kompliziete frage

Diskutiere kompliziete frage im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; wusste nicht genau wohin damit hoffe ich bin hier richtig. eine bekannte von mir hat von pivat einen welpen gekauft. wie sich aber jetzt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

crazyleon

Registriert seit
31.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
wusste nicht genau wohin damit hoffe ich bin hier richtig.
eine bekannte von mir hat von pivat einen welpen gekauft.
wie sich aber jetzt herausstellt kam dieser hund wegen inzucht zustande.
sie hat es keinem der käufer
erzählt und 190euro für jeden hund genommen.
jetzt nach dem tierarzt check hat man ihr gesagt das der hund weder eine wurmkur hatte noch irgend wie anders untersucht wurde denn sonst hätte dem arzt gewisse sachen auffallne müssen.
sie hat denn hund auch zu früh abgegeben wie sich jetzt heraus stellte.
wir wollte denn hund zurück geben aber sie nimmt ihn nicht zurück.
jetzt meine frage:

kann man da irgendwas gegen machen?
sei es sie irgend wo zu melden?
muss man die einnahmen beim steueramt melden?
brauch man um welpen zu verkaufen gewisse papiere?
darf man inzest welpne überhaupt verkaufen?

ich weiss es sind viele fragen hoffe einige werden beantwortet.
 
31.07.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: kompliziete frage . Dort wird jeder fündig!
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
Das ist verantwortungslos, sorry das ich gleich so laut werde aber wer sich einen Hund kauft informiert sich richtig!
schon alleine bei dem Preis hätte man zurück schreken müssen!
Sollte es ein Rassehund sein, wenn ja sucht man sich einen Seriösen Züchter mit Papieren...
Ich kann da echt nur den Kopf schütteln....

Ja inzest ist leider noch erlaubt meines Wissens aber die Gefahr von gendefekten und Krankheiten sind sehr hoch.
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Sie hat sich den Hund jetzt geholt, das Kind ist in den Brunnen gefallen und jetzt muss sie damit klarkommen.
Wer sich nicht vorher infomiert, ist doch selbst Schuld, aber du sprichst von dem Hund wie von einem defekten Spielzeug.
Wenn deine Bekannte ihn zurückgibt, kommt er auch nicht wieder zur Mutter, sondern wird dem nächsten verkauft, darauf braucht sie nicht hoffen.
Was ist deine Bekannte für ein Mensch? Holt sich ein Tier und das soll jetzt wieder weg, weil's "kaputt" ist?
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo und willkommen im Forum!

Zuerst versuche ich mal, Deine Fragen zu beantworten ...

1. Evtl. kann man das beim Vet-Amt melden. Inwieweit die da nachgehen, ist eben die Frage. Wenn man eine gewisse Anzahl von Zuchthündinnen besitzt, muss man seine Zucht wohl auch anmelden - da bin ich mir aber nicht ganz sicher, meine aber, mal sowas gelesen zu haben.

2. Wenn man einen Wurf Welpen hat, braucht man erstmal keine Papiere. Genau das ist ja das Problem - Jeder Hinz und Kunz kann seinen Hund nach belieben decken lassen und die Welpen verscherbeln; guck mal bei Tierwelt.de oder Ebay-Kleinanzeigen oder in die Zeitung ... Mir kommst hoch, wenn ich solche Anzeigen lese. :evil:

3. Inzucht mag für uns Menschen verwerflich und verboten sein - im Tierreich und auch in der Tierzucht ist das nicht so. Da kommt das vor und da wird das sogar sehr oft bewußt gemacht, um bestimmte Merkmale zu stabilisieren (z. B. in der Rassezucht). Ist also nicht verboten und somit ist auch der Verkauf nicht verboten. Woher weiß Deine Bekannte, dass der Hund aus Inzucht stammt bzw. wie waren die Elterntiere verwandt?

