Wann, wenn überhaubt, merkt ein chin das er/sie einen namen hat?und folgen sie irgendwann anweisung?

Diskutiere Wann, wenn überhaubt, merkt ein chin das er/sie einen namen hat?und folgen sie irgendwann anweisung? im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; hallo alle zusammen. die frage, die ich habe steht schon oben im betreff. ausserdem, frage ich mich, wie lange die entwicklung der tiere...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Teppichflitzer

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
hallo alle zusammen.


die frage, die ich habe steht schon oben im betreff.


ausserdem, frage ich mich, wie lange die entwicklung der tiere ist.
bis sie sich an die umgebung gewöhnt haben.usw...
eine is mal im schweinsgalopp gegen die matratze gerannt..das war nich schlimm. sie hat das nie mehr gemacht.



es kommt mir vor als ob sie schon lernen.nur ein wenig langsam.
wenn ich mir da meine ratte ansehe - die is sooo fit und intelligent gegen die chins.. ok sie lebt ja auch bedeutend kürzer.da is schnell und schlau sein schon von vorteil.
gestern abend is einer meiner chins beim auslauf in die badewanne gehüpft, und da waren um die 8-10 cm
wasser drinnen.hat ganz belämmert geschaut. und ich habs abgetrocknet und am körper getrocknet. dann zu den gefährten gelassen. dem gehts wieder super.
kling zwar lustig. find ich aber garnicht.naja.heute früh um 5 hab ich sie dann wieder nen auslauf machen lassen, und was hat der "schlauling" gemacht.er ist nicht in die leere badewanne gehüpft...( hab ich logo geleert).
der dussel is ins klo gesprungen und is unten im wasser geschwommen. das war so jämmerlich!!!!
dann hab ich ihn wieder rausgeholt getrocknet ein wenig geföhnt und dann auch noch am körper gehalten. und er is wieder bei den seinen. er is noch ein wenig durch den wind. ab jetzt bleibt die türe zu.
aber mir scheint, die finden immer irgendeine dummheit,die sie anstellen kännen.
ich habe selten dümmere tiere kennen gelernt.
ich war so geschockt, wenn ich das nich mitbekommen hätte!!! war 3 std voll daneben..
das is alles passiert, da ich denen jetzt einen riesengrossen käfig baue.der is jetzt in ca2 std fertig.
aber den auslauf werde ich ihnen logo nich vorenthalten. das brauchen sie ja schliesslich.
sie fühlen sich beim rumtollen so wohl :)
naja, meint ihr, das die mal irgendwann auf namen kommen und reagieren?
meiner ratte konnte ich z.b. beibringen, keine kabel anzunagen. und wenn ich sie rufe kommt sie her. auch gassi kann ich mit ihr gehen. - das würde ich mit den chins nie machen (ausser wenn die in nem transportkäfig wären) lol.
ach ich wollte noch loswerden, dass ich ne innige beziehung zu den kleinchen habe. ich habs im gefühl,wo sie sind, und ob sie eben mal wieder was machen, was nich so gut für sie is... darum bin ich auch 2 mal zum lebensrettergeworden. und, weil ich die badtür nich zumachte.
sie verlieren keine haate bei mir und hoppeln auf mir rum und kommen auch zu mir..
sind echt liebe!! :)



habt ihr irgendwelche erfahrungen oder ideen?


liebe grüße


und danke schon mal.


und lacht euch bitte nich krum, was dem armen tier passiert ist.


chiao
teppichflitzer
 
17.08.2011
#1
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
und lacht euch bitte nich krum, was dem armen tier passiert ist.
Also zum lachen ist mir da gar nicht zumute eher zum heulen... Warum in aller Welt lässt du die Chinchillas im Bad rennen, wenn noch Wasser in der Badewanne ist und der Klodeckel offen ist??? Chinchillas sollten unter keinen Umständen nass werden!!!

