Wann sollen neue Ratten Auslauf kriegen? Tipps zur Eingewöhnung

Diskutiere Wann sollen neue Ratten Auslauf kriegen? Tipps zur Eingewöhnung im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; heyho. Ich weiß zwar, dass es gerade ein ähnliches Thema gab, aber dazu habe ich einige Fragen und es differenziert sich ein bisschen. Seit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
heyho.
Ich weiß zwar, dass es gerade ein ähnliches Thema gab, aber dazu habe ich einige Fragen und es differenziert sich ein bisschen.

Seit letzten Montag habe ich 2 Ratten, die jetzt ca. 8 Wochen alt sein müssten. Beide sind vom Fortschritt her sehr unterschiedlich. Die eine nimmt immer wieder gerne von mir Leckerlies an, hat vor meinen Fingern keine Angst und schläft schon außerhalb ihres Versteckes. Allerdings trifft das alles
nur auf dem obersten Plataue zu, wo sie sich anscheinend am sichersten fühlt. Die andere zeigt noch sehr wenig Interesse an mir. Sie nimmt zwar ab und zu ein Leckerli an, aber bleibt trotzdem sehr verschlossen und versteckt sich oft. Beide sind trotzdem extrem ängstlich und verschwinden sofort in die Röhre wenn ich mich bewege. Ich lasse zwar die Käfigtür offen, aber sie schnuppern nur und wagen sich nicht raus. Ich habe nicht mal die geringste Chance sie zu locken. Ich weiß zwar, dass die Eingewöhnung 7-10 Tage dauern kann, aber sie machen nicht den Eindruck, dass sie mir bis dahin mehr vertrauen. Der "Taxitrick" ist nicht möglich, da sie sich 1. in den Röhren aufhalten und 2. die anderen Verstecke kein Unterboden haben. Wenn sie nicht raus möchten, kann man sie ja nicht zwingen, sind ja ihre Entscheidungen. Allerdings möchte ich mit einer so früh wie möglich, allerdings nicht zu früh, zum Tierarzt, da eine bereits öfters niest.

Gibt es zur Eingewöhnung einige Tipps? Außern Leckerlies natürlich. Wie zeige ich ihnen am besten, dass ich keine Gefahr bin? Wie locke ich sie am besten nach draußen? Lieb sind ja, sie beißen nicht, aber trotzdem brauchen sie ihren Auslauf, oder soll man den beiden das entscheiden lassen?
 
16.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Verhaltensratgeber für Ratten von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Das Zauberwort darfür ist - Geduld, Geduld und noch mal Geduld. ;)
Mehr gibt es dazu leider nicht zu sagen.

Gebe ihnen noch Zeit. Für die Süßen ist alles neu, sie sind jung und nur
noch zu zweit, und brauchen ihre Eingewöhnungszeit!

Lege abends mal deine Hand mit Leckerlies in den Käfig.
Manchmal saß ich eine Stunde da, bis sich auch die schüchternste Ratte
heranwagt, bloß um zu schnüffeln. ;)

Zu dem niesen - verwendest du Einstreu?
 
R

Rass

Registriert seit
06.07.2011
Beiträge
67
Reaktionen
0
Also ICH würde die kleinen auf keinen Fall hinaus "zwingen". Wie du weist haben Ratten, wie wir Menschen, sehr Vielfältige Charakter. Gib ihnen Zeit. Bei meinen wars so, das sich Stöpsel schon am Dritten tag auf meine Schulter gelegt hat, wohin gegen Pünktchen erst drei wochen nach der Anschaffung meine Hand erklommen hat. Ich habs dann einfach so gemacht, das ich den Käfig in den Auslauf gestellt habe, das unterste Törchen geöffnet habe und den Raum "Verlassen" habe (Hab mich auf die Couch gesetzt, aber irgendwie hat das schon gereicht). Du schreibst zwar, Sie trauen sich nicht raus, aber das hat bei meinen Süssen eben auch gedauert. und eben, bleib nicht bei Ihnen, so süss sie auch sind. DU BIST RIESEG >.<

Und ja, zwinge sie zu nichts. Ich bin zum Beispiel absolut GEGEN zwangsstreicheln. da verschreckst du sie nur und der stress Pegel steigt an.
Zum Niesen:
Was für einstreu verwendest du? Oder rauchst du sogar im gleichen Raum, in dem auch die Nasen sind!? o_O (Hoffe doch, der gesunde Menschen verstand reicht aus?)

