wunde nach kastration? hilfe!

Diskutiere wunde nach kastration? hilfe! im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo! wir haben heut unser kaninchen halb 11 beim tierarzt zur kastration abgegeben. um 1 haben wir ihn wieder geholt, da war er auch schon...
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
hallo!

wir haben heut unser kaninchen halb 11 beim tierarzt zur kastration abgegeben. um 1 haben wir ihn wieder geholt, da war er auch schon wieder wach, nur halt noch etwas benommen.
nun haben wir uns mal die wunde angeguckt und ich weiß halt nicht, ob die so sein soll. es wurde kein fell entfernt, dazu noch das ganze blut und weiter unten hängt etwas raus... dazu mal ein foto, da wo was raushängt, hab ich nen pfeil hingemacht:
http://www.5load.de/img_94956_gbt.gif
wir kennen uns halt gar nicht aus und wollen da hier erst mal fragen, bevor wir zum nächsten tierarzt eilen... der tierarzt meinte es gäbe nix zu beachten nach der kastration, aber da wurden wir nun durchs internet auch schon eines besseren belehrt.

liebe grüße
 
25.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
ich kann jetzt auf dem Bild nicht viel erkennen. Ist das am Schwänzchen? Oder könnte es der Penis sein?

Normalerweise wird bei OP's rasiert. Ich finde, es sieht insgesamt sehr unsauber aus. Bluten darf das auf keinen Fall.

Wie geht es denn dem kleinen Bock? Und wo wohnst du?
 
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
hi!

also ich bin kein tierarzt oder experte, aber ich hab zwei kastrationen schon machen lassen und SO sah das nie aus.
ich kann zwar nicht erkennen ob und was da "hängt", aber schon allein das verklebte, blutige fell.. so soll das nicht sein.
bei mir war die wunde komplett sauber und ordentlich genäht (bzw. einmal auch geklebt)..
man konnte kaum erkennen, dass eine op statt fand.. bei dir sieht das auf dem foto echt schlimm aus.

ist das denn nur das fell, was voll mit blut ist? also ist die wunde selbst denn gut zu?
also ich hätte angst, dass sich da was entzündet oder so, weils auf dem bild alles reichlich unsauber aussieht.
aber ist eben nur meine meinung aufgrund des fotos..

ich würd das von einem anderen ta abchecken lassen, ob das alles richtig gemacht wurde und ob die wunde gut vernäht wurde usw.
meiner meinung nach gibt ein guter tierarzt ein tier nämlich nicht so zurück!
 
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
es könnte schon der penis sein, also sieht schon aus wie einer (wenn ich das beurteilen kann), aber vorher war da nix, das weiß ich... wohne in chemnitz. er hat jetzt so ca. 3 stunden die wand angestarrt und sich nicht mal von seinen liebsten leckereien beeindrucken lassen. mittlerweile ist er aber aus seinem häuschen hervorgekommen und hat auch schon ein kohlrabiblatt verdrückt. und er leckt jetzt halt da unten, wüsste nicht, ob ich ihn davon abhalten soll/könnte...
ich hab noch nicht in dem fell "rumgewühlt" oder nach der wunde direkt gesucht, hab angst, dass er schmerzen dabei hat. das was da zu sehen ist ist nur blutiges fell und das hängerle da drunter. ich glaub auch nicht wirklich, dass ich durch das dichte dicke fell so wirklich was erkennen könnte...:/ in einem anderen forum meinte jemand, es gibt 2 arten, wie man diese kastration durchführen kann. die eine, wie ihr sie beschreibt, und die andere so, weil jede ihre vor- und nachteile hat. hmmm:/
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, ich kenne nur saubere Arbeiten von einem TA. Das muß doch auch vor einer OP desinfiziert werden und danach natürlich auch anständig gesäubert.

Ich würde wohl doch eher noch einen anderen TA zu Rate ziehen.

Könntest du die andere Methode der Kastration mal beschreiben, ich weiß nicht, was du meinst.

Ich kenne es nur so, dass die Hoden durch einen kleinen Schnitt am Hodensack entnommen werden. Dann wird die Wunde geklebt oder genäht.
 
