jungen Vogel vor Katze gerettet, dennoch gestorben

Diskutiere jungen Vogel vor Katze gerettet, dennoch gestorben im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, vielleicht weiß einer von euch Rat, ich bin zumindest ganz ratlos gerade...:( ich war heute Nacht, gegen halb 1, mit meinem Hund...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Junona

Registriert seit
22.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

vielleicht weiß einer von euch Rat, ich bin zumindest ganz ratlos gerade...:(

ich war heute Nacht, gegen halb 1, mit meinem Hund spazieren und sah zufällig, wie eine Katze (sehr wohl genährt und mit Halsband) einen jungen Vogel am Wickel hatte. Das kleine Kerlchen hat sogar laut gerufen. Die Katze ist, wohl wegen meines Hundes, gleich weggelaufen. Da saß nun das Vögelchen. vielleicht eine Amsel oder Drossel. Ich konnte es dort nicht sitzen lassen. Es hatte schon alle nötigen Federn und wollte auch gleich vor mir fliehen, fliegen konnte es aber nicht, nur etwas gleiten, war aber sehr aktiv, ich habe es mitgenommen, weil ich nicht wollte, dass es nachts so schutzlos draußen sitzt und die Katze gleich zurück kommt. Es hat sich natürlich
aufgeregt, war dann aber in meiner Hand ganz ruhig.

Ich habe einen alten Vogelkäfig aus dem Keller geholt, habe ihn mit Küchenpapier ausgelegt, zwei Stangen reingetan und habe den Kleinen reingesetzt. Irgendwie war ihm das aber nicht recht... er ist immer von einer Seite zur anderne geflattert und konnte sich nicht recht beruhigen. Ich habe dann gleich noch einen kleinen Karton mit Papier ausgelegt und in den Käfig gestellt und das Kerlchen da hinein gesetzt. Da ging es besser und es blieb endlich scheinbar ruhig dort sitzen und ist etwas zur Ruhe gekommen.
Jetzt wollte ich es bis morgens dort lassen und bin dann gegen halb 6 aufgestanden, denn ich wollte es dort aussetzen, wo ich es mitgenommen habe und beobachten, ob die Eltern kommen. Augenscheinlich hatte es äußerlich keine einzige Verletzung und war ja auch schon recht groß und lebendig. Ich habe ihm in der Nacht noch etwas Wasser aus einer Sprize gegeben, so ein paar wenigeTröpfchen nach dem Schreck, dachte ich... hat er auch gut genommen und geschluckt.

Tja... und nun kam ich vorhin zum Käfig, da lag das arme Kerlchen tot da. Die Beinchen nach hinten ausgestreckt. Ich war total überrascht und auch schon ein bisschen traurig. Es ging ihm doch noch gut... Er hatte gestern anscheinend auch noch Fressen bekommen, denn er hat zwei oder dreimal ein Häufchen gemacht...

Weiß einer von euch vielleicht woran es gelegen haben kann, bwz. habt ihr eine Vermutung? Innere Verletzungen? Zuviel Stress? hätte ich ihn draußen lassen sollen? Aber dann wäre doch nachts gleich noch die Katze gekommen... Ich bin wirklich niemand, der einfach jeden Vogel wahllos mitnimmt, ich weiß schon, dass sie nach draußen gehören und meist noch gefüttert werden, es sei denn, es ist ein Notfall, wie dieser... :(

Ach ich finde es doof, dass Katzen, die eigentlich gefüttert werden und das gar nicht brauchen, Vögel einfach so zum Spaß töten, sie können ja nix dafür, ist eben ihr Instinkt... irgendwie müssten aber die Besitzer sie während der Jungvogelzeit wenigstens mal drin lassen... meine Meinung. Ich lasse meinen Hund ja auch nicht an Rehkitze oder andere Jungtiere ran...

Musste mir das mal von der Seele schreiben, weil ich so enttäuscht bin und mir der kleine Kerl so leid tut. Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

LG
 
22.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Wildvögel am Futterplatz geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Junona, ;)

herzlich willkommen im Tierforum, auch wenn der Anlass ein trauriger ist.

Leider erlebe ich ähnliches in jeder Brutsaison. Vögel sind sehr zarte Geschöpfe, die in den Fängen einer Katze sehr schnell innere Verletzungen erleiden. Häufig überleben sie die Nacht nicht, auch wenn sie am Abend noch recht munter erscheinen.

