen für die ersten Impfungen und Entwurmungen pro Nase.

Meine Freundin hat angst um unsere Möbel. Berechtigt wenn ein Kratzbaum vorhanden?

Möbel weniger als Tapeten, am besten beobachtest Du ein wenig und bringst dann an alle beliebten Stellen Kratzbretter an. Schlimm wird es nur bei einzeln gehaltenen tieren.

Ist eine 75 quadrat Meter große wohnung ausreichend?

Dicke genug Platz, auch für zwei.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu Björn, und erstmal herzlich Willkommen im Forum ;)
Gut, dass Du Dich im Vorfeld schlau machst. Am besten stöberst Du Dich auch einfach mal quer durch den Katzenbereich, da wirst Du jede Menge wertvolle Tipps finden.

Ich versuche mal, das Wichtigste zusammenzufassen ;)

1) Katzenbabies bitte erst im Alter von mindestens 12 Wochen von der Mama wegholen - sie lernen in der Zeit noch viel wichtiges kätzisches Sozialverhalten. (Leider werden viele Katzen viel zu früh weggegeben, was sich später in Verhaltensauffälligkeiten niederschlagen kann...)

2) Ja, Du solltest Deine Katzen (egal ob männlich oder weiblich) auf jeden Fall mit ca. 5 Monaten kastrieren lassen. Kater fangen sonst an, massiv die Wohnung zu markieren, Katzen können dauerrollig werden - und was bei einem unkastrierten gemischten Doppel rauskäme, brauche ich wohl nicht zu erläutern ;)

3) Oh, Moment... Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut.... ich weiß es gar nicht mehr genau, und die Kosten weiß ich leider auch nicht mehr. (Wir müssen mit den beiden Großen demnächst zum Nachimpfen, aber das nützt Dir ja jetzt auch nix ;) )

4) Ihr solltet schon einiges an Kratzmöglichkeiten bereithalten (Kratzbaum - oder auch mehrere - evtl. Kratzbretter an den Wänden...) Trotzdem habt Ihr nie die Garantie, dass die Katzen nicht doch mal ihre Krallen an der Couch oder am Schrank wetzen... dann kann man sie liebevoll vor den Kratzbaum setzen, ihnen das Kratzen dort nochmal zeigen und sie über den grünen Klee loben, wenn sie dann dort kratzen.... Rückfälle sind aber nicht immer zu vermeiden ;) Wir haben an verschiedenen Stellen in der Wohnung auch noch Kratzmatten an die Wände gemacht, wo sie ganz gern mal probiert haben, ob es sich dort auch kratzen lässt. Unsere sind aber recht pflegeleicht und verschonen die Möbel ;)

5) 75qm sind auf jeden Fall ausreichend, zumal man die ja sicher auch noch fein katzengerecht einrichten kann mit - s. o. - vielen Kratz- und auch Klettermöglichkeiten.

Wird´s denn ´ne reine Wohnungskatze? Dann solltet Ihr nämlich auf jeden Fall gleich zwei nehmen, da Katzen entgegen aller Vorurteile keine Einzelgänger sind, sondern gern mal zusammen kuscheln, raufen und spielen... Die Kosten für 2 Katzen relativieren sich auch, denn Sachen wie Kratzbaum/Spielzeug/Klos braucht man für eine Katze genauso - und zwei Katzen, die sich gegenseitig haben, können auch mal mehrere Stunden getrost allein bleiben und sind viel ausgeglichener als eine Einzelkatze - schon gar, wenn sie halt noch ganz jung einziehen ;)

LG, seven

edit: Mal wieder zu lahm ;)
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Hallo und Willkommen hier :)


Schön das du dich vor der Anschaffung informierst, dass machen die wenigsten


Nun mal zu deinen Frage


Katzen dürfen frühstens mit 12 Wochen von der MUtter un den Geschwister getrennt werden. Privatleute geben sie leider immer iel zu früh ab, aber ich würde sie an eurer Stelle sowieso nicht von Privat holen. Die meisten lassen ihre Katzen nicht impfen und nicht entwurmen, gesundheitlich sind die Tiere nicht gescheckt und auch sonst ist das alles nichts, was man unterstützen sollte, vor allen wenn man die vielen Katzen im den Tierheimen sieht

