Grieß in der Blase, Arzt will Futter umstellen

Diskutiere Grieß in der Blase, Arzt will Futter umstellen im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Meine 12 Jahre alte Appenzeller-Sennenhündin hat Harngrieß. Jetz möchte die Tierärztin das Futter umstellen(Royal Canin firstDiätfutter ) Seid...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

FräuleinSchändlich

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
147
Reaktionen
0
Meine 12 Jahre alte Appenzeller-Sennenhündin hat Harngrieß. Jetz möchte die Tierärztin das Futter umstellen(Royal Canin
Diätfutter ) Seid einigen Wochen barfe ich unsere Hunde.
Das Gemüse im Futter mag die alte Dame nicht so, frisch Fleisch aber schon und Joghurt, Frischkäse, Eier und Möhren und Äpfel. Zwischen durch einen Knochen nimmt sie auch.
Soll ich wieder auf Trockenfutter gehen?

Liebe Grüße
 
26.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Also versteh ich das richtig. Sie mag ihr TroFu nicht so gerne, weswegen du eigentlich wieder barfen willst. Aber deine TÄ rät zum Diätfutter wegen dem Harngries?

Wenn du Ahnung vom Barfen hast und der Tä das so schilderst, würde ich sie nach einem Barffutterplan fragen, der auf diesen Harngries abgestimmt ist. Kann man denn da nichts machen, außer das Futter umzustellen?
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
das wird ja gern gemacht, Harn- oder Nierenprobleme, dann gibts RC Diätfutter. In diesen Diätfuttern ist kaum noch irgendwas vorhanden, was mit Fleisch zu tun hat. Noch weniger als im normalen RC.
Ich würde nicht auf so ein Futter umstellen, sondern lieber die Barf Mahlzeiten an ihre Probleme anpassen. Ich barfe erst seit einigen Monaten voll, und habe auch mit abgestimmten Barf auf Erkrankungen kaum Erfahrung. Daher würde ich dir raten einen Experten in dieser Sache aufzusuchen (Ja ich weiss, befragt man 3 Experten bekommt man 3 Meinungen, aber immer noch besser als nix). Es wird sicher Möglichkeiten geben, durch bestimmte Fleischsorten, Gemüse und Kräuter deine Hündin zu unterstützen, zumindest besser als mit diesem Futter.

Wenn sie Gemüse nicht mag, würde ich es ordentlich klein pürieren und gut unter gewolftes Fleisch mischen, dann kann sie nix aussortieren.
 
F

FräuleinSchändlich

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
147
Reaktionen
0
Sie hat ihr Trockenfutter( Seniorenfutter) nicht gerne gefrssen, dann haben wir einen neuen Hund dazubekommen und sind von der Hundetrainerin aufs Barfen gebracht worden. Das Barfen machen wir jetzt seid einigen Wochen und auch der 12 Jährigen bekommt es eigendlich ganz gut. Sie verliert weniger Fell und hat auch wieder mehr Lust am Leben. Letzte Woche bin ich mit ihr zum TA, weil sie sich immer geleckt hat und auch viel Pippi musste. Dort hat der Tierarzt Gries in der Blase, eine Blasenentzündung festgestellt und ein Wert ist wohl im Blut zu hoch der mal zu Nierenproblemen führen kann. Muss heute Nachmittag noch mal hin für alle Ergebnise zu besprechen und da will sie mit mir auch über Diätfutter sprechen. Ich möchte aber eigendlich kein Trockenfutter mehr füttern, dann lieber beim Barfen weniger Fleisch geben.
Gegen die Blasenentzündung hat sie Antibiotika bekommen und jetzt leckt sie sich auch nicht mehr.
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
487
Reaktionen
0
Und wenn sie auf ihr Diät-Futter besteht, solltest du schauen ob du dir anders noch Rat holen kannst.
Wenn man sich die Zusammensetzung dieses Diät-Futters mal anschaut, wird einem schlecht. Da sind gerade in dem alter eigentlich Folgeerkrankungen nicht auszuschließen. Denn gutes tierisches Eiweiß ist in dem Futter nicht mehr zu finden.