Off-Topic
Irgendwie hab ich das gefühl keinen Geraden Satzt raus zu kriegen... bin ich auf deine Frage eingegangen? o_O


[SCHILD]Da war wohl jemand schneller als ich :mrgreen:[/SCHILD]
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Nein Rass, du bist eigentlich top auf die Frage eingegangen. ;)
Und ich schließe mich dir an.
Deine Ratten sollten dann in den Auslauf, wenn sie auch wollen.
Wenn du sie dann gegen ihren Willen einfach raushebst, und sie sich
vor lauter Angst das nächst beste Versteck suchen, ist beiden
Seiten nicht geholfen, weder den Ratten, noch dir. ;)
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Hallo Sebastian :)
Ich muss Piranja zustimmen. Bei der Gewöhnung von Ratten brauchst du jede Menge von Geuld. Einige werden schneller, andere langsamer und einiger sogar nie richtig zahm.
Du schreibst du hast sie seit letzten Monatg. Hast du ihnen dann auch 1 bis 2 Tage Zeitgelassen um sich einzugewöhnen?
Das wäre gar nicht so verkehrt. Zu aller erst müsen sie sich an die neue Umgebung/Gerüche etc. gewöhnen, dann an dich und dann an den Auslauf.
Bitte keine Ratten in den Auslauf, die nicht wenigstens sicher in eine Aert Taxi oder auf dich kommen oder eben von selbst in den Käfig, ansonsten musst du sie ja wieder einfangen und das verstärkt nur zusätzich und unnötig den Stress.

Tips wie sie sich schneller an dich gewönen und die Angst vor dir ablegen hätte ich aber ein paar:
- Viel reden (Vokabeln lernen, ein Buch vorlesen oder einfach den gestrigen Tag schildern) so gewhnen sich deine Ratten an deine Stimme und werden dich später nun nicht mehr als Bedrohung sehen.
- Liebe geht durch den Magen (Was fressen die kleinen am aller aller liebsten?) Zum Beispiel Quark (nur kleine Mengen wegen der Milch) auf deine Hand und los gehts. Hände rein halten, ruhig halte, dabei auch sprechen und warten.
Lege deine Hände möglichst in die Nähe der Häuschen und Unterschlüpfe, damit sie nicht einen zu langen weg ohne Deckung zurücklegen müssen. (Aber vorsicht! Manche ratten haben auch die Unangnehme eigenart zu beißen, wenn man ihnen zu nahe kommt.)

Zum Niesen ist die Frage gar nicht verkehrt mit dem Einstreu. Der feine Staub kann die Empfindlichen Atemwege reizen. Auch Heu oder viel Staub führen zu niesen. Eine gute Alternative für Einstreu ist da Zeitung.
Vielleicht war sie aber auch schon krank. Darf ich fragen woher du die Ratten hast?
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
@Piraja
Okay, ich bin da wirklich ungeduldig.^^ Muss eben warten.

