balkon als notlösung

Diskutiere balkon als notlösung im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ich wollte mal eure meinung wissen... also kalle geht first4-5 mal tgl gassi...nun ist es so,das er meist,wenn er muss,und der balkon auf...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
hallo
ich wollte mal eure meinung wissen...
also kalle geht
4-5 mal tgl gassi...nun ist es so,das er meist,wenn er muss,und der balkon auf ist,oft rausgeht und dahin macht...in die wohnung nicht mehr soo oft..

lg
 
22.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Mich persönlich würde das stören. Warum geht ihr nicht einmal öfter und dafür kürzer raus ?!

LG
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
weil er normal 3-4 std aushält,nur wenns mal nciht so ist,machr er das..ich hab ihm das aber nciht beigebracht oder so
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
Der Balkon hat für mich die gleiche Qualität wie ein Katzenklo oder eine Welpentoilette - nämlich gar keine.

Ein Hund ist ein Tier, dass draußen sein muss und seine Sozialkontakte pflegen muss. Da reicht es nicht, wenn man ihn auf die Hundetoilette oder auf den Balkon lässt.
Das ist - in meinen Augen - schlichte Bequemlichkeit des Halters.
Wenn mein Hund muss, dann muss ich mich bequemen mit ihm raus zu gehen. Wenn ich dazu keine Lust oder Zeit habe - darf ich mir keinen Hund anschaffen oder muss einen Dogsitter beauftragen.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
ich gehe doch mit ihm raus,ihr macht ja so,als hätte ich ihm das beigebracht,das er das macht,wenn ich keinen bock habe..aber er hat es ganz alleine gemacht ,das er raus ging wenn er eben musste..normal hält er wie gesagt 3-4 std,und in dem rhytmus gehe ich auch raus
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Naja dann müsst ihr eben öfter rausgehen.
Das klingt für mich als würde der Hund aus Verzweiflung auf den Balkon gehen weil er keine andere Chance hat sich zu lösen.
 
WaldKatz

WaldKatz

Registriert seit
23.08.2010
Beiträge
713
Reaktionen
0
Hey,

ich glaube/denke mal nicht dass Sie ihn mit Absicht dahin machen lässt, weil Sie gerade keine Lust hat, sondern dass der Hund wenn er es nicht mehr aushält neuerdings auf den Balkon macht, oder?
Und dass bei Welpen (Ich denke mal hier geht es um einen) mal was daneben geht ist für mich normal, und nicht mit Bequemlichkeit zu titulieren.

Wie alt ist denn der Hund?
Also Ich würde sagen wenn er schon auf den Balkon geht, hat er wenigstens verstanden dass er draußen Pipi machen muss. Denn er ist ja draußen - dass es ein Balkon ist versteht er ja nicht.
Du sagst eigentlich hält er ja 3-4 Stunden durch...
das kann man so auch nicht sagen!
Betelgeuse hält auch manchmal bis zu 3 Stunden aus, Nachts sogar bis zu 7 Stunden!! Trotzdem gibt es auch mal Momente, in denen er nach einer Stunde nochmal Pipi muss. Du musst ihn einfach beobachten und wenn Du siehst er geht auf den Balkon und schnuppert aufgeregt, dann schnapp ihn dir und ab damit :)
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Meldet der HUnd sich denn wenn er raus muss? Meiner wird dann immer sehr unruhig, dann weiß ich dass ich mit ihm raus muss.
Ich denke ihr müsst ihm klar machen, dass auch der Balkon zur Wohnung gehört und mit ihm schmipfen wenn er sich dort löst und dann raus gehen und ihn da loben.
Off-Topic
@wildkatz ich glaub ich nenne meinen nächten Hund auch Betelgeuse, das ist echt ein cooler Name, kommt der auch erst wenn ihr es dreimal sagt;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ist denn die Balkontür den ganzen Tag offen?
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
nein er meldet sich nicht...
er ist 7 monate
ne die ist nicht dauernd offen,aber doch schon oft,wenn wir da sind
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Na ja dass er nicht mit der Liene im Maul kommt ist ja klar, aber er wird doch sicherlich vorher unruhig oder nicht? Dann müsst ihr eben ganz schnell raus
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
er ist wirklich kein hund,der unruhig wird oder arg rumschnüffelt,wenn er muss..er geht oft auf den balkon,ohne was zu machen,legt sich da hin oder so..und manchmal macht er was..
ich wollte jetzt eher auf das hinaus,was waldkatz meinte,nämlich das/ob er verstanden hat,das er draussen machen muss..klar nciht balkon aber er nimmt ja nur das draussen wahr
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hm du möchtest nur wissen ob er verstanden hat das er nicht drinnen machen soll ?
Das denke ich doch, weil er ja nicht mehr oft reinmacht oder?
Und er verhält sich überhaupt nicht anders wenn er mal muss ?
Ich kann mir das gar nicht vorstellen irgendwie.
Kann sein, das es das gibt, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Seid wann macht er das denn auf dem Balkon?
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
Hmmm seit 3 wochen oder so...also schon etwas :roll:,ne er wuselt immer rum..und geht wie gesagt oft auf den balkon, auch ohne was zu machen....
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wie wäre es denn wenn ihr das rausgehen neu taktet?
Das er nicht mehr auf den Balkon machen "muss"?
Dann könntet ihr sehen wie er sich verhält und was sich verändert und ob?!