aber mir scheint, die finden immer irgendeine dummheit,die sie anstellen kännen.
ich habe selten dümmere tiere kennen gelernt.
Chinchillas sind weder dumm, noch war das was du aufgezählt hast eine Dummheit ihrerseits, eher deinerseits! Meinst du die Tiere wissen das in der Badewanne oder in dem Klo Wasser ist? Chinchillas sind während ihrer Aktivzeiten äußerst neugierig. Tiere können aber nicht soweit denken, bzw. woher sollten sie auch wissen das in der Badewanne und im Klo Wasser ist?

ich war so geschockt, wenn ich das nich mitbekommen hätte!!! war 3 std voll daneben..
das is alles passiert, da ich denen jetzt einen riesengrossen käfig baue.der is jetzt in ca2 std fertig.
Bist du denn nicht dabei wenn deine Tiere Auslauf haben? Ich bin immer direkt im Zimmer, weil es kann sonst was passieren, daher haben meine nur unter Aufsicht Auslauf. Wie groß wird der neue Käfig und wieviele Tiere welchen Geschlechts wohnen da drin?

naja, meint ihr, das die mal irgendwann auf namen kommen und reagieren?
Manche hören auf ihren Namen und manche nicht, kommt immer sehr auf das Tier an wie zutraulig das ist und etc. Aber richtig angelaufen und hören, wie ein Hund, tuen sie auf ihren Namen nicht.

meiner ratte konnte ich z.b. beibringen, keine kabel anzunagen.
Wie hast du ihr das denn beigebracht? Also bei mir liegen dort wo die Tiere Auslauf haben keine Kabel rum bzw. sind gesichert, dass ich ihnen das gar nicht erst beibringen musste, bzw. es kann trotzdem immer mal sein das der Nager trotzdem in die Kabel beißt. Hast du nur eine Ratte? Ratten sind Rudeltiere!

auch gassi kann ich mit ihr gehen. - das würde ich mit den chins nie machen (ausser wenn die in nem transportkäfig wären) lol.
Bitte einmal das Thema dazu lesen, warum man mit Ratten kein Gassi gehen sollte: https://www.tierforum.de/t63077-ratten-und-die-frische-luft.html

darum bin ich auch 2 mal zum lebensrettergeworden
Hättest du die Badezimmertür geschlossen gehalten, bzw. das Bad so gesichert das die darin laufen könnten, wärst du zwar kein Mal Lebensretter geworden, hättest aber auch nicht mit der Gesundheit deiner Chinchillas gespielt.

Liebe Grüße Winona
 
T

Teppichflitzer

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
finde die antwort super! danke!
ich habe leider in jedem zimmer de hauses kabel.
das mit dem bad is logo meine dummheit.-meine ratte hätte das nie gemacht.
und zur frage,ob ich mehrehre habe. ich hatte mehrere. die anderen sind gestorben. und dann hatte ich eine für die übrige besorgt.langsam gewöhnungsphase in verschiedenen käfigen.aber die konntenn nie miteinander. meine wollte die andere immer fertig machen.war auch nich die selbe "art". weiss nich ob es daran liegt.aber die eine is voll glücklich.wenn die ne andere sieht, geht ihr das voll gegen den strich.
ich will noch mehr holen,aber, da muss ich 250km fahren um die zu bekommen.
ich lebe nicht in nem land, wo an jeder ecke ein fressnapf ist und wo tiere im tierheim nach 2 wochen tot gespritzt werden. ratten sind ungeziefer.damit gibt sich hier keiner ab.
das zu der ratte.

ich bin fast immer dabei,wenn die chins losziehen.aber manchmal sind die so schnell und man schaut auf die einen und auf die und so. da kann es schon mal vorkommen, dass einer aus dem blickwinkel gerät. leider machen die hunde auch immer wieder die türen auf..einer kann sogar die tür mit dem griff öffnen.

naja.und immer hatte es den einen erwischt.
jetzt is das bad immer zu.
und das zimmer in dem sie sind, fast immer zu.

die unterkunft für 2 chins ist bei mir 90cmx110cmx200cm gross.
mit apfelbaumstämmen zum laufen,brettern zum springen 3 schlafplätze aus verschiedenen materialien - jenachdem was sie gerade wollen.und und und
da ich in dem land dass den meisten kork weltweit produziert lebe habe ich ihnen auch ne schaukel aus kork gebaut. usw.da is schon einiges im käfig.aber auch genug platz zum rumlaufen oder rumhüpfen.
wegen futter habe ich viel gelesen,und gebe ihnen die viehlfalt, die ihnen gut tut.ihnen gehts gut :)
bis auf die bad aktion.