Du vermutest eine Allergie? Ja, ich benutze Einstreu, sie niest aber auch in den Röhren, als sie auf dem mittleren Plateaue sich entspannend hatte, hatte sie einen pfeiffenden Schluckauf. Sie hält sich natürlich auch oft auf dem Boden auf, wenn es eine Allergie wäre, würde sie doch dann andauernd niesen, oder sehe ich das falsch?
@Rass
Der Käfig befindet sich in meinem Zimmer, also muss ich bei ihnen bleiben. So lange ich mich wenig bewege, essen sie, trinken sie und toben rum. Sobald ich merke, dass eine wach ist, mache ich nichts und gucke nur zu. In der Zeit, in der ich schlafe, sind sie in Höchstform und hinterlassen im Käfig ein Chaos.:D Da sind sie auch am mutigsten und trauen sich auf die Kafigtür.(leider kann ich erst an Wochenenden ihnen dazu die Chance geben, jedenfalls um die Uhrzeit).
Panisch sind sie ja nicht, also sie machen eben was sie brauchen und wollen. Kelly zum Beispiel geht bisher gerne auf mich ein und wartet auf Leckerlies, blöd nur, dass es auf dem obersten Plateau gewöhnt ist.
Was für ein Einstreu ich verwende? Hmm, Pellets müsste der richtige Begriff sein und ich bin ein Nicht-Raucher.
@Piraja
Das wollte ich wissen. Ist ja eine Bestätigung. Sooo viel Erfahrung habe ich ja nicht mit den Kleinen.

Uiuiui, man kommt ja fast gar nicht hinterher so schnell wie hier geschrieben wurde.:p
edit:
@Nanunana
Natürlich habe ich ihnen Zeit gelassen.:p In der Zeit hielt ich stehts Abstand. Eine Art Taxi habe ich schon. Ich habe ihnen viel für draußen gekauft, unter anderem habe ich ein Versteck aus Kartons gebastelt, wenn du unter "Taxi" eine Versteck meinst, dass man "transportieren" kann. Danke, für die Tipps, werde ich befolgen.

Ich habe beide aus der Zoohandlung. [-]Die eine "Kelly" niest ja überhaupt nicht,[/-] auch "Lana" hatte deswegen nicht geniest. "Holly" ist diejenige, die niest(nur um die Namen zu nennen). Ich korrigiere mich, Kelly scheint auch zu niesen, wenn auch viel weniger als Holly,
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
DAs mit dem pfeifenden Schluckauf kling nicht gut.
Bitte mach für heute direkt für morgen einen TA-Termin aus und nimm alle 3 mit. Dieser Schnupfen könnte sich langsam richtung Lunge bewegen. Zumindest an dem Pfeifen abzulesen aus der Ferne...
Lass beim TA auch gleich mal auf Parasiten unetrsuchen. Leider sind Tiere aus der Zoohandlung immer aus grässlichen Verhältnissen. Meist zu früh von der Mutter getrennt, schlechte Erfahrungen mit der Hand, erkältet durch den ganzen Stress und die zu große Nähe und die Mädels sind oft schwanger. Lass das lieber auch mal checken und lass gegebenenfalls wenn noch möglich mit Allizin abtreiben, sie sind wahrscheinlich noch zu jung für eine Schwangerschaft. Und wohin mit 7-45 Rattenbabys?

Kauf bitte das nächste Mal nicht in einer Zoohandlung. Es gibt viele seriöse Vermittlungsarten über I-Net, Pflegestellen oder THs. Die Tiere sind medizinisch versorgt und oft auch an die Hand gewöhnt...

LieGrü Schnitzi

Edit:
Checkliste für den TA für alle 3:
- Abhören wegen eventueller Lungengeräusche
- Unetrsuchung auf Parasiten (im Kot und am Fell)
- Untersuchung auf SchwaScha
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
Aufkeinenfall gehe ich jetzt schon mit den kleinen jungen Dingern zum TA. Das ist zu viel für die beiden, das werde ich ihnen nicht zumuten. Eine Untersuchung wäre unmöglich. Ich habe bereits gesagt, ich gehe frühst möglich, allerdings nicht zu früh zum TA. Wie kommst auf Schwangerschaft? Die beiden sind nicht schwanger. Wie erkennt man sowas überhaupt.

btw. es sind 2, nicht 3.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Eine Lungenentzündung oder eine unbehandelte Krankheit ist unzumutbar und das in jedem Alter.
Der Besuch beim TA ist Stress, aber eine Kranbkheit ist schlimmer. Der TA ist ganz andere Kaliber als scheue Babyratten gewöhnt und kann sie mit Sicherheit händeln.

