Bekomme Babykatze-Fragen!?

Diskutiere Bekomme Babykatze-Fragen!? im Archiv Forum im Bereich Tierforum.de; Hallo ihr Lieben, eine etwas weiter entfernte Freundin hat vor 6,5 Wochen unerwartet Babykatzen bekommen, von denen ich jetzt eine bei mir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

huebi1989

Registriert seit
10.09.2007
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

eine etwas weiter entfernte Freundin hat vor 6,5 Wochen unerwartet Babykatzen bekommen, von denen ich jetzt eine bei mir aufnehmen möchte.
Nachdem ich mich informiert habe und auch hier eifrig gelesen habe, sind mir einige dinge aufgefallen die ich gerne besprechen würde.
Und zwar will meine "freundin" mir den kleinen mit 8 wochen geben, sie ist fester Überzeugung das man die kleinen ab 8 Wochen abgeben kann. Durch das Forum hier wurde ich aber eines besseren belehrt... Ich war sie die letzten Tage mehrmals besuchen
wegen dem Kleinen und er trinkt noch total viel bei Mama und irgendwie blutet mir das Herz wenn ich denke das er in 1,5 Wochen dort weg soll!
Ich habe sie darauf hingewiesen und das ich ihn lieber erst mit mind. 12 Wochen nehmen würde und ihr die Gründe hierfür genannt. Sie mient aber weiterhin das es ok ist ab 8 Wochen und da sie ab Anfang september 4 Wochen weg ist, hat sie gemeint ich muss sie Ende August nehmen ansonsten muss sie jemand anderen suchen.
Und nun frage ich mich was ich machen soll? Ich weiß das sie sonst nicht so zuverlässige Leute kennt und ich weiß auch das es der kleine bei mir gut hätte, aber ich bin bzgl der 9/10 Wochen echt unsicher!
Was sagt ihr denn dazu?? Finde das alles von ihr etwas verantwortungslos! Das sind doch auch kleine Lebewesen die Ihre Mama so lange wie möglich brauchen:(

Und was würdet ihr mir, wenn ich den kleinen so früh nehmen "Muss" empfehlen, was ich unbedingt an Anschaffungen brauche, außer Katzentoilette, Napf, Kratzbaum, Spielzeug...welche Erfahrung habt ihr so gemacht?
ganz viel Kuscheln und Liebe ist klar wenn er schon so früh von der Mama weg muss;)

Und es ist eine Hauskatze...bzgl Impfungen etc wurde ich bis jetzt nicht so schlau..was empfehlt ihr da?

Ich hatte bis jetzt nur Meerschweinchen,hasen etc und mir aber schon immer eine Katze gewünscht...bin einfach jetzt etwas unsicher und will mich deshalb voher genau informieren und denke hier bin ich fürs erste schonmal richtig!!!

Danke schon jetzt für eure Antworten!!

Ganz liebe Grüße
Laura
 
02.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Ich rate dir ab! Und ich würde mich an deiner Stelle nicht unter Druck setzen lassen. Mindestens 12 Wochen und mindestens 2 Katzen!

Lass sie die Katzen notfalls an jemand anderen abgeben. Ich weiß, das ist nicht leicht, aber es ist besser, als 20 Jahre lang einen Spinner an der Backe zu haben.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Ich widerspreche Retic da jetzt mal in fast allen Punkten ;)
Ja, ich weiß - Katzen gehören frühestens ab 12 Wochen von der Mama getrennt...
Ja, sie können Verhaltensauffälligkeiten entwickeln, wenn sie früher von Mama wegkommen... sie lernen halt in der Zeit noch viel kätzisches Sozialverhalten...

Aber was soll der Quatsch - die Katzen werden, wenn ich das richtig gelesen habe, ohnehin mit 9-10 Wochen abgegeben, egal wohin....
Und da dann doch wohl besser zu jemandem, der sich ausgiebig informiert....

