Wohin mit Katzenmama und 3 Kitten (8 Wochen) während Urlaub?

Diskutiere Wohin mit Katzenmama und 3 Kitten (8 Wochen) während Urlaub? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo uns ist vor kurzem eine trächtige Kätzin zugelaufen, die vor 2 Wochen 3 gesunde Katzenbabys bei uns geworfen hat. Die Mama ist bis dahin bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Margay

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo
uns ist vor kurzem eine trächtige Kätzin zugelaufen, die vor 2 Wochen 3 gesunde Katzenbabys bei uns geworfen hat. Die Mama ist bis dahin bei uns ein und ausgegangen, wie sie wollte, nachts haben wir sie immer ausgesperrt, ebenso wenn wir übers Wochenende oder länger in Urlaub waren. Sie hat sich dann hier in der Nachbarschaft durchgefressen, (wo auch der eigentliche Besitzer wohnt, bei dem sie aber offensichtlich nicht mehr wohnen möchte). Nachdem sie nun uns/ unser Haus zum Werfen ausgesucht hat, haben wir sie nun endgültig aufgenommen. Das heißt sie wird nun nachts (zur Zeit) nicht mehr rausgelassen, weil sie ja ihre Kitten versorgen muss.
(Gott sei Dank, kannte sie ein Katzenklo...) und wenn wir aus dem Haus müssen, wird sie drinnen eingesperrt, statt rausgeschmissen.

Problem: Wir fahren am 01. Okt. für 12 Tage in den Urlaub! Die Kitten sind dann genau 8 Wochen. Eigentlich war mein Plan, die Kätzchen bis dahin zu vermitteln. Die Mama kommt ja gut ohne uns klar. Inzwischen habe ich mich nun im Internet schlau gemacht und gelernt, dass die Kätzchen eigentlich länger bei der Mama bleiben müssen. Meine Hoffnung wenigstens 2 gemeinsam zu vermitteln scheinen sich ebenfalls zu zerschlagen. Wobei ich dann immer noch das dritte hätte, das so jung alleine in eine neue Familie müsste.
Alleine die Kätzchen mit Mama im Haus lassen, während einmal am Tag jemand nach ihnen schaut, geht auch nicht, die nehmen mir ja die Bude auseinander, außerdem muss die Mama raus können, sie ist ja sehr freiheitsliebend.
Hilfe von den "eigentlichen" Besitzern ist eher nicht zu erwarten, und ich möchte die Katze mit Ihren Babys dort ungern für die Zeit des Urlaubs lassen, da dort 2 Hunde und mehrere andere Katzen sind (der Vater?!) und die Mama dort ja auch offensichtlich nicht werfen wollte.

Kann ich den Katzen draußen an einem geschützten Ort auf der Terrasse oder im Garten einen Katzenkorb machen, in dem sich die Mutter mit ihren dann 8 Wochen alten Babys aufhalten/wärmen kann. Freunde würden morgens und abends Futter hinstellen. Passt die Mutter auf ihre Kleinen ausreichend auf, dass sie nirgends runterstürzen/ nicht zur Straße gehen etc.. Beschützt sie die Kleinen vor anderen Katzen/Mardern/... aus der Nachbarschaft? Kann ich die Kleinen schon in dem Alter entwurmen/impfen? Halten die Katzenbaby die oktoberlichen Temperaturen nachts aus? Und schließlich, kann ich die Katzenmama sieben Wochen nach dem Wurf kastrieren lassen. Ich möchte ungern bis nach unserem Urlaub warten, weil ich Angst habe, dass sie wieder geschwängert wird. Oder ist diese Angst unbegründet zu dieser Jahreszeit?
Ich hoffe sehr auf viele hilfreiche Antworten.
Liebe Grüße
Margay
 
19.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Margay,

sorry, wenn ich jetzt gleich Klartext rede:
Wenn du die Katze aufgenommen hast, ist es keine Streunerin, sondern DEINE Katze - für die und deren Junge DU die Verantwortung trägst.