Du spielst mit Deiner Einstellung mit dem Feuer. Atemgeräusche deuten auf einen Befall der Atemwege und damit auch demnächst der Lunge hin. Wenn die Lunge einmal befallen ist, ist es ein Glücksspiel ob Deine Ratte überlebt. Jetzt könnte sie behandelt werden und hätte tolle Chancen auf ein schönes Leben.

Das Stressargument hättest Du Dir überlegen sollen bevor Du in den Zooladen gegangen bist. Die Tiere, die Du da hast, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer winzigen Makrobox in einer riesigen Halle geboren worden und zu früh von der MUter getrennt worden. Ihr erster Kontakt mit Menschen war ruppig und sie wurden in kleine Transportbehälter gequetscht und verfrachtet. Dann hockten sie in einem Glaskasten, wo in ihrer Ruhezeit ständig Licht und Menschen, die viel zu laut waren, anwesend waren.
Der Transport zum TA kann dagegen niemals anstinken...
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Da hat Schnitzti auf jeden Fall recht.

Hier kommen Zooladenratten her, da ist eine Untersuchung bei dem Tierarzt das Mindeste.
[VERSTECK]http://www.rat-palace.de/Gegen%20Zooladen.html[/VERSTECK]
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
Aber wenn, wie soll ich die beiden aus dem Käfig holen? Sobald ich die obere oder untere Käfigtür öffne sind sie weg und kommen auch nicht raus, solange ich da bin. Wie soll ich die denn greifen? Und aus der Röhre kann ich sie nicht holen. Das würde doch nur gut gehen, sobald beide nicht sofort wegrennen.

@Nanunana
Ich finde der Beitrag sollte unbedingt auf dieser Seite gezeigt werden als Hauptthema. Jeder, der das sieht wird nicht mehr im Zooladen kaufen. Das ist so grausam. Ich will nicht daran denken, dass beide aus so einer "Fabrik" stammen könnten.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Kannst Du denn etwas leckeres in die Röhre legen und die Röhre samt Ratten rausholen? Dann hättest Du sie griffbereit.
Wenn alle Stricke reißen und Du mit dem Auto fahren kannst, dann nimm den ganzen Käfig mit, sofern man ihn so transportieren kann.
Zur Not musst Du sie wirklich packen und einpacken in die TB. Das ist nicht gut für Eure Beziehung, aber der TA ist erstmal wichtiger. (Deine Zähmung dauert dann halt ein Bisschen länger, aber das wird danach trotzdem. War bisher bei fast allen meinen neuen Rattis so, dass wir, weil krank, zum TA mussten. Das auch einmal am 2. Tag. Sie sind dann etwas ängstlich für 1-3 Tage, aber dann geht es normal mit der Annäherung weiter...)

Ich sehe, dass ich ganz vergessen habe, was zur SchwaScha zu schreiben. Die Tiere, die Du auf den Bildern gesehen hast, werdendort wo sie sind und beim Transport nicht nach Geschlechtern getrennt. Im ZooLa oft auch nicht und wenn, dann kann immer mal ein Blindgänger drunter sein, da das "Fachpersonal" im ZooLa da auch keine wirkliche Bildung auf dem Gebiet hat.
Eine SchwaScha erkennst Du daran, dass eine Ratte agressiv wird, Dir und eventuell der anderen gegenüber. Sie beginnt Nistmaterial zu bauen und macht Nester. Schlussendlich (manchmal auch erst 1-2 Tage vor der Geburt) wird die Ratte dick. Sieht von oben aus wie eine Birne.