Ich bin allerdings wie Retic der Meinung, dass die Katze keinesfalls in Einzelhaltung gehört - gibt´s da noch Geschwister, die mit einziehen könnten? Oder sonstwelche Katzen?
Denn in Einzelhaft wäre das Tierchen sicher todunglücklich...

Zu den Impfungen: Ich kenne mich mit den Zeiträumen jetzt nicht so aus, aber Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut sollte auf jeden Fall erfolgen, Entwurmen und natürlich Chippen/Tattowieren ebenfalls...
Beim Impfen muss man nach 3 Monaten nochmal hin, danach nach 1 Jahr nochmal, dann ist die Grundimmunisierung abgeschlossen und es reicht normalerweise, alle 3 Jahre nachimpfen zu lassen....

LG, seven
 
H

huebi1989

Registriert seit
10.09.2007
Beiträge
24
Reaktionen
0
hallo Seven
Danke für deine ausführliche Antwort!
es gibt eine geschwisterkatze bzw 2, aber die sind schon vergeben bzw eine will sie selbst behalten! sie hatte/hat eben auch nur eine und meint deshalb geht das auch so...
Würde auf jedenfall schauen noch eine zweite dazu zu bekommen..
Ich kenne aber unheimlich viele leute die nur eine Katze haben, eigentlich fast alle...
warum ist das dann so??
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Gut, ich hatte die 8 Wochen im Kopf. Aber 9,10 Wochen machen es auch nicht viel besser.

Bei mir sicher auch eine Prinzipiensache - 12 Wochen sind ja das Minimum, ich würde schon deshalb keinen Raum mehr nach unten zulassen. Genau das picken sich nämlich die Leute heraus, die Katzen viel zu früh von der Mutter trennen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Es hält sich leider hartnäckig das Gerücht, dass Katzen auch in Einzelhaltung glücklich sind.... Das stimmt aber leider nicht...
Wenn man einen Freigänger hat, kann der sich zur Not draußen evtl. noch Katzenkumpels suchen - meist läuft sowas aber eher auf Revierkämpfe hinaus...
Eine Katze, die in Wohnungshaltung lebt, braucht definitiv einen kätzischen Kumpel - meist empfiehlt sich da ein gleichgeschlechtlicher, aber wenn man ganz junge Katzen hat, können sich auch Mädel/Kerlchen anfreunden - nur raufen Jungs halt meist etwas heftiger, was den Mädels nicht so gut gefällt..

Unsere beiden Streunerbabies (Mädel und Bub) z. B. vertragen sich hervorragend; der Kater findet auch seinen großen Tierheim-Katzenkumpelkater total toll - aber die beiden Mädels (Streunerbaby und Tierheimkatze) können sich auf den Tod nicht leiden...

Dennoch - hier hat jeder seinen gewünschten Katzenkumpel, und Du solltest auf jeden Fall schauen, dass Du Gesellschaft für Dein Kätzchen bekommst. Wenn es noch soooo jung ist, empfiehlt sich auf jeden Fall eine ähnlich junge Katze/Kater, denn so ist die Vergeselllschaftung um ein Vielfaches einfacher! Am besten schaust Du Dich nach einer Katze/Kater bis zu ca. 1 Jahr Alter um - dann sollte das Ganze eigentlich wunderbar passen!

LG, seven

@Retic: Natürlich hast Du absolut Recht - eine Katze gehört mindestens bis zum Alter von 12 Wochen zur Mama...
Aber da das hier ja unmöglich zu sein scheint, muss man wohl irgendwie das Beste draus machen...
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Huebi, es gibt leider noch immer viele Tierhalter, die sich eben nicht ausführlich über die Bedürfnisse ihrer Hausgenossen erkundigen und Katzen sieht man es nicht gleich auf den ersten Blick an, dass sie unzufrieden sind. Wer aber einmal zwei Katzen gesehen hat, die miteinander kuscheln und toben, der wird verstehen, dass ein Mensch niemals einen kätzischen Artgenossen ersetzen kann.
 