Außerdem würd ich bei Kaztenanfängern ohnehin keine Kitten empfehlen. Die machen viel kaputt und können sehr anstrengend sein. Lieber ein erwachsenes Pärchen aus dem TH, die sind dann schon kastriert

Wo wir auch bei einem wichtigen Punkt sind

Katzen sind KEIN Einzelgänger. Leider geht dieses Gerücht immer noch um und viele Katzen leben ihr Lebenlang in Einzelhaft.
Wenn es reine Wohnungskatzen sein sollen, dann mindestens zwei, alles andere ist nicht artgerecht

Kastration ist ein muss, egal Mänchen oder Weibchen. Am Besten im Alter von 6 Monaten
Unkastrierte Tiere versuchen alles, um aus der Wohnung zu kommen, unkastrierte Kater wandern kilometerweit um willige Weibchen zu finden. Dazu riskiert ihr bei unkastrierten Weibchen eine Dauerrolligkeit sowie eine Gebärmutterentzüdnung oder TUmore. Alles andere als schön

Die Kosten einer Kastration belaufen sich bei Mänchen zwischen 50 und 80, bei Weibchen zwischen 70 und 120 Euro



Katzen müssen auf jeden Fall gegen Katzenseuche und KAtzenschnupfen geimpft werden, Freigänger zusötlich noch gegn Tollwut.
Die Impfungen erfolgen normaler Weise in der 8 und 12 Lebenswoche. Wenn ihr Tiere aus dem TH holt, ist das eigentlich immer schon erledigt, ebenso wie ide KAstra, wenn die Tiere älter sind


Ein großer Kraztbaum sollte auf jeden Fall da sein und auch sonst muss die Wohnung katzengerecht eingerichtet sein, viele Klettermöglichkeitne, Leigeflächen und so weiter

Je weniger ihr den Kazten dabei verbietet, umso leichter wird euer Leben ;)


Auch zum schonen eurer Möbel empfehl ich zwei erwachsene Katzen aus dem TH, die sind einfach ruhier als Kitten (in der Regel) und für Anfänger eher geeignet.


Ansonsten solltet ihr euch noch über artgerechte Ernährung informieren.

Wiskatz und co sind einfach nur Müll und das schlimmste, was ihr KAtzen zu fressen geben könnt, ist Trockenfutter. Als Leckerlie kann man es natürlich nehmen, aber nicht als Hauptnahrung, denn das ist sehr gesundheitsschädlich. Wichtig ist hochwertiges Nassfutter



Katzenklos bruacht ihr natürlich auch, da gilt die Faustregel "Anzahl der KAtzen + 1 gleich Anzahl der Katzenklos"

Ihr könnt aber austesten, ob die KAzten auch mit weniger Klos zufreiden sind


Ich hoffe ich konnte erst mal alle fragen beantworten

LG


edit: mach dir nichts draus, Seven, ich war auch zu langsam ;)
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Danke für die guten Antworten!

Also ich würde gerne 2 junge Katzen (w) halten aber ich weiß jetzt nicht woher ich die nehmen soll. Weil die besagten sind ja zu jung. Will ja auch das alles in Ordnung ist Impfung und die 12 Wochen.
Gibts irgendwo seriöse Stellen? Mh... irgendwie hab ich ja angst wenns gleich 2 sind^^

Hab grade mal in unserem örtlichem Th geschaut. Die Katzen dort haben ja schon sozusagen alle Namen. Hören Katzen auf ihren Namen? Kann ich den Namen ändern?^^

http://www.archenoah.de/VermittlungenKatzen/tabid/72/Default.aspx

Manche davon leben ja noch im freiem. Kann man die dann überhaupt in der Wohnung halten?

