Zu 2 Hunden besser 1 oder 2 Kittens?

Diskutiere Zu 2 Hunden besser 1 oder 2 Kittens? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, liebe Katzenexperten:006:! Ich möchte mir zu meinen Hunden noch Katzen anschaffen. Am liebsten hätte ich ein Brüderpärchen, aber mir ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DrDanglar

DrDanglar

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo, liebe Katzenexperten:006:!

Ich möchte mir zu meinen Hunden noch Katzen anschaffen. Am liebsten hätte ich ein Brüderpärchen, aber mir ist der Gedanke gekommen, dass die beiden Katerchen eine Front gg. die Hunde bilden könnten.
Es ist noch Nichts entschieden und ich habe mir auch noch keine
Kittens ausgesucht. Ich wollte erstmal bei den Kennern nachfragen;).

Zur Situation: Ich habe zwei Hunde (Terrier-Mix und Malinois-Doggen-Mix) und ein EFH in einem Dorf (die Katzen sollen aber reine Wohnungskatzen werden / hab' mit Freigang schlechte Erfahrungen [mein letzter Kater 'Freddy' war ein Freigänger und verschwand vor 24 Jahren im Alter von 6 Jahren spurlos]).
Meine Hunde haben jahrelang mit einem in der Wohnung freilaufenden Chinchilla zusammen gelebt und werden alles akzeptieren, was ich ihnen als neue(n) Mitbewohner vorstelle (auch wenn sie in freier Natur jagen wie die Bekloppten:uups::lol:).

Nun zu meiner Frage: Wenn ich mir zwei Katerchen anschaffe, werden die sich dann nur aufeinander konzentrieren:102:?
Können sie sich auch zu zweit an das 'Hunderudel' anschließen :102: ?
Oder: Sollte ich erstmal mit nur einem Kitten anfangen :102: ?

Für fundierte Antworten bin ich sehr dankbar:D!

Liebe Grüße
DrDanglar:039:
 
31.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Hallo DrDanglar und herzlich willkommen im Forum,

zu deiner Frage:
Du solltest auf jeden Fall 2 Katzen dir holen, da es reine Wohnungskatzen lt. deinem Beitrag werden sollen. Katzen sind sehr gesellige Tiere und brauchen dringend einen Partner, sei es zum schmusen, ablecken oder raufen.

Am liebsten hätte ich ein Brüderpärchen
Tiere aus dem selben Wurf verstehen sich eigentlich immer sind aneinander gewöhnt und kennen sich wirklich seit klein auf, deswegen ist das kein schlechter Gedanke.

aber mir ist der Gedanke gekommen, dass die beiden Katerchen eine Front gg. die Hunde bilden könnten.
Wie meinst du das genau? Also ich denke nicht das sie sich gegenseitig bekriegen werden, wenn du sie richtig aneinander gewöhnst. Du solltest halt drauf achten das die Hunde nicht aggressiv auf die Katzen reagieren und andersrum.

mit einem in der Wohnung freilaufenden Chinchilla
Ich hoffe sehr das das Chinchilla, wenn es noch lebt, inzwischen einen Partner hat und einen artgerechten Käfig hat.

Wenn ich mir zwei Katerchen anschaffe, werden die sich dann nur aufeinander konzentrieren:102:?
Können sie sich auch zu zweit an das 'Hunderudel' anschließen :102: ?
Also die Katzen werden sich die meiste Zeit mit sich selber beschäftigen da sie nichts groß mit den Hunden anfangen werden können. Sie sprechen unterschiedliche Sprachen. Bei den meisten Personen die ich kenne die Hund und Katze haben konnte ich bisher beobachten, das die die meiste Zeit einfach aneinander vorbeigehen und -leben. Sie werden sich auch nicht direkt an das Hunderudel anschließen.

Auf keinen Fall bitte nur eine Katze holen, da wie gesagt Katzen im Normalfall sehr soziale Tiere sind!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße Winona
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.162
Reaktionen
151
Wieso läuft da nur ein Chinchilla in der Wohnung rum, soweit ich weiß, sollte man die keinesfalls einzeln halten???

Bei Kitten stellt sich nicht die Frage ob 1 oder 2, es müssen immer mind. zwei Kitten sein, die sollte man wirklich nicht alleine aufwachsen lassen, die brauchen unbedingt einen Artgenossen als Spielgefährten, dass können weder Hunde noch Menschen ersetzen.

Ein Brüderpärchen hört sich gut an, wenn die Möglichkeit besteht ist es immer am sichersten ein gleichgeschlechtliches Geschwisterpaar zu nehmen, die werden sich dann voraussichtlich wirklich ein Leben lang super vertragen, aber auch sonst gibt es bei zwei gleich alten Kitten nur selten Probleme. Ab und zu kann es Schwierigkeiten geben, wenn man ein gemischt-geschlechtliches Paar nimmt, weil die meisten Kater beim spielen viel wilder und gröber sind als Kätzchen und die wollen auch gerne mal so richtig raufen und balgen, während Kätzinnen lieber so Jagdspiele bevorzugen und meist nicht so rauflustig sind. Die Tiere müssen halt vom Charakter zusammenpassen, es gibt auch zurückhaltende Kater und weibliche Raufbolde.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe auch Hund und Katzen zusammen und keine Probleme - außer beim fressen. Da musst Du unbedingt aufpassen, damit die Katzen den Hundenäpfen nicht zu nahe kommen - bei Katzen ist es allgemein üblich, auch mal mit dem Kollegen den Napf zu tauschen, Hunde würden das aber nicht durch gehen lassen.

