2 neue Ratten und etwas überfordert..

Diskutiere 2 neue Ratten und etwas überfordert.. im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hey Tierfreunde (: Ich habe seit Samstag 2 neue Ratten. Es sind Weibchen. Sie sind 4 Monate alt und waren auch so lange im Tierheim. Zuerst...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

Rattenliebhaberin(

Registriert seit
01.08.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey Tierfreunde :)
Ich habe seit Samstag 2 neue Ratten. Es sind Weibchen.
Sie sind 4 Monate alt und waren auch so lange im Tierheim.

Zuerst haben sie sich zurückgezogen,sind aber nachts wenn alles dunkel ist aktiv und erkunden den Käfig.
Nun versuche ich sie zahm zu bekommen.. nur wie?
Fressen nehmen sie manchmal, aber noch sehr vorsichtig, aus der Hand. Wenn ich so die Hand hingehalten
habe,haben sie kurz daran geschnuppert,das wars.
Jetzt habe ich sehr oft gelesen, man soll ein getragenes T-shirt hineinlegen,damit sie sich an den Geruch gewöhnen. Das habe ich getan.
Die aktivere Ratte hat das auch blad endeckt..allerdings wird sie jedesmal wenn sie dahin geht total hektisch,atmet schneller (obwohl das vom schnuppern kommen kann) oder wühlt im T-shirt herum. Ist das normal?
Jetzt ist es auch so, das beide Ratten nicht nur an der Hand schnuppern sonder auch beißen. Nicht so das es blutet oder einen abdruck gibt..
kann mir da jemand einen Rat/Tipp geben?

Dann noch etwas..die eine Ratte erkundet schnell alles,geht gleich zum fressen und trinken und nimmt das futter auch eher aus der Hand.
Die andere dafür lässt sich nur selten Blicken. Geht mal zum fressen oder trinken und geht dann gleich wieder ins Häuschen..gibt sich das noch,oder was auch immer?
Die aktivere schubst auch manchmal die andere weg und verfolgt sie etwas. Heißt das jetzt,das sie sich nicht verstehen?

Tut mir leid wenn das jetzt viel Text ist. Ich hatte noch nie Ratten und möchte natürlich nichts falsch machen, sie aber natürlich auch zahm bekommen. :?

Danke für die Hilfe schonmal im voraus :)
Lg, Rattenliebhaberin:)
 
01.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Hallo und erstmal herzlich willkommen ;)

Deine Tiere hast du seit 2 Tagen, wenn ich das richtig gelesen habe. Mein Rat gib ihnen Zeit. Auch du als Mensch hast dich nach einem Heimaufenthalt nicht innerhalb von 2 Tagen an deine neue Umgebung gewöhnt. Und dann kommt da noch so was großes und versucht dich anzufassen. Täglich neue Eindrücke. Das braucht Zeit.

Zum "beißen" da es nicht blutet bzw kein Abdruck bleibt tippe ich eher auf ein leichtes zwicken. Ist das so? Wann machen sie es?
Wenn du in den Käfig greifst und sie bedrängst heißt das "Komm hau ab lass mcih in Ruhe" oder "Hey Finger weg das ist MEIN Revier".

Die mutigere Ratte ist das Alphatier, so wie du es beschreibst. Ratten sind Rudeltiere und haben eine Rangordnung, welche auch immer wieder durch kurze Kämpfe etc gefestigt und ggf neu belegt wird.
2 Ratten sind eine Zwangsgemeinschaft. Die Rattenhalter hier empfehlen 4-5 Tiere minimum. So kann das Alphatier ihre dominanz auf alle Tiere verteilen und konzentriert sichnicht auf ein Tier.
Falls du vorhast dein Rudel zu erweitern lese dir den Integrationsleitfaden durch, der ist sehr hilfreich ;) Denn das erfordert Geduld und Zeit, sonst gibts Mord und Totschlag.

