Bereit für einen Pudel?

Diskutiere Bereit für einen Pudel? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ihr Lieben. Ich bin schon mit Hunden aufgewachsen und kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Dieses Jahr ziehe ich in das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Hallo, ihr Lieben.
Ich bin schon mit Hunden aufgewachsen und kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen.
Dieses Jahr ziehe ich in das leerstehende Haus meiner Oma und im nächsten Jahr (Frühjahr oder Sommer 2012) wollte ich mir dann einen Hund holen.
Bisher hatte ich ja noch keinen eigenen Hund,
aber ich habe mich schon mal schlau gemacht, was die Kosten (Haftpflicht, OP-Schutz, Steuer, Futter, Tierarzt, Hundefriseur, Hundeschule, Zubehör) angeht und ich könnte diese tragen.

Da ich auch noch arbeiten gehe, würde der Hund den Vormittag bei meinen Eltern verbringen.
Meine Mutter würde dann mit ihrem Labrador und dem Pudel spazieren gehen.
Nach der Arbeit hätte ich dann 1-2 Stunden Zeit zum spazieren gehen.
Weitere Zeit für die Fellpflege, geistige Beschäftigung und einfach nur zum Spielen und streicheln.
Wochenends würde ich dann eine Hundeschule besuchen und Hindernislauf bzw. Agility mit dem Hund machen. Wenn ich dann zu meinem Freund fahre (übers Wochenende) dürfte ich den Hund mitnehmen, sofern er Stubenrein wäre.

Im Nachbarort gibt es einen Hundefriseur, Tierarzt wäre 20 km weit weg (habe aber Auto).
Bis es soweit ist, werde ich noch Bücher über den Pudel kaufen und diese studieren.
Muss ich noch was überdenken?

Liebe Grüße
 
26.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
B

Bella1992

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
168
Reaktionen
0
Hey,
also ich finde das hört sich doch schonmal ganz gut an. Soll es denn ein Welpe werden oder schon ein etwas älterer Hund? Vielleicht wäre es ganz gut, dass wenn Du den hund zu Dir holst Du ein paar tage frei hast, damit der Hund an Dich gewöhnen kann und Du mehr Zeit hast. Ansonsten solltest Du Dich, sofern es ein Welpe, nach guten und seriösen Züchtern umschauen ( Kosten ca. 1000€ für den Welpen ).
Ansonsten denke ich, dass einem Hund eig nichts im Wege steht ;)
LG
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Huhu,

ich finde es gut das du dich in vorn herein schlau über Hunde machst. Hut ab, dass machen nicht viele :)
Das du die Kosten tragen kannst ist ja schonmal gut.
Ich persöhnlich fände es aber ein bisschen wenig am Tag nur 2 Stunden für den Hund zeit zu haben. Auch wenn er bei deine Mutter ist. Dann ist sie ja eher die bezugsperson, auch wenn du am Wochenende alles mit ihm machst. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ansonsten wärest du bereit für einen :)
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Hey,
Soll es denn ein Welpe werden oder schon ein etwas älterer Hund? Vielleicht wäre es ganz gut, dass wenn Du den hund zu Dir holst Du ein paar tage frei hast, damit der Hund an Dich gewöhnen kann und Du mehr Zeit hast. Ansonsten solltest Du Dich, sofern es ein Welpe, nach guten und seriösen Züchtern umschauen ( Kosten ca. 1000€ für den Welpen ).
Genau, am besten nehm ich mir dann ein paar Wochen Urlaub, wenns soweit ist. Es sollte ein älterer Hund sein, dachte so an 1-4 Jahre, am liebsten einen Königspudel! Am besten über VDH. Der Anschaffungspreis ist völlig okay und ich hätte eher noch mit etwas mehr gerechnet.

Ich persöhnlich fände es aber ein bisschen wenig am Tag nur 2 Stunden für den Hund zeit zu haben.
2 Stunden hätte ich maximal Zeit zum Spazierengehen.
Insgesamt könnte ich mich aber so 4-6 Stunden am Abend mit ihm beschäftigen.

