Abeni - Boxer oder Staff-Mix - das war hier die Frage

Diskutiere Abeni - Boxer oder Staff-Mix - das war hier die Frage im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Gestern standen zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes vor meiner Tür, um mich wegen meines Hundes zu befragen - offiziell aufgrund einer allgemeinen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Gestern standen zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes vor meiner Tür, um mich wegen meines Hundes zu befragen - offiziell aufgrund einer allgemeinen Kontrolle aller Boxer, ob es sich nicht eventuell um Stafford-Mix handeln könnte.

Völlig unbedarft scherzte ich noch, dass es in letzter Zeit auffallend viele Boxer-Labrador-Mischline gäbe und versicherte ihnen im selben Atemzug, dass ich aber einen "echten Boxer" besäße. Dann stellte ich ihnen Abeni vor. Wie immer freute sich diese über Besuch und ließ sich bereitwillig kraulen. Während der Mann sich fast schon liebevoll mit meinem Hund beschäftigte, begann das "Fräulein vom Amt" direkt, in meinem Hund auf jeden Fall einen "Kampfhundmix" zu sehen - der Kiefer sei schließlich stark ausgeprägt und auch der Körperbau wäre so stämmig, wie bei einem Stafford, ebenso wäre die Nase ja zu lang für einen Boxer. Noch konterte ich, dass jeder Boxer einen ausgeprägten Kiefer besäße und das "Stämmige" den üppigen Futterrationen zuschulden sei (Frauchen hat schließlich auch keine Traumfigur, da darf auch der Hund ein halbes Kilo zu viel auf den Rippen haben). Zudem müsse nicht jeder Boxer zwangsläufig eine völlig eingedötschte Nase haben, es gäbe mindestens genauso viele Boxer mit einer ausgeprägten Nase. Doch die kritischen Blicke ließen nicht nach und so bat ich sie erst mal in die Wohnung , um dort in Ruhe weiter zu reden.

Vorbei am (ausnahmsweise einmal aufgeräumten) Kinderzimmer führte ich die beiden ins Wohnzimmer, wo auch schon meine zwei behinderten Katzen warteten. In meiner Naivität dachte ich noch, dass sie sich
vielleicht schon durch meine völlig normale Lebens- und Wohnsituation davon überzeugen ließen, dass auch mein Hund ein ganz gewöhnlicher Boxer sei, denn schließlich bot sich ihnen das Bild einer absolut durchschnittlichen, tierlieben, allein erziehenden Mutter ohne Baseballschläger in der Ecke oder Hakenkreuzflaggen an den Wänden... doch weit gefehlt.

Während die zwei Ordnungsamtmitarbeiter krampfhaft versuchten, ein paar gescheite Portraitfotos von Abeni zu schießen, wurde ich schon mal vorsorglich über die auf mich zukommenden Auflagen informiert, sollte sie sich als "gefährlicher Hund" erweisen. Auf die Frage, wer denn nun überhaupt über das Schicksal meines Hundes entscheiden würde, bekam ich folgende Antwort: Zunächst würden die Fotos von der Kreistierärztin gesichtet. Befindet diese, dass es sich durchaus um einen Staff-mix handeln könnte, muss ich bei ihr persönlich vorstellig werden, damit sie sich den Hund noch einmal "live" anschauen kann. Kommt sie dann zum Schluss, es handele sich um einen Staff-Mix, wäre ich in der Beweispflicht, dass mein Hund reinrassig sei, was ich im Grunde nur durch einen meterlangen Stammbaum erreichen könnte. Diese Aussage riss mir förmlich den Boden unter den Füßen weg, denn mein Hund stammt aus einer Tötungsstation, den rettenden Stammbaum konnte ich mir also direkt abschminken. Somit lag von jetzt auf gleich das Schicksal meines Hundes in den Händen einer einzigen Tierärztin, die wahrscheinlich noch weniger Ahnung von der kompletten Rassebeschreibung eines Boxers hat, als ich selbst.

Nachdem die beiden gegangen waren, griff ich sofort zum Telefon und rief Petra, die Vermittlerin der Boxernothilfe, an. Da offensichtlich niemand zuhause war, heulte ich ihr erst mal den Anrufbeantworter voll und hoffte nur, sie würde mich trotz des ganzen Geschluchzes wenigstens noch halbwegs verstehen. Gegen Abend kam dann der Rückruf und ich war inzwischen schon wieder so weit gefasst, dass ich ihr die ganze Situation noch mal ausführlich schildern konnte. Petra sicherte mir direkt jede nur erdenkliche Hilfe zu und mobilisierte umgehend auch die Vorsitzende der Nothilfe. Sie kramten nicht nur den Kaufvertrag aus den Akten, sondern auch noch die tierärztliche Bescheinigung von Malta (ohne die der Hund erst gar nicht hätte ausreisen dürfen), dass es sich bei Abeni um einen reinen Boxer handele. Diese Papiere sollten in den nächsten Tagen dem Amt zugestellt werden.

