Ich werde noch wahnsinnig!!!!

Diskutiere Ich werde noch wahnsinnig!!!! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallöchen, hinter unserem Grundstück ist ein von der Gemeinde abgezäuntes Regenwasser/Grundwasser- Teich. Normaler Weise wird da zweimal im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Hallöchen,

hinter unserem Grundstück ist ein von der Gemeinde abgezäuntes Regenwasser/Grundwasser- Teich. Normaler Weise wird da zweimal im Sommer gemäht und dann sieht das auch ganz idyllisch aus. Dieses Jahr nun wird er irgendwie von der Gemeinde vernachlässigt, das Unkraut steht meterhoch - ideales Versteck für allerhand Wild, das nun
geschützt bis zum Zaun kann. Inzwischen haben sich da Waschbären und Füchse angesiedelt, Wildschweine kommen eh zum Trinken hin! Jedenfalls scheint das verwilderte Gebiet inzwischen reichlich bewohnt zu sein und ich kann unseren Hund kaum noch in den Garten lassen, weil er sofort wie wild an dem Zaun langtobt und kläfft! Ich weiß einfach nicht, wie ich ihr das abgewöhnen kann. Inzwischen hat sie sich auch noch zum passionierten Katzenjäger entwickelt. Sie hört wirklich wunderbar, achtet auf mich, hört, wenn sie stehen bleiben soll usw. - solange wie keine Katze auch nur in der Nähe ist oder war. Bleibt Katze liegen oder stehen, guckt sie nur dumm und geht weiter, rennt Katze, ist auch der Hund weg, wenn ich es nicht im Ansatz duch ein scharfes "Nein" verhindern konnte! Nun also auch noch das Viehzeug hinterm Haus!

Wie bekomme ich nur meinen Hund dazu, gelassen zu reagieren?

LG
 
27.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
:eusa_eh:Schade, daß mir keiner helfen kann....
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich würde gerne, aber mir fällt nicht viel ein^^ Das Wild wirst du kaum von deinem Zaun wegbekommen.... Normalerweise würde ich sagen, dass du versuchst, deinen Hund abzulenken und auf dich zu fixieren, mit einem Spielzeug etc. und ich würde ihn auch nicht mehr alleine hinauslassen, falls du das tust. Also vom Zaun herrufen und spielen, damit er das Getier ignoriert. Die Frage ist aber, reagiert er auch, wenn er es nur riecht, oder nur, wenn sich am Zaun was bewegt? Reagiert er auch auf andere Bewegung am Zaun oder nur die Wildtiere? Dann würde ich nämlich mal auf Jagdtrieb tippen....

Mit den Katzen musst du wahrscheinlich nochmal ganz von vorne anfangen und ihn mit Leine langsam heranführen.... Oder eben schnell genug "Nein" rufen ;).

Er scheint mir ein Jäger zu sein?? Wie stehst du denn zu einer "jagdlichen" Erziehung mit der Reizangel, sodass er genau weiß, auf welches Kommando er jagen darf und welches nicht.... Wir hatten hier auch schon mal ein Diskussionsthema dazu, ob das was bringt: https://www.tierforum.de/t130115-wichtiges-thema-jagen.html
Und hier noch ein anderes zum Jagen: https://www.tierforum.de/t133878-anti-jagdtraining.html

Denn es scheint schon so, als hätte er einfach Jagdtrieb (auch was die Katzen angeht) und wenn er wenigstens mitten im Rennen/Bellen abrufbar wäre, wäre das doch gut?!

LG
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Hallo,
es ist nicht unbedingt Bewgung, auf die sie reagiert! Immer die Nase in der Luft oder am Boden und erst mal gewittert. Und hinter unserem Grundstück ist das Gebiet eingezäunt, also so gut wie keine andere Bewegung wie vom Wild! Und wenn z.B. an der anderen Seite vom Grundstück Leute, Fahrräder, Autos, Hunde vorbeikommen, reagiert sie gelassen, solange diese auf der Straße bleiben (zwischen Grundstück und Staße ist ein ca. 3 Meter breiter Grünstreifen).

Na und mit den Katzen bin ich mit ihr am Üben, wenn wir unterwegs sind. Im Moment bin ich voller Streß und Aufmerksamkeit, um jede Katze vorher zu sehen. Und wenn sie anfängt zu wittern, rufe ich sie sofort ran. Jetzt versuche ich ihr gerade "Down" beizubringen, damit sie sich sofort mit Kopf runter hinlegt, um die Katzen nicht mehr zu sehen.

Naja und das mit dem nicht mehr alleine rauslassen funktioniert nicht. Sie ist im Garten, wenn wir arbeiten...
Aber ich verstehe eben nicht, daß sich so ein Hund nicht dran gewöhnen will, daß eben auf der anderen Seite vom Zaun solch ein Leben ist!