Nach der Arbeit hätte ich dann 1-2 Stunden Zeit zum spazieren gehen.
Weitere Zeit für die Fellpflege, geistige Beschäftigung und einfach nur zum Spielen und streicheln.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Welpen machen auch viel Arbeit. Deine Eltern müssten dann bereit sein, alle 2 Std raus zu müssen. Wobei es besser wäre, ihn erst zu holen, wenn du z.B. 6 Wochen frei hast - damit er sich an dich gewöhnen kann :)

Außerdem musst du dann auch über andere Sportarten nachdenken, sollte dein zukünftiger Hund nicht ganz begeistert vom Agility sein. Hundevereine bieten aber normalerweise auch viele Sportarten an.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Achso. Ich dachte die Zeit für Beschäftigung und co. wären in den 2 Stunden mit drinnen. Tschuldigung. ich muss doch nochmal in die Grundschule >.<
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Alles in allem liest sich das ganz gut.
Auch das du einen älteren Hund haben möchtest finde ich gut.
Vielleicht findest du ja auch einen auf einer Not-Pudel-Seite.
Das mit der Zeit liest sich auch nicht schlecht.
Schön finde ich, das deine Eltern hinter dir stehen und das sie auch einen Hund haben.
Ist der Labbi ein Rüde?
Und ist er verträglich?
Das müsste dein Hund dann natürlich auch sein.
Wie ist denn deine berufliche Zukunft?
Ist sie soweit stabil?
Ändern sich deine Arbeitszeiten (vorraussichtlich) nochmal?
Ansonsten sehe ich auch keine großen Probleme.
Hundeerfahren bist du ja :)

LG
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Der Labrador ist eine Hündin und sie ist verträglich.
Wir würden sie dann mitnehmen, wenn wir den Pudel holen um zu schauen ob sie sich vertragen.
Sicher gibt es viele gut sozialisierte Pudel, die bloß wegen der umständlichen Fellpflege und den schlecht informierten Besitzern irgendwo im Tierheim sitzen, oder?
Berufliche Zukunft sieht bisher gut aus. =)
Arbeitszeiten sind fest, da ändert sich nichts mehr!
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Ups, ich soll besser lesen :uups:

Nein, nicht deswegen sitzt jeder Hund im TH. Der Besitzer hat z.B. plötzlich keine Zeit mehr (wurde gekündigt, muss umziehen etc.) und der Hund kann trotzdem gut erzogen sein.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Joa wollte dich auch nur darauf hinweisen, dass es auch Ausnahmen gibt, die nicht ganz mit Agility begeistert sind :wink:
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Dankeschön ;), Fleckihund.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich schick dir mal ne PN ;)

LG
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
3.770
Reaktionen
0
*hibbel*
Pudelhalter ahoi!
Also was ich persönlich noch anmerken wollte ist, dass, zumindest die, die ich kenne, Königspudel in der Regel nicht so schnell 'totzukriegen' sind. Soll heißen, die brauchen wirklich viel Beschäftigung und auch wirklich viel Auslauf, damit sie sich nicht langweilen. 2 Stunden insgesamt sind gut, mehr wär natürlich immer besser, aber oft nicht machbar. An welche Auslastungen dachtest du denn? Ich würde mich vorher schonmal umhören und ggf. anmelden, falls nur noch wenige Plätze frei sind.
 