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
die tochter eines tierarztes meint, dass es normal aussieht, nur eine andere methode ist. ihr statement:
"es gibt eben 2 verschienende Methoden wie sie kastriert werden. 1. eben aufschneiden, hoden raus, offenlassen
2. hodensack entfernen, hoden raus, zunähen -> da der hodensack weg ist, können sich so keine flüssigkeiten darin sammeln. hier wird auch rasiert, da das ein viel größerer eingriff ist."
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Einen TA, der einen OP-Schnitt offenläßt, würde ich nie wieder aufsuchen. Das ist ja wie im Mittelalter. Oder erinnert mich an die schmerzhafte Ferkelkastration.
Eine offene Wunde ist eine Einladung für Bakterien und Keime und z.B. auch für Fliegen. Hol dir bitte den Rat eines weiteren TA's.

Ich kenne, wie oben schon beschrieben, den Hodensack öffen, den Hoden entfernen und dann den Hodensack wieder zunähen. Der gesamte Hoden wird eigentlich nie entfernt.
 
Bubilein

Bubilein

Registriert seit
14.06.2011
Beiträge
197
Reaktionen
0
der tierarzt meinte es gäbe nix zu beachten nach der kastration, aber da wurden wir nun durchs internet auch schon eines besseren belehrt.
Also diese Aussage macht mich doch schon sehr stutzig. :eusa_think: Ich würde auch einen anderen TA aufsuchen. Aber dass ihr die Wackelnase für die nächsten Tage auf Handtüchern halten sollt wurde euch gesagt oder? Habt ihr Schmerzmittel mit bekommen?
 
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
wurde uns nicht gesagt. wie gesagt, er meinte es gäbe NIX zu beachten. und die 6 wochen frist müsse man auch nicht einhalten-.- weiß jetzt durchs internet das wichtigste. aber die handtücher möchte der hasenmann partout nicht haben. wir haben "marbocyl" bekommen, sollen wir ihm morgen und übermorgen jeweils 1x verabreichen. wie ich das schaffen soll weiß ich auch noch nicht:?
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Na, da hast du dir ja einen "tollen" TA ausgesucht. :roll: Der hat wirklich keine Ahnung.

Marbocyl soll man aber nicht nur zwei Tage geben, sondern 7 Tage. Eigentlich ist es unüblich bei einer Böckchenkastra ein AB zu geben, außer der TA arbeitet vielleicht unsauber. :silence: Oder weil die Wunde offen gelassen wird. :?
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Ich finde, dass das alles nicht gut aussieht, noch hört es sich gut an. Ich kenne es auch nur so, dass das Fell rasiert wird, die WUnde sauber und vernäht ist und evt. ein Pflaster, aber bei Männchen ist das Pflaster vielleicht nicht unbedingt nötig...
Antibiotikum gibt man wie schon gesagt wurde bei so einem kleineren Eingriff nur, wenn es nicht steril war. KLar kann man bei Tieren nie so steril wie bei Menschen arbeiten, aber dass es hitnerher so aussieht ist schon nicht so doll.
Du solltest dich in Zukunft am besten nach einem anderen TA umschauen, würde ich sagen.

Wichtig ist, dass er anfängt zu fressen, hat dein TA dir Päppelfutter und Spritze mitgegeben? Sonst würde ich das noch besorgen, wenn er nicht frisst. Meine wollten nach der OP auch erst nichts fressen, außer Kräuter, frisch und getrocknet, und Heu.

Ich drück euch die Daumen, lg! ;)
 
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
also wir haben jetzt noch mal nachgeschaut beim ninchen. sieht schon alles viel besser und übersichtlicher aus jetzt, er hat ja auch mittlerweile gut dran geleckt. das einzige, was jetzt noch auffällt, sind links und rechts dicke (geschwollene?) kugeln, ich denk mal das sind die hoden...?
 
