Wer hat Erfahrungen mit größeren Bockgruppen??

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit größeren Bockgruppen?? im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen, bin am überlegen, ob ich meine männliche Zweiergruppe vergrößern soll, um den beiden ein bisschen mehr Abwechslung zu bieten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin am überlegen, ob ich meine männliche Zweiergruppe vergrößern soll, um den beiden ein bisschen mehr Abwechslung zu bieten.

Laut Käfigrechner eignet sich mein Käfig für 2-8 Degus - so viele würde ich
allerdings nicht wollen. Dachte an 3-5, d.h. 1-3 zusätzlich.

Jetzt habe ich bei diebrain aber folgendes gelesen:
Zweierbockgruppen sind relativ unproblematisch, größere Bockgruppen sollten eher aus Brüdern bestehen, sonst kann es dort durchaus mal knallen. Größere Weibchengruppen sind möglich - Ausnahmen gibt es aber natürlich immer.

Hat jemand Erfahrungen mit größeren Bockgruppen und sollte ich damit tatsächlich eher vorsichtig sein und die beiden lieber in trauter Zweisamkeit lassen?

Und falls ich eine VG wagen kann, die beiden sind jetzt ca. 18 Monate alt, dh noch etwas pubertär - sollte ich aus dem Gesichtspunkt auch noch warten?

Danke für eure Tipps und Anregungen!

LG
Leona
 
01.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Sorry, aber ich wünschte, man würde bei diebrain die Deguecke mal überarbeiten, da sie an einigen Stellen stark veraltet ist. :roll:

Größere Böckchengruppen zu halten ist nicht schwieriger, als größere Weibchengruppen zu halten, da sich das Verhalten von Männchen und Weibchen kaum unterscheidet.
Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit für Streitereien größer, je mehr Tiere man zusammen hält. Zum einen, weil so mehrere verschiedene Charaktere aufeinanderprallen und zum Anderen, weil sich so mehrere Tiere ein Revier und eine Futterquelle teilen müssen.
Jedoch ist es gerade bei so geselligen Tieren wie Degus wesentlich schöner, eine große Gruppe zu halten, da man erst so ihr Sozialverhalten richtig sehen kann.

Ich selbst halte zwei Männchengruppen. Eine davon war bis vor kurzem noch 6-Mann stark und ich war mit dieser Gruppengröße sehr zufrieden. Leider sind innerhalb eines halben Jahres die beiden Ältesten gestorben, so dass sie nun nur noch zu viert sind. Und ich muss ehrlich sagen, dass die Unruhen seit dem Tod der beiden Opis stark zugenommen haben. Dies liegt jedoch weniger an der Gruppengröße, als vielmehr an den Charakteren der übriggebliebenen Degus. Sie sind noch vergleichsweise jung, 27 und 15 Monate alt, und dementsprechend quirlig. Zur Beruhigung fehlen mir die ruhigen Alten, die die Jungen auch mal in ihre Schranken verweisen. Darum überlege ich auch, die Gruppe wieder mit 1-2 Älteren auf zustocken, sobald die Jüngsten aus der Pubertät heraus sind.

Normalerweise sollte man an einer funktionierenden Gruppe nichts ändern, jedoch ist es bei einer Zweiergruppe schon sinnvoll, an eine Erweiterung zu denken, wenn man den Platz hat, da man auch an den Fall denken muss, dass eines der beiden Tiere stirbt.
Jedoch solltest du definitiv warten, bis deine Männchen sichtlich aus der Pubertät heraus sind. Das senkt den Streßfaktor ungemein. ;) Auch solltest du ihre Charaktere studieren und dir überlegen, welche Charaktere und welches Alter am besten zu ihnen passen würden. Und lass dir nicht einreden, dass eine VG mit Babys besser wäre, nur weil sie sich leichter unterwerfen. Das ist nämlich nicht immer der Fall (Ich habe so einen Vertreter hier, der mir bei der VG fast die alte Gruppe gesprengt hätte). Außerdem hat man so wieder 1,5 Jahre lang den Pubertätsstress, den man ja eigentlich gerade hinter sich hatte.
Desweiteren solltest du dir überlegen, wieviele Tiere du wirklich haben möchtest. Je mehr du dazu nimmst, desto schwieriger wird die VG und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es gar nicht klappt. Außerdem solltest du dir überlegen, wieviele Degus dein Käfig wirklich beherbergen könnte, ohne dass sie sich in die Quere kommen.

