Krankheiten bei Kanarien

Diskutiere Krankheiten bei Kanarien im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo liebe Vogelfreunde! Da ich meine zwei Kanarienvögel noch nicht so lange habe, bin ich auch neu in diesem Forum und wusste nicht so genau...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

SchokoEngel

Registriert seit
29.07.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Vogelfreunde!

Da ich meine zwei Kanarienvögel noch nicht so lange habe, bin ich auch neu in diesem Forum und wusste nicht so genau, wo ich diesen Beitrag am Besten posten sollte, falls es der falsche Ort ist bitte sagen :)

Ich halte ein gelbes Männchen und ein rot-schwarzes Weibchen, beide ein Jahr alt, in einem recht großen Käfig. Sie bekommen Körnerfutter, jeden Tag frisches Wasser, ihr Badehäuschen, etc. Oft genug geputzt wird der Käfig mit allem Drum und Dran auch (alle 2-3 Tage) und die zwei Kleinen haben jeden Tag Freiflug.

Soviel zum "Vorwissen"... :zwinker:

Mein Weibchen versucht gerade ein Nest zu bauen und arbeitet wie wild daran, allerdings bringt
sie nicht wirklich was zustande, das Körbchen ist immernoch leer, es liegen höchstens 3-4 Schnipsel Kokosfasern drin. :?

Mein Hauptanliegen ist jedoch ein anders:
Das Weibchen hat schon seit ca einer Woche Durchfall. Erst dachte ich, es liegt am Obst (weil sie bei ihrem Züchtern nicht so viel Obst u Gemüse bekommen hat) und habe es weggelassen. Allerdings hört der Durchfall trotz Vogelkohle (Empfehlung einer Zoohandlung in der Stadt) nicht auf.
Gestern ist mir auch aufgefallen, dass sie am Hintern eine kahle Stelle hat, verklebt oder so ist allerdings nichts.

Jetzt ist auch noch ein Würgen dazu gekommen, wobei ich vermute, dass sie sich an den Kokosfasern verschluckt hat, sie würgt nichts hoch und würgt erst, seit sie mit einem riesen Schnabel Nistmaterial versucht hat zu trinken...

Außerdem ist sie putzmunter, auch wenn ich weiter weg stehe oder sie von einem anderen Raum aus beobachte (sie spielt also nicht gesund weil ich da bin).

Hier meine Fragen - ziemlich viele auf eimal, ich weiß, aber es wäre super lieb wenn mir jemand helfen könnte!!!

1) Wie lange soll ich das Nest, also halt das Körbchen, im Käfig hängen lassen, wenn das mit dem Nest nichts wird? Ist es überhaut normal, um diese Zeit noch mit dem Nestbau anzufangen?

2) Kann es sein, dass das Würgen vom Nistmaterial kommt und sie sich nur verschluckt hat?

3) Warum hört der Durchfall nicht auf, kann es sein (wie mir die Frau aus der Zoohandlung erklärt hat), dass er daher kommt, dass ihre Hormone wegen dem Eierproduzieren durcheinander sind? Woher könnte er noch kommen und wielange soll ich warten bis ich mit ihr zum TA gehe?

Das Männchen ist auch super fit, daher dachte ich eigentlich sind es keine Bakterien oder so, sonst hätte er sich ja angesteckt... oder?

:?:?:?

Es wäre echt toll wenn Ihr mir helfen könntet, bin ziemlich ratlos mittlerweile und finde auch im Internet oder in Büchern nichts, was genau auf meine Situation passt...

Vielen vielen Dank im Voraus!!
Ganz liebe Grüße,
SchokoEngel
 
29.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in dem Ratgeber von Thomas Haupt geschaut? Dort steht viel Interessantes zur Auswahl und Kauf, zur richtigen Haltung und Pflege, zur ausgewogenen Ernährung, zur abwechslungsreichen Gestaltung des Vogelheims sowie zur sinnvollen Beschäftigung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.824
Reaktionen
38
Herzlich Willkommen SchokoEngel,

die Frau aus dem Zoofachhandel hat im bezug auf den Durchfall mit der Hormonellen Störung zwar recht, allerdings ist dies leider nur eine Mögliche Erklärung von vielen... Ernährungsfehler, Infektionskrankheiten oder andere Ursachen können ebenso dahinter stecken.
Für die Behandlung währe es sehr wichtig die genaue Ursache zu kennen und dies erfordert den gang zu einem Vogelkundigen Tierarzt, Adressen findest du unter www.vogeldoktor.de, bitte lies dir auch die Kommentare der anderen Halter durch, denn leider sind auch auf dieser Liste nicht alle Tierärzte zu empfehlen.