Eine Katze während dem Urlaub - womöglich noch mit kleinen Kitten - einfach vor die Tür zu setzen... der harmloseste Ausdruck der mir dazu einfällt ist verantwortungslos. Sorry.

Gab es mit dem früheren Besitzer je ein klärendes Gespräch? Bzw. ist diesem klar, dass die Katze samt Kitten bei dir lebt?

Zu deiner Frage: Die Kitten dürfen auf keinen Fall vor 12 Wochen abgegeben werden, das ist wirklich absolutes Mindestalter. Sie brauchen die Mutter für eine gesunde Entwicklung, insbesondere was das Sozialverhalten angeht.
Die Katze kannst du ruhig mit 7 Wochen kastrieren, dann sind die Kitten nicht mehr so sehr auf die Muttermilch angewiesen, falls der Fall eintritt, dass die Mutter nach der Kastration keine Milch mehr gibt (kommt manchmal vor). Ist schon sinnvoll, da die Katze sonst wirklich leicht wieder gedeckt werden kann.

Der Urlaub... wenn er denn unbedingt sein soll - eigentlich hättest du dir das früher überlegen müssen, ich hoffe, du verstehst, warum ich so direkt bin, aber in solchen Fällen bleibt man eigentlich Zuhause.
Jedenfalls, die Katzenfamilie einfach vor die Tür setzen steht außer Frage. Im Idealfall kommt jemand vorbei, der direkt bei euch wohnt oder aber wenigstens dreimal täglich vorbei schaut. Die Kitten fressen in dem Alter nämlich schon (zumindest überwiegend) alleine und brauchen über den ganzen Tag verteilt so viele kleine Mahlzeiten wie möglich. Drei ist da schon Untergrenze, besser wären fünf.
Falls das nicht geht bleibt eigentlich nur ein Umzug für die ganze Katzenfamilie, was zwar sehr stressig für diese ist, aber wohl die einzige Alternative. Hier wäre dann der Idealfall ein Platz, wo sie ihre Ruhe haben, vielleicht jemand, der sonst keine Katzen hat oder ein eigenes Zimmer für die Katzenfamilie.
Hast du da vielleicht jemanden, der die Katzen nehmen könnte?

LG
by blackcat
 
M

Margay

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Blackcat,
Dein erster Teil der "Antwort" hat mir bestätigt, dass man sich nicht in diese Art Foren tummeln sollte. Ich empfinde es als Unverschämtheit, mich ohne weiteres Hintergrundwissen der Zusammenhänge, wie die Katze zu uns gekommen ist, als verantwortungslos anzugreifen. Es ist anmaßend von Dir über mich zu urteilen ohne mich zu kennen und genau diese Art ärgert mich an den Foren. Dass sich manche Leute Urteile anmaßen über Dinge, zu denen jegliche weitere Info fehlt. Leider haben viele Forenuser dieses Niveau und ich werde mich in Zukunft wohl anderweitig informieren müssen.
Ich bemühe mich das Beste für die "fremde" Katze mit ihren Babys zu tun, recherchiere im Internet, nehme an einem Forum teil um rauszufinden, was man am Besten tut und so jemand wie Du beschimpft mich dafür. Das ist eine bodenlose Unverschämtheit und nicht mein Niveau.

Ich wollte auf sachliche Fragen, sachliche Antworten, um mich als Katzenhalterneuling zu informieren. Sachliche Antworten ohne Beschuldigungen hätten vollkommen ausgereicht.

Meine Anfrage war ausführlich genug, um meine Fragen stellen zu können und ich halte es nicht für nötig sämtliche weiteren Umstände und Hintergrundinformationen zu liefern, die überhaupt nichts mit meinen Fragen zu tun haben.
Aber hier hast Du sie:
Bis zur Geburt habe ich die Katze zwar gefüttert und bei uns reingelassen, aber es war immer klar, dass sie den Nachbarn gehört. Deshalb musste sie auch immer spätestens dann raus, wenn wir nicht im Haus waren oder nachts das Haus abschlossen. Sie ist eine Katze, die sich überall mal Futter holt. Und die Nachbarn wussten davon. Sie haben auch gewußt, dass die Katze nicht kastriert ist. Ich wußte das nicht! Ich war es nicht, die sie nicht hat kastrieren lassen. Ich hatte die Besitzer am Tag vor der Geburt angesprochen, die hatten angeblich noch nicht mal bemerkt, dass ihre Katze trächtig ist.

