Soll ich oder soll ich nicht?...

Diskutiere Soll ich oder soll ich nicht?... im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, ich bin ja nun seit Juni 2009 zu Hause und auf der Suche nach einer Ausbildung. Ich hatte letzte Woche 2 Tage Probearbeiten als...
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Hallo,

ich bin ja nun seit Juni 2009 zu Hause und auf der Suche nach einer Ausbildung.

Ich hatte letzte Woche 2 Tage Probearbeiten als Buchbinder, das war aber zu laut (hab Hörgeräte).

Nun bin ich seit August 2010 mit meiner Mutter 1-2x wöchentlich zu ihrer Arbeit als Aushilfe gefahren. Die Firma ist in Bad Vilbel, das sind knapp 60 km.

Die Berufsschule
wäre in Friedberg, allerdings kann man wohl da auch was beantragen. Die nächste von mir aus wäre in Limburg.

Ich könnte immer mit meiner Mutter fahren, hätte keine Spritkosten und endlich eine Lehrstelle. Und ich müsste mir kein Auto kaufen (zur Berufsschule komme ich mit dem Zug).

ABER es ist nicht unbedingt der Beruf (Kauffrau im Groß- & Außenhandel) den ich möchte und es ist doch schon ne Ecke von hier weg. Und das "Schlimmste": Meine Mutter und ich sind uns viel zu ähnlich, zoffen uns gern mal und meine Mutter arbeitet gern auch länger... Ich hab aber eig. keine Lust von morgens 8 bis spät abends dort zu bleiben, es sei denn ich könnte dafür einen Tag weniger arbeiten.

Vorteil wäre natürlich, dass ich einige Arbeiten sowieso schon mache, die ich als Azubi machen müsste, und ich weiß wo was hinkommt.

Vielleicht denke ich auch viel zu viel nach?!

Ich hab eher bedenken, dass ich die Berufsschule nicht schaffe. Ich bin eher ruhig, habe mich noch nie viel gemeldet und die Berufsfachschule (Bereich Ernährung) ging eher nach hinten los, die 2 Jahre hätte ich mir sparen können...

LG
 
27.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich würde jetzt ganz spontan und aus dem Bauch heraus sagen: Mach es!
Selbst wenn es nicht Dein Traumjob ist - dann hast Du aber wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche, das ist schon mal ganz schön viel wert!
Und die Berufsschule packst Du!
Ich war auch immer der stille Typ, hab´ auf dem Gymnasium meine mangelnde mündliche Mitarbeit immer durch gute schriftliche Noten rausgerissen, auf der Berufsschule (Banklehre) aber auch kaum den Mund aufgemacht - dort wurde das Mündliche aber auch nicht so stark bewertet, die Noten haben sich letztendlich nach den schriftlichen Ergebnissen gerichtet.

Die 2 Jahre solltest Du packen - das ist ja keine Ewigkeit... In der Zwischenzeit spricht ja auch nichts dagegen, sich trotzdem anderweitig schon mal umzugucken...
Was Deine Mutter betrifft - joar, das wird sicher nicht ganz einfach, aber wie gesagt - es sind 2 Jahre.... und vielleicht kannst Du mit Deiner Mutter darüber auch nochmal in Ruhe sprechen, sie wird hoffentlich verstehen, dass es etwas anderes ist, wenn man Überstunden macht und danach frei hat, als wenn man Überstunden macht und in der Ausbildung steckt und auch noch Zeit zum Lernen braucht... (Mal ganz abgesehen davon, dass man Azubis auch nicht unbesehen etliche Überstunden aufbrummen darf, soweit ich weiß... Du bist zwar volljährig, aber trotzdem hast Du da noch einen gewissen Schutz - war zumindest bei uns damals so....)

Langer Rede kurzer Sinn: Mach es! Wann, wenn nicht jetzt? Was anderes kannst Du Dir später immer noch suchen - Hauptsache, Du hast erstmal was in der Hand!

LG und viel Erfolg,
seven

edit: Ach so - wegen dem "länger arbeiten" - wenn sich das mit Deiner Mutter gar nicht regeln lässt, vielleicht kannst Du Dir dann Lernkram mitnehmen, Dich in eine stille Ecke zurückziehen und schon mal ein wenig büffeln? Nur weil Deine Mutter länger arbeitet, heißt das ja nicht, dass Du die gesamte Zeit auch arbeiten musst.....
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
3 Jahre dauert die Ausbildung oder meinst du ich kann die abkürzen? Im Prinzip war ich 1x wöchentlich 1 Jahr mit meiner Mutter arbeiten, manchmal eine Woche nicht, dafür dann aber auch paar Mal 2x wöchentlich.

Es ist natürlich schon so, dass ich eine Lehre möchte. Also jetzt nicht falsch verstehen, aber ich grübel gern auch noch zig mal nach ^^
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich würde auch sagen, mach es. Ich steh grad vor einer ähnlichen Entscheidung. Entweder weiter Bewerbungen schreiben und weiter hoffen oder nochmal die Schulbank drücken. Ich habe mich jetzt für die Umschulung entschieden, obwohl ich das nicht mehr wollte.

Traumjob hin oder her. Du suchst seit 2009. Klar bist Du noch jung. Aber die Chancen "den" Traumjob zu finden, werden kaum besser. So hast Du eine abgeschlossene Ausbildung in der Hand. Nur Mut, Du packst das.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Nunja, noch steht nichts fest, der Chef kommt morgen nachmittag oder so vom Urlaub zurück, dann will meine Mutter nachfragen.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Also ich sehe es wie die anderen, warum nicht? :)
Streitest Du viel auf Arbeit mit Deiner Mutter? Eigentlich reißt man sich in der Öffentlichkeit ja eher zusammen, deswegen denke ich nicht das ihr euch dort dann wirklich übermäßig zofft.
Sicher ist es nun nicht der große Traum mit seiner Mutter zusammen zu arbeiten, aber es ist praktisch, was zum Beispiel die Fahrtkosten angeht.