Zum Beispiel:

Royal Canin Urinary U/C Low Purine:
Reis, Maisfuttermehl, Weizenfuttermehl, Ei getrocknet, Tierfett, Weizenkleberfutter, Mineralstoffe, Maiskleberfutter, Lignozellulose, Sojaöl, Borretschöl, Fischöl, Fructo-Oligosaccharide (FOS), L-Lysin, Kaliumzitrat, Taurin, Tagetesextrakt (reich an Lutein), L-Carnitin
Quelle:
http://www.royal-canin.de/hund/produkte/beim-tierarzt/vet-diet/urinary-uc-low-purinebrtrockennahrung/inhaltsstoffe.html
(Die anderen Diät-Futter bei Hanrwegserkrankungen, sehen nicht besser aus)

Da würde ich mir allerdings noch eine Meinung einholen. Auch vielleicht von einem THP, der dir einen ordentlichen Barf-Plan bei Gries erstellen kann. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Stimme da Fini zu.

Schau dir die Barf Foren an da stehen auch Pläne für manche Erkrankungen drin, Uni München erstellt auch individuelle Pläne nach Bedarf des Hundes.
Hilfreich wäre es zu wissen was für Kristalle deine Maus hat. Denn da kann man auch gezielter Arbeiten und pH Wert der Urin verändern.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Hach ich finde es immer schwierig, wenn so TA direkt zu Diätfutter raten und dann am besten NUR von der EINEN Marke. Das macht mich immer stutzig. Wenn sie darauf beharrt, würde ich auch eine zewite Meinung holen. Immerhin ist in dem Futter so viel Getreide drin, dass dein Hund ohne Probleme schnell fett werden kann. Aver erst würde ich sie darauf ansprechen, dass du erfolgreich barfst und auch Ahnung hast (das wird ja von TAs auch gerne angekreidet). Vielleicht lenkt sie da schon ein.

Ich würde sie im Zweifelsfall dann darauf ansprechen, dass dir im RC zu wenig Fleisch ist (und der Hund ist nunmal ein Beutetierfresse, ganz wichtig!!) und dein Hund nie und nimmer so viel Getreide braucht. Es macht dick und Weizen ist für Hunde ein Garant für Allergien.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.363
Reaktionen
6
Was macht eigentlich Taurin im Hundefutter??
Habe doch mal gehört, dass unteranderem deswegen Hunde z.B kein Katzenfutter dürfen!
 
F

FräuleinSchändlich

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
147
Reaktionen
0
Ich glaube nicht, dass unsere Tierärztin viel vom Barfen hält. Aber hier auf dem Land ist die Auswahl an Ärzten nicht so hoch, die nicht von der Futtermittelindustrie gesponsort werden. Werbung von bestimmten Herstellern haben die alle in der Praxis hängen.
Werde wohl heute Nachmittag mit ihr diskutieren was besser ist, bis dahin werde ich versuchen was im Internet von Barf und Erkrankungen zu finden.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Hach ich finde es immer schwierig, wenn so TA direkt zu Diätfutter raten und dann am besten NUR von der EINEN Marke. Das macht mich immer stutzig. Wenn sie darauf beharrt, würde ich auch eine zewite Meinung holen. Immerhin ist in dem Futter so viel Getreide drin, dass dein Hund ohne Probleme schnell fett werden kann. Aver erst würde ich sie darauf ansprechen, dass du erfolgreich barfst und auch Ahnung hast (das wird ja von TAs auch gerne angekreidet). Vielleicht lenkt sie da schon ein.

Ich würde sie im Zweifelsfall dann darauf ansprechen, dass dir im RC zu wenig Fleisch ist (und der Hund ist nunmal ein Beutetierfresse, ganz wichtig!!) und dein Hund nie und nimmer so viel Getreide braucht. Es macht dick und Weizen ist für Hunde ein Garant für Allergien.
die TA bekommen Provision davon, deswegen wollen die sowas immer andrehen. Das manche Barferfahrung haben interessiert sie gar nicht. Du glaubst har nicht was ich von meinen TA (hab Ausbildung gemacht) für Blödsinn gehört haben über BARF :silence:


@Fräulein: am besten man erzählt gar nicht das du Barfst. Du sagst einfach du überlegst es dir. Frag nach Kristallarten im Urin und informiere dich in Barf Forum. ;) Die TA müssen ja nicht alles wissen..
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.363
Reaktionen
6
Aha.... hatte ich nämlich hier gelesen, dass auch nicht wenig.