Zum Glück für meinen Hund und mich löste sich die Situation heute auf. Wieder klingelte es, diesmal aber kam der Mann (vom Amt) allein. Er war so nett, mit persönlich mitzuteilen, dass mein Hund keine weiteren Auflagen zu erfüllen hätte. Die "Sichtprüfung" hätte zwar ergeben, dass Abeni nicht reinrassig sei, aber trotzdem konnte ihre Akte geschlossen werden. Ich weiß zwar nicht, welche Rasse die Tierärztin noch in meinem Hund gesehen haben will, aber das ist mir im Nachhinein auch völlig egal. Wichtig ist, dass wir so weiter leben dürfen, wie bisher, alles andere soll mir schnuppe sein.

Und trotzdem steckt mir noch der Schreck in den Gliedern, denn die Sache hätte schließlich auch ganz anders ausgehen können. Man muss sich mal vorstellen, dass man mit seinem Tier in einem solchen Fall von einer einzigen Person abhängig ist. Und dabei handelt es sich nicht um jemanden mit ausgesprochener Fachkenntnis, wie z.B. langjährige Züchter oder Zuchtprüfer. Nein, ein ganz normaler Tierarzt darf darüber entscheiden, was vielleicht alles in meinem Hund stecken könnte und was ausgeschlossen werden kann. Im Umkehrschluss wäre das in etwa so, als würde man einem Züchter ein Skalpell in die Hand drücken, damit er einen Hund kastriert, denn schließlich kennt er sich ja mit Hunden aus.

Mich persönlich hat der Vorfall sprach- und fassungslos gemacht. Die besten Tierärzte haben ihre Schwierigkeiten, die einzelnen Hunderassen unterscheiden zu können, das gehört schließlich auch nicht zu ihrem Job. Aber genau das wird hier von ihnen gefordert und genau sie bestimmen dann über die Zukunft eines Hundes und dessen Besitzers. Für jeden noch so kleinen Rechtsstreit gibt es kompetente und fachlich versierte Gutachter, doch die Hundehalter haben - wie so oft - auch hier das Nachsehen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Hunde schon aufgrund von tierärztlichen Fehlentscheidungen aus ihren Familien gerissen wurden, doch ich habe nun einen kleinen Einblick, wie man sich in diesem Moment als Betroffener fühlt. Nach einer komplett schlaflosen Nacht und zahlreichen, durchgeheulten Taschentüchern ging die Sache für mich noch einmal gut aus. Doch ich fühle eindeutig mit all denen, die nicht so viel Glück hatten oder nicht haben werden. Nie hätte ich damit gerechnet, dass ich mit meinem treudoofen Boxer einmal im Fadenkreuz der "Kampfhundfahndung" landen könnte. Aber manchmal kommt es halt anders, als man denkt.
 
29.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Abeni - Boxer oder Staff-Mix - das war hier die Frage . Dort wird jeder fündig!
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
OH Dogma,

ich glaube, ich wäre nicht so höflich gewesen und hätte die Herrschaften hereingebeten. Ich glaube, ich hätte sie in die Wüste geschickt.

Es ist gut, dass sich alles zum Guten gewendet hat.

*fühle dich gedrückt*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Abeni - Boxer oder Staff-Mix - das war hier die Frage

Abeni - Boxer oder Staff-Mix - das war hier die Frage - Ähnliche Themen

  • Wo bekommt man gebrauchte Kennel Box her

    Wo bekommt man gebrauchte Kennel Box her: Hallo, meine frage steht ja schon oben. Ich weis unteranderen von eBay, aber vlt gibt es ja auch noch andere Seiten ? lg kekslosekeksdose
  • Boxer Listenhund??

    Boxer Listenhund??: hey Leute meine freundin möchte sich einen Boxer Kaufen und jetzt mochte sie wissen ob der Boxer zu den Listenhunden Gehört:eusa_eh: kennt sich...
  • Boxer-Spitzmischling - Wurfgeschwister gesucht!

    Boxer-Spitzmischling - Wurfgeschwister gesucht!: Hallo Ihr Lieben! Bin auf der Suche nach Wurfgeschwistern von meinem Paco, zwecks Erfahrungsaustausch. Die Welpen wurden am 19.05.07 im...
  • Ähnliche Themen
  • Wo bekommt man gebrauchte Kennel Box her

    Wo bekommt man gebrauchte Kennel Box her: Hallo, meine frage steht ja schon oben. Ich weis unteranderen von eBay, aber vlt gibt es ja auch noch andere Seiten ? lg kekslosekeksdose
  • Boxer Listenhund??

    Boxer Listenhund??: hey Leute meine freundin möchte sich einen Boxer Kaufen und jetzt mochte sie wissen ob der Boxer zu den Listenhunden Gehört:eusa_eh: kennt sich...
  • Boxer-Spitzmischling - Wurfgeschwister gesucht!

    Boxer-Spitzmischling - Wurfgeschwister gesucht!: Hallo Ihr Lieben! Bin auf der Suche nach Wurfgeschwistern von meinem Paco, zwecks Erfahrungsaustausch. Die Welpen wurden am 19.05.07 im...