Jey-Jey90

Jey-Jey90

Registriert seit
01.06.2006
Beiträge
158
Reaktionen
0
Ich misch mich mal kurz mit ein...

Also ich denke der Grund dafür, dass viele Leute nur eine Katze halten sind klar Vorurteile. Katzen gelten in der allgemeinen Bevölkerung leider immernoch als Einzelgänger die sich mit Gleichgesinnten nicht verstehen. Bei Freigängern ist die Einzelhaltung (bei Erwachsenen Tieren, bzw. Tieren die ausreichend lange bei der Mutter waren) nicht all zu tragisch, denn Freigänger suchen sich ihre Kontakte dann eben draußen bei anderen Freigängern. Aber bei Wohnungskatzen deren Alltag ja ohnehin schon um einiges reizärmer verläuft ist Einzelhaft etwas trauriges!!!

Bei der Impfung habe ich mich erst selbst informiert... denn ich habe bisher auch nur erwachsene Katzen gehabt die eben jährlich zur Impfung müssen aber bei Kitten war ich mir auch nicht sicher. Ich habe mir ein dickes fettes Katzenbuch gekauft und da steht folgender Impfplan drinnen:

Bei Katzenschnupfen und Katzenseuche ist die Erstimpfung in der 8.-9. Woche fällig. In der 12. - 13. Woche ist die Wiederholungsimpfung drann und danach holt ihr euch jährlich eine Auffrischimpung beim TA ab (bei Katzenseuche ist nur die erste Auffrischimpfung nach 1 Jahr fällig, dannach geht es im 2 Jahresturnus weiter)...
Bei Tollwut bedarf es nur einer Imfpung in der 12. - 14. Woche und dannach die jährliche Auffrischung.
Leukose und FIP wird erstmals in der 16. - 20. Woche geimpft, in der 20, - 24. Woche Wiederholt und danach jährlich aufgefrischt.

Also ich würde auch Wohnungskatzen impfen lassen, weil auch sie nicht sicher vor Erregern sind. Man hat immermal was an den Schuhen oder hat drausen ein fremdes Tier gestreichelt und wäscht sich nicht gleich die Hände oder so... sooo teuer sind die Impfungen nicht und man ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Also so würde ich es zumindest machen. Wenn du dir aber unsicher bist, frag doch einfach mal deinen Tierarzt. Der kann dich dazu sicher beraten und einen Besucht würde ich dem mit dem Kleinen auf jeden Fall mal abstatten ;)

Liebe Grüße und eine geruhsame Nacht
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Off-Topic
Übers Impfen lässt sich trefflich streiten ;) Bei Wohnungskatzen reicht es, die Impfung alle 3 Jahre auffrischen zu lassen.... Der Meinung bin ich zumindest inzwischen, und viele Wohnungskatzenhalte sehen das auch so..... Andere sehen das anders, aber wie gesagt, das ist ein Streitthema, wo man wohl selten bis nie auf einen gemeinsamen Nenner kommt ;)
 
H

huebi1989

Registriert seit
10.09.2007
Beiträge
24
Reaktionen
0
Tausend Dank für eure antworten! Nehmen wir jetzt mal an ich würde den bruder doch noch dazu bekommen....ist das mit den kämpfen dann auch so stark oder erkennen die beiden das sie brüder sind?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hab keine Angst vor den "Kämpfen". Das ist ganz normales Toben bei Katzen und gehört zum glücklichen Stubentigerlebe dazu. Solange kein Blut fließt, ist das alles nur ein großer Spaß für die Kleinen und jedes Knurren und Miauen gehört zu diesem Spaß dazu.

Sei in diesen Momenten dann einfach nur froh, dass du nicht als Spielpartner einer Einzelkatze herhalten musst, denn Menschenhaut ist wesentlich empfindlicher als Katzenfell. ;)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Wenn Du ein Jungtier mit 9 Wochen bekommst musst Du zwingend einen Spielkameraden haben - ideal gleiches Geschlecht. Der Bruder wäre natürlich das Beste, es ginge aber auch ein Kätzchen aus dem Tierheim. es wird keine Kämpfe geben, wenn die beiden mit 5 Monaten kastriert werden. Das muss so sein, da kommt man auch nicht drum herum, aber dann gibt es keine probleme.