Inzwischen gab es ein Gespräch mit den Nachbarn, sie wissen, dass die Katze bei mir geworfen hat. Aus verschiedenen Gründen wollte ich die Katze mit den Babys nicht bei den Besitzern abliefern. Diese Gründe zu erläutern war nicht notwendig, um auf meine sachliche Fragen, sachliche Antworten zu bekommen. Daher ließ ich das weg.
Der Urlaub ist seit Monaten gebucht und wird nicht storniert. Ich werde mich dafür auch nicht rechtfertigen. Ich habe mir nicht ausgesucht, dass die Katze 8 Wochen vor unserem Urlaub bei uns wirft. Mir wäre auch lieber, sie hätte dies 12 Wochen vorher gemacht. Alternative wäre wahrscheinlich ein Wurf bei uns im Garten gewesen. Verantwortungslos wäre gewesen, sie dort sich selbst zu überlassen oder sie samt der Babys zu den Besitzern zu bringen. Dann wären die Kätzchen jetzt nämlich ersäuft.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß!
Kätzchen müssen 12 Wochen bei der Mutter bleiben und sonst gar nichts. In Notfällen muss man Kompromisse eingehen und dafür wollte ich Hilfe. Auch ohne Deine Antwort habe ich mir bereits gestern Nacht überlegt, dass die Variante, die ganze Katzenfamilie draußen zu versorgen, nicht geeignet ist. (Obwohl ich mir immer denke, freilebende Katzen oder Bauernhofkatzen bringen ihre Kätzchen doch auch draußen zur Welt, und ziehen sie irgendwie auf...)

Ich werde versuchen, die Katzenbabys zu dritt für die Urlaubszeit an die Familie abzugeben, die ohnehin eins der Kitten nehmen wollen. Aber ohne die Mutter. Der kann ich das nicht zumuten. Dann nehme ich die anderen zurück oder sie werden weitervermittelt, wenn sie 12 Wochen alt sind.

Deine sachlichen Antworten waren zum Teil hilfreich. Weitere Infos werde ich mir in Zukunft beim Tierarzt holen.

Habe ich das richtig gesehen, dass Du sogar Moderator im Forum bist? Die eigenen Forenregeln sollten eingehalten werden.
Margay
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu Margay!

*erstmal einen Beruhigungstee rüberschiebt* ;)

Ich kann in blackcats Beitrag keine Unverschämtheit, Anmaßung, Beschimpfung oder mangelndes Niveau entdecken ;) Und einen Verstoß gegen die Forenregeln schon gleich gar nicht ;)

Du hast natürlich Recht, dass der Ausdruck "verantwortungslos" etwas vorschnell gefallen ist - und auch in der Sache mit dem Urlaub kann ich Deine Verärgerung verstehen.
Da Du ja offensichtlich aber auch in anderen Foren unterwegs bist, hast Du sicher schon mitbekommen, was für Geschichten man nicht selten zu lesen bekommt, und da wird man natürlich im Laufe der Zeit skeptisch und etwas empfindlicher.
Dein Eingangspost war schon recht ausführlich, das stimmt. Aber erst Dein zweiter Post klärt dann doch noch so einiges auf, was eben evtl. verhindert hätte, dass Dir am Anfang Verantwortungslosigkeit vorgeworfen wurde.

Das ist leider das Problem an geschriebenem Text - für den Schreiber ist alles sonnenklar und verständlich, aber der Leser sieht eben nur das, was da steht, und weiß nicht, was denn nun eigentlich drumherum ist und welche Gedanken sich der Schreiber noch so alle gemacht hat.