Ich drücke Dir von Herzen die Daumen, dass Du kein Überaschungspaket mitgenommen hast!

LieGrü Schnitzi
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Also soo schnell sind Ratten auch nicht, du musst dich einfach trauen.
Ich glaube nicht, dass sie beißen würden - bloß haben sie einmal
kapiert, dass du sie einfangen willst, dann wirds schwierig. ;)

Funktioniert denn das 'Taxi' via Röhren gar nicht?
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
So, heute konnte mich endlich jemand zum TA fahren und es gab eine schreckliche Erkenntniss. Kelly ist männlich. Sie werden sofort getrennt, eine kommt zu meinem Bruder, eine bleibt bei mir. Ich werde heute und morgen nach einem professionellen Züchter gucken, bitte helft mir bei guten Seiten, vllt gibt es ja auch ein/e Berliner/in, die/der sich hier gut auskennt. Ich muss so früh wie möglich eine kaufen, 1. weil mir das Herz blutet, dass beide alleine sind und 2. weil sie noch unter 10 Wochen alt sind. Positiv ist wenigstens, dass die Lungen beider Ratten frei sind, aber Niesen wird mit einem Medikament behandelt. Die TA sagte, dass man bei Holly noch keine Schwangerschaft erkennen kann und dass man dagegen nichts tun kann. Dazu werde ich mir einiges durchlesen. Wie erkennt man, dass eine Ratte männlich ist mit 9 Wochen? Ich sehe da kein Unterschied zu Holly oder meiner vorherigen Ratte Lana. Bitte sagt mir dazu was. Wäre schrecklich, wenn sie sich irren. Wenn Kelly wirklich männlich ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Holly schwanger ist.

btw wie lange tragen Weibchen ihre Kinder?
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hm, wie hat der TA denn festgestellt,dass Kelly ein Männchen sein soll? Er scheint Dir ja nicht mitgeteilt zu haben, woran er das erkannt hat...

Du kannst etwas gegen eine wahrscheinlich bestehende SchwaScha der Kleinen tun: Einen anderen TA aufsuchen und Allizin spritzen lassen. Dort würde ich dann auch gleich nochmals eine Geschlechtsbestimmung vornehmen lassen. Solange würde ich die beiden auch getrennt halten.
Selber kannst Du auch mal schauen: http://www.diebrain.de/ra-info.html
Das ersetzt aber ehrlich gesagt nicht eine Meinung von einem 2. TA. Deine Kleine ist mMn noch zu jung für eine SchwaScha und eine Abtreibung mit Allizin ist jetzt vielleicht noch machbar... Zu den Risiken einer SchwaScha siehe hier.

In diesem Thread stehen Tips zur SchwaScha mit guten Links. Ich würde versuchen es nicht darauf ankommen zu lassen. Im Ernstfall musst Du die Handaufzucht der Jungen übernehmen und das bedeutet alle 2 Stunden 24/7 zu versorgen...

Einen Züchter kann ich Dir nicht empfehlen, aber veruch es doch mal hier: http://www.vdrd.de/
Dort können Dir und Deinem Bruder sicher Partnertiere vermitteln. Im TH Berlin sitzen sicher auch noch Ratten. Wenn Du dort mal anrufst, können die Dir auch direkt sagen, ob sie passende Tiere haben.