ich danke dir für deine doch auch recht disziplin anmahnende antwort!!
find ich gut!

danke für alles

ich bin mir bewusst nicht allen fragen geantwortet zu haben.
das werde ich demnächst evtl. noch.

alles liebe

teppichflitzer

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

danke nochmal, für deine antwort Winona!! ich freu mich sehr!
bals werde ich wohl noch 3 esel 2 fitte und einen alten bekommen,der dann bei mir gut leben kann.
2 alpakkas stehen auch noch an.

liebe grüße aus dem sonnigen portugal

flo
 
T

Teppichflitzer

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
orlean,das frag ich mich auch! eines is mal in den trinkwassernapf gesprungen und gleich wieder raus.

keines das mit der übelen vorgeschichte und das mit dem wassernapf, beide hatte keine erkältung oder sonstige schäden. ausser nasses fell.

ich denke dass echt oft überdramatisiert wird, dass die allen mist fressen usw.die checken meist, was gut oder schlecht für sie is. das sind meine beobachtungen.(ausser kabel) aber das haben sie auach schon länger nich gemacht.
hab ihnen gesagt das is nich gut und auf die schnautze getippt mit dem kabel vor den augen.

ich hab ie echt lieb!

orlean, haste auch welche?


liebe grüße
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
So und nun bin ich mal Spielverderber und stelle die Frage warum nicht?
Die zweite :mrgreen:

Sobald Chinchillas nass werden, ist die wärmende Funktion des Fells nicht mehr vorhanden. Das Fell ist nicht Wasser abweisend und so saugt es sich innerhalb weniger Sekunden voll. Sobald das Tier jedoch nass ist, sollte es an einem zugfreien und warmen Ort komplett vorsichtig trocken gerubbelt werden und danach sofort in den Stall zum Sandbad gesetzt werden, damit es sofort ins Sandbad gehen kann, um so die Funktionen ihres Felles wieder herzustellen und den Stress abzubauen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich rede auch nicht davon das es im Trinknapf mal ein Füsschen eingetaucht hat, sondern davon, dass es wie du sagtest unten in der Toilette rumschwamm.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Hallo Teppichflitzer.

Du solltest anfangen,Chins und Ratten nicht zuvergleichen.
Ratten sind hoch intelligente Tiere.
Chins sind auch intelligent, aber nicht auf die art wie Ratten.

Wie Luna schon schrieb,woher soll das Chin wissen,das da Wasser drin ist?
Es kann es nicht wissen,da es einen Sprung macht im gegensatz zu Ratten,die überall hochklettern können und somit viel langsamer an ihrem Ort ankommen.
Chins jedoch Springen drauf landen auf der Platte und wenn dann dort keine ist,sondern Wasser, ist das ein Schock Erlebniss für diese Tiere.

Zum Namen, Ja,es gibt Chins,die hören auf ihre namen und andere nicht.
Aber wozu soll ein Chin auch auf seinen Namen hören?
Ich denke, ein Tier,welches zum Beobachten da ist, braucht keine Kunsstücke machen und braucht auch nicht auf Pfiff auf seinen Namen hören ;)

Zum Wasser wurde ja schon was gesagt.Es kann auch dazu führen,das das Chin sein Fell verliert,wenn es ins Wasser Springt und sich dann Erkältet.
Lg,Sanni
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
So noch einmal. Plötzlich war alles weg.

Ja ich habe auch welche.

So sorglos wie du es machst Teppichflitzer würde ich trotzdem nicht an die Sache rangehen. Natürlich halten die Tiere einiges aus und sind nicht aus Glas. Aber Vorsicht ist trotzdem geboten und man sollte immer ein Auge auf sie haben. Bei vielem was tödlich enden kann macht es oft die Masse, aber muss ich das Tier ausprobieren lassen wie viel zu viel ist? Nein ich denke nicht. Auch Kabel können ohne Stromschlag gefährlich werden. Oder als wie verdaulich schätzt du die Isolierung ein?
Klar fallen die Tiere nicht sofort tot um, wenn sie mal in etwas reinbeissen was nicht für sie geeignet ist, das heißt aber nicht das man in ruhe daneben sitzten soll und gucken wann es genug war.