Sry, für die Fragen aber ich kenne mich darin nicht aus :-(
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Also ich würd mal im TH nachsehen

Die haben bestimt ein paar junge Mietzen für euch, die können ja auch älter sein als 12 Wochen ;)



Aber wie gesagt, macht euch auf viel Unsinn gefasst :D


Naja, es dauert eine Weile, bis Kazten auf ihren Namen hören, irh könnt ihnen also ruhig neue Namen geben

Mit der Wohnungshaltung kommt es drauf an, wie lange die KAzten schon draußen gelebt haben

ich würd aber welche Holen, die das Leben in der Wohnung kennen

Und glaub mir, gerade bei jungen Kazten sind zwei besser, die machen eindeutig weniger Arbeit und weniger kaputt ;)


Off-Topic
Ohhh, ich hab mich verliebt, in Tom und Toby:uups:, ich find rote Kazten soo toll, keine Ahnung,w arum meine alle schwarz sind:shock:


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

übrigens steht oben auf der Seite dass alle Katzen ausschließlich in Wohnungshaltung vermittelt werden ;)
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Mh... lese grade bei verschiedenen Tierheimen das manche Katzen Einzelgänger sind...bzw. alleine sein wollen.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
naja, viele Katzen werden eben jahrelang allin gehalten und kommen dann leider nicht mehr mit andern Katzen zurecht, sie sind soziale Krüppel

Allerdings werden auf der anderen Seite auch viel zu schnell Kazten von TH als Einzelgänger abgestempelt, obwohl sie einfach nur mit der Situation im TH nicht zurecht kommen

ich bin der Meinung das 5-6-jährige Katzen, die vorher allein gehalten wurden mit etwas Geduld und Zeit wieder mit andern Katzen vergesellschaftet werden können

Wenn ihr nur eine Katze haben wollt, dann holt euch eine, die mindestens 7 oder besser noch älter ist und jahrelang allein gelebt hat

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Richtige Einzelgänger gibt es unter Kazten nur sehr wenige, meist wurde sie vom Menschen dazu gemacht
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Glaub´ mir, zwei Katzen machen wahrscheinlich weniger Arbeit als eine ;)
Unsere beiden "Kleinen" sind damals zusammen eingezogen (waren Streunerbabies) - die haben sich überall zusammen hingekuschelt, alles gemeinsam gemacht - und wehe, der Kater ging mal allein auf Tour, dann fing die Katze herzzerreißend an zu maunzen, bis er wieder bei ihr war und sie beschützte... Ich glaube, wenn die beiden einzeln irgendwo hingekommen wären, wären sie todunglücklich gewesen... die beiden brauchten sich einfach gegenseitig und sind bis heute (ist jetzt 2 Jahre her) ein Herz und eine Seele...
Wenn Du also ein Pärchen findest (können auch zwei gleichgeschlechtliche sein), das schon zusammengehört - dann erleichtert das die Sache ungemein, nicht nur für die Katzen, sondern auch für Euch...
Und zu dem Namen: Unsere beiden "Großen" sind aus dem Tierheim, waren Fundkatzen, deren Namen man nicht wusste. Die bekamen von uns also zwangsläufig neue Namen, und sie hatten sich nach wenigen Tagen daran gewöhnt. Irgendwie tat´s mir Leid, ich hätte gern ihre eigentlichen Namen gewusst - aber das ging ja nun mal nicht. Die Katzen haben´s aber gut verpackt ;)

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Unsere erste Katze war auch eine angebliche Einzelgägerin, sieben jahre, ausgesetzt gefunden mit heftigem Katzenschnupfen, also war sie nicht mal als Kitten geimpft worden. Die hat man dann im Tierheim in eine kleine Kammer mit fremden katzen gesteckt, wo sie seit babyalter nie andere katzen gesehen hatte - natürlich war sie in Panik, und Katzen die Angst haben Fauchen knurren und beißen nun mal.
Nachdem sie dann ein paar Monate bei uns war, vertrauen zu uns gefasst hatte und sich in der neuen umgebung wohl fühlte, wusste, dass wir immer eine Weißwurst mehr kaufen, extra für sie, haben wir es probiert. Und sie da, nichts mit Einzelgänger, sie brauchte nur Sicherheit und Rückhalt. Das war unsere einfachste Vergesellschaftung bei Katzen.

In ganz vielen Tierheimen finden sich ja auch Katzen die sich mögen oder die schon länger zusammen sind, die freuen sich sehr wenn sie die zu zweit vermitteln können.