Zum Thema Fressen: Gibst du den Nasen auch Frischfutter? Ratten mögen Frischfutter. Sehr beliebt ist Gurke, Mais, Paprika (bei mir jedenfalls). Frischfutter langsam anfüttern. Im Ernährungsbereich ist eine Frischfutterliste ;)

Schön das du da bist und dir Hilfe holst. Die Nasen sind doch recht anspruchsvoll ;)
Fragen werden dir gerne beantwortet, also hau in die Tasten und frage dir alles von der Seele bis du dich beruhigt und gut fühlst.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Huhu,

die besten Zaehmungserfolge hatte ich immer im Auslauf. Einfach Tuer auf und in den Auslauf legen. Die Tiere sind in der Regel neugierig genug und werden irgendwan ueber einen drueber laufen. Wenn ihnen das keine Angst mehr macht, kann man sich setzen und mit einem Glas Brei oder einem Becher Naturjoghurt bewaffnen und erst vom Loeffel und spaeter vom Finger schlecken lassen. Liebe geht durch den Magen, auch bei den Ratten.
Auslauf ist wichtig, denn nur, wenn eine Ratte sich ausreichend bewegen kann, ist sie ausgeglichen und ausgeglichene Ratten werden besser zahm.

Mehr als Beschaeftigung im Auslauf und Futter aus der Hand habe ich bei meinen Ratten in der Regel nie getan. Meist siegt die Neugier - und der Appetit - mit der Zeit. Wer zahm werden will, wird auch zahm. Und wem der Kontakt zum Menschen nicht gefaellt, der haelt sich halt fern. Da muss man nur schauen, dass man sie beim Gesundheitscheck haendeln kann, aber der muss eh mit allen trainiert werden.
Man kann Ratten zu nichts zwingen und sollte ihre Charaktere akzeptieren. Mit meiner Yuki habe ich nie speziell trainiert und die ist so zutraulich geworden, man kann sich im Auslauf kaum noch vor ihrer Aufmerksamkeit retten *lach* nur mit meiner Juno habe ich trainiert, weil sie Panik vor Beruehrungen hatte, was aufgrund der frueheren Haltung moeglicherweise zustande kam, aus der ich sie geholt habe. Mit ihr habe ich Beruehrungen geclickert und so positiv verknuepft. Aber das ist bei den allermeisten Ratten nicht noetig. Juno war da aber schon in meinen Augen zahm, kam staendig zu mir und scheute den Kontakt von ihrer Seite aus nicht (kaum auch auf den Schoss), aber den Kontakt von meiner Seite.

Weisst du, wie sie im Tierheim aufgezogen wurden und ob sie viel Kontakt zu Menschen hatten ?
 
R

Rattenliebhaberinn

Registriert seit
01.08.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke :)
Ich musste mich neu Registrieren,da das einloggen nicht funktioniert hatte.

Ja genau zwicken. Wenn sie durch den Käfig laufen oder aus dem Häuschen schauen und schnuppern,halte ich meine Hand etwas hin,dann zwicken sie. Nicht immer,aber oft.
Ich habe nur 2 Ratten,da ich mehr nicht darf. Ansonsten hätte ich vielleicht auch 3 oder 4 genommen.

Ich gebe ihnen jeden Tag immer etwas Frischfutter. Nur weiß ich noch nicht welche Mengen. Z.b wie viele Scheiben Gurke ich ihnen geben kann etc.


In den Auslauf hatte ich eine schonmal getan. Die ist aber gleich geflüchtet und hat mir ihr Geschäft hinterlassen. Ich denke mal aus Angst. Soll ich es einfach weiter probieren, oder erst warten bis sie im Käfig mal auf die Hand gehen?
Das mit dem Naturjoghurt ist eine gute Idee. So weit ich weiß darf man das aber nicht allzu oft geben,oder?

Ich weiß,das sie 4 Monate da waren und zusammen mit ihrer Mutter gehalten wurden. Die Frau die dort arbeitet meinte, das sie zahm sind allerdings nicht allzu sehr an die Hand gewöhnt sind wegen Zeitmangel. Vielleicht habe ich ja auch die Mutter und ein Kind erwischt und deshalb ist die eine,also dann die Mutter, so dominant?

Ich habe mal gehört,das man ihnen Zewa/Taschentüscher oder ähnliches reinlegen soll,damit sie sich die Hütte auspolstern können. Soll ich ihnen etwas reinlegen?

Vielen dank für die Antworten und die tolle Hilfe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Hey. Erstmal das Frischfutter bitte langsam anfüttern, damit Magen-Darmprobleme nicht entstehen. Wenn sie an das einzelnde Gemüse und Obst gewöhnt sind und gut vertragen kannste so viel geben wie sie mögen. Wenn du Abends Frischfutter rein gibst und morgens alles weg ist dann ist es okay. Ist etwas über dann ist es zu viel gewesen ;) Taste dich heran und gebe täglich etwas mehr bis halt etwas über bleibt, dann weißt du in etwa welche Mengen sie fressen.

