Vogel (Spatz) gefunden

Diskutiere Vogel (Spatz) gefunden im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Ich habe eben unsere Pflegehündin nach Hause gebracht und auf dem Weg einen kleinen Vogel vor ihr "gerettet". Ich denke es ist ein Spatz, aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Ich habe eben unsere Pflegehündin nach Hause gebracht und auf dem Weg einen kleinen Vogel vor ihr "gerettet". Ich denke es ist ein Spatz, aber meine Kenntnisse im Bereich Vogel sind gelinde gesagt mieserabel. Er hat Federn und scheint schon die ersten Flugversuche gemacht zu haben, kann aber
wohl noch nicht richtig fliegen. Da ein klein wenig Blut an seiner Kralle war und ich von einigen wilden Katzen dort weiß (die haben den Hühnern der Nachbarn schon einen nicht ganz so freundlichen Besuch abgestattet), habe ich ihn mitgenommen. Vielleicht war das falsch, ich weiß es nicht. Nun stehe ich mal wieder ziemlich dumm da, weil ich nicht weiß was ich ihm füttern soll und ob ich zu einem Tierarzt sollte. Letztes Jahr haben wir eine junge Schwalbe gefunden, aber die war noch sehr sehr jung und die haben wir in eine Vogelauffangstation (halbe Weltreise) gebracht. Sollten wir das mit dem Spatz auch machen?

Ach so, der Hund hatte ihn nicht im Maul war aber mit der Schnauze am Stupsen und mit den Pfoten am "drauf hauen".

Grad ein paar Bilder gemacht damit ihr mir sagen könnt ob es wirklich ein Spatz ist oder nicht.









 
Zuletzt bearbeitet:
27.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Bei deinem Spatz könnte es sich um einen so genannten 'Ästling' händeln. Das sind Jungvögel die das Nest schon verlassen haben, aber vom Boden aus weier beaufsichtigt werden. Die Eltern sitzen meist ganz in der Nähe und halten durch Rufe Kontakt zu ihren Kindern. Wenn du ihn in irgendeiner Weise wieder zurück an den Ort bringen könntest, wo du ihn gefunden hat, dann dauert es nicht lange und seine Mutter findet ihn wieder. Innerhalb 24 stunden geht das noch, dann wird sie auch aufhören nach ihm zu suchen. Einen Vogel weiter großzuziehen ist so eine Sache. Du musst ihm alles grundlegende beibringen, damit er späte draußen überlebt. Klar ist es nicht schwer, ihn jetzt zu füttern und zu halten aber er wird es dann draußen nicht leicht haben.

Und da der kleine was essen sollte würde ich sagen fängst du ihm erst mal ein paar Fliegen, solange er noch bei dir ist. Würmer bitte nicht, wenn es sich um einen Spatz handelt. Und auch kein Eifutter, kann sein du hast schon in einer Zoohandlung nachgefragt, die empfehlen soetwas immer. Aber habe gehört dass Eifutter Blähungen und Darmverschlüsse hervorrufen kann.

Klar wäre es wohl erstmal sinnvoll, ihn zu einem Tierarzt zu bringen, wenn du sagst er hat geblutet. Oder eben zur Vogelauffangstation. Ansonsten, wenn er gesund und munter ist, wieder zu seiner mom.

hatte bis gestern auch einen kleinen Spatz hier. Konnte ihn nur schwer wieder da aussetzten wo ich ihn gefunden hatte, da überall Katzen in der Nähe waren. Bin dann einfach eine stunde da gesessen und hab auf den Kleinen aufgepasst. Bis seine Mutter kam. Das geht relativ schnell.

Liebe Grüße.
Chat_Sauvage
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Also an einem Bein an den Krallen war ein wenig Blut. Kann sein, dass das durch den Hund verursacht wurde, das weiß ich natürlich nicht.
Danke, dass Du das mit dem Eifutter erwähnt hast - genau dies ist uns empfohlen worden.
 