Danke für den Link.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Katzen müssen Taurin bekommen, weil sie es nicht selbst herstellen können. Beim Hund gilt: Die Dosis macht das Gift. Hunde und Menschen können es selbst herstellen, deswegen sollten sie es auch nur in Maßen kriegen. Wobei ich auch schon gelesen habe, dass eine Überdosierung kaum möglich ist (wenn man den Hunden nicht gerade Energydrinks reinzwängt), weil es wasserlöslich ist und einfach ausgeschieden wird.

Hier mal eine Info zu Taurin für Katzen: http://www.pharmazie.uni-wuerzburg.de/Studium/Lmc/Seminare/taurin.pdf


Tayet, ich weiß :( Ich hatte früher auch TA, die gerne ihr Futter andrehen wollten... Eigentlich fast ausschließlich, aber ich hab ja immer die Hoffnung, dass es auch ein paar nette gibt ;)
 
F

FräuleinSchändlich

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
147
Reaktionen
0
So, jetzt sind mittlerweile die Ergebnisse da und ich schreibe mal selbst, das Ursprungsthema hier hat naemlich meine Mutter verfasst. :eusa_shhh:

Also, die Harnuntersuchung hat ergeben, dass sich einige Struvitsteine im Urin befinden. Diese sollen natuerlich schnellstmoeglich behandelt werden, da es sonst gefaehrlich fuer die Nieren werden koenne. Laut der Tieraerztin soll das eben mit diesem netten Spezialfutter passieren. :? Ansonsten ist auch noch der pH-Wert im Urin erhoeht (8,0 statt max. 6,5). Aber der Kreatininwert, der ja auf eine Erkrankung der Nieren hindeuten wuerde, ist noch absolut im normalen Bereich. Außerdem wurde Blut im Urin festgestellt, aber das ist bei der Diagnose ja quasi logisch.

Wir haben jetzt Probepaeckchen mitbekommen, einmal eine Nassfutterdose RC und einmal ein Beutelchen Katzennassfutter, weil sie das Hundefutter dafuer nicht da haette - das sollte man dann ueber das Spezialhundefutter druebergeben, damit der Hund es lieber frisst. :roll:

Ja, alles in allem war das Theater groß und wenn wir nicht am besten sofort und bis zum Tod des Hundes dieses Spezialfutter fuettern, wuerden die Probleme gar nicht verschwinden bzw. immer wieder kommen.

Haben jetzt auch mal einen Termin bei einem THP gemacht, die wissen ja meist angenehmere Loesungen, mal sehen was dabei rauskommt. :eusa_shhh:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Du sollst deinem Hund Katzenfutter füttern, damit er das TroFu frisst?! oO Jedes andere Futter macht ihn angeblich krank oder bringt ihn gar um, aber ein bisschen Katzenfutter macht ja nix *kopfschüttel*. Außerdem: Sollst du das dann ein Leben lang machen, damit der Hund das frisst?!

Wir haben selbst das RC i/d und das Hills Renal daheim, beides sieht mehr als widerlich aus und zumindest im Renal finde ich ab und an mal ein ganzes Maiskorn :shock:. Das Gelbe vom Ei ist es wirklich nicht, bei uns geht's nur leider wirklich nicht anders... Aber wegen ein bisschen Grieß (was ja eigentlich schon halb aufgelöste Struvitsteine sind) würde ich nicht ein Leben lang Diätfutter füttern. An deiner Stelle würde ich die Ernährung umstellen, ja, aber im Rahmen des barfens, wie hier ja schon gesagt wurde.

Im Katzenforum wurde schon viel zur Ernährung bei Struvitsteinen gefragt, allerdings weiß ich nicht, inwieweit sich das auf den Hund übertragen lässt. Wenn du aber eh zum THP gehst, kannst du den ja mal fragen, der kennt sich mit Ernährung meist besser aus als der TA. Und es geht mit barf, da bin ich mir 100% sicher, nur wie weiß ich eben leider nicht.

PS: Ein erhöhter Harnstoffwert kann auch vorliegen, wenn der Hund nicht völlig nüchtern bei der Blutabnahme war. Alleine ist dieser Wert überhaupt nicht aussagekräftig, sagt auch meine TÄ. Meine Katze hatte am Morgen vor der Blutabnahme etwas gefressen und allein der Harnstoffwert war erhöht, was in dem Fall aber rein gar nichts zu bedeuten hat.