Ansonsten kann ich nur sagen, dass Deine Bekannte schon recht eigenwillige Ansichten hat in meinen Augen. Einen Hundewelpen (womöglich noch eine Rasse) für 190,- Euro erwerben und dann erwarten, dass der Welpe aus einer guten Zucht stammt oder zumindest liebevoll und tierärztlich kontrolliert großgezogen worden ist? Nee, nee bei der Tieranschaffung gilt nicht das Motto "Geiz ist geil". :roll:

Wenn dann das Kind in den Brunnen gefallen ist möchte sie das Tier wieder "umtauschen" und ist empört, dass man es nicht zurücknimmt. Mensch, es geht hier um ein Lebewesen und nicht um eine Hose, deren Farbe mir zuhause nicht mehr gefällt.

Sie hat A gesagt und sich das Tier unüberlegt und uninformiert angeschafft - nun sollte sie auch B sagen und soviel Verantwortungsgefühl dem Kleinen gegenüber haben und sich darum kümmern, dass ausgebadet wird, was ihm bis hierhin versagt wurde.

Sollte Deine Bekannte hierzu nicht willens oder in der Lage sein, wäre es das Mindeste, dass sie ein gutes Zuhause für den Welpen findet; denn der Hund kann nun mal gar nichts dafür, dass man ihn als Produkt ver- bzw. gekauft hat ... Er hat es verdient, dass er geliebt wird und seinen Bedürfnissen nach gehalten wird; er hat es verdient, mit Respekt behandelt zu werden und nicht als Ware.

LG Ida
 
Zuletzt bearbeitet:
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

also ich finde es auch etwas befremdlich, den Hund einfach zurückgeben zu wollen. Da stellt sich mir gleich die nächste Frage, was passiert, wenn der Hund mal wieder "kaputt" ist und eine teure TA- Rechnung bezahlt werden möchte :?

Naja, seis drum...

Habt ihr irgendeinen Kaufvertrag? Steht da irgendwie drin, dass der Hund geimpft, gechipt und entwurmt an den Käufer abgegeben wird? Inzest selber ist unter Hunden nicht verboten. Evtl. in einem Verband, privat ist aber alles möglich. Die Hunde brauchen weder Papiere, noch Gesundheitscheck, Chip etc. Man braucht nur einen Käufer, der die Kleinen abnimmt...

Viel wird deine Bekannte also leider nicht machen können. Wenn etwas im Vertrag steht, was nicht erfüllt wurde, kann man evtl. klagen. Aber ob man das wegen einer Wurmkur von 3-4 Euro machen möchte ist fraglich. Viel wird dort nicht zu holen sein, dass ist (leider) weder ein Grund, die Dame anzuzeigen noch ihr die Hunde abzunehmen oder ein Vermehrungsverbot auszusprechen.

Nehmt es hin - Gegen so Leute kann man sowieso nur ankommen, wenn man gezielt keinen Welpen von ihnen kauft. Der Fratz ist aber nunmal da, also ist man es ihm auch schuldig, ihn zu nehmen wie er ist. Abschieben wäre äußerst unfair, ich hoffe, dass ist deiner Bekannten bewusst. Der Hund kann da nichts für.
 
C

crazyleon

Registriert seit
31.07.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
danke für eure antworten und ja ich weiss was meine bekannte falsch gehandelt hat.
ihr wurde viel versprochen und wenig gehalten.
aber das ist die masche von solchen leuten nunmal.
ich persönlich habe seit dem ich klein bin immer einen hund gehabt und die hatten es immer gut bei mir.
daher regt es mich ja so auf das es solche menschen gibt die solche sachen mit einem hund machen.
finde es nur traurig das man da gegen nichts unternehmen kann.
meine bekannte wollte denn hund zurückgeban weil sie solche leute nicht noch unterstutzen will.
das geld ist ihr egal auch wenn da mal eine ta rechnug kommt die sie schon hatte und die weit über ein monatseinkomm hinaus geht aber das interessiert sie nicht.
sie hat denn hund auch nicht gekauft weil er billig war sondern weil sie ihn süß fand.
ich persönlich habe alle meine hunde aus dem tierheim und würde nie zu einem züchter gehen.
alle meine hunden sind aus dem heim ich finde denn armen kerlen sollte man helfen.