Daher möchte ich Dich herzlich bitten, nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen! blackcat ist eigentlich ´ne ganz Liebe (kannst Dir ja mal ein paar andere Posts von ihr durchlesen ;) ) - und ich denke, es ist nur menschlich, dass man manchmal etwas schreibt, was evtl. unglücklich formuliert ist oder zu Missverständnissen führt.... das geht wohl jedem von uns so, egal ob User oder Moderator...

Die Idee, die Kitten zumindest erstmal zusammen zu lassen, ist doch übrigens gar nicht so schlecht... Hat die Familie, die eines der Kitten aufnehmen will, vielleicht sogar schon eine Katze? Dann könnten sich die Kleinen von der ja noch einiges abgucken.... Falls nicht, wären sie aber wenigstens nicht allein und könnten sich auch gegenseitig noch ein wenig "erziehen". Und vielleicht verliebt sich die Familie ja dann in alle drei und will hinterher gar keine mehr abgeben ;) Das wäre doch eigentlich ´ne tolle Lösung ;)

Ich drücke jedenfalls die Daumen!

LG, seven
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
13
Meine Anfrage war ausführlich genug, um meine Fragen stellen zu können und ich halte es nicht für nötig sämtliche weiteren Umstände und Hintergrundinformationen zu liefern, die überhaupt nichts mit meinen Fragen zu tun haben.
Aber hier hast Du sie:
Bis zur Geburt habe ich die Katze zwar gefüttert und bei uns reingelassen, aber es war immer klar, dass sie den Nachbarn gehört. Deshalb musste sie auch immer spätestens dann raus, wenn wir nicht im Haus waren oder nachts das Haus abschlossen. Sie ist eine Katze, die sich überall mal Futter holt. Und die Nachbarn wussten davon. Sie haben auch gewußt, dass die Katze nicht kastriert ist. Ich wußte das nicht! Ich war es nicht, die sie nicht hat kastrieren lassen. Ich hatte die Besitzer am Tag vor der Geburt angesprochen, die hatten angeblich noch nicht mal bemerkt, dass ihre Katze trächtig ist.

Inzwischen gab es ein Gespräch mit den Nachbarn, sie wissen, dass die Katze bei mir geworfen hat. Aus verschiedenen Gründen wollte ich die Katze mit den Babys nicht bei den Besitzern abliefern. Diese Gründe zu erläutern war nicht notwendig, um auf meine sachliche Fragen, sachliche Antworten zu bekommen. Daher ließ ich das weg.

Ohne da irgendwie beleidigend sein zu wollen und ohne dich angereifen zu wollen, aber Tatsache ist, dass du dich um die Katze gekümmert hast, du hast sie gefüttert, hast sie ins Haus gelassen und hast somit Verantwortung für das Tier übernommen.

Unabhängig von der momentanen Situation eine Bitte:

Füttert keine fremden Tiere, im Zweifelsfall geht es noch schlimmer aus als jetzt. Was wäre denn gewesen, wenn der eigentliche Besitzer gesagt hätte "Na ihr füttert sie ja durch, also könnt ich euch auch so drum kümmern"

Fremde Katzen anzufüttern, die vielleicht anderen gehören, halte ich für sehr kritisch, wenn man nicht bereit ist, die Konsequenzen dafür zu tragen. Dann doch lieber einfangen und ins TH bringen, wenn die Mietz schlecht aussieht, oder sie einfach in Ruhe lassen.


So, nun zu dem eigentlichen Problem:

Die Idee ist nicht schlecht, wenns geht, würd ich aber vorher versuchen, alle zusammen zu lassen.

Habt ihr nicht vielleicht irgendwelche guten Freunde oder Verwante, die ihr für die Zeit eures Urlaubs bei euch wohnen lassen würdet, damit sie sich um die Katzenfamilie kümmert?


Ansonsten, wenn ihr gar niemanden findet, dann wird euch wohl nichts anderes übrig bleiben, als euch mit dem nächsten TH in Verbindung zu setzen. Vielleicht kann das TH die Katzen ja für eure Urlaubszeit aufnehmen.