Ich finde es super, dass Du Dich vorher informierst!
 
H

huebi1989

Registriert seit
10.09.2007
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo,

bin echt dankbar für die vielen netten Antworten hier!
Musste heute ausnahmsweise sehr lange arbeiten habe der "Katzenmama" deshalb eine SMS geschrieben das ich mich ausgiebig informiert habe und gerne 2 kätzchen hätte und ob es vll möglich wäre das ich noch eine dazu bekomme...da es mir sehr am herzen liegt das es den kleinen gut geht und sie nicht einsam und traurig sind...und das ihr das doch hoffentlich auch wichtig ist das sie ein gutes Katzenleben haben....
ES kam aber leider noch keine Antwort!
Sie ist auch momentan so gut wie nie daheim, geht um 6 aus dem haus zum arbeiten, danach renoviert sie eine wohnung und kommt abends gegen 19 Uhr heim..also alles irgendwie nicht so das wahre für so kleine finde ich :(
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Tausend Dank für eure antworten! Nehmen wir jetzt mal an ich würde den bruder doch noch dazu bekommen....ist das mit den kämpfen dann auch so stark oder erkennen die beiden das sie brüder sind?
Wenn Du 2 Brüderchen bekommen könntest, wäre das hervorragend und das beste, was den Zwergen (und Dir!;)) passieren kann!

Zu den "Katerkämpfen":

Wahrscheinlich hättest Du dann bald so was ähnliches wie ich hier- Damit ist allerdings nicht so einfach umzugehen. 2 so schmusende Kerlchen können ganz schön anstrengend sein:lol: Dieses laute Geschnurre grenzt echt manchmal an Lärmbelästigung.:mrgreen:

 
M

Mimaa

Registriert seit
23.07.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hey, ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Ich kam letztes Jahr im August zu meiner ersten Katze. Auch erst eine, weil ich, genau wie du, dachte das wäre ok. Ich habe dann aber schnell selbst gemerkt, dass meine Katze einfach nicht ausgelastet ist. Kleine Kätzchen wollen (wenn sie wach sind) spielen, spielen, spielen, kämpfen, Kräfte messen, toben, schmusen usw., jagen usw. Weil ich ihr als Mensch nicht das geben konnte, was sie mit einem kätzischem Spielgefährten erleben könnte, hat sie ihre Energie dann anderweitig ausgelassen. Die Folge waren, zerkratzte Arme und Beine, abgerissene Tapeten, zerkratzte Wände, klettern an Gardinen und deren Zerstörung, Kratzer auf Möbeln, Ledersofa und alles andere was man sich so vorstellen kann oder auch nicht...

Nachdem das Kätzchen zwei Monate lang allein war, haben wir uns entschlossen noch ein zweites dazuzunehmen. Das war die allerbeste Entscheidung. Nach einer kurzen und sehr schnellen Eingewöhnung haben dann beide zusammen gespielt und rumgetobt. Tapeten, Gardinen usw. und vor allem auch meine Arme und Beine blieben verschont. V.a. hat man dann auch das gute Gewissen, dass man alles gemacht hat um die Katze möglichst artgerecht zu halten.

Zum Thema 12 oder 8 Wochen wurde hier ja schon alles gesagt. Ich bin ganz eindeutig für 12 Wochen. Ich frage mich auch, was mit der Mutterkatze und den anderen Kätzchen ist, wenn deine Freundin für 4 Wochen weg ist? Sie will doch ein Kätzchen auch behalten? Irgendwo bleibt die Mutter ja dann mit dem einen Kätzchen, warum kann dein Kätzchen dann nicht auch noch bleiben.