S

Schnudi97

Registriert seit
17.03.2011
Beiträge
152
Reaktionen
0
hmm...ich weiß nicht was es für ein vogel ist und ob es wirklich richtig war ihn mitzunehmen aber ich würde schon zu einem Tierarzt fahren,da die Katzen Pastereullen(oder so änlich) im Speichel haben und das kann zum Tod des kleinen Vogels führen,wenn er keine spritze vom TA dagegen bekommt...(da du ja meintest er blutete am Fuß oder am Bein kann es möglich sein das er die jetzt hat)hmm mit futter keine ahnung ich habe noch insektenfutter von meiner amsel (gibts im zoogeschäft) oder heimchen aber wenn es ein Spatz ist brauchen die ja auch Pflanzliche nahrung !?

naja ich kann dir mal diese seite ans herz legen, da siehst du auch ein paar bilder von vögeln zum vergleichen: http://wildvogelhilfe.org/aufzucht/aufzucht.html

ansonsten denke ich das es ein ästling ist (;

lg Ronja
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Ja hatte ich mir auch schon fast gedacht. (=
Sagen wir so, ich habe es auch gefüttert bei unserem letzten Fündling, hatte keine schlechte Erfahrung damit.
Aber man sollte wohl trotzdem aufpassen.
Fliegen wären aber perfekt.


Und ja, das ist zu 100% ein Spatz, sieht genau so aus wie meiner. Will er denn fliegen, bzw würde er wenn ihr ihn nach draußen lasst? Meiner hat es immer versucht, aber da ich ihn vor unserer Katze gerettet hab konnte er nicht richtig, da seine Flügel ein wenig zerrupft waren. Aber eigentlich sind sie da in dem Alter wo Fliegen schon ganz gut klappen sollte.

Liebe Grüße.
 
S

Schnudi97

Registriert seit
17.03.2011
Beiträge
152
Reaktionen
0
mist zu spät, doch trozdem passend^^
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Mein Freund ruft grad bei einer Vogelauffangstation an.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ja Flugversuche hat er schon gemacht.

Übrigens hab ich den Hund am Fressen gehindert und nicht eine Katze;) falls das wegen der Krankheit einen Unterschied macht.
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Heimchen kannst du natürlich auch füttern!
Und an dieser Stelle: Nein es war nicht richtig das er mitgenommen wurde, aber wer kann das schon wissen?
Ich wusste es nämlich auch nicht.
Und ja, die Katzen haben diese Pastereullen im Speichel, die für einen Vogel tödlich sind.
Aber es war ja ein Hund, der ihn angestupst hat, oder?
Müsste man wissen ob die das auch im Speichel haben.
 
S

Schnudi97

Registriert seit
17.03.2011
Beiträge
152
Reaktionen
0
ne ich meinte weil du ja sagtest das dort katzen rumlaufen und du nicht genau weißt ob die verletzng vom hund oder etwas anderem kommt ,könnte es auch sein das ihn eine katze angegriffen hat(;
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Ich hätte ihn ja nicht mitgenommen, wenn der Hund ihn nicht schon halb zwischen gehabt hätte. Durch die Schwalbe letztes Jahr wusste ich, dass man bestimmte Vögel nicht mitnehmen soll, weil die auf dem Boden noch versorgt werden (was bei der Schwalbe nicht galt, da hab ich es zum Glück richtig gemacht). Aber weil der Hund dran war, war ich mir halt unsicher. So ein Käse, immer macht man was falsch.

Hundefutter? Die von der Vogelauffangstation sagen eingeweichtes Hundefutter. :shock:
 
S

Schnudi97

Registriert seit
17.03.2011
Beiträge
152
Reaktionen
0
also bevor der hund den vogel "angegriffen" hatte

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ich finde nicht das du es falsch gemacht hast.!
stell dir vor das vögelchen ist wirklich infiziert,dann wäre es so oder so gestorben und so hat es noch ne chance von dir bekommen.!und wenn du schnell zum tierarzt gehst dann ist ja alles gut.!:)

lg
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Danke

Also die Vogelauffangstation will ihn nicht. Wir sollen ihn ein paar Tage füttern. (Wirklich mit aufgeweichtem Hundefutter???????), dann im Bad mal schauen wie seine Flugkünste sind und wenn er fliegen kann, dann einfach morgens mal zu unserem Spatzenschwarm (kommen uns morgens immer besuchen) setzen. Hm :eusa_think:
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Ja die Idee hört sich gut an!