LG
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

wenn ich du wäre, würde ich das Ganze noch einmal neu konditionieren. Das Problem ist nämlich, dass der Hund so nicht lernen wird, wie man ein stubenreiner Hund ist. Er weiß zwar, dass er nicht mehr wirklich im Haus ist, aber er wird sicherlich wissen, dass es der Balkon ist und das kann es ja irgendwie nicht sein, dass der Hund sich das so hartnäckig angewöhnt.

Du könntest zum Beispiel als eine Art Kommando "feeein pipi machen" sagen, wenn er draußen mal gemacht hat. Er wird ganz schnell merken, dass dieser Tonfall kommt und dass es mit seiner Pullerei draußen zu tun hat. Wenn er dann drinnen Richtung Balkon rennt, würde ich ihn ansprechen mit "Kalle Pipi machen?". Wenn er versteht, was es bedeutet, müsste er entsprechend unruhig werden, wenn er wirklich pinkeln muss.

Ich habe auch schon Hunde kennengelernt, die wirklich gar nicht mucken. Man kriegt da aber irgendwann den Dreh raus, wann sie müssen und wann sie doch nur auf dem Balkon liegen wollen (auch wir Menschen können ja Kleinigkeiten beobachten ;)) und diese Methode hat mir persönlich am besten geholfen, um zu testen, ob der Hund raus muss. Wenn er durch den Tonfall etwas nervös wird, umso besser. Hund raus, Pipi machen lassen und loben. Er muss jetzt lernen, dass der Balkon keine Alternative ist.
 
WaldKatz

WaldKatz

Registriert seit
23.08.2010
Beiträge
713
Reaktionen
0
Hey,

bitte den Hund nicht ausschimpfen, sollte er sich an der falschen Stelle lösen!
Das führt nur dazu dass er sich versteckt und in die hintersten Ecken macht, weil er Angst vor Dir hat.
Wenn Du ihn während des Strullerns erwischt, dann nimm ihn hoch und bring ihn schnell raus, setz ihn ab und sage "Pipi machen".
Findest Du das Missgeschick erst wenn es zu spät ist, mache es weg ohne dass es irgendwelche Konsequenzen für den Hund hat, denn zu dem Zeitpunkt weiß er nicht mehr was du meinst.
Das Geschäft des Hundes solltest Du innerhalb der Wohnung so wegmachen, dass er es nicht sieht.
Andernfalls denkt der Hund Du übernimmst die Rolle der Mutterhündin, die früher das Nest sauber hielt, und er sieht keinen Grund für das Stubenrein werden wenn es so viel bequemer ist ;)

Betelgeuse zeigt auch nicht wirklich wann er muss. Klar schnuppert er rum, aber dass tut er auch so manchmal. Es war wirklich schwer zu erkennen wann er muss, aber mittlerweile hab Ich es raus :)

Off-Topic
@Anna-Lena:
Danke, ich finde den Namen auch ganz toll!
Was wirklich viele erstaunt ist wie gut er hört.
Also er reagiert sofort auf seinen Namen, Ich denke einfach weil es nicht so etwas alltägliches ist was er hört.
Außerdem sollte man seinen Hund nicht zu oft beim Namen rufen wenn nichts konkretes passiert, ansonsten verliert er die Lust darauf zu reagieren und beschäftigt sich mit für ihn interessantere Sachen,
Weniger ist in diesem Fall mehr ;)
 
***Cindy***

***Cindy***

Registriert seit
02.12.2010
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ich denke bei 7 mon könnte es such schon Makierverhalten sein,passen würde auch das er es erst seit ein paar wochen macht. Was ist das denn fürn Hund
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
Eine französische bulldogge
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

balkon als notlösung