Ansosten, die Kitten bitte nicht in Einzelhaltung abgeben, Kazten sind sehr soziale Tiere, die Artgenossen, besonders wenn sie noch so jung sind, einfach brauchen. Ein Schutzvertrag mit kleienr Schutzgebühr wär auch nicht verkehrt. damit könntest du sichern,d ass die neue Familie (sofern ihr sie nicht gut genug kennt um euch sicher zu sein) die Katzen kastrieren lässt, sobald diese 6 Monate alt sind (wasl Brüderchen und Schwesterchen zusammen vermittelt werden, dann bitte mit 5 Monaten kastrieren lassen, der lieben Sicherheit willen)


Ich wünsch euch viel Glück, dass ihr eine Lösung findet


LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Kann ich den Katzen draußen an einem geschützten Ort auf der Terrasse oder im Garten einen Katzenkorb machen, in dem sich die Mutter mit ihren dann 8 Wochen alten Babys aufhalten/wärmen kann. Freunde würden morgens und abends Futter hinstellen.
Wenn Du doch Freunde hast, die nach den Katzen sehen können, warum lässt Du sie dann nicht einfach drinnen und lässt sie dort versorgen?:? Ist doch kein Unterschied, ob sie die Katzen auf der Terrasse füttern oder in der Wohnung. Oder verstehe ich da gerade was nicht? Ungeimpfte Kätzchen würde ich jedenfalls nicht rauslassen, die können sich ja sonstwas einfangen...
 
M

Margay

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo 7 M's,
Hab' ich auch drüber nachgedacht. Wir haben allerdings keine Wohnung, sondern ein Haus und ich kann nicht alles Kätzchensicher machen. Ich denke, sie nehmen mir die Bude auseinander oder verletzten sich, wenn sie alleine im Haus sind (Stromkabel, Treppen....) Und die Mama mit den Kätzchen die ganze Zeit in einem Zimmer einsperren, finde ich auch nicht so toll. Ich könnte die Kätzchen natürlich so im Zimmer einsperren, dass die Mama noch rein und raus kann (aus dem Zimmer, nicht aus dem Haus), aber ich finde es auch nicht so toll, dass die Mama dann die ganze Zeit im Haus eingesperrt ist. Wenn Freunde nur zum Füttern kommen, können sie ja nicht die Katze rauslassen in der Hoffnung, dass sie auch gelich wiederkommt. Und die Mama ist halt überhaupt keine Wohnungskatze.

LG Margay



Hallo Lucian,
Ohne da irgendwie beleidigend sein zu wollen und ohne dich angereifen zu wollen, aber Tatsache ist, dass du dich um die Katze gekümmert hast, du hast sie gefüttert, hast sie ins Haus gelassen und hast somit Verantwortung für das Tier übernommen.
... genau deshalb tummle ich mich hier im Forum und versuche eine vernünftige Lösung zu finden...



Ich wünsch euch viel Glück, dass ihr eine Lösung findet
Es zeichnet sich eine Lösung ab:
ein anderer Nachbar, bei dem "unsere" Katze auch schon eine Weile heimisch war (sie ist eben eine treulose Tomate), wird uns ein Kätzchen abnehmen (sie haben bereits einen sehr alten kastrierten Kater). Da ja unsere Mamakatze sich dort auch schon wohl fühlte, werde ich versuchen, die Kitten samt Mama für die Zeit unseres Urlaubes dort unterzubringen. Dann bleibt die Mama in ihrer gewohnten Umgebung und die Kätzchen sind gut versorgt. Hoffentlich klappt's. Wär nur schade, wenn die Mama danach nicht mehr zu uns kommt, sondern drüben bleibt. Aber da kann man dann wohl nicht machen.
Haben Katzenmütter eigentlich auch noch eine "Bindung" zu ihren erwachsenen Kindern? (Weil ja eines dann hier in der Nachbarschaft bliebe...)