Auch deine Hunde sollten kein Katzenfutter fressen, Katzen sollten ja vor allem nassfutter bekommen, da passt der Eiweißgehalt nicht für Hunde. Und Katzen fressen in mehreren kleinen Portionen, da sollten die Hunde ihnen dann nichts weg fressen. Und natürlich musste Du schauen, ob deine Hunde Katzenklos plündern um Sch... zu fressen. gerade Jungkatzen brauchen noch in jedem Zimmer ein Klo, auch für Erwachsene Kater solltest Du 2-3 Klos einrechnen, und die dann entsprechend vor Hundezugriff schützen oder von Anfang an durchgreifen. Gerade wenn Du klumpstreu verwendest sollten die Hunde da nichts fressen!

Sonst sollte mit zwei Katern alles gut klappen, egal wie alt sie sind. Und Wohnungskatzen gehen normal problemlos, wenn man sie gewissenhaft aussucht.
 
DrDanglar

DrDanglar

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo, liebe Katzenexperten!
Vielen Dank für die Antworten! Also wird es wohl ein Brüderpärchen werden!


Mit dem Chinchi habt Ihr meinen wunden Punkt getroffen (ich war jung und doof / Asche auf mein Haupt): Ich hatte damals der Zooverkäuferin und einem Buch geglaubt, dass Chinchis auch gut allein gehalten werden können. 14 Jahre lang ging es gut – solange Gizmo in der Wohnung freilaufen konnte – auch, als meine Hunde dazukamen. Dann mußte ich sie in den Käfig sperren, weil ich einen Hund in der Wohnung aufgenommen hatte, der sie nur gejagt hat. Und binnen 2 Tagen war meine Süße tot (Kollaps). Mit der Schuld werde ich ewig leben müssen.
Und das ist auch der Hauptgrund, weshalb ich mir nie wieder Beutetiere anschaffen will – ich kann deren Gemütszustand einfach nicht 'lesen'.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Ist ja nicht schlimm, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, meine Kaninchenhaltung sah auch anfangs katastrophal aus, weil ich Büchern und Zoofachhändlern vertraut habe... Nur falls das Chin noch gelebt hätte, hätten wir dir hier sicherlich schnell mal den Link zu unserem Chin Forum hier rein gemogelt ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und falls noch Fragen sind: immer her damit, wir beißen in der Regel nicht ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zu 2 Hunden besser 1 oder 2 Kittens?

Zu 2 Hunden besser 1 oder 2 Kittens? - Ähnliche Themen

  • Ältere Katze an jungen Hund gewöhnen

    Ältere Katze an jungen Hund gewöhnen: Hallo an alle, Wir haben im Moment ein ziemlich blödes Problem und hoffen auf euer Schwarmwissen. Wir haben gestern ganz spontan einen 7 Monate...
  • Katze an Hunde gewöhnen?

    Katze an Hunde gewöhnen?: Hallo liebes Forum! Ich bin mir sicher das es da draußen einige gibt/gab mit einem ähnlichen Problem wie meinen. Ich möchte mir endlich mit...
  • Probleme bei Zusammenführung von Katze und Hund

    Probleme bei Zusammenführung von Katze und Hund: Hallo, wir haben eine zwei Jahre alte Katze und vorgestern haben wir uns noch einen Hund dazugeholt. Wir haben auch im Internet etwas recherchiert...
  • Katze hat keine Angst vor Hunden

    Katze hat keine Angst vor Hunden: Hallo Zusammen, Ich besitze seit ca 4 Wochen einen Kater aus dem Tierheim. Ein mega zutraulichen, liebes Kätzchen. Ca 2 Jahre alt, ein...
  • Kater aggressiv gegenüber Hund und Mensch?

    Kater aggressiv gegenüber Hund und Mensch?: Hallo erstmal! Ich lebe in einem Haushalt mit 2 Katzen ( ein Kater ) und einem großen Hund. Den Kater haben wir seit ungefähr 4 1/2 Jahren, er...
  • Kater aggressiv gegenüber Hund und Mensch? - Ähnliche Themen

  • Ältere Katze an jungen Hund gewöhnen

    Ältere Katze an jungen Hund gewöhnen: Hallo an alle, Wir haben im Moment ein ziemlich blödes Problem und hoffen auf euer Schwarmwissen. Wir haben gestern ganz spontan einen 7 Monate...
  • Katze an Hunde gewöhnen?

    Katze an Hunde gewöhnen?: Hallo liebes Forum! Ich bin mir sicher das es da draußen einige gibt/gab mit einem ähnlichen Problem wie meinen. Ich möchte mir endlich mit...
  • Probleme bei Zusammenführung von Katze und Hund

    Probleme bei Zusammenführung von Katze und Hund: Hallo, wir haben eine zwei Jahre alte Katze und vorgestern haben wir uns noch einen Hund dazugeholt. Wir haben auch im Internet etwas recherchiert...
  • Katze hat keine Angst vor Hunden

    Katze hat keine Angst vor Hunden: Hallo Zusammen, Ich besitze seit ca 4 Wochen einen Kater aus dem Tierheim. Ein mega zutraulichen, liebes Kätzchen. Ca 2 Jahre alt, ein...
  • Kater aggressiv gegenüber Hund und Mensch?

    Kater aggressiv gegenüber Hund und Mensch?: Hallo erstmal! Ich lebe in einem Haushalt mit 2 Katzen ( ein Kater ) und einem großen Hund. Den Kater haben wir seit ungefähr 4 1/2 Jahren, er...