Während du wartest kannst du dir ja schonmal Gedanken darüber machen, wie du vorgehen möchtest, wie du den Käfig abtrennst und vielleicht kannst du sogar schonmal das Trenngitter herstellen.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Hey Fellie,
danke für die ausführliche Antwort. Deine Ansichten zur Haltung einer Böckchengruppe beruhigen mich ungemein =)

Wie lange meinst du denn, sollte ich warten? Denn zu erkennen wann sie "sichtlich aus der Pubertät sind" fällt mir irgendwie schwer, da sie sich so oder so, so gut wie nie streiten, außer wenn es besonders gute Leckerlies gibt=))

Und meinst du, ich sollte dazu mal 2-3 Tage frei nehmen, damit ich so richtig ein Auge auf sie haben kann, denn wenn ja, müsste ich sowieso MINDESTENS bis Oktober/November warten, eher bis nach meinem 3-wöchigen USA-Urlaub im März 2012.

Grundsätzlich wäre der erste Schritt ja sowieso mal in den nahegelegenen Tierheimen nach passenden Tieren zu fragen, bzw. meine beiden mal zur definitiven Geschlechtsbestimmung zum TA zu bringen. Bin mir zwar ziemlich sicher,dass es sich um zwei Männer handelt und ihr habt das hier anhand der Bilder ja auch gesagt aber ich würde doch ganz ganz sicher gehen wollen, ehe ich die Gruppe mit dem falschen Geschlecht vergrößere...

Was die Trennung angeht, hab hier nochmal ein Bild von meinem Käfig rausgekramt (da war er noch neu, hat mittlerweile mehr Einrichtung und Gebrauchsspuren...) Dachte mir, ich könnte während der VG ein Gitter unterhalb der halben Etage anbringen, so dass die eine Gruppe die obere Etage und die halbe Etage ganz hat und die hälfte von der mittleren Volletage und die untere Gruppe hätte dann die andere Hälfte der mittleren Volletage und die unterste Etage zum Rückzug =) da könnte man ja dann ein Holzgestell basteln, mit Aluschienen sichern und mit Volierendraht bespannen und vllt mit Schrauben an den Mittelleisten befestigen!?!? Hoffe, das ist jetzt net zu verwirrend =)



 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Es ist schwer zu sagen, ob du wirklich bis März warten musst. Es gibt VGs, die hat man in windeseile hinter sich gebracht. Aber es gibt auch Fälle, wo die Tiere ein halbes Jahr oder länger am Trenngitter sitzen. Die Frage ist dann eher, ob du eine gute Betreuung für deine Tiere in der Zeit hast, der du auch zutraust, notfalls einzugreifen, wenn sie sich behaken oder sie notfalls sogar zu trennen.

Um festzustellen, ob deine Degus aus der Pubertät heraus sind, musst du wirklich mal längere Zeit vor ihrem Käfig verbringen. Wenn sie sich in der Zeit nicht boxen und auch Aufreiten akzeptiert wird, sollte die Pubertät eigentlich so gut wie vorbei sein. Jedoch ist das dann natürlich keine Garantie dafür, wie sie sich verhalten werden, wenn neue Degus nebenan leben.