Ach und was ist eine Reizangel?

LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich glaube wirklich, das hat ihren Jagdinstinkt angeregt und deshalb reagiert sie so....

Zur Reizangel kannst du mal hier schauen, die kann man kaufen oder selber basteln: Das oder das
Da wird auch das Training ein bisschen beschrieben. Vielleicht bringt es euch ja was, anders kann ich mir ihr Verhalten einfach nicht erklären.... Im Zweifelsfall hilft der alt bekannte Hundetrainer^^

"Down" finde ich äußerst praktisch. Der Hund meiner Mutter kennt das Kommando und ich glaube auch einige hier im Forum haben so ein alles überbietendes Abbruchkommando. Wenn sie dazu nicht nur aufhört, sondern auch Platz macht - umso besser ;).

LG
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Danke, für deine Antwort!

Reizangel kommt dann doch nicht in Frage. Leider. Ich hatte ja schon mal beschrieben, daß sie nicht belastbar ist und irgendwas mit dem Herzen hat. Deshalb soll ich erst mal solche Sachen wie Z.B. Ball werfen, sie mit anderen Hunde spielen lassen vermeiden und nur kurze Spaziergänge machen. Im Herbst soll sie dann noch mal gründlich untersucht werden. Obwohl ich das Gefühl habe, daß sich ihr Zustand irgendwie verbessert hat. Unsere Spaziergänge sind wieder länger und seit ein paar Tagen lasse ich sie auch wieder kurz mit anderen Hunden kurz spielen. Seitdem hat sie beim Spazierengehen auch mit dem Wittern aufgehört und ist wesentlich zufriedener.

Gerade habe ich die Idee, sie dann im Garten zu lassen. Dann ist sie erst mal kaputt und interessiert sich für die Viehcher hinterm Zaun nicht mehr wirklich. Vielleicht unterbreche ich ja damit das Schema "Erst mal wittern, ran an den Zaun und kläffen"? Muß ich direkt mal ausprobieren....
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallöchen

Wie findest Du die Idee, da sie ja nicht so belastbar ist (und aber wohl gerade auch deswegen, weil sie nicht ausgelastet ist so "Blödsinn" macht) mal Suchspiele mit ihr zu üben? Nasenarbeit aber nicht auf Wild sondern auf Leckerli. Sprich, im Garten Futter verstecken, was sie suchen soll. Dann lernt sie vielleicht auch, dass es im Garten eigentlich viel spannender ist, mit Dir zusammen das Futter zu suchen als irgendwelche Katzen hinter dem Zaun zu jagen...
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Hatte aber bisher Angst, daß ihre "Schnüffelei" dann noch extremer wird.

Aber du hast schon recht, daß sie bisher nicht ausgelastet war. Habe nämlich nach der Diagnose lange nichts mehr mit ihr gemacht - auch großartig keine Erziehung - aus lauter Angst, daß sie mir umkippen könnte ! Der Erfolg war - logischer Weise -, daß sie machte, was s i e wollte. Dann kommt noch die Pubertät dazu (sie ist jetzt 1 Jahr).
Nur dann ging mir selber auch auf, selbst wenn sie nur ein paar Jahre leben sollte, ist ein Zusammenleben mit einem unausgelasteten unerzogenem Hund nicht wirklich schön. Und auch der Hund ist nicht glücklich. Also bin ich wieder am "arbeiten" mit ihr und lasse sie eben auch wieder toben und werfe auch wieder Bällchen und dgl. Halt dosiert und genau auf den Hund achtend. Sie scheint jetzt zufriedener zu sein. Und vielleicht sollte ich eben jetzt auch die Such-Spiele wieder mit ins Programm aufnehmen - die haben ihr halt immer auch viel Spaß gemacht! Mal gucken, ob sie dann "das hinterm Zaun" soweit ignorierern lernt, solange es nicht an den Zaun rankommt!

Habe wohl 'ne Menge Fehler gemacht aus lauter Überängstlichkeit!
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Juhu, gestern ist es mir zum ersten Mal gelungen, sie beim "Katzenjagen" zurückzurufen! Sie war schon kurz unterwegs, hat dann aber mitten im Lauf gestoppt und ist zurück gekommen!

Eigentlich wollte ich das ja schon den Ansatz verhindern und habe immer voller Konzentration ein Auge auf sie und eventuelle Katzen, und hier sind ja so verdammt viele... Drei Katzenbegegnungen bei einer Gassi-Runde sind normal. Also mehmaliges tägliches Üben! Gestern war ich nur kurz abgelenkt und hatte mich kurz umgedreht, da setzte sie schon zum Sprint an und wie gesagt sie stoppte! Zum ersten Mal!

Nun bin ich wieder optimistischer und denke, daß wir das hinbekommen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich werde noch wahnsinnig!!!!