Du kannst auch mal Google mit "Katzenhilfe" und den namen der umliegenden Städte füttern, da solltest Du auch fündig werden.

Freigang ist ja gut und schön, aber wenn man bedenkt, wie viele Katzen tag für tag überfahren werden...

Glaub mir, zwei Katzen sind wesentlich einfacher als eine. Gerade ein Kätzchen will nämlich beschäftigt werden, und es versteht wirklich nicht, warum nachts um drei keine gute Zeit zum spielen ist. Aus dem Schlafzimmer verbannen ist da auch keine Lösung, sonst gibt es wirklich Ärger. Gibt es aber zwei Katzen können die zusammen spielen - das ist zwar nicht immer leise, stört aber weniger beim schlafen, als wenn die Katze mit Schwung auf euren bauch springt beim schlafen.

Und eine Katze kostet im Monat etwa 35-40 Euro - zwei katzen 50-60 Euro im Monat. So ein großer Kostenunterschied ist das gar nicht.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja, die Namen: Eigentlich ist es egal wie sie heißen, nur müssen sie merken, dass Du sie ansprichst. ich bin mir sicher dass viele Katzen der Meinung sind sie heißen "Runter Da!". Auf dich hören - naja, je nachdem ob sie gerade mögen oder nicht bzw. was Du zur BEstechung bereit hälst.
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Schaut mal hier:

http://presenter.comedius.de/design...&f_aktueller_ds_select=&f_funktion=Uebersicht

Was mir daran gut gefällt ist der Satz:

Unsere Katzen sind in der Regel kastriert, tätowiert (daher auch auf manchen Bildern noch die grünen Ohren) und gegen Schnupfen, Tollwut, Katzenseuche und FIP geimpft. Ein Leukose- und FIV-Test wurde ebenfalls gemacht.

Dachte an diese (2 Stück) Müssten sich ja verstehen oder?
scheue Babykatzen

Es warten viele sehr scheue Babykatzen (geboren im April/Mai 2011) auf Menschen mit viel Geduld und Ruhe. Für Familien mit Kindern sind die kleinen Wildfänge nicht geeignet.

http://presenter.comedius.de/design..._select=6&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

Sind Katzen den nicht immer scheu am Anfang oder wie ist das?

Was haltet ihr davon?

 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich finde, das sieht gar nicht so verkehrt aus und v. a. so, als hättest Du da reichlich Auswahl ;)

Katzen sind einfach Charaktertiere - klar sind die meisten anfangs erstmal zurückhaltend, bis sie sich in ihrer neuen Umgebung einigermaßen sicher fühlen - aber es soll auch welche geben, die direkt unbekümmert losstratzen ;)
Es ist aber absolut nicht ungewöhnlich, wenn die Katzen in den ersten Tagen nach ihrem Einzug am liebsten unter der Couch oder hinter dem Schrank hocken - das sollte Dich keinesfalls verunsichern ;)

Unsere beiden Kleinen haben recht zögerlich die Wohnung erobert - die haben am Anfang nur im Arbeitszimmer auf der Katzencouch gehockt und sind zwischendurch mal aufs Klo gestiefelt.
Die beiden Großen haben zuerst mal einen Tag unter der Couch gewohnt, dann hat sich die Katze den Schrank im Gästezimmer und der Kater den Schrank im Schlafzimmer ausgesucht, dort haben sie dann 2-3 weitere Tage residiert (wir wussten gar nicht, dass Katzen dort hochkommen, unsere Kleinen schaffen das bis heute nicht ;) )
Joar, aber von da an gab´s kein Halten mehr, der "große" Kater ist der schmusigste Kater, den es überhaupt gibt, und auch die "große" Katze ist schnell aufgetaut und fordert ihre Streicheleinheiten ein ;)

Also - mach´ Dir da keine Sorgen, die Katzen werden sich in ihrem Tempo einleben, und wenn Du ihnen dazu einfach die Zeit und Ruhe gibst, dann läuft das von ganz allein ;)

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Macht einen sehr guten Eindruck!

Nein, nicht alle Katzen sind scheu, manche sind regelrecht aufdringlich.