Warte mal ab was der Chef sagt, ich drück die Daumen das es klappt. Ich denke nachdem Du schon zwei Jahre auf Ausbildungssuche bist ist das eine gute Chance endlich durch zu starten.

Warum gingen die 2 Jahre Berufsfachschule eher nach hinten los, weil Du ruhig bist?
Ich bin auch eher ruhig und wirklich nicht die eifrigste beim Mitarbeiten... aber es gibt immer genug andere die zu allen was zu sagen haben, da ist das wurscht :mrgreen: In der Berufsschule war es bei mir auch eher so das auf schriftliche Arbeit wert gelegt wurde, wenn ich zurückdenke hatten wir nicht mal eine einzige mündliche Aufgabe oder ein Referat was bewertet wurde. Ich bin gerne in die Berufsschule gegangen, weil man das dort gelernte auch anwenden kann, man weiß irgendwie für was man es macht, es ist interessanter, man kann was damit anfangen.

Off-Topic
Ich hatte letzte Woche 2 Tage Probearbeiten als Buchbinder, das war aber zu laut (hab Hörgeräte).
Kann man Hörgeräte nicht leiser drehen so das es nicht mehr so laut ist?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
3 Jahre dauert die Ausbildung oder meinst du ich kann die abkürzen?
Oh, sorry, kann sein, dass ich mich da jetzt vertan habe, weil ich was von den 2 Jahren gelesen habe, die Du Deiner Meinung nach in den Sand gesetzt hast...
Je nach schulischem Abschluss kann man Ausbildungen aber tatsächlich verkürzen, nur wie das in Deinem Fall wäre, weiß ich natürlich nicht...

Aber selbst wenn´s tatsächlich 3 Jahre wären - auch das würdest Du sicher überstehen ;)
Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

LG, seven
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Off-Topic
Meine Hörgeräte kann man nicht leiser drehen... Eig. sollen die das ja von allein machen, sind digital oder so...


Die 2 jährige Berufsfachschule ging deswegen nach hinten los, weil ich nicht die Motivation hatte und die Fachrichtung mir gar nicht gelegen hat. Ich war teilweise unregelmäßig im Kochunterricht und hab den Abschluss grade so geschafft. Im Nachhinein würde ich es anders machen. Entweder hätte ich mich mehr angestrengt oder mir schon nach 1 Jahr ne Lehrstelle gesucht und dann lieber abgebrochen, wenn ich was gehabt hätte.
Ich war halt vorher in einer Schule für Gehörlose (da waren aber auch welche mit Sprachproblemen und ohne Hörgeräte) und da waren es max. 12 Schüler in der Klasse (ab dem 13. Schüler würde die KLasse geteilt werden), wir waren da 10 Schüler. Und in der Berufsfachschule waren wir im ersten Jahr 30 Schüler (den Abschluss geschafft haben 15 -.-, also ich war nicht die faulste, auch wenn ich den nur grade so geschafft habe ^^).

Streit ist relativ. Es ist halt so, dass ich abends schon genervt habe, wann wir heimfahren usw. Aber da wir in meiner Ausbildungszeit ja früher sein müssen, fahren wir dann auch früher nach Hause.

Wir (meine Mutter & ich) sehen im Mom. eher das Problem mit dem Aufstehen morgens, aber ich denke, daran gewöhnt man sich.

Off-Topic
Meine Mutter macht schon Pläne -.- Es bahnt sich nämlich was in Sachen Liebe an und der kommt aus Frankfurt (sind 20 km von der Firma) und da der sowieso umziehen will und wenn das was wird, dann könnten wir direkt zusammen in die Nähe ziehen und meine Mutter könnte im Winter bei schlechtem Wetter auf dem Sofa schlafen -.- Tja, so ist meine Mutter ^^
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Huhu,

ich hab sie :)

Kann mir jemand sagen, ob man die Berufsschule ändern kann?
Weil die zuständige wäre in Bad Nauheim, von mir aus das nächste ist in Limburg... Ich will eig. nicht 2x pro Woche nach Bad Nauheim... Zumal ich dann (unnötig) ein Auto bräuchte, nach Limburg komme ich in 25 min mit dem Zug...
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
6.863
Reaktionen
2
Hallo
Ja kann man aber nur mit Grund.
Du musst dann auf die zuständig BBsS & die müssen dich von da Freistellen .
Dann musst du dich in Limburg anmelden.


Off-Topic
Ich habe das auch gemacht von Westerburg Nach Montabaur mit Attest von Psychologen.
Und nachher nach Limburg & dann habe ich abgebrochen..
War einfach nichts für mich.

 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Ich hab jetzt den Antrag gestellt, dauert allerdings 4-6 wochen und solang muss ich nach bad nauheim... die paar mal fährt meine mutter mich und ich fahr dann schließend mit dem Zug/S-Bahn in die Firma oder wenn mein Vater da ist, lass ich mich holen...

Es muss einen Grund geben, nämlich die Fahrtzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das sind bei mir über 2 Stunden mit dem frühsten Zug und der wäre nicht mal pünktlich (Schule fängt um 7.55 uhr an, Zug bzw. Bus von Friedberg nach Bad Nauheim ist um 7.57 Uhr am Bahnhof...), würde immer zu spät kommen. Das blöde ist nur, dass ich erst in die Schule gehe und mich dann wieder umgewöhnen muss (weil ich ja auch so kontaktfreudig bin -.-).
 
Thema:

Soll ich oder soll ich nicht?...