Meine erste Katze habe ich mit 12 Wochen bekommen, die zweite Katze hatte allerdings nicht so einen guten Start. Unser zweites Kätzchen wurde bereits mit 6 Wochen von der Mutter getrennt und die neuen Besitzer wollten es nach 2 Wochen schon wieder abgeben. So kam es zu uns. Minka wurde nie richtig von der Muttermilch entwöhnt, die Folge waren ganz schlimme Verstopfungen die über 2 Monate lang anhielten. Wir waren in den ersten 2 Monaten bei 7 verschiedenen TÄ die alle sehr schmerzhafte Einläufe verabreichen mussten, manchmal musste der Kot sogar unter großen Schmerzen rausgedrückt werden. Neben den körperlichen Problemen die durch die frühe Trennung verursacht wurden, hat sie aber auch viele psychische Probleme bekommen. So ist es eine sehr, sehr ängstliche Katze geworden die oft sehr viel Stress hat bei Besuch, bei lauten Geräuschen, bei hektischen Bewegungen usw. - die Lebensqualität unser Minka ist einfach beeinträchtigt und das ein Leben lang, nur weil man das Kätzchen nicht ein paar Wochen länger bei der Mutter lassen konnte.

Zum Thema impfen... so früh wie möglich grundimmunisieren lassen. Sobald die Kitten nicht mehr saugen, geht auch der natürliche Schutz durch die Muttermilch verloren - daher so früh wie möglich.

Nun ja.. ich hoffe, es klappt mit den zwei Kätzchen. Glaub mir, es gibt nichts schöneres als zwei Kätzchen beim Aufwachsen zu beobachten :)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
eine etwas weiter entfernte Freundin hat vor 6,5 Wochen unerwartet Babykatzen bekommen,
sie gemeint ich muss sie Ende August nehmen ansonsten muss sie jemand anderen suchen.
2 Fragen stellen sich mir da allerdings beim genaueren Lesen.
Was heisst denn "unerwartet"? War es ein "Oops-Wurf", weil sie ihre Katze unkastriert draussen rumrennen liess, oder war die Katze schon trächtig, als Deine Freundin sie aufgenommen hat?

Das zweite grenzt für mich schon fast an Erpressung und ich würde mir tausendmal überlegen, ob ich dieser Frau überhaupt eine Katze abnehme:? Ich tendiere eher zu Nein... Solche Äusserungen und Versuche, einen Käufer auf diese Art und Weise zu binden, kommen ja meistens von Vermehrern. (Ohne was unterstellen zu wollen) Aber ich wär da sehr skeptisch und vorsichtig. :eusa_shhh: Niemand, dem was an seinen Kitten liegt, wird versuchen, einen Interessenten zu einem bestimmten Termin zu "zwingen".
 
H

huebi1989

Registriert seit
10.09.2007
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo Petra,
Dankefür deine Antwort.sie hat 2 Katzen und es wurde die ganze Zeit wohl gesagt,sie sind beide weibchen und jetzt wo dann die kitten da lagen stellte sie fest,dass das eine ein Männchen sein muss....schon komisch wenn einem nicht auffällt das seine katze trächtig ist oder??? Sind wohnungskatzen!
Hach ich bin hin und her gerissen....
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
sie hat 2 Katzen und es wurde die ganze Zeit wohl gesagt,sie sind beide weibchen und jetzt wo dann die kitten da lagen stellte sie fest,dass das eine ein Männchen sein muss...
Ui, und ihr ist auch der Geruch von einem potenten Kater nicht aufgefallen? Also wenn ihr nicht aufgefallen ist, das sie nen Kater und eine Katze hat, wäre die Frau mir sehr suspekt :lol:.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
In der Tat sehr komisch. Erst "merkt" sie nicht, dass eine Katze trächtig ist und die wachsenden Bömmels bei dem Katerchen hat sie natürlich auch nicht bemerkt...:roll:
Mit anderen Worten: diese Katzen haben noch nie in ihrem Leben einen Tierarzt gesehen. :x
Entwurmen und Impfen sind wahrscheinlich Fremdworte. Kastration ja offensichtlich ganz sicher.