Beim ersten Text habe ich hier die Geschichte eines Pflegetiers aufgeführt welches an Plastik und Styropor verreckt ist. Mag es nicht noch mal aufschreiben.

Zum nächsten Punkt, das Wasser.
Warum habe ich gefragt?
Weil es mit der einfachen Aussage:
Chinchillas sollten unter keinen Umständen nass werden!!!
nicht getan ist, das ist zu Allgemein und stimmt so nicht.
Ich könnte jetzt mit den freilebenden Verwandten anfangen, möchte ich aber nicht.

Das es für ein Chinchilla nicht gut ist in der Toilette oder der Badewanne baden zugehen. Das unterschreibe ich sofort.

Es ist nämlich auch noch mal ein Unterschied, ob das Tier entscheidet im Wasser zu sein oder plötzlich sich im Wasser befindet, ohne es gewollt zu haben. Schock!
Das ist in dem Moment bei einem so kleinen Tier nicht zu unterschätzen.
Jetzt kommen wir zum Fell und der fehlenden Isolierung. Der Kreislauf bricht zusammen und fertig ist der riesen Schlamassel.

Ich kenne zwei Exemplare, die im Sommer auch mal ein Vollbad im Trinknapf nehmen. Die trockne ich dann auch nicht ab. Und nen Schnupfen oder Fell ausfall hatte auch noch keines. Trotzdem sollte man auch dieses Verhalten gut Beobachten, wenn sich das Tier dann trocken läuft und in der Sonne noch wärmt ist das akzeptabel.

Zum Schluss wieder mal eine Frage, dieses mal aber weil ich das noch nicht kannte:

Chins verlieren bei Schnupfen Fell?


So nun habe ich das meiste grob rekonstruiert. Ein Teil fehlt noch, aber den bekomme ich nicht mehr so schön zusammengeschrieben.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Zum nächsten Punkt, das Wasser.
Warum habe ich gefragt?
Weil es mit der einfachen Aussage:
Chinchillas sollten unter keinen Umständen nass werden!!!


nicht getan ist, das ist zu Allgemein und stimmt so nicht.
Es wir so oft und soviel gewarnt,das Chins nicht nass werden sollen,warum soll ein Laie dann bitte solche Tips bekommen?Wenn er schon mit anderen einfachen dingen überfordert ist?Dann muss man es beim Wasser nicht schön reden.
Und ich denke es ist ein Unterschied, ob das Chin im Wassernapf badet oder einer Wanne voll Wasser.
Ich kann mir nicht vorstellen,das der Wassernapf so gross is,das das Chin darin komplett Untergeht...

Das Fell ist nicht Wasser abweisend. Nässe ist in den meisten Fällen tödlich, so dass ein Chinchillas keinesfalls gebadet werden sollte!
Quelle: http://paeppelchins.de/Chinchilla.htm#Haltung:
[FONT=Arial Narrow,sans-serif]Das Fell
[/FONT]
[FONT=Arial Narrow,sans-serif]Die Härchen des Chinchillas sind ca. 3 cm lang und wachsen in Büscheln von bis zu 60 Härchen aus einer Wurzel.

Vor Kälte und Wind kann sich das Chinchilla in seiner Urheimat wunderbar schützen, aber das Fell darf nie nass werden. Das Chinchilla besitzt keine Talg- oder Schweißdrüsen, dadurch würde das Fell sofort verkleben. Wird das Chinchilla trotzdem einmal nass, sollten Sie es vorsichtig abtrocknen und es sehr vorsichtig fönen (auf kleinster Stufe). Anschließend kämmen Sie es, damit das Fell weniger Gelegenheit hat, zu verknoten.
[/FONT]
Quelle:http://www.chinchilla-homepage.de/AN...tomisches.html