Du hast alles richtig gemacht. In einem solchen Notfall ist es angemessen, das Tier mitzunehmen und zu versorgen. Du hast sogar soviel Einfühlungsvermögen aufgebracht zu bemerken, dass sich das kleine Kerlchen im Vogelkäfig unwohl fühlt und ihm eine kleine Kiste als Behausung angeboten. Völlig richtig!

Solltest du noch einmal ein solches Katzenopfer finden, musst du bedenken, dass sich im Speichel von Katzen Bakterien befinden, die durch den kleinsten Haarriss in die Blutbahn des Vogels gelangen und unbehandelt zum Tod führen. Deshalb muss in diesen Fällen zwingend ganz schnell ein Antibiotikum verabreicht werden. Dazu sollte man einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, weil die "normalen" Tierärzte das zum großen Teil nicht wissen bzw. die richtige Dosierung nicht kennen.

Ach ich finde es doof, dass Katzen, die eigentlich gefüttert werden und das gar nicht brauchen, Vögel einfach so zum Spaß töten, sie können ja nix dafür, ist eben ihr Instinkt... irgendwie müssten aber die Besitzer sie während der Jungvogelzeit wenigstens mal drin lassen... meine Meinung. Ich lasse meinen Hund ja auch nicht an Rehkitze oder andere Jungtiere ran...


LG
Ich schließe mich deiner Meinung 100%ig an. Die ersten Katzenopfer der Saison, denen ich nur hilflos beim Sterben zusehen kann, machen mich unendlich traurig. Danach packt mich eine unbändige Wut auf Halter, die ihre Katzen unter Berufung auf artgerechte Haltung ohne jegliche Rücksicht auf Wildtiere zu jeder Jahreszeit frei laufen lassen.

Wenn ich mich dann wieder etwas beruhigt habe, beginne ich wieder mit meiner Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit.

Es gibt Katzenhalter, die durch ein Erlebnis mit einem verletzten Wildvogel sensibilisiert werden und sich Gedanken um ihre Katzenhaltung machen und darüberhinaus alle Anstrengungen unternehmen um Wildvögeln zu helfen. Ein gutes Beispiel ist unsere Abbey hier im Forum. :clap:

Es gibt aber auch unter uns katzenhaltende User, die sich sogar noch über das Thema lustig machen und keinerlei Bereitschaft zu Kompromissen zeigen.

Auch im wahren Leben habe ich eine Nachbarin erlebt, die sich bei dem Thema nur selbstgefällig zurücklehnte, die Hände über dem dicken Bauch verschränkte und mir sagte, das sei eben Natur.

Aber glücklicherweise gibt es auch andere Beispiele. Freunde von mir haben im letzten Jahr für ihre Katzen einen schönen, umzäunten Auslauf gebaut, in dem sie sich sehr wohlfühlen.

Jeder Katzenhalter, der davon überzeugt werden kann, die Katzen wenigstens während der Brutzeit nicht auf die Vögel loszulassen, bedeutet weniger Leid.

Und dafür lohnt sich die Mühe.

Sei bitte nicht allzu traurig. Du hast dem Vogelkind einen qualvollen Tod als Katzenspielzeug erspart und ihm ein ruhiges Sterben an einem warmen Plätzchen ermöglicht. Das ist schon viel wert!
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Dem schließe ich mich 100% an.

Kleine Vögelchen hauchen durch den Todesstress im Katzenmaul so viel ihrer Lebensenergie aus, dass sie häufig in der Nacht versterben.

Manchmal hilft es auch die kleinen Geschöpfe warm zu setzen mir Wärmflasche unter dem Karton, um ihren Stoffwechel bis zum nächsten Morgen aufrecht zu erhalten.

Wenn das nichts nützt, so sterben sie wenigstens nicht krampfend.

Gut, dass Du Dich gekümmert hast!
 
J

Junona

Registriert seit
22.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich danke euch ganz lieb für die aufmunternden Worte! Es tut gut, dass ich mir wenigsten nicht allzu viele Vorwürfe machen muss.
Beim nächsten Vögelchen werde ich die Sache mit dem TA bedenken. Werde das nächste Kerlchen auf jeden Fall hinbringen, für diese Spritze! Nur leider ist dieser ja innerhalb von 4h gestorben und es war nacht.
Ansonsten ist es gut zu wissen, dass es hier richtige "Fachleute" gibt, die man um Rat fragen kann denn leider kenne ich mich mit den Wildvögeln wirklich nicht gut aus.