Und nein so meinte ich das gar nicht, sicher wurde richtig gehandelt!
Es gibt nur viele die einen Ästling auch so mitnehmen, egal ob er in Gefahr ist oder nicht
Weil die eben am Boden meist recht hilflos aussehen, es aber nicht sind
In dem Fall ist es natürlich richtig ihn mitzunehmen, wenn das beinchen blutet und er in einer Gefahrenzone steckt.
Aber das Beste für ihn wäre einfach wieder raus zu kommen. Dann findet ihn eben seine Mutter wieder.
Behalt ihn ein Weilchen, er muss sich vor allem auch beruhigen und ein wenig fliegen können.
Und dann ab nach draußen.

Und Hundefutter, weiß nicht. Hab ich jetzt noch nichts von gehört.
Dein Spatz ist eigentlich schon zu groß dafür. er sollte lernen wie er Kerne knackt und nicht Hundefutter schlürfen.
Das bekommt er in der Natur nie wieder. und da muss er sich seine Nahrung selbst besorgen
Meiner hat z.B. schon ganz normales Vogelfutter gefressen.
Und der war auch so groß wie eurer.


Ganz wichtig ist, dass er baden kann. Vögel haben anfangs noch keine Fettschicht auf ihren Flügeln und werden bei Wasser komplett nass. Dann können sie nicht mehr richtig fliegen. Wenn er oft badet baut sich diese Schicht auf und das Wasser perlt nur noch ab.

Liebe Grüße
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Dem Spätzchen natürlich kein Hundefutter füttern. So ein fahrlässiger Quatsch!
Fliegen kennt er von Mami und langsam wird er an Körner gewöhnt. Auf Fliegen und abgekochten Pinkies (Maden der Goldfliege) und Heimchen kannst Du auch eine zarte Haferflocke kleben, so kriegt er langsam schon mal seine Kohlehydrate. Waldvogel- oder Kanarienvogelfutter in Wasser einweichen und als Quell- bzw. Keimfutter verabreichen, hat einen tollen pflanzlichen Proteinwert. Auch schon Körner mit dem Nudelholz anknacken und in einem Näpfchen zum baldigen Selberpicken anbieten.

Aber: wieso ihn Päppeln, wenn doch keine Behandlung erfolgt? Würde er Antbiotikum bekommen, wegen der Wunde, müsstest Du ihn versorgen. Wenn sowieso nichts geschieht mit dem Kleinen, dann ist er besser bei seiner Familie aufgehoben. Eine Rückführung ist im 24 Stunden Zeitfenster noch möglich.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Barcelos,

es macht keinen Unterschied, ob die Verletzung durch Hund oder Katze verursacht ist. Der Kleine braucht ein Antibiotikum. Gibt es bei euch einen vogelkundigen Tierarzt? Wenn ja, würde ich ihn behandeln lassen, sonst stehen seine Chancen schlecht.

Schade, dass die Auffangstation ihn nicht aufnehmen will. Deine Beschreibung klang im letzten Jahr so positiv. Hast du denen von der Verletzung durch den Hund berichtet?
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Erstmal möchte ich mich für die zahlreichen Tipps bedanken. Leider haben sie alle nichts genützt. Wir sind natürlich dann gestern noch zum TA losgefahren und dort leider mit einem toten Spatz angekommen. :(
Ich hab mich den ganzen Abend schrecklich gefühlt und mir Vorwürfe gemacht, weil ich ihn mitgenommen habe. Aber heute morgen bin ich ein wenig beruhigt worden. Ich hab dem Besitzer der Hündin (als ich diese abgeholt habe) davon erzählt. Mal davon abgesehen, dass er mich belächelt hat, weil ich mich um einen Spatz kümmern wollte, hat er mir gesagt, dass er in den letzten Tagen einige tote Spatze (groß wie klein) gefunden hätte. Warum das so ist weiß er natürlich nicht, aber hört sich für mich wie eine Art Virus (falls es so was bei Spatzen gibt) oder so an, oder? Jedenfalls hat es mich ein wenig von meinen Selbstvorwürfen befreit, denn wahrscheinlich wäre er so oder so gestorben.