Wie gesagt, ich rede von Nass! und Nass ist für mich,wenn ein Tier komplett untergehen kann und nicht in einem Wassernapf ;)
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Es wir so oft und soviel gewarnt,das Chins nicht nass werden sollen,warum soll ein Laie dann bitte solche Tips bekommen?Wenn er schon mit anderen einfachen dingen überfordert ist?Dann muss man es beim Wasser nicht schön reden.
Und ich denke es ist ein Unterschied, ob das Chin im Wassernapf badet oder einer Wanne voll Wasser.
Ich kann mir nicht vorstellen,das der Wassernapf so gross is,das das Chin darin komplett Untergeht...
Was für ein Tipp?
Ich habe da keinen Tipp gegeben.
Ich habe zugestimmt, dass ein Bad in der Wanne oder Toilette nichts für ein Chinchilla ist.
Nur dieses "nie Nass werden" habe ich angezweifelt.

[qoute]Das Fell ist nicht Wasser abweisend. Nässe ist in den meisten Fällen tödlich, so dass ein Chinchillas keinesfalls gebadet werden sollte![/quote]
Quelle: http://paeppelchins.de/Chinchilla.htm#Haltung:

Da haben wir es wieder. Ich respektiere die Arbeit von Päppelchins, aber warum ist Nässe tödlich? Weil das Fell nicht wasserabweisend ist?
Welch ein Fell ist bitte wasserabweisend?

[FONT=Arial Narrow,sans-serif]
[/FONT][FONT=Arial Narrow,sans-serif]Das Fell
[/FONT]
[FONT=Arial Narrow,sans-serif]Die Härchen des Chinchillas sind ca. 3 cm lang und wachsen in Büscheln von bis zu 60 Härchen aus einer Wurzel.

Vor Kälte und Wind kann sich das Chinchilla in seiner Urheimat wunderbar schützen, aber das Fell darf nie nass werden. Das Chinchilla besitzt keine Talg- oder Schweißdrüsen, dadurch würde das Fell sofort verkleben. Wird das Chinchilla trotzdem einmal nass, sollten Sie es vorsichtig abtrocknen und es sehr vorsichtig fönen (auf kleinster Stufe). Anschließend kämmen Sie es, damit das Fell weniger Gelegenheit hat, zu verknoten.
[/FONT]Quelle:http://www.chinchilla-homepage.de/AN...tomisches.html

Auch hier finde ich nichts warum ein Chinchilla nie nass werden darf...Weil das Fell verklebt? Und was passiert dann? Talg- oder Schweißdrüsen haben nichts mit Nass werden oder Fellverkleben zu tun.

Ich unterstütze, dass man Menschen aufklärt. Wenn etwas nicht richtig gelaufen ist, wenn in der Haltung was zu verbessern ist oder was gar nicht geht...etc.
Aber ich halte trotzdem nichts davon Halbwahrheiten, Mythen oder ähnliches zu verbreiten.

Jetzt komme ich doch zu den Verwandten in der freien Wildbahn.
Was machen diese wenn es mal wieder regnet?
Nur als kleines Beispiel....
;)
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Wer hat das bitte gepostet?
Ich habe zu dem Thema höchstens sannis Satz gefunden:
Zum Wasser wurde ja schon was gesagt.Es kann auch dazu führen,das das Chin sein Fell verliert,wenn es ins Wasser Springt und sich dann Erkältet.
Ich verstehe lediglich das es sein kann
a) das das Chinchilla wenn es ins Wasser springt sein Fell verliert,
b) das das Chinchilla wenn es ins Wasser springt sich erkältet, oder
c) das sogar beides passieren könnte,

aber ich habe nicht daraus interpretiert, dass ein Chinchilla sein Fell verliert wenn es einen Schnupfen hat

Ich denke allerdings auch das es zwei Unterschiede von nass gibt, in dem Fall. Mal ein bisschen im Wassernapf rumzutappsen ist für mich was anderes wie das das Tier in eine Toilette fällt und dort meist ohne fremde Hilfe nicht rauskommt und ertrinkt.
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Wasserabweisend ist das Fell von keinem Kleintier ;)
Aber keiner von uns kommt auf die Idee ein Meerschwein, eine Maus, ein Kaninchen oder ein Chin in die Badewanne oder sonst wo reinzusetzen oder?