Und Mariama, ich finde es toll, dass du dich dafür so einsetzt, die Katzen rücksichtsvoll artgerecht zu halten! Artegerechte Haltung darf ja nicht heißen, dass dafür alle anderen Tierarten eingeschränkt oder bedroht leben müssen. Die Vögel haben bei der zunehmenden Verstädterung und Bebauung ja ohnehin wenig Platz um ihren Nachwuchs großzuziehen.
Wenn ich höre, dass sich dann noch Leute darüber lustig machen, dann weiß ich genau, die sind nicht tierlieb, sondern sie lieben maximal ihr eigenes Tier... der Rest ist ihnen völlig egal! Na ja, es tut jedenfalls gut zu lesen, dass es hier auch noch ganz liebe Menschen gibt. :)

LG und Danke
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
einmal mehr ein unsinniges Katzenopfer! Es ist zum Heulen.... Nicht wegen Dir, Junona, Du hast das gut gemacht.
Nein, ich kann mich da nur Mariama's Text 100% anschliessen.

Ich habe mich zu Thema aber auch schon ganz gut bei unserem "Freund" hier im Forum "Frank" ausgelebt, der da ja auch ganz eigene Ansichten hat...
Egal, ich weiss auf jeden Fall nur, als Vogelpflegerin, dass jeden Tag hunderte von Vögeln einen sinnlosen Tod wegen Katzen sterben. Und das macht mich auch nicht nur sehr sehr traurig sondern auch sehr wütend! Denn soviele Katzen, wie bei uns überall in den Gärten rumrennen---DAS ist definitiv NICHT mehr Natur. Wäre genauso, wie wenn man sagen würde, Fensterscheiben sind Natur... :roll:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

jungen Vogel vor Katze gerettet, dennoch gestorben

jungen Vogel vor Katze gerettet, dennoch gestorben - Ähnliche Themen

  • Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!

    Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!: Hallo ich habe heute einen kleinen Spatz gefunden (sieht zumindest vom Federkleid aus wie ein männlicher Spatz (was jedenfalls an Federn schon da...
  • Hilfe! Jungen Vogel gefunden!

    Hilfe! Jungen Vogel gefunden!: Hallo! Ich habe mich gerade erst registriert und es tut mir leid falls ich mich erst vorstellen sollte oder ähnliches. Leider gibt es einen...
  • Junger Vogel hockt aufm Rasen vor meiner Wohnung

    Junger Vogel hockt aufm Rasen vor meiner Wohnung: Hallo zusammen, kam eben nach Hause und da hockt son junger Vogel aufm Rasen vor meiner Wohnung. Haben da im Garten ein Vogelhäuschen stehen...
  • Junge Elster auf dem Balkon!!!!!

    Junge Elster auf dem Balkon!!!!!: Hallo leute, Heute morgen ist mir eine junge Elster auf dem Balkon "gefallen" scheint wohl das es fliegen lernen wollte da ueber mir direkt das...
  • junger Vogel, bitte helft mir dringend!!

    junger Vogel, bitte helft mir dringend!!: Der kleine sitzt bei uns auf der Terrasse. Soll ich ihn so lassen? Ihm helfen? Bin etwas überfordert, bitte helft mir...
  • junger Vogel, bitte helft mir dringend!! - Ähnliche Themen

  • Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!

    Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!: Hallo ich habe heute einen kleinen Spatz gefunden (sieht zumindest vom Federkleid aus wie ein männlicher Spatz (was jedenfalls an Federn schon da...
  • Hilfe! Jungen Vogel gefunden!

    Hilfe! Jungen Vogel gefunden!: Hallo! Ich habe mich gerade erst registriert und es tut mir leid falls ich mich erst vorstellen sollte oder ähnliches. Leider gibt es einen...
  • Junger Vogel hockt aufm Rasen vor meiner Wohnung

    Junger Vogel hockt aufm Rasen vor meiner Wohnung: Hallo zusammen, kam eben nach Hause und da hockt son junger Vogel aufm Rasen vor meiner Wohnung. Haben da im Garten ein Vogelhäuschen stehen...
  • Junge Elster auf dem Balkon!!!!!

    Junge Elster auf dem Balkon!!!!!: Hallo leute, Heute morgen ist mir eine junge Elster auf dem Balkon "gefallen" scheint wohl das es fliegen lernen wollte da ueber mir direkt das...
  • junger Vogel, bitte helft mir dringend!!

    junger Vogel, bitte helft mir dringend!!: Der kleine sitzt bei uns auf der Terrasse. Soll ich ihn so lassen? Ihm helfen? Bin etwas überfordert, bitte helft mir...