@Mariama: Ich hab meinen Freund nochmals gefragt was die Auffangstation genau gesagt hat. Die sind wohl momentan total überfüllt und hätten sich zwar nicht strikt geweigert ihn aufzunehmen, aber hätten gemeint, dass es bei dem Alter möglich wäre, dass wir das selber schaffen. Sie wissen wohl zur Zeit vor lauter Tieren kaum noch wohin und sind durch die Urlaubszeit total unterbesetzt (da sind zu 85 % freiwillige Helfer am Werk). Und das mit der Verletzung hatte er vergessen zu sagen. Männer:roll:!
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Barcelos,

der Kleine ist auf gar keinen Fall gestorben, weil du ihn mitgenommen hast!

Was auch immer die Todesursache war, es war richtig ihn mitzunehmen. Ansonsten wäre er vermutlich einem Fressfeind zum Opfer gefallen. Ich finde es ganz toll, dass du dich gekümmert hast und sogar noch zum TA gefahren bist. :clap:

Statt dir Vorwürfe zu machen, kannst du stolz auf dich sein, denn nicht jeder würde für ein hilfloses kleines Wesen seinen Feierabend opfern (und das war ja nicht das erste Mal;)).

Danke, dass du mich mich über das Telefonat mit der Wildtierauffangstation aufgeklärt hast; so kann ich sie weiterhin mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vogel (Spatz) gefunden

Vogel (Spatz) gefunden - Ähnliche Themen

  • Blaumeise kommt immer wieder, wieso?

    Blaumeise kommt immer wieder, wieso?: Hallo liebe Leute, seit etwa einer Woche haben wir einen kleinen Besucher auf unserem Balkon, der immer wieder kommt und ich frage mich weshalb...
  • Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!

    Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!: Hallo ich habe heute einen kleinen Spatz gefunden (sieht zumindest vom Federkleid aus wie ein männlicher Spatz (was jedenfalls an Federn schon da...
  • Spatz gefunden

    Spatz gefunden: Hallo Heute Abend habe ich meiner Katze einen jungen Spatz weggenommen. Er hat ziemlich viele Federn und zum Glück ist er unverletzt allerdings...
  • Verletzter Vogel gefunden.

    Verletzter Vogel gefunden.: Hallo, ich habe grade einen kleinen Vogel bei mir gefunden. Ich glaube er hat sich einen Flügel verletzt, ich bin mir nicht sicher ob das von...
  • Vogel Gefunden bitte um hilfe (vermutlich spatz)

    Vogel Gefunden bitte um hilfe (vermutlich spatz): Hallo freunde ich hab das forum durch google gefunden. ich bin ein radikaler tierfreund und schützer ,heute habe ich vor 5 minuten einen kleinen...
  • Vogel Gefunden bitte um hilfe (vermutlich spatz) - Ähnliche Themen

  • Blaumeise kommt immer wieder, wieso?

    Blaumeise kommt immer wieder, wieso?: Hallo liebe Leute, seit etwa einer Woche haben wir einen kleinen Besucher auf unserem Balkon, der immer wieder kommt und ich frage mich weshalb...
  • Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!

    Jung Vogel gefunden/ Wie geht füttern!: Hallo ich habe heute einen kleinen Spatz gefunden (sieht zumindest vom Federkleid aus wie ein männlicher Spatz (was jedenfalls an Federn schon da...
  • Spatz gefunden

    Spatz gefunden: Hallo Heute Abend habe ich meiner Katze einen jungen Spatz weggenommen. Er hat ziemlich viele Federn und zum Glück ist er unverletzt allerdings...
  • Verletzter Vogel gefunden.

    Verletzter Vogel gefunden.: Hallo, ich habe grade einen kleinen Vogel bei mir gefunden. Ich glaube er hat sich einen Flügel verletzt, ich bin mir nicht sicher ob das von...
  • Vogel Gefunden bitte um hilfe (vermutlich spatz)

    Vogel Gefunden bitte um hilfe (vermutlich spatz): Hallo freunde ich hab das forum durch google gefunden. ich bin ein radikaler tierfreund und schützer ,heute habe ich vor 5 minuten einen kleinen...