Ich würde euch empfehlen, fahrt mal hin, nehmt etwas zeit mit und zwei Packungen Leckerlies (die Knabberstangen von Aldi sind sehr beliebt), und schaut sie euch mal an. Vielleicht sind es dann ja doch zwei etwas ältere die euer Herz erobern, oder eben doch von den Jungen.

Ich würde nur sehr zu gleichgeschlechtlichen paaren raten, Kater und Kätzinnen haben einfach unterschiedliche Arten zu spielen und kommen deswegen oft nicht so gut miteinander aus. außerdem habt ihr dann weniger zeitdruck mit der Kastration.

Ich habe vier Katzen, und wo die eine das erste halbe Jahr praktisch nur auf der obersten Ebene vom Kratzbaum verbracht hat und nur für Toilette und Futter runter kam nahm eine andere sofort die Wohnung in Besitz und schlief schon nach wenigen tagen im Bett - in der Mitte als schnurrendes VErhütungsmittel.
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ja ich werde das mal in Angriff nehmen und vorbeischauen aber wir sind grade umgezogen und noch am einrichten glaube nicht das man sich sofort eine bzw. 2 hohlen sollte zumal noch alles hier unordendlich ist^^ Aber demnächst wenn die Wohnung fertig ist werden wir da mal vorbeischauen.

Bevor ich die Katzen aber dann wirklich hohle werd ich mal en paar Bilder von der Wohnung machen vonwegen Sicherheitsmängel/Gefahrenstellen etc.

Meine Freudnin killt mich wenn sie erfährt das es 2 sein sollen^^
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
das wichtigste wäre ein Kippfensterschutz, Feste Fliegengitter ggf. verstärkt für die Fenster die ihr ganz auf machen wollt und ein Netz am Balkon. naja, und Klodeckel runter klappen, damit keine Katze meint sie müsse ausrechenet da trinken und dabei stecken bleibt.

Und deine Freundin wird mit zwei Katzen auch mehr Spaß haben, eine alleine hat eben den ganzen Tag Zeit, Spiel einzufordern, wo zwei miteinander spielen und beschäftigt sind.
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich glaube ich werde mir 2 weibliche Babykatzen vom Heppenheimer Tierheim hohlen. Da steht ja dabei das die schon geimpft sind etc. werden die trotzdem dann nochmal geimpft? Kann man davon ausgehen das die kleinen vom TH auch schon stubenrein sind?

Und was für anschaffugskosten kommen da auf mich zu?

2 Katzen =60€
2 Tragekörbe vom TH = 30€
Kratzbaum =?€
2 Katzenklo =?€
Futter =?€

Was brauche ich den noch alles? Bitte alles aufschreiben jede kleinigkeit.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Na, bei den Anschaffungskosten sind die Grenzen nach oben offen ;)
Du kannst schon einen halbwegs soliden Kratzbaum für ca. 50 Euro bekommen, aber Du kannst natürlich auch mehrere 100 Euro hinblättern, wenn Du magst ;)
Für 2 Katzen brauchst Du mindestens 2, besser 3 Klos - pro Klo auch so ca. 20 Euro, würde ich schätzen....

Und beim Futter sind ebenfalls die Grenzen nach oben offen - am besten liest Du Dich da mal quer durch den Ernährungsbereich ;)
Animonda, Miamor, Bozita, Schmusy wären z. B. mittelklassige Futtersorten, da bist Du für 100g mit ca. 50-70ct dabei - ca. 300g pro Katze und Tag machen 3-4 Euro Futterkosten pro Tag, wenn Du 2 Katzen hast. (Etwas günstiger wird es natürlich, wenn Du nicht nur 100g-Schälchen kaufst, sondern die 400g-Dosen (unsere mögen die leider nicht mehr so wirklich gern, hier gibt´s dahr immer ´ne Mischung aus verschiedenen Sorten, Dosen und Schälchen gemischt ;) ))

Ach ja - dann noch Katzenstreu, ganz wichtig ;) Wir kaufen immer den 40l-Sack Cats Best Öko Plus - der kostet um die 20 Euro, meine ich, und wir haben ja 4 Katzen und 5 Klos, kommen mit einem Sack aber locker 3-4 Wochen aus.