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
also ich soweit ich mich erinnern kann, waren bei mir keine "geschwollten kugeln".
wurde jetzt die besagte methode angewandt, wo die wunde offen bleibt, oder wie hab ich das jetzt verstanden?
ich kenne das auch nur mit dem nähen oder kleben.. alles andere wäre mir auch zu anfällig für bakterien usw.

magst du noch mal ein bild machen? mich würd echt interessieren, wie das agnze jetzt aussieht, nachdem das grobe weggeleckt wurde..
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich würde auf jeden fall schnellstmöglich einen anderen TA aufsuchen, denn wunden offenzulassen halte ich auch aus den oben genannten gründen für fahrlässig, auch daß man euch sagt man müsse nichts beachten und man müsse die 6 wochenfrist nicht einhalten ist in meinem augen ein grund zu diesem Ta nie wieder zu gehen.
ich hoffe euer kaninchen wird wieder ganz gesund
 
E

ephestia

Registriert seit
25.07.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
aaalso, es gibt jetzt nicht mehr wirklich was zu fotografieren, sieht alles wieder "normal" aus:)
danke euch!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
schön, wenn es gut ausgegangen ist :) aber bitte halte die 6 wochen frist ein :)
 
Thema:

wunde nach kastration? hilfe!

wunde nach kastration? hilfe! - Ähnliche Themen

  • Wunde Ohrenspitzen beim Widderbunny

    Wunde Ohrenspitzen beim Widderbunny: Hallo liebe Community, wir haben ein kleines Problem mit unserem Yuki. :? Yuki hat ja verkürzte Sehnen, weshalb er eine ungünstige Ganghaltung...
  • Wundes/kahles Näschen bei meiner albino z.-widderchen

    Wundes/kahles Näschen bei meiner albino z.-widderchen: Mein albino hat eine kahle/ wunde nase kann es sein das es ein sonnenbrand ist? was kann ich dagegen tun? EDIT (automatische...
  • Was könnte es sein? Sieht aus als sei es blutunterlaufen

    Was könnte es sein? Sieht aus als sei es blutunterlaufen: Hallo ihr lieben, ich bräuchte mal einen Rat. Meine kleine reinigt ihren Popo nicht mehr so gründlich wie sie das zu Anfang getan hat. Sie ist...
  • Wunde am Rücken :( von Kratzen? Foto

    Wunde am Rücken :( von Kratzen? Foto: hallo, hab gerade bei Tosun gemerkt, dass er eine komische Stelle am Rücken hat, so etwas hart und kratzig, dachte erst an eine Verfilzung...
  • Hase beißt sich Wund

    Hase beißt sich Wund: Halli Hallo, Bis vor einiger Zeit hatte ich vier Männliche Hasen zusammen in einem großen Stall, eines tages bemerkte ich das einer davon gröbere...
  • Ähnliche Themen
  • Wunde Ohrenspitzen beim Widderbunny

    Wunde Ohrenspitzen beim Widderbunny: Hallo liebe Community, wir haben ein kleines Problem mit unserem Yuki. :? Yuki hat ja verkürzte Sehnen, weshalb er eine ungünstige Ganghaltung...
  • Wundes/kahles Näschen bei meiner albino z.-widderchen

    Wundes/kahles Näschen bei meiner albino z.-widderchen: Mein albino hat eine kahle/ wunde nase kann es sein das es ein sonnenbrand ist? was kann ich dagegen tun? EDIT (automatische...
  • Was könnte es sein? Sieht aus als sei es blutunterlaufen

    Was könnte es sein? Sieht aus als sei es blutunterlaufen: Hallo ihr lieben, ich bräuchte mal einen Rat. Meine kleine reinigt ihren Popo nicht mehr so gründlich wie sie das zu Anfang getan hat. Sie ist...
  • Wunde am Rücken :( von Kratzen? Foto

    Wunde am Rücken :( von Kratzen? Foto: hallo, hab gerade bei Tosun gemerkt, dass er eine komische Stelle am Rücken hat, so etwas hart und kratzig, dachte erst an eine Verfilzung...
  • Hase beißt sich Wund

    Hase beißt sich Wund: Halli Hallo, Bis vor einiger Zeit hatte ich vier Männliche Hasen zusammen in einem großen Stall, eines tages bemerkte ich das einer davon gröbere...