Mein Rat: lass die Finger weg, sonst unterstützt Du eine ganz miese Vermehrerin. Soweit meine Meinung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bekomme Babykatze-Fragen!?

Bekomme Babykatze-Fragen!? - Ähnliche Themen

  • Unsere Pizi sucht ein Zuhause, Tipps um ein gutes Zuhause bekommen..

    Unsere Pizi sucht ein Zuhause, Tipps um ein gutes Zuhause bekommen..: Hey Leute, .. Ich bin verzweifelt. :eusa_think: Wir haben seit neun Jahren eine braune Warmblutstute, Kaprize, 13 Jahre, Lettisches Warmblut ...
  • Superhübsche kartäuserfarbene Babykatze Bluebell sucht ein Zuhause!

    Superhübsche kartäuserfarbene Babykatze Bluebell sucht ein Zuhause!: Die superhübsche, verspielte Bluebell kam gemeinsam mit vielen anderen Kätzchen und Katerchen aus einer Tötungsstation in Ungarn nach...
  • (Hessen) Schwangeren Teddyhamster bekommen, nun suchen die Babys

    (Hessen) Schwangeren Teddyhamster bekommen, nun suchen die Babys: Hallo zusammen! Ich hab vor etwa 3 Wochen in einem anderen Forum ein Thema eröffnet, in dem ich unsere Situation geschildert habe. Ich weiss...
  • 2 Ratten-Damen bekommen schönes Heim

    2 Ratten-Damen bekommen schönes Heim: Hallo. In naher Zukunft -gut geplant soll es sein, nicht übereilt- möchte ich gerne 2 Ratten-Damen, aber auf jeden Fall aus Handaufzucht und...
  • Wo her soll ich einen Teddyhamster bekommen?

    Wo her soll ich einen Teddyhamster bekommen?: Hallo, ich wollte mal wissen von wo ihr euren Teddyhamster herhabt. Weil ich suche seit 1/2 Jahr einen und finde keinen:cry: . Lg Horse-Girl
  • Wo her soll ich einen Teddyhamster bekommen? - Ähnliche Themen

  • Unsere Pizi sucht ein Zuhause, Tipps um ein gutes Zuhause bekommen..

    Unsere Pizi sucht ein Zuhause, Tipps um ein gutes Zuhause bekommen..: Hey Leute, .. Ich bin verzweifelt. :eusa_think: Wir haben seit neun Jahren eine braune Warmblutstute, Kaprize, 13 Jahre, Lettisches Warmblut ...
  • Superhübsche kartäuserfarbene Babykatze Bluebell sucht ein Zuhause!

    Superhübsche kartäuserfarbene Babykatze Bluebell sucht ein Zuhause!: Die superhübsche, verspielte Bluebell kam gemeinsam mit vielen anderen Kätzchen und Katerchen aus einer Tötungsstation in Ungarn nach...
  • (Hessen) Schwangeren Teddyhamster bekommen, nun suchen die Babys

    (Hessen) Schwangeren Teddyhamster bekommen, nun suchen die Babys: Hallo zusammen! Ich hab vor etwa 3 Wochen in einem anderen Forum ein Thema eröffnet, in dem ich unsere Situation geschildert habe. Ich weiss...
  • 2 Ratten-Damen bekommen schönes Heim

    2 Ratten-Damen bekommen schönes Heim: Hallo. In naher Zukunft -gut geplant soll es sein, nicht übereilt- möchte ich gerne 2 Ratten-Damen, aber auf jeden Fall aus Handaufzucht und...
  • Wo her soll ich einen Teddyhamster bekommen?

    Wo her soll ich einen Teddyhamster bekommen?: Hallo, ich wollte mal wissen von wo ihr euren Teddyhamster herhabt. Weil ich suche seit 1/2 Jahr einen und finde keinen:cry: . Lg Horse-Girl