Viel Glück!
Schnitzi
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, sie sagte, dass da noch was kommt. Ich persönlich sehe keine Unterschiede zu dem Geschlechtsteil einer weiblichen Ratte. Ist das denn so üblich in dem Alter? Ich fragte ja, ob vllt eines der beiden trächtig ist. Sie sagte, dass bei Holly noch nichts erkennen kann und dass Kelly ja ein Bock ist. Das hat mich natürlich extremst geschockt und ich fragte, ob sie sich sicher sei. Ich glaube sie hat nochmal nachgesehen, kann es auch vllt nicht getan haben, aber ich war wirklich unter einem Schock, hatte panische Angst und musste mich echt zusammenreißen. Eigentlich hatte es ja eher Helferin gesagt und die TÄ hat zugestimmt. Es müssen doch klare Unterschiede der Geschlechtsteile von männlich und weiblich sein. Wie dem auch sei, ich möchte alles so schnell wie möglich regeln, da alles ziemlich knapp wird. Wenn mein Bruder doch keine männliche Ratte hat und er sich eine männliche holt, haben wir ein extremes Problem, u.a. mit unserem Vater. Sie sind ja noch mit den fast 9 Wochen fähig ohne großartige Inti kleine Artgenossen zu kriegen, oder sehe ich das falsch? Ich brauche wirklich genaue Auskünfte, die Links werde ich mir alle genaustens ansehen.
Übrigents danke ich dir, dass du mich so sehr gedrenkt hast zum TA zu gehen, anderenfalls wäre ich möglicherweise nicht mal im Laufe der Woche zum TA gegangen, je nach dem wann sie zahm werden.

PS. ich habe aus Ungeduld ein entsprechenden Thread eröffnet, bevor ich deine Antwort bekommen habe. Entschuldigt bitte.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ich habe meine Männer erst kastriert und erwachsen bekommen... Normalerweise wird am Abstand der verschiedenen "Löcher" unterschieden bis auch die Hoden sich absenken und deutlich zu erkennen sind...

Ich würde Dir wirklich raten direkt am MO einen anderen TA aufzusuchen und dort nochmal genauestens nachzufragen. Wie gesagt,dass die TÄ nix zu Allizin gesagt hat, deutet für mich darauf hin, dass sie es eher nicht weiß und das ist nicht besonders gut... Sprich den anderen TA auch bitte auf Allizin direkt an. Ich hoffe, der Kleinen bleibt so eine SchwaScha erspart!

Ich bin sehr froh, dass Du zum TA gegangen bist und ich kann Deinen Schock nachvollziehen. Es tut mir leid,dass Du das jetzt mitmachen musst! Bitte denk beider nächsten Versuchung im ZooLa daran.

So genug Moral! Hier noch ein Thread zur Inte: https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html
Da steht auch,dass eine Babyinte unter 10 Wochen noch möglich ist.

Wir drücken heir Daumen und Zehen!

P.S.: Ratten sind ab der 4.-5. Lebenswoche geschlechtsreif und haben eine durchnittliche Tragezeit von 21 Tagen. Bist Du Dir sicher, dass sie schon fast 9 Wochen alt sind? Im ZooLA kann man Dich auch aalglatt belogen haben. Da wärest Du kein EInzelfall...
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Also normalerweise sieht man bei Ratten in dem Alter schon die Hoden. Es kann aber auch sein,dass diese noch immer versteckt im Bauchraum liegen. Dann ist eine klare Geschlechterunterscheidung natürlich schwerer. Ich stimmt Schnitzi voll zu. Geh bitte zu einem anderen TA und lasse dort nochmal die Geschlechter bestimmen. Sollte Kelly tatsächlich ein Bock sein,muss Holly Allizin gespritzt werden. Wegen einem rattenkundigen TA solltest du mal einen Mod anschreiben. Die können dir da weiterhelfen. (Mods sind die,deren Namen rot sind. Scroll einfach mal auf der Hauptseite des Forums ganz nach unten. Da siehst du wer gerade online ist. Und dann schreibe einfach einen Mod privat an.)
 