YORKSHIRE/DACKEL MIX 18 jahre
SCHÄFERHUND 16 jahre
SCHÄFERHUND/KANGAL MIX aktuelle

also ihr seht ich habe ahnung und hätte ihr auch was anderes geratten aber sie hat es auf eigene faust versucht.
und das ist dabei raus gekommen.
nun ja das man da nichts machen kann ist halt nur schade.

trotzdem danke für die hilfe.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Dass der Vermehrer so schlecht war, hat ja nichts mit Züchtern zu tun. Seriöse Züchter sind auf jeden Fall zu unterstützen, man muss sich aber auch die Arbeit machen und diesen mehrmals besuchen, um zu schauen, ob es gut läuft. Einen Hund einfach direkt mitnehmen, klappt bei keinem seriösen Züchter.

Der Typ, bei dem deine Bekannte den Hund gekauft hat, hat nichts mit seriöser Zucht zu tun. Er ist sicherlich in keinem eingetragenen Verein, der gewisse Regeln stellt. Der Hund war wahrscheinlich ein Deckakt von Nebenan, was die Haushaltskasse etwas auffüllt :?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

kompliziete frage

kompliziete frage - Ähnliche Themen

  • Biothane - einige Fragen

    Biothane - einige Fragen: Hallo zusammen. Ich bin seit einigen Tagen besset wochen auf den Biothane Zug aufgesprungen, ich bin ganz begeistert davon da es so extrem...
  • Eltern nach Hund fragen

    Eltern nach Hund fragen: Hallo ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage. Ich (13) wünsche mir schon seid Jahren einen Hund. Nur ich weiß nicht wie ich meine Eltern...
  • Frage zu Bernsteinkette

    Frage zu Bernsteinkette: Hallo ihr lieben, Ich möchte meiner Sunny (Chihuahua Hündin) eine Bernsteinkette kaufen. Es gibt ja Bernsteinketten, die bestimmte Wirkungen...
  • Private Hundebetreuung - Einige Fragen

    Private Hundebetreuung - Einige Fragen: Hallo, ich schreibe das jetzt mal hier in die Hundehütte, weil so richtig in ne andere Kategorie paßt es nicht. Ich sitte ja Hunde, also gehe...
  • Wissenschaftliche Fragen zum Hund

    Wissenschaftliche Fragen zum Hund: Hallo liebe Forumuser, ich schreibe zum Thema Hund einen etwas größeren schriftlichen Aufsatz. Nun habe ich dazu noch ein paar wissenschaftlich...
  • Wissenschaftliche Fragen zum Hund - Ähnliche Themen

  • Biothane - einige Fragen

    Biothane - einige Fragen: Hallo zusammen. Ich bin seit einigen Tagen besset wochen auf den Biothane Zug aufgesprungen, ich bin ganz begeistert davon da es so extrem...
  • Eltern nach Hund fragen

    Eltern nach Hund fragen: Hallo ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage. Ich (13) wünsche mir schon seid Jahren einen Hund. Nur ich weiß nicht wie ich meine Eltern...
  • Frage zu Bernsteinkette

    Frage zu Bernsteinkette: Hallo ihr lieben, Ich möchte meiner Sunny (Chihuahua Hündin) eine Bernsteinkette kaufen. Es gibt ja Bernsteinketten, die bestimmte Wirkungen...
  • Private Hundebetreuung - Einige Fragen

    Private Hundebetreuung - Einige Fragen: Hallo, ich schreibe das jetzt mal hier in die Hundehütte, weil so richtig in ne andere Kategorie paßt es nicht. Ich sitte ja Hunde, also gehe...
  • Wissenschaftliche Fragen zum Hund

    Wissenschaftliche Fragen zum Hund: Hallo liebe Forumuser, ich schreibe zum Thema Hund einen etwas größeren schriftlichen Aufsatz. Nun habe ich dazu noch ein paar wissenschaftlich...