LG margay

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo seven,
danke für die beruhigenden Worte. Ich war wirklich auf 180!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Aber trotzdem sind ja die Kitten überhaupt noch nicht geimpft und Freigang wäre viel zu gefährlich.:? Mal abgesehen davon, dass solche Zwerge schnell mal geklaut werden und mit ihrem kindlichen Übermut allen möglichen Gefahren ausgesetzt sind.
Würden sie denn bei dem Nachbarn zuverlässig drinnen bleiben?
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
13
Versucht doch eure Nachberin dazu zu überreden, zwei Kitten zu nehmen

Ein Kitten zu einem alten Kater geht mit hoher Wahrscheinlichkeit schief.

Kitten wollen spielen, spielen und spielen. Ältere Katzen können davon schnell überfordert werden und dann gibt es Gezicke und Gezank. Außerdem wird sich das Kitten vielleicht auch andere unschöne Beschäftigungen (Tapete kratzen) suchen, wenn es sonst nichts zu tun hat.

Bis es kastriert ist (bei Mänchen noch mal 6 Wochen länger) darf das Kitten ja nicht raus. Bis dahin wird ihm wahrscheinlich sehr langweilig sein
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wohin mit Katzenmama und 3 Kitten (8 Wochen) während Urlaub?

Wohin mit Katzenmama und 3 Kitten (8 Wochen) während Urlaub? - Ähnliche Themen

  • Wohin mit Katze bei Krankheit?

    Wohin mit Katze bei Krankheit?: Ich muss demnächst ins Krankenhaus und anschließend zur Reha. Das heißt ich bin ca.11 Wochen nichts Zuhause und kann mich nicht um mein Tier...
  • Wohin mit dem Kätzchen

    Wohin mit dem Kätzchen: Hallo ihr lieben. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich einen Rat brauche. Es handelt sich um eine vermeintlich ausgesetzte oder entlaufende...
  • Catwalk - wie was wohin?

    Catwalk - wie was wohin?: Hey, wir ziehen ja nun um...und ich wollte den Haushaltsraum Katzengerecht gestalten (Mein lieber Herr Freund nennt ihn schon Katzenzimmer :lol:)...
  • Urlaub...wohin mit den Katzen

    Urlaub...wohin mit den Katzen: Hallo, möchte dieses Jahre Ende Juli für 2 Wochen in Urlaub fahren. Die letzten Male war es imm so, dass meine 2 Nachbarinnen meine 2 Kater( 3...
  • Umzug - wohin mit "wilder" Katze?

    Umzug - wohin mit "wilder" Katze?: Hallo, ich hoffe hier ein wenig Hilfe zu bekommen. Wäre jedenfalls nett;). Nachdem der örtliche Tierschutzverein sowie die Gemeinde nichts...
  • Ähnliche Themen
  • Wohin mit Katze bei Krankheit?

    Wohin mit Katze bei Krankheit?: Ich muss demnächst ins Krankenhaus und anschließend zur Reha. Das heißt ich bin ca.11 Wochen nichts Zuhause und kann mich nicht um mein Tier...
  • Wohin mit dem Kätzchen

    Wohin mit dem Kätzchen: Hallo ihr lieben. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich einen Rat brauche. Es handelt sich um eine vermeintlich ausgesetzte oder entlaufende...
  • Catwalk - wie was wohin?

    Catwalk - wie was wohin?: Hey, wir ziehen ja nun um...und ich wollte den Haushaltsraum Katzengerecht gestalten (Mein lieber Herr Freund nennt ihn schon Katzenzimmer :lol:)...
  • Urlaub...wohin mit den Katzen

    Urlaub...wohin mit den Katzen: Hallo, möchte dieses Jahre Ende Juli für 2 Wochen in Urlaub fahren. Die letzten Male war es imm so, dass meine 2 Nachbarinnen meine 2 Kater( 3...
  • Umzug - wohin mit "wilder" Katze?

    Umzug - wohin mit "wilder" Katze?: Hallo, ich hoffe hier ein wenig Hilfe zu bekommen. Wäre jedenfalls nett;). Nachdem der örtliche Tierschutzverein sowie die Gemeinde nichts...