sebastian733

sebastian733

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
73
Reaktionen
0
So, habe nun Kelly in den Käfig von meinem Bruder gebracht. Ich weiß, sie ist nur 2 Räume weiter, aber ich vermisse sie. Auch wenn ich sie nur 2 Wochen kenne, vermisse ich ihre Verhaltensweisen, ihr geschlafe auf dem obersten Platteaue, ihr Genuss wegen Leckerlies etc. Ich habe die Kleine *hust* den Kleinen ins Herz geschlossen. Außerdem blutet mir wie gesagt das Herz, dass beide eine zeitlang alleine sein werden. Holly, macht ihre normalen Tätigkeiten gerade, aber trotzdem hat sie niemanden zum Schmusen und niemanden zum Toben. Wenn die TÄ, die jung war, sich geirrt hat, raste ich aus. In dieser Praxis gibt es viele TÄ, 2 hatte ich ganz oft bei Lana, die kamen mir sehr kompetent vor. Außerdem ist der Chef spezialisiert auf Nager, natürlich auch Ratten. Ich werde versuchen bei dem Chef ein Termin zu machen. Außerdem frage ich am Montag nach dem Allizin nach.

Ich habe mir die Links angeguckt. Ich versuchte Kellys Geschlechtsteil anzusehen, aber sie hat sich geweigert umgedreht zu werden. Da ich sie nicht zu lang solch einem Stress aussetzen wollte, wollte ich sie rübernehmen. Am Montag gehe ich noch mal zum TA, frage genau nach, ob Kelly ein Männchen ist und wenn ja, spreche ich das Allizin an. Das Problem war nur, dass ich diese Spritze dort vergessen habe nachzufragen und ich habe auch nicht gefragt habe woran sie das erkennt. Wenn auch diese simple Frage, die Trennung erspart hätte, könnt ich mich sonst wie ohrfeigen.

Beide sind noch klein, Kelly leicht größer(kann natürlich auch für ein Männchen sprechen), also ist es wahrscheinlich, dass sie noch 9 Wochen alt sind. Sie hat mir auch erzählt wann sie gekommen sind. Zu 100% kann man das natürlich nicht sagen und ich kann auch nicht wirklich einschätzen wann eine Ratte welche Größe zu einem bestimmten Alter hat/haben kann.

Zooladen-Tiere werde ich, nachdem ich diese Bilder gesehen habe, nicht kaufen. Ich wusste von den Risiken von Krankheiten und Schwangerschaft und habe das ignoriert und wollte den Kleinen somit helfen und ein gutes zu Hause bieten. Ich wünschte ich hätte gewusst woher die Tiere stammen. Dass sowas vorkommen könnte. Dass ein Männchen mit einem Weibchen verwechselt wird, hätte ich nicht mal im Ansatz vorstellen können. Falls Holly schwanger sein sollte, man zu spät kommt für diese Spritze, wäre alles Erdenklich Schlimmes passiert. Ich habe diese Tierquälerei unterstützt, habe jetzt vorerst 2 einsame Ratten, eine davon niest oft, einer weniger, beide müssen mit Medizin behandelt werden, müssen dann wahrscheinlich öfters zum Tierarzt, habe vllt eine trächtige Ratte, wenn sie dann diese verstößt, muss ich mein Fachabi schmeißen, oder wenn es zum Tod der Welpen und der Mutter kommt, durch diverse Komplikationen. Ach Herr je, ich will nur beten, dass Kelly weder ein Bock ist, noch dass Holly schwanger ist. Es ist eine verdammt harte Zeit und das nur, weil ich nie auf euch gehört habe. Trotzdem glaube ich, dass der Fressnapf, wo ich mir Lana holte, woanders Tiere holt und behandelt. Natürlich es bleibt dabei, dass die Tiere unter Stress hinter Glasgehen, die immerhin viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten bieten, ausgesetzt sind, aber Lana wurde erst sehr spät krank und es gab keine Probleme mit ihr davor.

Nungut ich weiß nicht mehr was ich schreiben soll.^^
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ich finde, Du schlägst Dich sehr gut!
Lass uns den Teufel mal nicht an die Wand malen und auf die Meinung des 2. TA warten. Die Trennung ist in diesem Fall gut und richtig und wir drücken hier alle Daumen und Zehen, dass es am Montag Positives zu berichten gibt.