Ansonsten wirst Du sehen, wenn Du in den Zooladen gehst, was Dir da noch so alles in den Einkaufswagen hüpft, ohne dass Du groß was dagegen tun kannst: Hübsche Fressnäpfe (ein paar stinknormale Teller aus Omas Geschirrschrank tun es aber genauso gut ;) ), Spielzeug ohne Ende, mal die eine oder andere Knabberstange als Leckerchen...

Was auch nicht ganz verkehrt ist, sind ein paar Decken, die man z. B. über die Couch oder einen Sessel legen kann - denn die Katzen verteilen ihre Haare schlichtweg überall, und wenn z. B. der Pold neben mir auf der Couch liegt und sich durchknuddeln lässt, hat er anschließend die Hälfte seines Fells abgeschmissen :D In diesem Zusammenhang empfiehlt sich vielleicht auch eine spezielle Fellbürste für die Miezen (ist aber kein Muss, und von unseren vieren lassen sich auch nur 2 ganz gern mal damit "behandeln" ;) und gute Fusselrollen für die Klamotten ;)

Joar - soweit erstmal das, was mir dazu einfällt....

LG, seven

edit: Und ja, die Kleinen werden schon stubenrein sein - unsere konnten wir damals in ihrer Scheune schon besuchen, als sie 7-8 Wochen alt waren, und sie waren trotz Scheunenumgebung stubenrein und haben brav das aufgestellte Klo dort benutzt. Daheim angekommen, haben wir sie gleich als erstes ins Klo gesetzt, und sie haben es sofort anstandslos akzeptiert.
Zum Impfen: Je nachdem, wie alt sie sind, kann es sein, dass Du sie nochmal nachimpfen lassen musst, aber das werden sie Dir im TH mit Sicherheit sagen können. Kastrieren lassen musst Du sie dann ja mit ca. 5 Monaten auch noch, das kostet bei weiblichen Katzen um die 100 Euro pro Tier...
 
X

XaverXerves

Registriert seit
21.07.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Warum brauch man den 2 bzw. 3 Klos bei 2 Katzen? Ich und meine Freundin ham ja auch nur 1^^
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Naja, zum einen trennen manche Katzen gern ihr großes und ihr kleines Geschäft und benutzen schon allein dafür 2 verschiedene Klos ;)
Und zum anderen mögen es viele Katzen schlichtweg nicht, auf ein Klo zu gehen, auf dem vor ihnen schon jemand war - Deine Freundin und Du, Ihr benutzt sicher den Spülknopf am Klo, oder? Das können die Katzen beim Katzenklo nur leider nicht - die meisten verscharren zwar ihr Geschäft, aber wenn man mal sieht, wie die Audrey aus Versehen in eine Pipipfütze vom Pold gestapft ist und ganz angeekelt wieder aus dem Klo rauskam, dann weiß man, warum man mehrere Klos da stehen hat ;)

Wenn die Katzen noch ganz jung sind, kann es sein, dass sie sich erstmal mit nur einem Klo zufrieden geben - es kann aber auch sein, dass das nach hinten losgeht und die Katzen sich dann in der Wohnung alternative Klo-Ecken suchen, wo sie ihr Geschäft verrichten. Du kannst ja schließlich nicht 24 Stunden am Tag mit der Schaufel hinter ihnen herlaufen und schauen, dass das Klo immer perfekt sauber ist ;)

LG ,seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
2 Katzen =60€ ja, wenn sie älter als 12 Wochen sind sind sie durch geimpft
2 Tragekörbe vom TH = 30€
Kratzbaum =50€ etwa bei Amazon, die haben ganz nette
2 Katzenklo =30€ offene Klos sind billiger als die mit Hauben, ich hab jetzt eines mit Haube und zwei offene gerechnet
Futter =sagen wir mal 10 Packs Bozita, 10 Dosen Animonda Carny und 20 von den 200g Dosen von Aldi, das wären dann so 30-35 €, plus noch ein kleiner Bonus dafür dass es Babys sind mit Enorm viel Hunger, also vielleicht 45 € für einen Monat
Spielzeug = 10 Euro, das ist alles nicht wirklich teuer und schon ne Ecke Alufolie zu einem Ball geknüllt ist ein tolles Spielzeug
ein paar Fleecedecken = 10 euro
Cats Best Öko Plus = 20 Euro das reicht aber auch locker 8 Wochen