LG
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich Rate dir auch Hol dir bitte eine Andere Meinung von einem anderen TA ein. Am besten einer der von Barf ahnung hat oder nicht mit RC oder sonst was in der art Provisiert wird. In dem RC Futter ist ja fast gar kein Fleisch mehr rnthalten das kann nicht gesund sein
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Off-Topic
Deine Mutter kann sich gerne einen eigenen Acc machen. Einen Acc mit zwei Leuten benutzen ist hier nicht erlaubt (siehe Forenregeln). Wenn sie also noch einmal etwas schreiben möchte, st sie herzlich eingeladen, sich hier zu registrieren.


Eine TA die zu Katzenfutter rät - Alle Achtung, das Vetmedizinstudium hat wohl gut geklappt *hüstel* Gut, dass du schon andere Termine gemacht hast, nie und nimmer würde ich dieser Behandlungsmethode zustimmen. Lass es uns wissen, wenn es eine Alternative gibt!
 
D

Diddellaus

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
97
Reaktionen
0
Klar das ein Tierarzt das Futter umstellen will, weil er Provision bekommt.
Sobald ich in einer Tierarztpraxis ein Poster von Hills oder Royal Canin sehe weis ich vorab worauf es hinaus läuft. "TADAaaa" Futterumstellung, die Dose für 3 Euro davon braucht er/sie aber 2 pro Tag....
Es macht mich einfach nur wütend/sauer diese Abzocke.
Spricht man das Thema barfen an hört man nur: "...ja da braucht man zusätzlich Vitamine...man muss aufpassen."
Es gibt genug Bücher über das Barfen diese Broschüre von Swanie Simon kann ich dir empfehlen die habe ich selbst.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Grieß in der Blase, Arzt will Futter umstellen

Grieß in der Blase, Arzt will Futter umstellen - Ähnliche Themen

  • Hund hat schwarze Zitzen und eine Blase an der Vagina

    Hund hat schwarze Zitzen und eine Blase an der Vagina: Hallo! Ich habe vor Kurzem eine kastrierte Hündin adoptiert, die 1 1/2 Jahre sein soll. Gerade eben habe ich sie gekrault und gesehen, dass sie...
  • Was hat er nur?

    Was hat er nur?: Hallo, unser Labrador 5 jahre alt macht uns momentan einige Sorgen. Vor ca 3 Wochen hat er plötzlich angefangen zu tröpfeln und wenn er liegt und...
  • Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?

    Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?: Hallöchen.... dies ist hier meine erster Beitrag. Habe auch in Internet noch weiter geschaut und nichts so richtig gefunden darüber. Ich...
  • Hund hat eine Blase im Gesicht??!!

    Hund hat eine Blase im Gesicht??!!: Hallo! Seit gestern hat mein Freund zufällig beim Spielen mit unsrer Kleinen (Kraski Ovcar - Mix) an der Seite, unterhalb ihres Ohres eine kleine...
  • Pilz in der Blase

    Pilz in der Blase: Hallo meine Hündin hat einen hochgradigen Pilz in der Blase ja richtig...ein Pilz in der Blase also sowas hab ich ja noch nie gehört...
  • Pilz in der Blase - Ähnliche Themen

  • Hund hat schwarze Zitzen und eine Blase an der Vagina

    Hund hat schwarze Zitzen und eine Blase an der Vagina: Hallo! Ich habe vor Kurzem eine kastrierte Hündin adoptiert, die 1 1/2 Jahre sein soll. Gerade eben habe ich sie gekrault und gesehen, dass sie...
  • Was hat er nur?

    Was hat er nur?: Hallo, unser Labrador 5 jahre alt macht uns momentan einige Sorgen. Vor ca 3 Wochen hat er plötzlich angefangen zu tröpfeln und wenn er liegt und...
  • Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?

    Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?: Hallöchen.... dies ist hier meine erster Beitrag. Habe auch in Internet noch weiter geschaut und nichts so richtig gefunden darüber. Ich...
  • Hund hat eine Blase im Gesicht??!!

    Hund hat eine Blase im Gesicht??!!: Hallo! Seit gestern hat mein Freund zufällig beim Spielen mit unsrer Kleinen (Kraski Ovcar - Mix) an der Seite, unterhalb ihres Ohres eine kleine...
  • Pilz in der Blase

    Pilz in der Blase: Hallo meine Hündin hat einen hochgradigen Pilz in der Blase ja richtig...ein Pilz in der Blase also sowas hab ich ja noch nie gehört...