Ein Chinchilla kann dennoch nass werden, ohne dass was passiert.

Ich hab mehrere Chins von mir im Imaverol-Wasser gebadet als sie Pilz hatten (Wasser stand in etwas bis zm bauch voll und das komplette Tierchen wurde gründlich gewaschen bzw eingerieben) - sie leben alle, haben noch ihr Fell (hab noch nie von einer seriösen Quelle gehört, dass bei Nässe Fell ausfallen soll?! aber auch keinen Beleg für die andere Äusserungen?) und keine Erkältung. Sie wurden mit dem Handtuch abgetrocknet und sind dann zurück in den Käfig, wo sie ausgiebig gebadet haben und innerhalb kürzester zeit trocken waren. Verknotet war auch nichts.

Problematisch ist es hingegen bei ALLEN Kleintieren, wenn sie - am besten noch unter zwang - komplett nass werden, es kalt ist und dazu schlimmstenfalls noch kalter Wind hinzukommt und die Tiere sich nicht verstecken können und die Chins nicht sandbaden können um schenller zu trocknen, da das sand ja Feuchtigkeit aufsaugt. Nur unter diesen Umständen ist Nässe gefährlich.
Und natürlich auf den Ümständen, die Orleon beschrieb (unerwartetes in die-Badewanne-Fallen - Schock - Ertrinken oder sonstiger Tod möglich ...)

Mit Wasser abweisend oder nicht abweisend hat es nichts zu tun... Wasser abweisend sind Federn von Schwimmvögel oder die behaarte Haut von schwimmenden Säugetieren, aber nicht die der Kleintiere.


Chins sind sehr intelligente Tiere, die auf Erfahrung schnell lernen können. Sie sind aber keine menschen, die rational-vorausschauend bzw planend denken und handeln, das tut kein Kleintier, sondern nur (teil-)vernünftige lebewesen wie der mensch, affen etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Teppichflitzer

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
is ja zum glück alles gut ausgegangen

ich passe viel mehr auf.
und die wanne hatte nur so wenig wasser drinnen, dass er drin stehen konnte und nich unterging.
aber ich habe schon bemerkt, das sich z.b. der herzschlag verlangsamte.

die bleiben jetzt erst mal in ihrem neuen käfig.damit sie sich daran gewöhnen.

haare hat er nicht verlohren..
das war ganz am anfang,als sie noch nich so zahm waren und ich sie fangen musste,wenn sie mal ausgebüchst sind,um alles zu erkunden.
ich bemerke was total schönes.
sie erkunden erst 2 und dann 3 dimensional. und einigermassen langsam aber dehnen ihr gebiet immer weiter aus.fand ich sehr interessant.

is schon echt schön sie um mich zu haben. denn sie sind witzig und auf ihre eigene art klug.

ok eins fand ich mal voll witzig.da is eine sie die neu war und das zimmer schon einigermassen kannte mal volle sahne gegen die matratze gerannt.is ja weich,und sie is eh sehr frech. aber ich dacht nur was war denn das aus dem nichts und dann so ein bums.

na, wollte euch herrzlich für eure vielfältigen antworten danken.

chiao bis denne
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wann, wenn überhaubt, merkt ein chin das er/sie einen namen hat?und folgen sie irgendwann anweisung?

Wann, wenn überhaubt, merkt ein chin das er/sie einen namen hat?und folgen sie irgendwann anweisung? - Ähnliche Themen

  • Wann wachen eure Chins auf?

    Wann wachen eure Chins auf?: Hallo liebe Chinchiallafreunde! Würde mich mal interessieren wann eure Chinchillas fit werden! Also meine wachen gegen 17.00 Uhr auf und sind...
  • Wann wachen eure Chins auf? - Ähnliche Themen

  • Wann wachen eure Chins auf?

    Wann wachen eure Chins auf?: Hallo liebe Chinchiallafreunde! Würde mich mal interessieren wann eure Chinchillas fit werden! Also meine wachen gegen 17.00 Uhr auf und sind...