Deine Vorstellung der Käfigteilung ist soweit gut. Denke nur daran, das Trenngitter von beiden Seiten mit Draht zu bespannen, damit deine Degus alle ihre Gliedmaßen behalten können.;)

Wenn du im Tierheim keine passende Gruppe findest, wende dich an die Deguhilfe. Dort wird man auch die Geschlechter deiner Beiden nochmal bestimmen, bevor dir neue Degus übergeben werden. Außerdem helfen dir die Vereinsmitglieder auch bei der VG.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Hmm... ich denke, dann werde ich wohl bis nach dem USA-Aufenthalt warten. Meine Schwester passt zwar auf die Kleinen auf, sie hat es aber seither so gemacht, dass sie einfach ein Mal täglich zu mir in die Wohnung gekommen ist, um zu Füttern und nach dem Rechten zu sehen... so lange war ich auch noch nie weg, seit ich die Stinker habe... Evtl. würde ich die beiden auch in ihrer alten (wenn auch zu kleinen) Voliere unterbringen für die Zeit, damit sie bei ihr Zuhause sein können...
Off-Topic
oder meinst du das ist ein zu langer Zeitraum für eine bth 80/80/150 Voliere?

Wenn aber die Gefahr besteht, dass die VG dann noch nicht abgeschlossen ist, riskiere ich das lieber nicht - zumal die Voliere für mehr als zwei Degus definitiv viel viel viel zu klein ist...

Das mit dem Bespannen von beiden Seiten ist ne gute Anregung - hätte ich wahrscheinlich nicht bedacht - danke!

LG
Leona
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Bis nach dem Urlaub zu warten ist eine gute Entscheidung. Du wirst für die VG eine Menge Zeit einplanen müssen. Denn selbst wenn sich die Tiere schnell verstehen, ist damit die VG längst nicht abgeschlossen. In den darauf folgenden Monaten kann es trotzdem immer wieder zu Streitereien kommen.

Ich würde die Beiden nicht für drei Wochen umquartieren. Jeder Umzug bedeutet extremen Stress für die Tiere. Ein Neues Revier könnte zu neuen Rangstreitigkeiten führen. Da ist die alte Variante mit einmal täglich füttern besser. Wenn die Gruppe stabil ist, dürfte es kein Problem darstellen, dass sie den ganzen Tag alleine sind. Deine Schwester sollte dann nur auch kontrollieren, ob Verletzungen zu sehen sind oder ob sich die Beiden zoffen.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Hab eben mit meiner Schwester telefoniert - sie hat gemeint, sie würde nächstes Jahr dann einfach für drei Wochen in unsere Wohnung ziehen -Juhu! Weniger Stress für die Stinker und das Problem, wer die Pflanzen gießt und die Wohnung bewacht ist dann auch erledigt =) Das mit dem Zoffen sehe ich bei meinen beiden als weniger gefährlich an - hab noch überhaupt nie mitbekommen, dass sie sich richtig streiten und ich sitze häufig lange Zeit neben ihnen am PC und kann auch sonst im unteren Stock hören, was sie so treiben... aber klar, Kontrolle muss trotzdem sein =))

Werde mich aber wohl in den nächsten acht Monaten bis nach den USA mal in den Tierheimen umhören oder mich informieren, wo in meiner Nähe die nächste Deguhilfe ist.

Wenns dann soweit ist, brauch ich sicherlich sowieso noch einige Tipps und Tricks zur richtigen VG =)

LG
Leona
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wer hat Erfahrungen mit größeren Bockgruppen??

Wer hat Erfahrungen mit größeren Bockgruppen?? - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung- Wer hat tipps

    Vergesellschaftung- Wer hat tipps: Hallo zusammen, wer kann mir helfen bzw. Tipps geben? Und zwar hab ich ja selber drei Degus (Männchen) und will jetzt noch ein Degu dazu holen...
  • Vergesellschaftung- Wer hat tipps - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung- Wer hat tipps

    Vergesellschaftung- Wer hat tipps: Hallo zusammen, wer kann mir helfen bzw. Tipps geben? Und zwar hab ich ja selber drei Degus (Männchen) und will jetzt noch ein Degu dazu holen...