Also ich komme auf 255 Euro für Katzen, Erstausstattung und Futter für einen Monat.

dann noch Kippfensterschutz, Fliegengitter, Kratzbretter, da kommt es auf dein handwerkliches Geschick an. Man kann auch selber ein dünnes Brett und ne rolle Sisalseil kaufen und das straff umwickeln, Seil Festtackern und fertig ist das Kratzbrett, so kostet sowas nur ein paar Euro, wenn man fertige im Zooladen kauft wird man 20 Euro für eines los.

Stubenrein sind Katzen instinktiv. Sie wollen ihren Urin vergraben und suchen daher Grabefähigen untergrund, der sauber ist und Saugfähig auf. Wenn man nun überall große Blumentöpfe hat ist es aber sinnvoll, die ein wenig zu schützen - große Steine rein legen, nen Nylonstrumpf über den Topf ziehen oder auch dafür gibts was zu kaufen für teures Geld.

Es kommt also auch auf Dich an, man kann wirklich viel selber machen, und wenn Du sowieso 4-5 Kratzbretter für die bestenEcken brauchst lohnt es, die selber zu machen. Auch Balkonsicherung: wir haben unsere selber gebastelt für keine 40 Euro, ne freundin hat eine gekauft, und der ihr balkon ist nicht halb so groß, das waren mehrere hundert Euro. Sicher ist es bei ihr optisch schöner, aber funktionieren tut es bei uns genauso gut.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenneuling sucht Aufklärung

Katzenneuling sucht Aufklärung - Ähnliche Themen

  • Katzenneuling und in eine Maine Coon verliebt <3

    Katzenneuling und in eine Maine Coon verliebt <3: Hallo zusammen! Mein Name ist Jenny und zwar bin ich neu hier im Forum, um mich ein wenig zu informieren. Ich habe bis vor zwei Jahren ein...
  • Katzenneulings Weg zur Zweitkatze

    Katzenneulings Weg zur Zweitkatze: So, ich muss mal los werden. Wie viele von euch schon gelesen haben möchte ich mir eine zweite Katze zu meiner Minka holen. Und ich schrieb auch...
  • Katzenneuling...

    Katzenneuling...: Hallo erstmal, Hab nun einige Fragen an euch und hoffe dass ihr mir ein paar Ratschläge, Tipps, Erfahrungsberichte etc. geben könnt, dafür wär...
  • Katzenneuling - Fragen vor Anschaffung

    Katzenneuling - Fragen vor Anschaffung: Hallo, ich ziehe gerade mit meinem Freund zusammen, und wir wünschen uns beide schon lange eine Katze. Da ich aber keinesfalls leichtfertig an...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Ähnliche Themen
  • Katzenneuling und in eine Maine Coon verliebt <3

    Katzenneuling und in eine Maine Coon verliebt <3: Hallo zusammen! Mein Name ist Jenny und zwar bin ich neu hier im Forum, um mich ein wenig zu informieren. Ich habe bis vor zwei Jahren ein...
  • Katzenneulings Weg zur Zweitkatze

    Katzenneulings Weg zur Zweitkatze: So, ich muss mal los werden. Wie viele von euch schon gelesen haben möchte ich mir eine zweite Katze zu meiner Minka holen. Und ich schrieb auch...
  • Katzenneuling...

    Katzenneuling...: Hallo erstmal, Hab nun einige Fragen an euch und hoffe dass ihr mir ein paar Ratschläge, Tipps, Erfahrungsberichte etc. geben könnt, dafür wär...
  • Katzenneuling - Fragen vor Anschaffung

    Katzenneuling - Fragen vor Anschaffung: Hallo, ich ziehe gerade mit meinem Freund zusammen, und wir wünschen uns beide schon lange eine Katze. Da ich aber keinesfalls leichtfertig an...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...