Die Behandlung mit Vogelkohle ist leider nicht empfehlenswert, sie entnimmt die Flüssigkeit und lässt den Kot des Tieres wieder normal erscheinen, allerdings behandelt sie nicht die Ursache und so bleibt die Erkrankung weiterhin, die unbehandelt zum Tod führt.




Liebe Grüße
Susan
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Krankheiten bei Kanarien

Krankheiten bei Kanarien - Ähnliche Themen

  • DRINGEND - KANARIS sterben an rätselhafter Krankheit - Wer weiss Rat?

    DRINGEND - KANARIS sterben an rätselhafter Krankheit - Wer weiss Rat?: Hallo Vogelfreunde, leider habe ich Probleme mit 4 meiner Kanarienvögel, davon sind heute leider 2 gestorben. Ich muss etwas weiter ausholen...
  • Kanarienkrankheit???

    Kanarienkrankheit???: Hallo, ich habe seit ca. 6 Monaten 4 Kanarien. Einer davon (Hahn) verliert seit ca. 1 1/2 Monaten seine Kopffedern. Er ist mobiel, singt, frisst...
  • Angst vor Krankheit!

    Angst vor Krankheit!: Hallo ihr Lieben, ich habe vor 5 Jahren einen Kanari (Mickey, männlich) zum Geburtstag geschenkt bekommen! Er ist nun 6 Jahre alt. Irgendwann...
  • Normale Mause oder Krankheit?

    Normale Mause oder Krankheit?: Mein Farbkanarienhahn hat am Kopf kahle Stellen und da gucken aber diese Stengelraus die sind weiß und dies hatte ich bei meinen Kanarien nie also...
  • Vermute Luftsackmilbe aber wie erkennen?

    Vermute Luftsackmilbe aber wie erkennen?: Hallo ich habe 3 Kanarienmännchen und 1 davon macht seit paar Tagen komische Atemgeräusche (meistens Nachts oder am Abend) es hört sich so an...
  • Vermute Luftsackmilbe aber wie erkennen? - Ähnliche Themen

  • DRINGEND - KANARIS sterben an rätselhafter Krankheit - Wer weiss Rat?

    DRINGEND - KANARIS sterben an rätselhafter Krankheit - Wer weiss Rat?: Hallo Vogelfreunde, leider habe ich Probleme mit 4 meiner Kanarienvögel, davon sind heute leider 2 gestorben. Ich muss etwas weiter ausholen...
  • Kanarienkrankheit???

    Kanarienkrankheit???: Hallo, ich habe seit ca. 6 Monaten 4 Kanarien. Einer davon (Hahn) verliert seit ca. 1 1/2 Monaten seine Kopffedern. Er ist mobiel, singt, frisst...
  • Angst vor Krankheit!

    Angst vor Krankheit!: Hallo ihr Lieben, ich habe vor 5 Jahren einen Kanari (Mickey, männlich) zum Geburtstag geschenkt bekommen! Er ist nun 6 Jahre alt. Irgendwann...
  • Normale Mause oder Krankheit?

    Normale Mause oder Krankheit?: Mein Farbkanarienhahn hat am Kopf kahle Stellen und da gucken aber diese Stengelraus die sind weiß und dies hatte ich bei meinen Kanarien nie also...
  • Vermute Luftsackmilbe aber wie erkennen?

    Vermute Luftsackmilbe aber wie erkennen?: Hallo ich habe 3 Kanarienmännchen und 1 davon macht seit paar Tagen komische Atemgeräusche (meistens Nachts oder am Abend) es hört sich so an...