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
4.440
Reaktionen
0
hört sich ja schön an^^ aber - eltern können auch sconmal zicken ;) ihr müsst euch dann mit der erziehung und allem einig sein, sonst ist alles irgendwie verwirrt^^ hast du auch mal drüber nachgedacht, was passiert, wenn deine eltern sich zB nicht mehr um den hund kümmern können / nicht mehr spazieren gehen können / ihr hund stirbt - sie kiene lust mehr auf hunde haben usw. :)
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
*hibbel*
An welche Auslastungen dachtest du denn? Ich würde mich vorher schonmal umhören und ggf. anmelden, falls nur noch wenige Plätze frei sind.
Ehrlich gesagt dachte ich dass es nur Agility, Dogdancing und Joggen/Radfahren mit Hund gibt, bis ich eben Hundesport gegoogelt habe.
Ich werde mich jetzt erst mal in den Hundesport "reinlesen".
Was machst du mit deinem Pudel?

hast du auch mal drüber nachgedacht, was passiert, wenn deine eltern sich zB nicht mehr um den hund kümmern können / nicht mehr spazieren gehen können / ihr hund stirbt - sie kiene lust mehr auf hunde haben usw. :)
Dann würde ich mich nach einer Stelle in der Hundetagesbetreuung umsehen, meinen Chef fragen ob ich ihn mit zur Arbeit bringen kann, oder einen Hundesitter suchen.
Lösungen gibt es sicher immer, wenn man nur will!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich kenne einen Pudel der begeistert bei der Hunderettungsstaffel ist.
Das macht er super!
Ansonsten gibt es folgende Sportarten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hundesport
Einfach mal reinlesen du findest bestimmt eine Möglichkeit :)
Ich finde es super gut das du dir schon über Plan B und C bei der Hundebetreuung Gedanken machst !!


LG
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Ich finde es super gut das du dir schon über Plan B und C bei der Hundebetreuung Gedanken machst !!
Danke :). Ich habe ja dann die Verantwortung für den Pudel und ich fände es schlimm, wenn ich ihn wieder abgeben müsste, weil ich mir vorher keine Gedanken gemacht habe.
Gerade wenn er aus dem Tierheim stammt, hat er einen Platz fürs Leben noch mehr verdient, komme was wolle.

Danke für den Link.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bereit für einen Pudel?

Bereit für einen Pudel? - Ähnliche Themen

  • Chihuahua Welpe mit 9 Wochen bereits 1200 Gramm?

    Chihuahua Welpe mit 9 Wochen bereits 1200 Gramm?: Hallo,findet ihr es normal, dass ein 9 Wochen alter Chi 1,2 Kilo wiegt? Obwohl die Eltern 1,9 Kilo (Papa) und 2 Kilo (Mama) wiegen? War gerade...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge

    Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
  • Wachhhund für großes Grundstück

    Wachhhund für großes Grundstück: Hallo, Ich wohne in Argentinien auf einem Ca 8 Hektar großem Grundstück auf dem Land. Da es sehr abgelegen liegt, und es außerdem viele streunende...
  • Welche Hunderasse für einen Einsteiger?

    Welche Hunderasse für einen Einsteiger?: Hallo zusammen, mein größter Wunsch ist es, mir irgendwann einen Hund zu kaufen. Jedoch bin ich mir bezüglich der Hunderassen total unsicher. Es...
  • Ähnliche Themen
  • Chihuahua Welpe mit 9 Wochen bereits 1200 Gramm?

    Chihuahua Welpe mit 9 Wochen bereits 1200 Gramm?: Hallo,findet ihr es normal, dass ein 9 Wochen alter Chi 1,2 Kilo wiegt? Obwohl die Eltern 1,9 Kilo (Papa) und 2 Kilo (Mama) wiegen? War gerade...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge

    Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
  • Wachhhund für großes Grundstück

    Wachhhund für großes Grundstück: Hallo, Ich wohne in Argentinien auf einem Ca 8 Hektar großem Grundstück auf dem Land. Da es sehr abgelegen liegt, und es außerdem viele streunende...
  • Welche Hunderasse für einen Einsteiger?

    Welche Hunderasse für einen Einsteiger?: Hallo zusammen, mein größter Wunsch ist es, mir irgendwann einen Hund zu kaufen. Jedoch bin ich mir bezüglich der Hunderassen total unsicher. Es...