Auslauf immer zusammen. Hast du die Möglichkeit den Käfig zu öffnen das sie alleine in den gesicherten Auslauf können? Mit viel Geduld kommt dann alles von alleine ;)

Ich bezweifel das du Mutter und Kind hast. Dieses Dominanzverhalten ist immer so.Einer ist halt der Boss ;) das ist aber auch nicht schlimm.

Als Nistmaterial kannst du einfach Zeitung in Schnipsel reißen und das anbieten. Zeitung wird gerne genommen da es Urin etc gut aufsaugt schnellw ieder trocknet (was nicht heißt das diese nicht täglich gewchselt werden sollte wenn sie nass wurde) und die Ratten lieben sie weil sie Krach macht.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Off-Topic
Ich musste mich neu Registrieren,da das einloggen nicht funktioniert hatte.
Das werden wir klaeren, eigentlich solltest du dazu schon eine PN bekommen haben.


Off-Topic
Ich gebe ihnen jeden Tag immer etwas Frischfutter. Nur weiß ich noch nicht welche Mengen. Z.b wie viele Scheiben Gurke ich ihnen geben kann etc.


Frischfutter koennen Ratten, die an die Sorten gewoehnt sind, fressen, soviel sie wollen. Wenn du die Sorte angefuettert hast (kleines Stueck, vllt Fingernagel gross am Anfang, dann steigern) und sie es vertragen, kannst du ihnen geben, soviel sie fressen. Mindestens 50 Prozent des Futters sollten aus Frischfutter bestehen, meine fressen im Moment vllt um die 75 % Prozent, gerade im Sommer ist es gut, wenn sie uebers Futter viel Fluessigkeit aufnehmen.

In den Auslauf hatte ich eine schonmal getan. Die ist aber gleich geflüchtet und hat mir ihr Geschäft hinterlassen. Ich denke mal aus Angst.
Wenn du sie einfach nimmst und raussetzt ist das klar. Sie ist ja ploetzlich irgendwo, wo sie keine Ahnung hat, wo sie sich verstecken kann und wo sie wieder in den sicheren Kaefig kommt. Daher ist es wichtig, dass Ratten selbst entscheiden koennen, wann sie in den Auslauf gehen und wann nicht. Ansonsten muss man die Taximethode anwenden, man laesst sie in ein Haus mit Boden oder eine Roehre gehen und hebt sie darin in den Auslauf und wartet, bis sie dort von allein raus gehen. Und bitte unbedingt die Tiere zu zweit und nicht einzeln rausnehmen, denn im Rudel mit dem Kumpel ist man gleich mutiger. Schade, dass es nur 2 sein duerfen, hoffentlich hast du Glueck und keine Tyrann-Mobbingopfer-Situation, die bei einer Zweierzwangsgemeinschaft nicht gerade selten auftritt. Wenn eine Ratte staendig verpruegelt und unterdrueckt wird von der anderen, solltest du dringend 2-3 weitere Tiere zum Rudel integrieren, alles andere waere Stress pur auf Dauer fuer die beiden Tiere.

So weit ich weiß darf man das aber nicht allzu oft geben,oder?
Ja, Joghurt nur als Leckerchen. Daher habe ich auch den Brei erwaehnt. Reinen Gemuesebrei kannst du auch oefter geben. Genauso reinen Obstbrei, solang ohne Zucker ist und deine Nasen keine Gewichtsprobleme haben.

Ich weiß,das sie 4 Monate da waren und zusammen mit ihrer Mutter gehalten wurden. Die Frau die dort arbeitet meinte, das sie zahm sind allerdings nicht allzu sehr an die Hand gewöhnt sind wegen Zeitmangel. Vielleicht habe ich ja auch die Mutter und ein Kind erwischt und deshalb ist die eine,also dann die Mutter, so dominant?
Die im Heim konnten nicht einmal Mutter von Toechtern unterscheiden ?
Es muss nicht sein, dass die Mutter dabei ist, auch Geschwister koennen eine ziemliche Mobbingstruktur in dem Alter aufgebaut haben.

Ich habe mal gehört,das man ihnen Zewa/Taschentüscher oder ähnliches reinlegen soll,damit sie sich die Hütte auspolstern können. Soll ich ihnen etwas reinlegen?
Unparfuemiertes und farbloses WC-Papier, Kuechenrolle, Kosmetiktuecher oder Taschentuecher werden sehr gern fuer die Nester genommen. Genauso kannst du Zeitungspapier und alte Stoffsachen anbieten. Bei den Stoffsachen bitte aufpassen, dass diese keine Faeden ziehen und die Krallen nicht darin haengen bleiben koennen.
 