Ansonsten findet sich im Worst Case sicher noch eine Betreuungsmöglichlkeit für die Kleinen ohne, dass Du Dein Fachabi schmeißen musst. Das wäre auch nicht gut :? Wenn sie die Kleinen, sollte sie werfen und schwanger sein, annimmt, dann ist es zwar auch noch viel Arbeit,aber bedeutend weniger als eine Handaufzucht.
Nienor hat Dir im anderen Thread zum Thema eine gute Anlaufstelle gepostet. Dort kannst vielleicht morgen schon jemanden erreichen, der Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Einen Versuch ist es wert!

Ganz ganz viel Glück wünschen wir Dir!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wann sollen neue Ratten Auslauf kriegen? Tipps zur Eingewöhnung

Wann sollen neue Ratten Auslauf kriegen? Tipps zur Eingewöhnung - Ähnliche Themen

  • Rattenzoff - Ab wann ist ein Streit kein Streit mehr?

    Rattenzoff - Ab wann ist ein Streit kein Streit mehr?: Hi, ich hab meine beiden endlich so weit, dass sie nicht mehr die Flucht ergreifen und auch mal aus der Hand fressen. Ich muss auch keine Angst...
  • Ratten auf die Hand nehmen - Ab wann?

    Ratten auf die Hand nehmen - Ab wann?: Erstmal "Hi" ich bin neu im Forum.;) Also meine Ratten hat Babys bekommen sie sind nun 7 Tage alt und ich wollte wissen ab wann ich anfangen kann...
  • wann beißen ratten ??

    wann beißen ratten ??: Hallo, ich habe jetzt seit fast einer woche 2 rattenmänchen die jetzt ca 8 wochen alt sind sie sind schon ganz zarm und sehr zuraulich :):)...
  • Wann die kleinen länger rausnehmen?

    Wann die kleinen länger rausnehmen?: Hallo, ich habe ja ungewollt nachwuchs bekommen. Die kleinen sind jetzt 15 Tage alt und haben alle schon die Augen auf. Ich habe sie jeden Tag ein...
  • meine rattis wissen nicht wann beißen weh tut

    meine rattis wissen nicht wann beißen weh tut: meine 2 großen knabbern auch immer an meinem finger rum,was ja nicht weiter weh tut und mir halt so den anschein macht, als wollen sie nur...
  • meine rattis wissen nicht wann beißen weh tut - Ähnliche Themen

  • Rattenzoff - Ab wann ist ein Streit kein Streit mehr?

    Rattenzoff - Ab wann ist ein Streit kein Streit mehr?: Hi, ich hab meine beiden endlich so weit, dass sie nicht mehr die Flucht ergreifen und auch mal aus der Hand fressen. Ich muss auch keine Angst...
  • Ratten auf die Hand nehmen - Ab wann?

    Ratten auf die Hand nehmen - Ab wann?: Erstmal "Hi" ich bin neu im Forum.;) Also meine Ratten hat Babys bekommen sie sind nun 7 Tage alt und ich wollte wissen ab wann ich anfangen kann...
  • wann beißen ratten ??

    wann beißen ratten ??: Hallo, ich habe jetzt seit fast einer woche 2 rattenmänchen die jetzt ca 8 wochen alt sind sie sind schon ganz zarm und sehr zuraulich :):)...
  • Wann die kleinen länger rausnehmen?

    Wann die kleinen länger rausnehmen?: Hallo, ich habe ja ungewollt nachwuchs bekommen. Die kleinen sind jetzt 15 Tage alt und haben alle schon die Augen auf. Ich habe sie jeden Tag ein...
  • meine rattis wissen nicht wann beißen weh tut

    meine rattis wissen nicht wann beißen weh tut: meine 2 großen knabbern auch immer an meinem finger rum,was ja nicht weiter weh tut und mir halt so den anschein macht, als wollen sie nur...