R

Rattenliebhaberinn

Registriert seit
01.08.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich habe keine PN bekommen. Ich kann ja nicht in den Account.

Okay. Jetzt weiß ich auch mit dem Futter bescheid :)
Das mit dem alleine raussetzen, hatte mir eine Freundin gesagt die selber 2 Ratten hat. Ihre Methoden die Tiere zahm zu bekommen,klang mir aber viel zu grausam.
Dann werde ich das mal mit der Taximethode ausprobieren, da ich leider noch keinen abgesicherten Auslauf habe.
Ich hoffe das die sich verstehen und das nicht so eine Tyrann-Mobbinopfer-Situation wird. Denn dann muss ich sie leider wieder abgeben,da ich auch mit mehreren Überredungsversuchen nicht mehr wie 2 darf..
Es waren 2 Albinos und eine schwarz weiße. Eine der Albinos war die Mutter. Die 2 sahen aber so identisch aus.
Ich habe gleich mal ein paar Taschentücher reingelegt. :)
Danke für die Antwort :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2 neue Ratten und etwas überfordert..

2 neue Ratten und etwas überfordert.. - Ähnliche Themen

  • Ein Trauerspiel (neue Ratten/kranke Tiere)

    Ein Trauerspiel (neue Ratten/kranke Tiere): Guten Tag ihr lieben, wir haben uns vor kurzem (5Tagen) 3 Farbrattenweibchen zugelegt. Sie sind ca 8. Wochen alt und leider aus einer größeren...
  • Meine Ratte beißt/knabbert

    Meine Ratte beißt/knabbert: Hallo. Ich besitze jetzt seit 2 Tagen , zwei 8 wochen alte Dumboratten. Um sie zahm zu bekommen und sie weniger ängstlich zu machen stecke ich...
  • Meine Rattendamen werden nicht zutraulich

    Meine Rattendamen werden nicht zutraulich: Hallihallo, erstmal vielen Dank, dass ihr euch das hier durchlest. Ich bin neu hier und weiß noch nicht ganz wie alles funktioniert, aber ich...
  • Neue Ratten

    Neue Ratten: Hallo in die Runde, Wir sind seit 2 Tagen Besitzer von drei Farbrattenmädels. Die eine ist schon ca. 8 Wochen alt und sehr neugierig und zackig...
  • Ratten streiten sich seit neuestem dauernd, inkl. blutiger Wunden!

    Ratten streiten sich seit neuestem dauernd, inkl. blutiger Wunden!: Hallo zusammen, ich habe eine etwas problematische Rattengruppe und weiß nicht mehr weiter...ich habe eine 5er Gruppe Rattendamen, die einfach...
  • Ratten streiten sich seit neuestem dauernd, inkl. blutiger Wunden! - Ähnliche Themen

  • Ein Trauerspiel (neue Ratten/kranke Tiere)

    Ein Trauerspiel (neue Ratten/kranke Tiere): Guten Tag ihr lieben, wir haben uns vor kurzem (5Tagen) 3 Farbrattenweibchen zugelegt. Sie sind ca 8. Wochen alt und leider aus einer größeren...
  • Meine Ratte beißt/knabbert

    Meine Ratte beißt/knabbert: Hallo. Ich besitze jetzt seit 2 Tagen , zwei 8 wochen alte Dumboratten. Um sie zahm zu bekommen und sie weniger ängstlich zu machen stecke ich...
  • Meine Rattendamen werden nicht zutraulich

    Meine Rattendamen werden nicht zutraulich: Hallihallo, erstmal vielen Dank, dass ihr euch das hier durchlest. Ich bin neu hier und weiß noch nicht ganz wie alles funktioniert, aber ich...
  • Neue Ratten

    Neue Ratten: Hallo in die Runde, Wir sind seit 2 Tagen Besitzer von drei Farbrattenmädels. Die eine ist schon ca. 8 Wochen alt und sehr neugierig und zackig...
  • Ratten streiten sich seit neuestem dauernd, inkl. blutiger Wunden!

    Ratten streiten sich seit neuestem dauernd, inkl. blutiger Wunden!: Hallo zusammen, ich habe eine etwas problematische Rattengruppe und weiß nicht mehr weiter...ich habe eine 5er Gruppe Rattendamen, die einfach...